Berliner Stadtmission

Beiträge zum Thema Berliner Stadtmission

Soziales
Frisch geduscht: Andreas fühlt sich nach einem Besuch im Hygienecenter wie neu geboren.
5 Bilder

Im Hygienecenter der Stadtmission finden Obdachlose Duschen und Toiletten

Charlottenburg. Von den Haarspitzen bis zu den Zehennägeln wohl gepflegt: Das Hygienecenter am Zoo erwartet dieser Tagen den 1000 00. Besucher. Wer der Bahnhofsmission helfen will, spendet ein ganz banales Gut, von dem man hier kaum genug bekommt: saubere Unterhosen. Die Haare sind noch feucht, seine Brillengläser leicht beschlagen. Alfonso wirft das Handtuch in die Schmutzwäsche, dankt dem Personal mit schüchternem Nicken. Und dann steht er wieder auf der Straße – aber wenigstens frisch...

  • Charlottenburg
  • 22.05.17
  • 1.759× gelesen
Wirtschaft
Porta-Hausleiterin Daniela Wenzlaff, Norbert Weich von der Bernauer Tafel, Bürgermeisterin Dagmar Pohle, Paul Pysall und Alexander Parpart von Kindeswohl Berlin sowie Ute Rastert und Christian Heid von der Berliner Stadtmission freuten sich über die großzügige Unterstützung.
2 Bilder

Porta Möbel zeigt Engagement: Geld- und Sachspenden für soziale Einrichtungen

Mahlsdorf. Mit einer breit angelegten Charity-Aktion zeigte Porta Möbel vor der Eröffnung seines neuen Einrichtungszentrums in Mahlsdorf die große Verbundenheit zum Standort Berlin. Über 30 Organisationen aus dem Großraum Berlin unterstützt das familiengeführte Einrichtungsunternehmen sowohl mit Geld- als auch mit Sachspenden, darunter sind auch Transporter der Marke VW Caddy. Die ersten drei Fahrzeuge wurden nun an die Bernauer Tafel, die Berliner Stadtmission und den Verein Kindeswohl...

  • Mahlsdorf
  • 12.05.17
  • 718× gelesen
Soziales
Im Gespräch: Staatssekretärin Sawsan Chebli (rechts) und Carola Schaaf-Derichs, Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin, und Anke Schinko vom Bereich Logistik und Zustellservice des Berliner Wochenblatt Verlages.
17 Bilder

Jubiläumsbörse im Roten Rathaus

Berlin. Die 10. Berliner Freiwilligenbörse am Sonnabend, 29. April, hat weniger Besucher angezogen als in den Vorjahren. An rund 100 Ständen informierten wieder Vereine, Verbände und Initiativen über vielfältige Möglichkeiten, sich ehrenamtlich in der Hauptstadt zu engagieren. Zur Begrüßung bezeichnete die Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin, Carola Schaaf-Derichs, die Börse als eine Errungenschaft. Mehr als 20 000 Besucher zählte die Veranstaltung seit ihrer ersten Auflage...

  • Mahlsdorf
  • 02.05.17
  • 842× gelesen
Soziales
Bernhard Wigger, der in der Bahnhofsmission mithilft, im Gespräch mit Bürgermeister Reinhard Naumann (li.).

Im Einsatz für die Ärmsten: Tag der offenen Tür war voller Erfolg

Charlottenburg. Gegensätzlicher hätte ein Sonnabendvormittag nicht sein können: Zunächst begrüßte Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) am 22. April den schwedischen König Carl XVI. Gustav und seine Frau, Königin Sylvia von Schweden, dann ging es weiter zum Bahnhof Zoo zur Bahnhofsmission der Berliner Stadtmission. Die hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen. Für Reinhard Naumann kein Pflichttermin: „Ich bin regelmäßig da und wie viele andere unterstütze ich die Bahnhofsmission im Rahmen...

  • Charlottenburg
  • 27.04.17
  • 171× gelesen
Bildung

Mit Gott auf der Spree

Tiergarten. Auch in diesem Jahr nehmen die Berliner Stadtmission und ihr Partner, die Reederei Riedel, Interessierte auf eine etwas andere Dampferfahrt mit. "Mit Gott auf der Spree fahren" heiße, Berlin aus neuer Sicht zu erleben und überraschende Entdeckungen zu machen, versprechen die Veranstalter. Die Fahrten mit Live-Musik finden am 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September und 1. Oktober statt. Abfahrt ist immer um 11 Uhr an der Anlegestelle Haus der Kulturen der Welt,...

