Bernar Venet

Beiträge zum Thema Bernar Venet

Umwelt
Sträucher weg: der Bogen wirkt freier.

Nur eine einzelne Maßnahme

Schöneberg. Auf dem Mittelstreifen An der Urania mit der Skulptur Arc de 124,5° des französischen Bildhauers Bernar Venet hat sich eine Veränderung ergeben: Das Strauchwerk nördlich des Arc ist entfernt worden. Wie die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) auf Anfrage mitteilt, handele es sich bei der Rodung nur um eine einzelne Maßnahme. Seit über einem Jahr wird diskutiert, wie der Mittelstreifen umgestaltet werden kann, damit die Skulptur besser zur Geltung kommt. KEN

  • Schöneberg
  • 11.03.20
  • 46× gelesen
  • 1
Kultur
Um sie geht es: die Großskulptur Arc de 124,5° des französischen Bildhauers Bernar Venet.

Erst einmal Konzepte
Bei den Bäumen an der Urania will das Bezirksamt nicht vorschnell handeln

Vor einem Jahr schlugen die Wellen hoch: SPD, CDU und FDP setzten ihren BVV-Antrag durch, für eine „angemessene Präsentation“ der Skulptur „Arc de 124,5°“ vor der Urania zweimal vier Bäumen entlang beider Seiten des Kunstwerks zu fällen. Die Bäume stehen bis heute. Christiane Heiß (Grüne), für Straßen und Grünflächen im Bezirk zuständige Stadträtin, hat die Meinung verschiedener Experten und Gremien eingeholt. So meint Stadtbaudirektorin Regula Lüscher, das Kunstwerk des Franzosen Bernar...

  • Schöneberg
  • 18.01.20
  • 137× gelesen
  • 1
Kultur
Suchspiel: Wo ist der Bogen?

"Das Kunstwerk vergammelt"
Kunstwerk "Arc de 124,5°" an der Urania und die Bäume: Grüne wollen Bürgerbeteiligung

Lange war das Thema verschwunden. Doch über die Frage, ob bis zu sieben Platanen und eine Linde gefällt werden sollen, um die Skulptur „Arc de 124,5°“ des französischen Künstlers Bernar Venet an der Urania besser sichtbar zu machen, könnte in diesem Winter wieder leidenschaftlich gestritten werden. Rückblick: Im vergangenen Winter beschloss die BVV die Fällung – gegen die Stimmen von Grünen und Linken. Der Künstler beziehungsweise die französische Botschaft hatten den Wunsch geäußert, den...

  • Schöneberg
  • 06.12.19
  • 219× gelesen
Umwelt
Der Bogen von Bernar Venet ragt aus dem Grün heraus: Spiegelung an der Fassade der Urania.
2 Bilder

Raumstudie statt Baumfällung
Zum Umgang mit der Skulptur vor der Urania ist noch nichts entschieden

Der mit SPD-CDU-FDP-Mehrheit im Februar gefasste BVV-Beschluss enthält einen klaren Auftrag: im Höchstfall acht Bäume sind zu fällen, die übrigen zu erhalten, neue anzupflanzen – für eine angemessene Präsentation der Skulptur Arc de 124,5° gegenüber der Urania. Vor einem halben Jahr drängte die Zeit. Am 1. März begann die Vegetationsperiode. Dann dürfen Bäume, Hecken und andere Gehölze bis zum 30. September nicht abgeschnitten oder "auf den Stock" gesetzt werden. Aber nichts ist passiert....

  • Schöneberg
  • 29.08.19
  • 207× gelesen
Umwelt
Bäume und Bogen: Für die einen gehören sie zusammen, für die anderen nicht.

Baumfällbeschluss nach unzulässiger Absprache?
Grüne verweisen auf Gutachten des bezirklichen Rechtsamts

Es gibt eine neue Entwicklung im Streit um das beabsichtigte Fällen von Bäumen für einen freien Blick auf die Skulptur „Arc 124,5°“ des Franzosen Bernar Venet an der Urania. Im BVV-Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt wurde mitgeteilt, es liege dazu ein Gutachten des Rechtsamts Tempelhof-Schöneberg vor. Laut Marijke Höppner, Fraktionschefin der SPD, ist es den Bezirksverordneten noch nicht zugegangen. Die Grünen-Fraktion aber kennt es offensichtlich schon. Laut ihrem...

  • Schöneberg
  • 07.05.19
  • 120× gelesen
Umwelt
Baum und Bogen im Widerstreit.

Wie weiter mit den Bäumen?
Grüne bringen neuen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung ein

Werden die acht Platanen am Arc 124,5° auf der Mittelinsel vor der Urania in der Vegetationsperiode mit einer Sondergenehmigung gefällt? Oder wird die Zeit bis Ende September genutzt, um zu überlegen, wie das Kunstwerk des französischen Bildhauers Bernar Venet besser sichtbar zu machen ist und die Bäume trotzdem stehen bleiben können? Die Grünen haben für Letzteres einen entsprechenden Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht. Danach soll ein Konzept entwickelt werden,...

  • Schöneberg
  • 21.03.19
  • 52× gelesen
Umwelt
Diese Bäume auf dem Mittelstreifen vor der Urania sollen weg.

Noch stehen die Platanen
Entscheidet am Ende ein Gericht über Fällung der Bäume am Arc de 124,5°?

Die Vegetationsperiode hat begonnen. Und noch stehen sie, die acht Bäume zu beiden Seiten des „Arc de 124,5°“ des französischen Bildhauers Bernar Venets auf dem Mittelstreifen vor der Urania. Der Künstler, die französische Republik, die den Bogen 1987 zur 750 Jahr-Feier der Stadt geschenkt hat, und die Senatskanzlei wollen die Bäume entfernen lassen, um dem Kunstwerk die angemessene Raumwirkung (wieder) zurückzugeben. Seit viereinhalb Jahren bemühe sich der Künstler beziehungsweise sein...

  • Schöneberg
  • 08.03.19
  • 160× gelesen
  • 1
  • 2
Kultur
Nur aus diesem Blickwinkel wirkt Venets Bogen frei.

Platanen sollen gefällt werden
Streit um die teils verdeckte Skulptur auf dem Grünstreifen vor der Urania

Die französische Botschaft und der Regierende Bürgermeister haben das Bezirksamt aufgefordert, bis Ende Februar die Bäume im Umfeld der Skulptur von Bernar Venet auf dem Grünstreifen vor der Urania abzuholzen. Die Grünen im Bezirk waren von Anfang an dagegen. Jetzt ist ihnen die Bundestagsabgeordnete Renate Künast zur Hilfe geeilt. Bei einem Besuch im Herbst hatte der französische Künstler Venet die Verwahrlosung und den Naturwuchs um „L'Arc 124,5°“ bemängelt und pflegerische Maßnahmen...

  • Schöneberg
  • 13.02.19
  • 348× gelesen
  • 1
Umwelt
Künstler und Botschafterin stören die Bäume.

Bäume stören Sicht auf Skulptur
Fällaktion für die Kunst?

Die französische Botschafterin Anne-Marie Descotes, der Künstler Bernar Venet, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sowie der Bildungsverein Urania fordern vom Bezirksamt, für freie Sicht auf die Skulptur „Arc de 124,5°“ Bäume auf dem Mittelstreifen der Straße „An der Urania“ zu fällen. In der Zählgemeinschaft von SPD und Grünen gibt es darüber Streit. In der Grünen-Fraktion ist man der Meinung, „Bäume und Kunst passen wunderbar zusammen“. Hier seien Kunst und Natur...

  • Schöneberg
  • 28.11.18
  • 163× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.