Berliner Original

Beiträge zum Thema Berliner Original

Kultur
Zeig uns deinen Kiez bei Instagram – und gewinne!
4 Bilder

Mit dem schönsten Berlinfoto zum Amazon-Gutschein
Instagram für #kiezentdecker

Wir sammeln Berliner Kieze, so, wie sie wirklich sind – und zwar bei Instagram. Was wir dort bauen: ein Wimmelbild aus dem Leben, voll Schnauze, Liebe und vielleicht ein bisschen Glitzer. Schon über 400 Posts tragen den #kiezentdecker. Auch diese Woche  küren wir unsere Favoriten. Wann schickst du deinen Beitrag ins Rennen? Über 3,7 Millionen Berliner gehen mit ihrem ganz eigenen Blick durch die Stadt. Und du so? Was findest du lustig, schrullig, liebenswert an deiner Gegend? Wir wollen den...

  • Mitte
  • 17.09.19
  • 817× gelesen
  •  5
Leute
Oliver Schulz, wie viele ihn kannten: Von 2003 bis 2016 war er Betreiber des Strandbades.
2 Bilder

Nachruf
Vom Theatermann zum Strandbadbetreiber – zum Tod des Vollblut-Weißenseers Oliver Schulz

Er war eine echte Kiezgröße und vielen als langjähriger Betreiber des Standbades Weißensee bekannt: Oliver Schulz. Vor wenigen Tagen hörte sein Herz auf zu schlagen, ein paar Monate vor seinem 60. Geburtstag. „Oliver war seit einiger Zeit Mitarbeiter bei uns in der Galerie der Brotfabrik“, berichtet Jörg Fügmann, der Geschäftsführer des Kulturzentrums am Caligariplatz. „Als wir uns am Freitag ins Wochenende verabschiedeten, lachten wir noch. Er war gut drauf. Dass er nicht mehr wiederkommen...

  • Weißensee
  • 18.08.19
  • 3.243× gelesen
  •  1
  •  1
Kultur
An einer Litfaßsäule in der Torstraße klebt die Mahnung an ein baldiges Ende.

Berliner Originale
Neuer Betreiber für runde Reklameträger / Alte Litfaßsäulen werden abgebaut

So mancher hat sich schon gewundert: Etliche Litfaßsäulen sind in den vergangenen Monaten von einem Tag auf den anderen verschwunden. Doch an vielen Standorten wurden und werden neue aufgebaut. Bisher durfte die Wall GmbH auf den rund 2500 Berliner Säulen werben. Nun aber hat die Senatsverwaltung nach einer Ausschreibung dieses Recht an die Stuttgarter ILG-Außenwerbung vergeben – für die nächsten 15 Jahre. Bis Ende Juni werden sämtliche Neuköllner Reklameträger abgebaut, genauso wie in...

  • Neukölln
  • 09.05.19
  • 269× gelesen
Leute
"Krücke" steht in Sütterlin-Schrift auf dem Grabstein, ein Rad erinnert an seine große Leidenschaft.

Vier Pfiffe machten ihn berühmt
Reinhold Habisch war der größte Fan des Sechstagerennens

Auf dem St.-Thomas-Friedhof an der Hermannstraße 179 ruht ein Berliner Original: Reinhold „Krücke“ Habisch. Nun haben Azubis des Grünflächenamts sein Ehrengrab wieder in einen ansehnlichen Zustand gebracht. Er sei „populärer als der Oberbürgermeister“, attestierte ihm einst der große Boxer Max Schmeling. Geboren wurde Habisch 1889, vor 130 Jahren. Als Jugendlicher geriet er auf rutschigem Boden unter eine Straßenbahn. Er blieb auf eine Gehhilfe angewiesen, seine Krücke. Damit war der Traum...

  • Neukölln
  • 28.04.19
  • 157× gelesen
Leute
Zur Erinnerung an den Eisernen Gustav
3 Bilder

Mit der Pferdedroschke nach Paris
Vor 88 Jahren hat der "Eiserne Gustav" Geschichte geschrieben

Berlin-Mitte. Wie „Pinselheinrich“ (Maler Heinrich Zille) und der „Hauptmann von Köpenick“ (Schumacher Friedrich Wilhelm Voigt) war auch der „Eiserne Gustav“ ein Berliner Original, aber kein Berliner: Zille stammte aus Radeburg, Voigt aus Tilsit und Gustav Hartmann aus Magdeburg. Gustav Hartmann schrieb wie seine „Kollegen“ Berliner Geschichte, nachdem er sich mit seiner Pferdedroschke auf den Weg nach Paris gemacht hatte. Diese Fahrt sollte eine Aktion gegen den Niedergang des...

  • Mitte
  • 25.06.18
  • 480× gelesen
Kultur

Eine Nacht nur Berlin: Zum Jubiläum geht es zurück zu den Wurzeln

Berlin. Die Lange Nacht der Museen steht am 19. August unter dem Motto „Made in Berlin“. Im Fokus stehen zum Beispiel die Currywurst (Currywurstmuseum), Marlene Dietrich (Museum für Film und Fernsehen), Hauptstadtfußball (Museum Ephraim-Palais) und Berlins schwule Kultur (Schwules Museum). Karten gibt es ab Montag, 24. Juli bis Montag, 7. August, zu 12 statt 18 Euro in den Museen sowie bei S- und U-Bahn. Mit dem Ticket kann man ab 18 Uhr kostenlos den öffentlichen Nahverkehr und die...

  • Wedding
  • 16.07.17
  • 40× gelesen
Leute
Das Mittelalter ist das Metier und der Dreispitz das Markenzeichen von Niels Dettmer, dem Kupferklopfer aus Lichtenrade.

Niels Dettmer versteht sich als "Darstellender Handwerker"

Lichtenrade. Niels Dettmer ist einer der wenigen Handwerker, die noch vor Publikum auf Märkten arbeiten. Der Kupferklopfer aus Lichtenrade mit Lüneburger Wurzeln ist damit auf dem besten Weg zum Berliner Original. Am südlichen Stadtrand ist er das schon.Das Mittelalter ist sein Metier und der Dreispitz sein Markenzeichen. Vor rund sechs Jahren hat der gelernte Koch und heute hauptberuflich im Sicherheitsgewerbe Tätige noch ein Gewerbe als "Darstellender Handwerker" angemeldet. Seitdem tingelt...

  • Lichtenrade
  • 08.09.14
  • 210× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.