  • Tiergarten
  • 24.04.17
  • 44× gelesen
Soziales
Mit den Menschen dort ins Gespräch kommen, wo sie sich aufhalten, ist der Auftrag für Wilhelm Nadolny (vorne) und Sascha Sträßer. So wie hier im Ostbahnhof.
3 Bilder

"Geschenkte Zeit": S-Bahn beauftragt Stadtmission für besondere Obdachlosenhilfe

Friedrichshain. Wer regelmäßig mit der S-Bahn unterwegs ist, wird häufig mit Menschen konfrontiert, die auf der Straße leben. Einige von ihnen verkaufen Obdachlosenzeitungen, andere betteln um Geld. Sie gehören inzwischen zum Inventar. Schwieriger wird es bei Mitfahrern, die oft einen mehr oder weniger apathischen Eindruck machen; deren Auftreten hohen Alkoholgehalt oder den Konsum anderer Drogen nahelegen, von denen eine starke Geruchsbelästigung ausgeht und deren Hinterlassenschaft auf den...

  • Friedrichshain
  • 21.04.17
  • 326× gelesen
Soziales

In diesem Winter keine Kälteopfer: Berliner Stadtmission zieht Bilanz

Moabit. Die Berliner Stadtmission hat Bilanz ihres Kältehilfe-Einsatzes im Winter gezogen. Es war der 24. Winter der Hilfsaktion. Vermehrt waren die Obdachlosen physisch und psychisch krank. Das spendenfinanzierte Kältebusteam unter Leitung von Yannick Büchle (21) war vom 1. November bis zum 31. März jede Nacht von 21 bis 3 Uhr unterwegs. Sie brachten 1000 obdachlose Menschen in Notübernachtungen. „In drei Kälte-Notübernachtungen und einem Nachtcafé hat die Berliner Stadtmission 48 000...

  • Moabit
  • 07.04.17
  • 56× gelesen
  •  1
Leute
Nur noch Gast im Park: Guido Brück schlief sechs Jahre lang im Großen Tiergarten – nun spricht er über die Krise seines Lebens.

Seit Ende der Kältesaison flüchten sich Obdachlose in den Tiergarten

Tiergarten. Fast alle der rund 700 Berliner Notübernachtungsplätze für Obdachlose schließen zum Frühling. Warum der Große Tiergarten jetzt wieder zu den beliebtesten Schlaforten zählt, verrät ein Mann, der lange genug dort lebte. Er führte eine Gruppe der Berliner Stadtmission ins Unterholz. Ein Eichhörnchen linst furchtsam vom Baumstamm herab, kopfüber verkrallt in der grauen Rinde. Es sind Menschen vorgedrungen ins Reich der Tiere. Einer zeigt den anderen, wo es sich im Schoß der Natur...

  • Tiergarten
  • 30.03.17
  • 339× gelesen
Kultur
"Schreib im Vorübergehen ans Tor dir: Gute Nacht!" Bei Bariton Christoph von Weitzel als Obdachloser ist es die Sprühdose.
4 Bilder

Ein Bariton zwischen Reisenden: Christoph von Weitzels „Oper für Obdach“ im Hauptbahnhof

Moabit. 10. März um 11 Uhr: Menschen hasten von und zu den Bahnsteigen. Durchsagen tönen aus Lautsprechern, Räder quietschen auf Gleisen. Inmitten des Lärms und geschäftigen Treibens betritt Christoph von Weitzel die improvisierte Bühne im Mittelbereich des Hauptbahnhofs – für sein ungewöhnliches Projekt. Im Zweistundentakt, viermal an diesem Tag, singt der Bariton aus Mittelfranken eine Kurzinszenierung der Schubertschen „Winterreise“, am E-Piano begleitet von Frank Wasser. Neun Lieder aus...

