Alles zum Thema Berufsbild

Beiträge zum Thema Berufsbild

Wirtschaft
Die Berufsinformationsmesse für Gesundheit, Pflege und Soziales findet am Wochenende im Palais am Funkturm statt.
3 Bilder

Gute Perspektiven
Messe JOBMEDI Berlin: Berufe in der Gesundheits-, Pflege- und Sozialbranche

Auf der Berufsinformationsmesse für Gesundheit, Pflege und Soziales JOBMEDI Berlin gibt es Angebote an Arbeitsplätzen, Ausbildungsmöglichkeiten und Weiterbildungsmöglichkeiten. Mehr als 130 Arbeitgeber sowie Institutionen wie Vivantes, Charité, über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bis hin zum Karrierecenter der Bundeswehr informieren auf der 8. JOBMEDI Berlin am 23. und 24. November im Palais am Funkturm über Berufsperspektiven in den Wachstumsbranchen Gesundheit, Pflege...

  • Westend
  • 20.11.18
  • 17× gelesen
Bildung
Zu den erfreulichen Aufgaben gehört es für Einrichtungsleiter Luis Rulle, neue Bewohner zu begrüßen.

AUSBILDUNG UND STUDIUM
Karriere im Altenheim: Grundlagen im Pflege- und Gesundheitsmanagement

Bei seiner Berufswahl vor etwa 15 Jahren hätte Luis Rulle jemanden gebraucht, der ihn an die Hand nimmt und sagt, welche Richtung er einschlagen soll. „Doch letztlich musste ich das selbst herausfinden“, erinnert sich der heute 34-Jährige. Und so standen Grafik, Design, Jura und Architektur auf der Liste möglicher Berufe. Erst durch einen Zufall nach dem Abitur entdeckte Luis Rulle beim Zivildienst, dass er in einem sozialen Beruf genau richtig aufgehoben war. Und so absolvierte er eine...

  • Johannisthal
  • 12.10.18
  • 45× gelesen
Jobs und Karriere
Junge Mediziner haben heute das Glück, sich eine Stelle aussuchen zu können. Wer Hausarzt werden will, hat jedoch eine lange Facharztausbildung vor sich.

Bei Schmerzen aller Art: Hausärzte müssen Multitalente sein

Sie sind erster Ansprechpartner bei Schmerzen aller Art: Hausärzte. Manchen Patienten begleiten sie ein Leben lang. Für viele sind sie deshalb mehr als nur Ratgeber in medizinischen Fragen. Sie sind Tröster, Helfer und manchmal auch Sozialarbeiter. "Nicht jeder ist als Hausarzt geeignet", sagt Hans-Michael Mühlenfeld vom Deutschen Hausärzteverband. Wer den Beruf ergreifen will, braucht Einfühlungsvermögen. Der Weg zum Hausarzt ist lang: Zunächst arbeiten junge Ärzte für zwei bis vier Jahre in...

  • Mitte
  • 25.04.16
  • 33× gelesen
WirtschaftAnzeige

Besondere Einblicke: „Tag der Logistik“ am 21. April bei Höffner in Schönefeld

Die Logistik beschäftigt sich mit Transport, Lagerung und Umschlag von Gütern und Personen. Es handelt sich dabei sowohl um einen Wirtschaftszweig, eine Wissenschaft als auch um einen Organisationsbereich. Hinter dem Begriff Logistik verbergen sich komplexe Vorgänge, die dafür sorgen, dass alles zu rechten Zeit am rechten Ort ist. Alle, die darüber mehr erfahren möchten, sollten sich den 21. April vormerken. An diesem Donnerstag findet bei Höffner in Schönefeld/Waltersdorf der landesweite „Tag...

  • Altglienicke
  • 14.04.16
  • 119× gelesen
Jobs und Karriere
Wer wie Anastasia Duckert Industriemechanikerin werden will, braucht in der Regel einen guten Haupt- oder einen Realschulabschluss.

Herrin der Maschinen: Industriemechaniker warten Produktionsanlagen

Der Beruf des Industriemechanikers ist immer noch eine Männerdomäne. Anastasia Duckert ist eine der wenigen weiblichen Azubis in der Branche. Als Kind hat sie sich schon für alles Technische interessiert. Heute arbeitet sie in großen Fabrikhallen mit Maschinen und Produktionsanlagen. Diese müssen entwickelt, gebaut, gewartet, repariert und gesteuert werden. Wie das genau geht, lernt die 21-Jährige von der Pike auf. Sie ist im ersten Ausbildungsjahr bei Siemens in Berlin – als...

