Berliner Wasserbetriebe

Beiträge zum Thema Berliner Wasserbetriebe

Verkehr
Die Roßstraßenbrücke wird ab Januar komplett, auch für Fußgänger, gesperrt.
4 Bilder

Komplettsperrung ab Januar
Roßstraßenbrücke wird abgerissen

Die Roßstraßenbrücke, die von der Neuen Roßstraße den Spreekanal zur Fischerinsel überquert, wird jetzt wegen denkmalgerechter Komplettsanierung für eineinhalb Jahre gesperrt. Die Arbeiten sollten ursprünglich in diesem Jahr abgeschlossen sein. Immer wieder gab es teilweise Sperrungen, weil die provisorische Leitungsbrücke für die Zeit der Sanierung errichtet werden musste. Zuletzt hatte die Senatsverkehrsverwaltung den Baustart auf der Roßstraßenbrücke für Frühjahr 2018 verkündet. Per...

  • Mitte
  • 11.12.19
  • 876× gelesen
Umwelt
Die Fontänen des Forum-Brunnens am Kanzleramt sprudeln ebenfalls ab 18. April.
2 Bilder

Plakatfirma lässt Brunnen plätschern
Am 18. April startet die Brunnensaison am Neptunbrunnen

Kurz vor Ostern werden die ersten Brunnen angestellt. Im Bezirk bezahlt die Werbefirma Ströer den Betrieb der öffentlichen Wasserspiele. Spätestens ab 2028 werden die Berliner Wasserbetriebe auch Mittes Zierbrunnen betreuen. Mit einem symbolischen Knopfdruck am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus startet Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) gemeinsam mit Ströer-Chef Frank Geßner am 18. April um 13 Uhr die Brunnensaison 2019. Gleichzeitig mit dem Neptunbrunnen wird das Wasser für den Modernen...

  • Mitte
  • 15.04.19
  • 270× gelesen
Umwelt

Wettbewerb der Berliner Wasserbetriebe
Berlins schönstes Gründach

Berlin. Die Berliner Wasserbetriebe suchen Berlins schönstes grünes Dach. Etwa drei Prozent beziehungsweise gut 18 000 der Berliner Dächer sind bereits begrünt, eine Fläche, so groß wie 400 Fußballfelder. Noch bis Montag, 10. September, können Berliner Unternehmen, Vereine, Verbände, öffentliche Einrichtungen und Privatpersonen, die ein eigenes Gründach oder einen Dachgarten besitzen, sich an dem Öko-Wettbewerb beteiligen. Eine Fachjury wählt aus den Einsendungen die fünf besten, aus denen dann...

  • Mitte
  • 27.08.18
  • 242× gelesen
Wirtschaft
Der Neptunbrunnen – im Sommer gern Ort für unangemeldete Wasserschlachten – wird als erster angestellt.

Brunnensaison startet am 29. März am Neptunbrunnen

von Dirk Jericho Mit einem symbolischen Knopfdruck am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus startet Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) gemeinsam mit Ströer-Chef Frank Geßner am 29. März um 12.30 Uhr die Brunnensaison 2018. Gleichzeitig mit dem Neptunbrunnen wird das Wasser für den Modernen Brunnen im Lustgarten, den Brunnen der Völkerfreundschaft auf dem Alexanderplatz, den Forum-Brunnen am Kanzleramt, die Scholle und den Überlaufstein im Lustgarten, den Wappenbrunnen an der Nikolaikirche und...

  • Mitte
  • 25.03.18
  • 515× gelesen
Kultur

Abstimmen über Trinkbrunnen

Berlin. Bis 31. Dezember dieses Jahres lassen die Berliner Wasserbetriebe im Internet über vier neue Standorte für Trinkwasserbrunnen abstimmen. 18 stehen zur Wahl, darunter der Monbijouplatz in Mitte, der Helene-Weigel-Platz in Marzahn, der südliche Tiergarten sowie der Ludwigkirchplatz in Wilmersdorf. Die Abstimmung erfolgt auf www.bwb.de/brunnen-voting. Die Wasserbetriebe unterhalten bisher rund 40 kostenfreie Trinkbrunnen in der Hauptstadt. Das Ergebnis der aktuellen Umfrage veröffentlichen...