  • Moabit
  • 17.03.17
  • 402× gelesen
Leute
Ausnahmsweise ohne Schiebermütze: Dieter Puhl bei seiner Ehrung im Roten Rathaus.
6 Bilder

Dieter Puhl bekam das Bundesverdienstkreuz

Charlottenburg. Schutzpatron der Jebensstraße: Dieter Puhl ist nicht nur der Leiter der Bahnhofsmission am Zoo, sondern die Stimme der Obdachlosen in Deutschland. Seine Arbeit brachte ihn zum christlichen Glauben, zu Sympathien und zum Verdienstkreuz. Was können Berliner von ihm lernen? Geld ist nicht alles: Du bist, was du kaufst – gerade in der City West, dem ökonomischen Bizeps Berlins, definiert man sich gerne über das Geldausgeben. Und mit Blick auf jene, die mit Kreativität und Fleiß...

  • Charlottenburg
  • 06.03.17
  • 610× gelesen
Wirtschaft

Stadtmission startet „Job-Navigation für Geflüchtete und Unternehmen“

Moabit. „Das mit den Papieren finde ich in Deutschland ziemlich schwierig“, erzählt Melih Al-Akel. Der junge Syrer, 2014 aus Damaskus nach Deutschland gekommen, ist einer der ersten Teilnehmer des neuen Hilfsprojekts der Berliner Stadtmission „Job-Navigation für Geflüchtete und Unternehmen der Berliner Wirtschaft“. Dass es für Al-Akel mit den leidigen Papieren am Ende funktioniert, dabei hilft Christina Böhrer, eine der vier „Job-Navigatorinnen“. Sie unterstützte den Syrer unter anderem beim...

  • Hansaviertel
  • 04.02.17
  • 298× gelesen
Soziales
In diesem Schlafsack liegt ein Mensch.
2 Bilder

Trotz Kälte draußen bleiben: Manche Obdachlosen wollen in keine Notunterkunft

Friedrichshain-Kreuzberg. Gerade an sehr kalten Tagen wie zuletzt fallen diese Menschen besonders auf. Etwa in manchen Parks, wo sie, bepackt mit ihrer wenigen Habe, auf Bänken oder im Gras sitzen. Auch vor dem Rathaus Kreuzberg haben manche schon ihr Lager aufgeschlagen. Und nicht zu übersehen sind die Obdachlosen auf der Oberbaumbrücke. Ein Schlafsack liegt dort ausgebreitet. Weil er sich ab und zu bewegt, wird deutlich, dass sich in ihm eine Person befindet. Eine Meter weiter steht ein...

  • Friedrichshain
  • 25.01.17
  • 598× gelesen
  •  1
Soziales

5000 Euro für Kältebus

Wedding. Die Alloheim Senioren-Residenzen haben der Berliner Stadtmission einen Spendenscheck über 5000 Euro übergeben. Das Geld kommt dem Kältebus zugute, der Obdachlose versorgt und vor dem Kältetod schützt. Die Alloheim Senioren-Residenzen unterstützen seit fünf Jahren die Berliner Kältehilfe. Gesammelt wird auch jedes Jahr in der Senioren-Residenz in der Schwyzer Straße 7. Alloheim-Manager Oliver Stemmann ist selbst seit fünf Jahren als ehrenamtlicher Kältebusfahrer unterwegs und hilft im...

  • Wedding
  • 24.01.17
  • 44× gelesen
Soziales
Nikolai Poschmann übergab Ute Rastert den symbolischen Scheck.

BFC-Singen ergibt 1000 Euro-Spende

Lankwitz. Das Adventssingen des BFC Preussen im Stadion an der Gallwitzallee erbrachte einen Erlös von 1000 Euro. Vize-Präsident Nikolai Poschmann übergab jetzt einen symbolischen Spendenscheck an Ute Rastert von der Berliner Stadtmission für den Kältebus Berlin. Die Summe setzt sich aus Verkäufen und Spenden zusammen und übertrifft das Ergebnis vom Adentssingen 2015. Poschmann versprach, dass der BFC auch in diesem Jahr wieder ein Adventssingen organisieren wird.

  • Lankwitz
  • 22.01.17
  • 116× gelesen
Soziales
Helene Bode berät mittwochs beim Jesuiten-Flüchtlingsdienst.