  • Mitte
  • 05.04.16
  • 64× gelesen
Jobs und Karriere
Nicht nur hinter der Kamera: Einen Großteil ihrer Zeit verbringen Fotografen am Computer. Das erlebt auch Azubi Daniel Jenczwiobka – hier im Zentrum für fotografische Ausbildung (zffa) in Berlin.
3 Bilder

Künstler hinter der Linse: Fotografen brauchen Ausdauer

Fotografie ist ein Stück weit Handwerk. Doch darüber hinaus brauchen Fotografen ein Gespür für den richtigen Moment. Um ein gutes Bild zu haben, müssen sie im entscheidenden Augenblick auf den Auslöser drücken. Jörg Rothhaar ist seit 20 Jahren Fotograf in Hamburg. Er hat an großen Kampagnen namhafter Firmen mitgearbeitet. Angehenden Fotografen rät er: "Mach ein Praktikum bei dem tollsten Fotografen, den du finden kannst. Wenn du merkst, dass du es nicht lassen kannst, dann werde Fotograf."...

  • Mitte
  • 04.04.16
  • 33× gelesen
Jobs und Karriere
Patricia-Julia Pawlak lernt Industriekauffrau bei der Deutschen Bahn. Für sie ist es ein Traumjob. Denn sie kann den ganzen Tag machen, was sie am liebsten tut: Organisieren!
2 Bilder

Industriekaufleute müssen Organisationskönige sein

Sie kümmern sich für Firmen um den Wareneinkauf, holen Angebote ein und wickeln die Lieferung ab. Ein anderer Schwerpunkt der Arbeit von Industriekaufleuten ist der Bereich Buchhaltung. Keine Frage: Industriekaufleute müssen richtige Organisationskönige sein. Wer die dreijährige Ausbildung zum Industriekaufmann machen will, braucht keinen bestimmten Schulabschluss. 2013 hatten von den Neuanfängern bei den Auszubildenden in der Industrie zwei Drittel (66 Prozent) Abitur, fast ein Drittel (31...

  • Mitte
  • 22.03.16
  • 171× gelesen
Jobs und Karriere
Robert Klawonn ist Hauptmann im Ausbildungszentrum der Holloman Air Force Base.
3 Bilder

Militärische und zivile Laufbahn: Diese Jobs bietet die Bundeswehr

Viele denken: Wer bei der Bundeswehr arbeiten will, muss Soldat werden. Doch das ist nicht so. Es gibt eine militärische und eine zivile Karriere. "Im militärischen Bereich gibt es für jeden Teilbereich, also Heer, Streitkräfte, Luftwaffe, Marine und Sanitätsdienst, verschiedene Laufbahnen", erläutert Karriereberater Marcus Oberländer, Büroleiter im Karriereberatungsbüro Zwickau. Dazu gehören die Mannschafts-, die Unteroffiziers-, die Feldwebel- und die Offizierslaufbahn. Im zivilen Bereich...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 1.576× gelesen
Jobs und Karriere
Behält Hobbysegler im Blick: Stefan Yongsing-Yü trifft als Polizeioberkommissar bei der Wasserschutzpolizei Berlin vor allem auf Menschen in ihrer Freizeit. Das macht die Arbeit angenehm. 
5 Bilder

Mit dem Boot auf Verbrecherjagd: Arbeiten bei der Wasserschutzpolizei

Als am Himmel dunkle Gewitterwolken aufziehen, muss Polizeioberkommissar Stefan Yongsing-Yü kurz vor Dienstschluss noch einmal ran. "Wir müssen schauen, dass keiner mehr auf dem Wasser ist", sagt Yongsing-Yü. Er befürchtet, dass einige es nicht ans Ufer schaffen. Nach einiger Zeit entdeckt er zwei Sportler, die versuchen, ans Ufer zu gelangen. Der Polizeioberkommissar und sein Kollege geleiten die beiden sicher an Land. Yongsing-Yü arbeitet bei der Wasserschutzpolizei in Berlin-Treptow. Er...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 268× gelesen
Jobs und Karriere
Janina Vogel kennt als Berlinerin die Vorzüge der Hauptstadt genau. Als angehende Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei der Agentur Visit Berlin muss sie das auch. Ihr Job ist es, ausländische Touristen in die Stadt zu holen.