  • Marzahn
  • 10.11.17
  • 95× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Wasserbetriebe eröffnen neues Kundenzentrum

Mitte. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben in ihrer Unternehmenszentrale an der Neuen Jüdenstraße ein neues Kundenzentrum eröffnet. In den Räumen können sich die Besucher zu Fragen von A wie Abwasseranschluss bis Z wie Zählerwechsel beraten lassen. Es gibt auch die Möglichkeit, Wasserproben zur Analyse im Labor der Wasserbetriebe in Jungfernheide direkt in Mitte abzugeben. Außerdem finden in regelmäßigen Abständen Informationsveranstaltungen zu Themen wie Wasserqualität, Dichtheitsprüfung...

  • Mitte
  • 03.08.17
  • 473× gelesen
Politik

Kühles an heißen Tagen

Mitte. Mitte soll südlichen Ländern nacheifern. In Italien, Spanien oder Südfrankreich sind sprudelnde Brunnen üblich. Nun sollen auch im Bezirk an besonders belebten Orten wie vor U-Bahnhöfen, in Park- und Sportanlagen oder Geschäftsstraßen und vor „touristischen Hochburgen“ Trinkwasserspender installiert werden. Das Bezirksamt hat mit den Berliner Wasserbetrieben Kontakt aufgenommen. Eine Antwort gibt es noch nicht. Trinkwasserspender für heiße Tage stehen unter anderem am Kurfürstendamm....

  • Gesundbrunnen
  • 23.02.16
  • 29× gelesen
Wirtschaft

Teures Nass: Verband der Grundstücksnutzer verklagt Berliner Wasserbetriebe

Berlin. Das Bundeskartellamt sorgte dafür, dass in Berlin die Trinkwasserpreise gesenkt wurden. Seit 2014 gehören die Wasserbetriebe wieder dem Land Berlin. Dadurch sank auch der Abwasserpreis. Doch nach Ansicht des Verbands Deutscher Grundstücksnutzer sind die Wasserpreise noch immer zu hoch. Einen Grund dafür sieht der Verband darin, dass der Senat eine sehr hohe Rendite kassiert. Diese fließe in den Haushalt und werde nicht an die Berliner weitergegeben. Im Jahr 2014 hatten die...

  • Charlottenburg
  • 09.02.16
  • 245× gelesen
  •  1
Bauen
Solch ein Wasserspender wird im Frühjahr auf dem Spittelmarkt aufgestellt. Insgesamt haben die Wasserbetriebe bisher 27 Gratis-Trinkbrunnen spendiert.

Spittelmarkt erhält einen Trinkbrunnen

Mitte. Im Frühjahr bauen die Berliner Wasserbetriebe (BWB) die nächsten vier Trinkbrunnen in Berlin, an denen sich jeder kostenfrei erfrischen kann. Im zweiten Anlauf hat es auch der Standort Spittelmarkt geschafft. Na also, geht doch. Im zweiten Anlauf stimmten im vergangenen Jahr 6956 Leute für einen Trinkbrunnen am Spittelmarkt. Und schoben so den Standort auf Platz vier der BWB-Brunnenliste. Der Spittelmarkt bekommt jetzt einen Trinkbrunnen; insgesamt vier bauen die Wasserbetriebe in...

  • Mitte
  • 16.01.16
  • 335× gelesen
Bauen

Wasserbecken am BND-Neubau

Mitte. Das größte unterirdische Regenüberlaufbecken planen die Berliner Wasserbetriebe (BWB) direkt neben dem Bundesnachrichtendienst (BND) in der Chausseestraße. 2016 soll der Bau des 30 Millionen Euro teuren Speichers starten. Das Regenüberlaufbecken soll ab 2021 bis zu 17.000 Kubikmeter Wasser aufnehmen. Insgesamt wollen die Wasserbetriebe bis 2020 sogenannte Stauraumkanäle bauen, die 300.000 Kubikmeter Fassungsvermögen haben. Die meisten dieser unterirdischen Bauwerke (230.000 Kubikmeter)...

