Alles zum Thema Berliner Luft

Beiträge zum Thema Berliner Luft

Wirtschaft

Wirtschaftskreis ehrt Einsatz für die Nachbarschaft

Lichtenberg. Der Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg (WKHL) hat zum ersten Mal den Preis der Lichtenberger Wirtschaft verliehen – an Elke Schuster von der Bürgerinitiative Berliner Luft. Sie erhielt die Auszeichnung für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement rund um den Bahnhof Hohenschönhausen und darüber hinaus. Der Zusammenschluss bezirklicher Unternehmer würdigte den Einsatz für das gesellschaftliche Miteinander, Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) hielt die Laudatio....

  • Lichtenberg
  • 09.12.18
  • 29× gelesen
Bildung
Margot Lincke-Mardersbacher mit Kindern der Paul-Lincke-Grundschule vor der Büste ihres Großonkels.
10 Bilder

Geburtstagsgeschenk für Paul Lincke: Schüler sangen und säuberten seine Büste

Kreuzberg/Prenzlauer Berg. Am 7. November war der 150. Geburtstag des Komponisten Paul Lincke (1866-1946). Aus diesem Anlass bekam seine Gedenkbüste an der Oranienstraße 64 eine Menge Besuch. Rund 60 Kinder der Paul-Lincke-Grundschule in Prenzlauer Berg tauchten dort am Vormittag mit Schaufeln, Rechen oder Schubkarren auf. Denn der erste Teil des speziellen Ausflugs war ein Arbeitseinsatz. Die Fünftklässler säuberten den Erinnerungsort ihres Schul-Namensgebers und dessen Umgebung. Akribisch...

  • Kreuzberg
  • 08.11.16
  • 263× gelesen
Politik
Tino Oestreich fordert mehr Messstationen.
2 Bilder

Mehr Messstationen für Luftgüte gefordert

Treptow-Köpenick. In ganz Berlin gibt es 16 Stationen des Luftgütemessnetzes BLUME. Im Bezirk befindet sich davon eine einzige. Zu wenig, findet Tino Oestreich von den Linken. „Diese eine Station befindet sich ausgerechnet auf dem Gelände des Wasserwerks am Müggelsee. Dort treten kaum schädliche Emissionen auf, die Messungen machen aus meiner Sicht wenig Sinn“, sagt das BVV-Mitglied der Linksfraktion. Ein Blick in die Durchschnittswerte scheint ihm Recht zu geben. Weist die Station in...

  • Köpenick
  • 09.04.16
  • 128× gelesen
Wirtschaft
Branchenkenner Erlfried Baatz (links) und Geschäftsführer Peter Mier wollen zusammen die Zukunft sichern.

Traditionsfirma setzt wieder mehr auf eigene Produkte

Kaulsdorf. Spirituosenhersteller "Schilkin" ist in Bedrängnis. Mit einem sogenannten Schutzschirmverfahren will er die Insolvenz vermeiden und wieder auf Erfolgskurs kommen.Bei dem Traditionsunternehmen ist seit dem Sommer einiges anders. Die Bänder für die Massenproduktion laufen seltener. Dafür füllen Mitarbeiter öfter Flaschen per Hand ab. "Das bringt unter dem Strich mehr als die Massenproduktion für Discounter", sagt Geschäftsführer Peter Mier. Sein Unternehmen setze wieder mehr auf...

  • Kaulsdorf
  • 30.10.14
  • 410× gelesen