Englisch ist Pflicht: Kaufleute für Tourismus müssen verkaufen können

Aachen ist bekannt für seinen prachtvollen Dom, der zum Unesco-Welterbe gehört und für seine Universität. Mehr verbindet der Bürger aber häufig nicht mit der Stadt. Dass sich ein Besuch dennoch lohnen kann, versucht das städtische Tourismusbüro Aachen Tourist Service zu vermitteln. Dort sind Kaufleute für Tourismus und Freizeit gefragt. Auszubildende des Tourismusbüros haben zum Beispiel eine Pauschale für die Eltern der Studenten entwickelt, erzählt Gabriele Philipp. Sie ist beim Aachen...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 56× gelesen
Jobs und Karriere
Die Prägung bei einem Buch vorzunehmen, erfordert Geduld und Geschick. Valerie Abraham macht die Ausbildung zur Buchbinderin.
5 Bilder

Nur für Leseratten: Buchbinder ist ein uraltes Handwerk

Buchbinder arbeiten in Buchbindereien und Verlagen, aber auch in großen Bibliotheken. Sie stellen neben Büchern Kassetten etwa für Münzen oder Parfüms her. Auch in der Reparatur und Konservierung sind Buchbinder tätig. Sie erneuern verschlissene Bücher und restaurieren wertvolle Schriften. "Die Buchbinderei ist ein abwechslungsreicher Beruf. Man muss flexibel sein, immer wieder nach Lösungen für unterschiedlichste Probleme suchen", sagt Frank Dowerg. Er ist Obermeister der Buchbinder-Innung...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 95× gelesen
Jobs und Karriere
Offline statt online: Tim Eckhoff (mittig) spielt auf der Arbeit mit seinen Kollegen oft Brettspiele. Das hilft ihm kreative Ideen für Games zu entwickeln. Er arbeitet als Software Engineer beim  Spieleentwickler Wooga.
2 Bilder

Karriere mit Konsole: Arbeiten in der Spielebranche

Was Tim Eckhoff entwickelt, versüßt vielen die Freizeit. Er arbeitet seit 2013 beim Berliner Spieleentwickler Wooga. Die Firma produziert Games fürs Smartphone. Zuvor hat er Game Design an der Mediadesign Hochschule Berlin studiert: "Das war ein Überblicksstudium, bei dem ich aus jeder Disziplin etwas gelernt habe, mit Spezialisierung am Schluss." In Deutschland gibt es rund 160 Studiengänge mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die angehende Spieleentwickler auf den Einstieg in die Branche...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 64× gelesen
Jobs und Karriere
Wer Luft- und Raumfahrttechnik studiert, beschäftigt sich nicht nur mit Theorie. In Projekten setzen Studenten das Gelernte in die Praxis um – und bauen wie hier an der Universität Stuttgart den Kleinsatellit Flying Laptop.

Der Traum vom Fliegen: Jobs in der Luft- und Raumfahrt

Flugzeuge, Helikopter und Satelliten: Für manche üben sie eine fast magische Faszination aus. Der Traum vom Fliegen ist uralt. Für manchen ist er so groß, dass er die Leidenschaft zum Beruf machen will. Wer ohne Abi in die Luftfahrtindustrie will, kann die zweijährige Schulung zum staatlich geprüften Techniker in der Fachrichtung Luftfahrttechnik machen. Diese Weiterbildung, die an staatlichen Gewerbeschulen kostenfrei ist, können Berufstätige in Vollzeit in zwei bis drei Jahren...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 67× gelesen
Jobs und Karriere
Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen: Als Physiotherapeut hilft Stephan Hinkel Menschen, die etwa Knieprobleme haben und denen deshalb bestimmte Bewegungen schwerfallen.
4 Bilder

Nachwuchs gesucht: Ausbildung zum Physiotherapeuten

Wer sich derzeit für eine Ausbildung zum Physiotherapeuten entscheidet, hat gute Aussichten auf einen Job. Der Branche fehlt es an Fachkräften. Aufgrund des demografischen Wandels steigt auch der Bedarf, erklärt Rainer Großmann vom Deutschen Verband für Physiotherapie. Physiotherapeuten helfen Menschen, denen bestimmte Bewegungen oder Bewegungsabläufe schwerfallen, diese zu erlernen oder sie zu verbessern. Das können Kinder und Jugendliche sein, die mit einem Hohlkreuz kämpfen. Sie...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 142× gelesen
Jobs und Karriere
Von wegen Bürojob: Wer als Großhandelskaufmann arbeitet, ist immer wieder auch im Lager unterwegs.
4 Bilder

In allen Branchen gefragt: Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Sie sind in der Industrie, im Handwerk und im Handel zu finden: Kaufleute im Groß- und Außenhandel werden in fast allen Branchen gebraucht. Und egal welche Fachrichtung Azubis einschlagen: Organisationstalent, Interesse an wirtschaftlichem Handeln, Finanzen und Verkauf sowie Kommunikationsbereitschaft werden vorausgesetzt. "Wir sind gewissermaßen die Zwischenhändler." So beschreibt Mirco Hildebrandt die Aufgabe von Groß- und Außenhandelskaufleuten kurz und prägnant. Hildebrandt, 26, aus...

