Berliner Immobilienmanagement GmbH BIM

Beiträge zum Thema Berliner Immobilienmanagement GmbH BIM

Politik

Ausschuss gibt grünes Licht
B-Plan-Änderung für neue Feuerwache

Der Bau einer neuen Wache für die Freiwillige Feuerwehr Mahlsdorf (FFW) ist wieder ein Stück näher gerükt. Der Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung hat in einem Beschluss den Bebauungsplan verändert. Seit Jahren schon ist die derzeitige Wache der FFW in der Donizettistraße stark sanierungsbedürftig und erfüllt nur noch eingeschränkt die Anforderungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Eigentlich wäre also dringendes Handeln geboten. Doch die schwierige Suche nach...

  • Mahlsdorf
  • 09.03.21
  • 44× gelesen
Blaulicht
Der Sanierungsrückstau der Polizeiwache an der Cecilienstraße beträgt rund 95 Millionen Euro.

Berlin rüstet Polizeiwache um und auf
Zaunanlage und Heizung der Wache an der Cecilienstraße werden erneuert

Die Polizeiwache an der Cecilienstraße 92 weist einen gewaltigen Sanierungsrückstau auf. Nach einem aktuellen Gebäudescan der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) beträgt er rund 95 Millionen Euro. Diese Summe erscheint umso größer, wenn sie in Relation zu einem anderen Wert betrachtet wird. So stehen zum Abbau des Sanierungsrückstaus aller Polizeiliegenschaften in der Stadt pro Jahr lediglich 28,5 Millionen Euro zur Verfügung. Vom Jahresbudget fließen in den kommenden Monaten weitere...

  • Biesdorf
  • 05.03.21
  • 367× gelesen
Bauen

Senatsbehörde zieht in den Bezirk

Marzahn. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eröffnet eine Außenstelle in der Rhinstraße 46. Ab dem Frühjahr und nach Abschluss von Umbaumaßnahmen sollen 230 Verwaltungsmitarbeiter auf fünf Etagen ihre Büros in der neuen Außenstelle beziehen. Am Hauptsitz in Mitte und in weiteren Berliner Außenstellen herrscht Raumnot. Der Mietvertrag wurde durch die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) bereits im Dezember abgeschlossen und hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Derzeit wird...

  • Marzahn
  • 10.02.21
  • 88× gelesen
Bauen

Ungeklärte Grundstücksfrage
Der Senat sieht keinen Zeitdruck bei der Planung einer neuen Rettungswache

Der Senat plant den Neubau einer Rettungswache, um die nördlichen Bereiche von Marzahn-Hellersdorf besser versorgen zu können. Dies bestätigte Staatssekretär Torsten Akmann (SPD) von der Senatsinnenverwaltung Anfang Januar. Bis August sollte die Grundstückssuche abgeschlossen sein. Davon ist nicht mehr die Rede. Akmann teilte jetzt auf Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (Die Linke) mit, dass die mit der Suche beauftragte Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) noch immer kein als...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.09.20
  • 122× gelesen
Bauen
Das Land Berlin investiert neun Millionen Euro in eine moderne Raumschießanlage am Polizeiabschitt 62 an der Cecilienstraße.
2 Bilder

Schusstraining ohne Gesundheitsgefahr
An der Cecilienstraße entsteht eine moderne Raumschießanlage für die Berliner Polizei

Als Reaktion auf den Skandal um belastete Schießstände hat das Land Berlin im vergangenen Jahr große Investitionen in fünf neue und hochmoderne Schießanlagen angekündigt. Eine davon entsteht an der Polizeiwache des Abschnitts 62 in der Cecilienstraße. Sie soll bis Ende dieses Jahres fertiggestellt sein. Die Schießanlage wird allen Berliner Polizisten zur Verfügung stehen. „Auf die Größe des Landes Berlin bezogen ist es von Vorteil, Fortbildungskapazitäten an verschiedenen Standorten der Stadt...

  • Biesdorf
  • 07.09.20
  • 258× gelesen
  • 1
Bauen
Das Bezirksamt such seit Jahren nach einer Perspektive für das Gut Hellersdorf als Gewerbestandort.

Verkauf von Brache umstritten

Hellersdorf. Der Wohnungsbau soll in Berlin in Zukunft koordinierter ablaufen. Doch das klappt bei Weitem nicht immer, wie das Beispiel der Zossener Straße zeigt. Alles klang recht vielversprechend, als das Bezirksamt im vergangenen Jahr einen Plan vorlegte. Er betraf die Entwicklung eines großen Gebietes südlich der Zossener- bis zur Hellersdorfer Straße. Hier befinden sich unter anderem zwei Flächen aufgegebener Schulen und das Gut Hellersdorf. Es sollte ein Wohngebiet entstehen, kombiniert...

  • Hellersdorf
  • 16.08.15
  • 298× gelesen
Bauen

Bezirksamt will das "Haus der Befreiung" zum Verkauf freigeben

Marzahn. Das Bezirksamt will das "Rote Haus" loswerden. Der Sitz der Erziehungs- und Familienberatung ist marode. Der Standort soll endgültig verlagert werden.Der Name "Rotes Haus" hat keinen unmittelbar politischen Hintergrund. Er bezieht sich im Volksmund auf die Farbe der Fassade des Gebäudes Landsberger Allee 563. In den Unterlagen des Bezirksamtes wird das Gebäude unter "Haus der Befreiung" geführt. Dieses oder ein anderes, damals nahebei stehendes Gebäude war das erste Haus der damaligen...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 212× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.