Die 81-jährige Helene Bode kümmert sich um Obdachlose und Geflüchtete

Berlin. 40 Jahre lang war Helene Bode Anwältin für harte Fälle. Das schärfte ihr Bewusstsein für die Menschen am unteren Rand der Gesellschaft. Seit mehr als zehn Jahren engagiert sie sich nun in Berlin für Flüchtlinge und Obdachlose. Helene Bode ist eine zierliche Frau, aber die 81-jährige Berlinerin strahlt Größe und Durchsetzungskraft aus. Über 40 Jahre war sie Anwältin mit Schwerpunkt Strafrecht, hat vorwiegend arme Leute vertreten als Pflichtverteidigerin. „Eine meiner ersten Mandanten...

  • Friedenau
  • 29.12.16
  • 965× gelesen
Soziales

Gegen Kälte gut gerüstet

Moabit. Die kalte Jahreszeit hat begonnen. Vielerorts gab es schon frostige Tage. Somit beginnt der Run auf die Schlafplätze für Obdachlose – auch in Moabit. Bis zu 200 Menschen können pro Nacht bei der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, übernachten. Trotzdem reichen die Plätze nicht immer. Denn auch bei wohnungslosen Städtern ist die Innenstadt sehr beliebt. Um möglichst alle Gäste immer passend versorgen zu können, ist die Stadtmission auf Sach- und Geldspenden angewiesen. Häufig...

  • Hansaviertel
  • 24.12.16
  • 34× gelesen
Soziales

Kältehilfe bietet Schlafplätze

Mitte. Kalte Nächte lassen die Nachfrage nach Schlafplätzen für Obdachlose ansteigen. In der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, können bis zu 200 Menschen pro Nacht unterkommen. Sie ist bis 31. März täglich ab 21 Uhr geöffnet. In Evas Haltestelle, Bornemannstraße 7, kommen wohnungslose Frauen unter. Ab 4. Januar gibt es 59 Schlafplätze in der Neuen Chance, Seestraße 49. Wer obdachlose Menschen auf der Straße antrifft, kann den Kältebus der Berliner Stadtmission,  0178 523 58 38, rufen....

  • Mitte
  • 22.12.16
  • 27× gelesen
Politik
Trägt bald auch die blaue Weste: Joachim Gauck bei seinem Antrittsbesuch mit Helferin Sünje und Missionschef Dieter Puhl.

Joachim Gauck traf Obdachlose und Helfer in der Bahnhofsmission

Charlottenburg. Gekrönten Häuptern und Staatschefs hat Bundespräsident Joachim Gauck in seiner Amtszeit oft genug gegenübergestanden. Jetzt bewies er beim Besuch in der Jebensstraße Herz für die ärmsten Bürger – und ist künftig der prominenteste Helfer der Bahnhofsmission am Zoo. Was macht eigentlich Joachim Gauck im kommenden Frühling? Bundespräsident wird er dann jedenfalls nicht mehr sein. Aber dafür ein Menschenfreund der bodenständigsten Art: Aushilfskraft an der Spüle der Bahnhofsmission...

  • Charlottenburg
  • 15.12.16
  • 194× gelesen
Soziales
Bekommt Verstärkung: Der mobile Einzelfallhelfer Ralf Sponholz kümmert sich um vermeintlich hoffnungslose Fälle.

S-Bahn hilft Obdachlosen: Einzelfallhelfer versorgen Problempassagiere

Charlottenburg. Eine besondere Klientel der Berliner S-Bahn genießt ab sofort erhöhte Aufmerksamkeit: Obdachlose. Weil sich Beschwerden über unangenehm riechende Fahrgäste ohne festes Zuhause häufen, reagiert die S-Bahn jetzt mit einer neuen Kooperation. Sie unterstützt die mobilen Einzelfallhelfer der Berliner Stadtmission, die sich um besonders bedürftige Menschen kümmern, mit der Finanzierung einer zusätzlichen Stelle für ein Jahr. Vor allem Obdachlose, die in S-Bahnen fahren, sollen...