  • Mitte
  • 04.02.16
  • 72× gelesen
Jobs und Karriere
Jetzt kann das Gericht an den Tisch gehen: Die angehende Köchin Tabea Herkle hat Geschnetzeltes mit Rösti zubereitet.
4 Bilder

Teamplayer gesucht: Ausbildung zum Koch

Streben Jugendliche eine Ausbildung zum Koch an, dürfen sie keine Einzelkämpfer sein. "Wenn bis zu 100 nett angerichtete Essen gleichzeitig fertig sein müssen, das kann Stress pur sein", sagt Tabea Herkle. Sie ist im zweiten Ausbildungsjahr als Köchin im "Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe". Die Essenszubereitung ist dabei nur eine Aufgabe im Job. "Köche müssen heutzutage wirtschaftlich mitdenken, nicht nur in leitender Funktion", erläutert Deborah Schumann. Sie ist Sprecherin des...

  • Mitte
  • 01.02.16
  • 102× gelesen
Jobs und Karriere
Softwareentwickler Thomas Worm beginnt seinen Arbeitstag zwar am Computer, doch insgesamt verbringt er dort nur rund 40 Prozent seiner Arbeitszeit. Worm arbeitet beim Nürnberger Softwareentwickler Datev. Die Brille mit den roten Glasern trägt er aus gesundheitlichen Gründen – er hat eine seltene Augenkrankheit. Foto: Daniel Karmann
3 Bilder

Nichts für Nerds: Softwareentwickler müssen Teamplayer sein

Wer Softwareentwickler werden will, hat die Qual der Wahl: Es führen mindestens zwei Wege zum Ziel. Die erste Möglichkeit ist die klassische duale dreijährige Ausbildung zum Fachinformatiker, mit den Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsentwicklung. Wer über die Hochschule zur Softwareentwicklung kommt, studiert in der Regel Informatik. "Es gibt aber auch Absolventen aus den Bereichen Elektro- und Informationstechnik sowie Physik und Mathematik, die nach dem Studium in die...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 130× gelesen
Jobs und Karriere
Selber Zocken ist nicht: Automatenfachfrau Carmen Popov darf an den Automaten, die sie wartet und repariert, selbst nicht spielen.
4 Bilder

Übernahme fast garantiert: Ausbildung als Automatenfachkraft

Carmen Popov hat Technik immer Spaß gemacht. "Schon früher habe ich lieber mit Vati am Auto herumgeschraubt, als Mutti beim Kochen zu helfen", erzählt die 24-Jährige. Nach dem Abitur wollte Popov nicht studieren. Ihre Mutter arbeitete in einer Spielhalle und machte sie auf den Beruf des Automatenfachmanns aufmerksam. Denn die Spielautomaten müssen regelmäßig gewartet und überprüft werden. Von der Ausbildung zur Automatenfachkraft haben viele noch nie gehört. Die Fachleute sorgen dafür, dass...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 174× gelesen
Jobs und Karriere
Immer ein Lächeln auf den Lippen: Susanne Gier sorgt als Chefstewardess bei der Fluggesellschaft Condor dafür, dass die Gäste sich rundherum wohlfühlen. Foto: Frank Rumpenhorst
4 Bilder

Jetten um die ganze Welt: Flugbegleiter sind ständig auf Achse

Morgens im grauen Berlin starten, und am nächsten Tag barfuß am Strand auf den Malediven laufen: Keine Frage! Der Job des Flugbegleiters kann ganz schön glamourös sein. Wer Langstreckenflüge begleitet, hat am Ankunftsort häufig ein bis zwei Tage Zeit, sich vom Flug zu erholen. Doch allzu leicht sollten angehende Stewardessen und Stewards sich ihren Job nicht vorstellen. "Als Flugbegleiter kümmern wir uns in erster Linie darum, dass sich die Passagiere an Bord wohl und sicher fühlen", sagt...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 339× gelesen
Jobs und Karriere
Die Funktion geht bei orthopädischen Schuhen vor. Trotzdem achtet der angehende Orthopädieschuhmacher Damiano Schilardi darauf, dass die Schuhe die Kunden auch unter modischen Gesichtspunkten zufriedenstellen.
4 Bilder

