Berliner Mauer

Beiträge zum Thema Berliner Mauer

Politik

Eine Tour auf dem Mauerradweg

Pankow. Zu einer Fahrradtour „Geschichte er-fahren: Die Berliner Mauer in Pankow“ lädt der Kreisverband Bündnis 90/ Die Grünen für Donnerstag, 13. August, ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Mauerpark, Eingang Bernauer Straße. Von dort aus geht es unter Leitung von Stefan Gelbhaar (MdB) und Andreas Otto (MdA) den Mauerradweg entlang Richtung Norden. Vor 59 Jahren, in der Nacht zum 13. August 1961, wurde die Berliner Mauer gebaut. Der Ostteil Berlins wurde abgeriegelt. In Pankow blieben drei...

  • Pankow
  • 31.07.20
  • 53× gelesen
  •  1
Politik
Der noch erhaltene Teil der Hinterlandmauer ist ein Eldorado für Sprayer. Auch unzählige Farbdosen zeugen davon.
  3 Bilder

Vergessene Hinterlandmauer
Stiftung Berliner Mauer und DDR-Museum wollen Relikt unweit der Dolomitenstraße erhalten

Vor 30 Jahren öffnete sich die Berliner Mauer. Zwar sind in den Folgejahren die DDR-Grenzsicherungsanlagen weitgehend abgebaut worden, aber noch immer finden sich Relikte. Manchmal sind es nur kleine Stromverteilerkästen oder Platten eines früheren Postenwegs. Aber es gibt auch noch größere Hinterlassenschaften. Auf ein solches Überbleibsel in Pankow machen die Stiftung Berliner Mauer und das DDR-Museum aufmerksam. Dieses befindet sich unweit der Dolomitenstraße. Das noch original erhaltene...

  • Pankow
  • 14.10.19
  • 387× gelesen
Kultur

Wo einst die Grenze verlief

Pankow. Unter dem Motto „Grenzgebiet und Nasses Dreieck“ veranstaltet die Spaziergangsgruppe im Stadtteilzentrum Pankow am Mittwoch, 13. März, eine Exkursion zum einstigen Berliner Mauerstreifen. Die Teilnehmer können beim Spaziergang durch die Gaillard-, Brehme- und Pradelstraße sowie den Rettigweg von Michael Hinze mehr über die Mauer und ihren Fall erfahren. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Eulen-Apotheke an der Ecke Flora- und Gaillardstraße. Anmeldung unter Tel. 499 87 09 11 oder per E-Mail...

  • Pankow
  • 28.02.19
  • 58× gelesen
Kultur

Wo einst die Grenze verlief

Pankow. „Grenzgebiet und Nasses Dreieck“ ist das Motto einer Führung, die die Spaziergangsgruppe im Stadtteilzentrum Pankow organisiert. Am 12. September können die Teilnehmer bei einer Tour durch die Gaillard-, Brehme- und Pradelstraße sowie den Rettigweg mehr über den einstigen Mauerstreifen und den Mauerfall erfahren. Michael Hinze begleitet fach- und sachkundig durch dieses Gebiet. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Flora- und Gaillardstraße. Anmeldung bei Simone Koschewa unter Tel....

  • Pankow
  • 02.09.18
  • 238× gelesen
Kultur
Beeindruckend: Blick aus der Vogelperspektive auf das Leben in Berlin in den 80er-Jahren.
  2 Bilder

Gewinnen Sie Freikarten für das asisi Panorama "Die Mauer"

Mitte. Mehr als 750 000 Besucher haben bereits das Panorama "Die Mauer" besucht. Das etwa 15 Meter hohe und 60 Meter lange Riesenrundbild von Yadegar Asisi hat sich zu einem festen Ort der Erinnerungskultur für Berliner Geschichte entwickelt. Der Berliner Künstler mit persischen Wurzeln, Yadegar Asisi, hat das Werk im September 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Er verarbeitet darin seine Erfahrungen als Zeitzeuge des Lebens im West-Berlin der 80er-Jahre und sein Aufwachsen in der...

  • Mitte
  • 05.09.17
  • 1.226× gelesen
  •  1
Kultur

Bezirksmuseum zeigt Fotoserien von Theodor Mulka und Gabriela Berndt

Prenzlauer Berg. Das Bezirksmuseum präsentiert in einer neuen Ausstellung zwei bisher unveröffentlichte Fotoserien zum Thema "Berliner Mauer".Die eine Fotoserie stammt vom Amateurfotografen Theodor Mulka. Seit August 1961 fotografierte dieser aus seiner Wohnung an der Nordbahnstraße sowie vom S-Bahnsteig Wollankstraße den Ausbau der Grenzanlage. Er dokumentierte unter anderem wie Hinterhäuser und Seitenflügel für den Bau der Mauer abgerissen wurden. Die zweite Fotoserie stammt von der...

  • Pankow
  • 11.12.14
  • 86× gelesen
Leute
Martin Federlein war fast 20 Jahre Stadtrat im Bezirk.

Martin Federlein war fast 20 Jahre lang Stadtrat in Pankow

Pankow. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seitdem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant, in den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen. Mit einem Artikel über Martin Federlein beendet die Berliner Woche ihre kleine Porträtserie zum Mauerfall.Dass er einmal fast zwei Jahrzehnte lang Stadtrat in seinem Heimatbezirk sein würde, hat Martin Federlein vor 25 Jahren noch nicht geahnt. Er leitete seinerzeit ein Softwareentwicklerkollektiv im Zentrum...

  • Pankow
  • 23.10.14
  • 642× gelesen
Leute

In der DDR konnte Joachim Pohl seine Pläne nicht umsetzen

Pankow. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seitdem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant, in den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen in dieser Stadt. In den kommenden Ausgaben stellt die Berliner Woche einige von ihnen vor.Wie viele andere Menschen in Berlin erinnert sich auch Joachim Pohl noch ganz genau an die Nacht des Mauerfalls. "Ich war abends zu einer Ausstellungseröffnung in Johannisthal", sagt er. "Als ich zu Hause ankam, krakelte...

  • Pankow
  • 16.10.14
  • 282× gelesen
Leute
Sie entwickelte das Konzept für den Kinderbauernhof Pinke Panke und setzte es mit ihren Unterstützern beharrlich um: Annett Rose.

Annett Rose nutzte die Gunst der Stunde und blieb hartnäckig

Pankow. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seitdem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant. In den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen in dieser Stadt. In den kommenden Ausgaben stellt die Berliner Woche einige von ihnen vor.Dass sie ausgerechnet auf dem früheren Mauerstreifen mal einen Kinderbauernhof aufbauen würde, damit hätte Annett Rose vor 25 Jahren nicht gerechnet. Sie war seinerzeit Anfang 20 und studierte Sonderpädagogik. Aber sie...

  • Pankow
  • 07.10.14
  • 379× gelesen
Leute
Ina Lunkenheimer mit ihrem Fotobuch: In einem Wachturm hob sie im März 1990 den Telefonhörer ab - und es meldete sich ein Grenzoffizier.

Ina Lunkenheimer nutzte die Freiheit nach dem Mauerfall

Pankow. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seit dem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant. In den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen in dieser Stadt. In den kommenden Ausgaben stellen wir Ihnen einige davon vor.Als in der Nacht vom 9. zum 10. November 1989 Menschenmassen über die Bornholmer Straße Richtung Westberlin strömten, lag Ina Lunkenheimer schlafend im Bett. "Ich war in der Ausbildung als Kinderdiakonin. Da musste ich sehr früh...

  • Pankow
  • 25.09.14
  • 244× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.