  • Mitte
  • 05.08.15
  • 190× gelesen
Wirtschaft
Ulrike Franzke und Helmut Rauwald von den Berliner Wasserbetrieben zeigen eine Palette gebräuchlicher Vlies-Produkte, die nicht ins WC gehören.
3 Bilder

Pumpenwürger: Feuchttücher verursachen Millionenschäden bei den Wasserbetrieben

Berlin. Vliestücher erfreuen sich in Küchen und Bädern zunehmender Beliebtheit. Die Feuchttextilien sind saugstark und reißfest. Nach Gebrauch landen sie häufig auch in der Toilette. Und damit beginnt das Problem. Weggespült treiben sie manchmal schon wenige Meter weiter Installateure und Entstörer der Berliner Wasserbetriebe zur Verzweiflung. Denn die nahezu reißfesten Vliese verstopfen Rohre in der Kanalisation und Rechenanlagen in den Klärwerken. Oder sie verwinden sich zu...

  • Mitte
  • 14.07.15
  • 948× gelesen
Bauen
Die Roßstraßenbrücke soll 2017 saniert werden. Derzeit bauen die Wasserbetriebe an ihren Leitungen unter dem Spreearm.
2 Bilder

Roßstraßenbrücke soll 2017 saniert werden

Mitte. Die Roßstraßenbrücke, die von der Neuen Roßstraße den Spreekanal zur Fischerinsel überquert, ist derzeit halbseitig gesperrt. Die Wasserbetriebe sanieren ihre Düker-Schächte. 2017 muss die Brücke komplett gesperrt werden.Autos müssen vor der Roßstraßenbrücke an einer Baustellenampel halten, weil die Brücke halbseitig gesperrt ist. Die Wasserbetriebe setzen zurzeit die beiden Schachtbauwerke des Dükers, die unmittelbar neben den Widerlagern der Roßstraßenbrücke liegen, instand. Ein Düker...

  • Mitte
  • 28.05.15
  • 819× gelesen
Kultur

Bewerben für Song Contest

Berlin. Zum vierten Mal veranstaltet die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag in diesem Jahr ihren Berlin Song Contest. Mitmachen können Sänger, Bands oder Chöre aller Musikrichtungen. Die Teilnehmer müssen allerdings mindestens neun Jahre alt sowie Mieter der Gewobag sein. Unter den Einsendungen wählt eine Jury zunächst die Teilnehmer für einen Vorentscheid aus, der für Ende Juni geplant ist. Die besten fünf bei dieser Veranstaltung kommen ins Finale, das am 29. August im Rahmen des Wasserfests der...

  • Friedrichshain
  • 13.05.15
  • 87× gelesen
Verkehr
Bereits verlegte Gleise an der Kreuzung Chausseestraße mussten wieder ausgebaut werden, weil der Unterbau abgesackt war.

Baupanne auf der Invalidenstraße: Neue Gleise mussten wieder ausgebaut werden

Mitte. Schienen rein, Schienen raus, und wieder rein. Auf der Dauerbaustelle Invalidenstraße hat es eine Baupanne gegeben.Wer am U-Bahnhof Naturkundemuseum aussteigt, muss fast jeden Tag neue Wege gehen. Absperrgitter umzäunen die ganze Kreuzung Invalidenstraße/Chausseestraße. Seit Monaten ist die Kreuzung in Nord-Süd-Richtung gesperrt und schon seit 2011 die Invalidenstraße Dauerbaustelle. Der Senat verlängert die Tramstrecke vom Nordbahnhof bis Alt-Moabit und baut die Invalidenstraße...

  • Mitte
  • 05.03.15
  • 1.188× gelesen
Bauen und Wohnen

Geplatztes Rohr

Ob ein Rohr im Mauerwerk geplatzt ist, kann der Wasserzähler offenbaren. Er würde weiterzählen, obwohl alle Zapfstellen geschlossen sind. Frostschäden an der Anschlussleitung, also an dem Rohr, das von der Straße zum Wasserzähler führt, und am Wasserzähler selbst sollten unverzüglich dem Entstörungsdienst der Berliner Wasserbetriebe unter 0800 292 75 87 gemeldet werden. Darauf weisen die Berliner Wasserbetriebe hin. Vom Auftauen einer eingefrorenen Wasserleitung in Eigenregie raten die...

  • Mitte
  • 22.01.15
  • 66× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.