Platt- oder Senkfuß: Berufsbild Orthopädieschuhmacher

Auf den Berufswunsch Orthopädieschuhmacher kam Damiano Schilardi über seinen Großvater. Er ist gerade am Ende des ersten Lehrjahres. Der Opa war in Apulien Modeschuhmacher. Die Begeisterung für Schuhe lag also in der Familie. Doch zum Job des Großvaters gibt es deutliche Unterschiede: Schilardi hat zum Beispiel bei der Gestaltung nicht so viele Freiheiten. Orthopädieschuhmacher fertigen Spezialschuhe, die Fehlstellungen der Füße ausgleichen. Anders als es die Berufsbezeichnung suggeriert,...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 71× gelesen
Jobs und Karriere
Teilweise sind die Aufgaben mit denen eines Tischlers identisch: Lukas Mühlenstädt fräst eine Vertiefung in ein Brett.
4 Bilder

Körperlich anspruchsvoll: Holzmechaniker produzieren Möbel

Lukas Mühlenstädt hat seine Arbeit schon mit nach Hause genommen. Er hat sich für sein Zimmer ein Bett gebaut. "Das Schöne ist, dass man sich mit Holzmöbeln ein Stück Natur in die eigenen vier Wände holt", sagt der 21-Jährige. Lukas Mühlenstädt befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr zum Holzmechaniker beim Küchenmöbelhersteller Poggenpohl in Herford. Holzmechaniker arbeiten in der Industrie und steuern Produktionsanlagen, mit denen Möbel, Rahmen und sogar Teile von Fertighäusern hergestellt...

  • Mitte
  • 16.12.15
  • 89× gelesen
Jobs und Karriere
Im Service mitanzupacken, gehört für angehende Hotelkaufleute dazu. Später übernehmen die Fachkräfte Managementaufgaben. Dafür müssen sie wissen, wie die Abteilungen funktionieren.
2 Bilder

Service und Direktor: Hotelkaufleute gibt es in fast allen Positionen

Irgendwann ein Hotel leiten – wer davon träumt, ist in der Ausbildung zum Hotelkaufmann nicht verkehrt. Die Fachkräfte sind im Gastgewerbe in vielen Positionen zu finden – sie arbeiten in der Buchhaltung, im Service und mancher schafft es bis in den Chefsessel. Die Ausbildung ist allerdings auch sehr gefragt, beobachtet Elisabeth Köhnke vom Oberstufenzentrum OSZ Gastgewerbe in Berlin. Hotelkaufleute beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit kaufmännischen und organisatorischen Fragen. "Sie...

  • Mitte
  • 14.12.15
  • 116× gelesen
Jobs und Karriere
Stein auf Stein: Tim Staroste ist im zweiten Lehrjahr zum Maurer. Schlechtes Wetter gibt es für ihn nicht, nur unpassende Kleidung.
6 Bilder

Vom Fundament bis zur Decke: Maurer haben vielfältige Aufgaben

Die Arbeit von Maurer Tim Staroste hält im besten Fall Jahrhunderte. Bis ein Bauwerk fertig ist, muss er allerdings richtig hart arbeiten. Auch wenn der Einsatz von Geräten und Maschinen die Arbeitsprozesse erleichtert: Maurer müssen kräftig zupacken. Maurer erstellen nach der Vorgabe von Architekten Wände, Gewölbe und Stützen. Außerdem betonieren sie Fundamente und Decken. Baukörper aus Steinen dichten sie gegen Feuchtigkeit ab. Die Aufgaben sind vielfältig, sagt der Azubi. Er ist inzwischen...

  • Mitte
  • 11.12.15
  • 111× gelesen
Jobs und Karriere
Industriekaufleute sorgen für einen reibungslosen Ablauf im Betrieb. Sie verhandeln beispielsweise mit Lieferanten oder packen auch einmal in der Produktion mit an.

Fachidioten haben es schwer: Industriekaufleute sind gefragt

Fachidioten haben es in dieser Ausbildung schwer. Wer Industriekaufmann werden will, braucht viele Talente. Die Fachkräfte sind in Firmen in fast allen Abteilungen im Einsatz: Sie sitzen im Einkauf und bestellen Rohstoffe und Zubehör, sie arbeiten in der Logistik und kümmern sich etwa um die Lagerung von Produkten. Es gibt sie im Verkauf, genauso wie im Marketing. Kurzum: Sie müssen auf verschiedenen Gebieten viel leisten.Wer sich für die dreijährige Ausbildung interessiert, sollte Spaß an...

  • Mitte
  • 29.09.15
  • 292× gelesen
  • 1
  • 2