  • Charlottenburg
  • 14.11.16
  • 76× gelesen
Soziales
Mit Plakat und Kinospot wirbt die Berliner Stadtmission um Spenden für ihre Kältehilfe.
2 Bilder

Spende Wärme: Berliner Stadtmission startet Kältehilfe

Moabit. Die Temperaturen nähern sich dem Gefrierpunkt. Die Luft riecht nach Schnee. Für obdachlose Menschen wird es jetzt lebensbedrohlich. Die Berliner Stadtmission hat ihre Kältehilfe gestartet. Jeden Abend bis zum 31. März bereiten die Mitarbeiter der Notübernachtung I im Untergeschoss des Stadtmissionszentrums in der Lehrter Straße 68 alles vor. Sie stellen Tische und Bänke auf. Sie bereiten das Essen vor und kochen. Im „Schlafhaus“ rollen sie Isomatten aus und spannen Laken. Draußen auf...

  • Hansaviertel
  • 11.11.16
  • 191× gelesen
Soziales
Eine neue Notübernachtung für Frauen bietet die Arbeiterwohlfahrt an der Petersburger Straße. Robert Schwind, Chef der AWO Spree-Wuhle, und Nadja Stodden, Leiterin der Einrichtung, bei der Eröffnung.
2 Bilder

Knappes Angebot: Kältehilfe bietet mehr als 200 Schlafplätze im Bezirk an

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 1. November öffneten auch in Friedrichshain-Kreuzberg viele Notübernachtungsorte für Obdachlose während der Wintermonate. Bis Ende März stehen im Rahmen der Kältehilfe täglich mehr als 200 Schlafplätze zur Verfügung. Fast die Hälfte davon allerdings voraussichtlich erst ab Ende November. Dann soll, wie schon im vergangenen Jahr, auch die HalleLuja-Tragluftunterkunft der Berliner Stadtmission unweit des Bahnhofs Frankfurter Allee in Betrieb gehen. Dort können rund...

  • Friedrichshain
  • 04.11.16
  • 181× gelesen
Soziales
Ein wegweisender Besuch: Dieter Puhl und Frank-Walter Steinmeier halten Kurs im Sinne von Obdachlosen.

Steinmeier stiftet: Bahnhofsmission erhält 50 000 Euro

Charlottenburg. Versprechen erfüllt: Nur wenige Tage nach seinem Besuch in der Bahnhofsmission beschaffte Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) eine fünfstellige Summe für eine Erweiterung der Hilfeleistung – seinen Europapreis für politische Kultur. Absender: Auswärtiges Amt. Empfänger: die Evangelische Bahnhofsmission Berlin Bahnhof Zoo. Der Anlass: Bekanntgabe einer Spende in Höhe von 50 000 Euro. Die Wirkung: unbändiger Jubel. Als der Brief von Frank-Walter Steinmeier einging, war...

  • Charlottenburg
  • 15.08.16
  • 155× gelesen
Soziales
Blaue Weste statt Schlips: Dieter Puhl gibt Steinmeier das Erkennungszeichen eines jeden Helfers in seinem Hause.
9 Bilder

Außenminister Steinmeier zu Besuch in der Bahnhofsmission

Charlottenburg. Einsatz für Obdachlose – den gibt es im Vatikan ebenso wie in der Bahnhofsmission am Zoo. Jetzt trat deren Leiter Dieter Puhl mit einer besonderen Idee an Außenminister Frank-Walter Steinmeier heran. Endlich Haareschneiden, endlich gewaschene Füße, endlich richtig satt. Es gibt in Berlin viele Arten von Bedürfnissen. Und die Bahnhofsmission am Zoo ist ein Ort, an dem man sie erfüllt. Frank-Walter Steinmeier ist hier kein Unbekannter, stand er doch schon am Ausgabetresen, fuhr...

  • Charlottenburg
  • 01.08.16
  • 400× gelesen
Soziales

Ferien im Erlebniscamp

Moabit. Die Berliner Stadtmission sucht Urlaubspaten für Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien. Eine Woche Urlaub für ein Kind im Alter von acht bis 13 Jahren im Gussower Erlebniscamp kostet 145 Euro, für einen Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren im Jugendcamp Buckow in der Märkischen Schweiz 195 Euro. An- und Abreise sind inbegriffen. Der Aufenthalt wird von der Stadtmission organisiert. Nähere Auskünfte erteilt Stefan Boscheck, Kinder- und Jugendreferent der Berliner...

  • Moabit
  • 27.06.16
  • 19× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.