Bewässerung

Beiträge zum Thema Bewässerung

Umwelt

Reinickendorfer sollen Straßenbäume gießen

Reinickendorf. Die Grünen im Bezirk rufen die Bevölkerung zum Bewässern der Straßenbäume auf. Pro Gewächs wären bei Trockenheit etwa 30 bis 50 Liter in der Woche nötig, erklärte ihr umweltpolitischer Sprecher Andreas Rietz. Umgerechnet also drei bis fünf Zehn-Liter Gießkannen. Weitere Hinweise biete außerdem die Website www.giessdenkiez.de. Ein Antrag der Grünen verlangt außerdem, dass an Baumscheiben Erdwannen und andere Vorrichtungen das Gießwasser auffangen und für den Baum versickern lassen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.07.20
  • 33× gelesen
Umwelt
Katrin Mirtschink und Christian Friedrich vom Bürgerpark Verein erfreuen sich am Lavendel. Dieser steht mit anderen Duftpflanzen und Kräutern auf der Trockenmauer im Bürgerpark. Doch nicht nur um diese kümmern sich die Vereinsmitglieder.
3 Bilder

Gärtnern im Bürgerpark
Aus Schutthalde wird Streuobstwiese

Unter dem Motto „Pankower Regenwolke“ ruft der Bürgerpark Verein Pankow auch in diesem Jahr dazu auf, Bäume zu wässern. Außerdem gibt es neue Projekte. Bereits vor einem Jahr ging der Verein mit einem solchen Aufruf an die Öffentlichkeit, weil es viel zu trocken war. Mit Blick auf die vergangenen Monate hat sich daran nichts geändert. Es regnete in diesem Jahr bisher viel zu wenig. Deshalb appelliert der Verein an die Pankower, Bäume in ihrem Wohnumfeld zu gießen. Das muss nicht an sieben...

  • Pankow
  • 27.06.20
  • 153× gelesen
Umwelt

Jeder Tropfen hilft den Reinickendorfer Straßenbäumen

Reinickendorf. Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU), bittet die Reinickendorfer um Unterstützung bei der Wässerung der Bäume an Straßen, in Grün-, Park- und Erholungsanlagen: „Wünschenswert ist eine Wassergabe von etwa 100 Litern pro Woche und Baum, aber jeder Tropfen Wasser hilft den Bäumen.“ Nach einem warmen und trockenen Frühjahr sind die Niederschläge wie in den Vorjahren wiederholt zu gering ausgefallen, um das Erdreich und insbesondere die Baumscheiben, mit einer ausreichenden...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 18.06.20
  • 20× gelesen
Umwelt

Ein Trinkbrunnen zum Bewässern

Friedenau. Für die gesamte Pflege und Unterhaltung des Friedrich-Wilhelm-Platzes, der keine Grünanlage, sondern „Straßenland mit Begleitgrün“ ist, stehen dem Bezirksamt im Jahr rund 5300 Euro zur Verfügung. „Daraus müssen Personal- und Sachmittel finanziert werden“, erläutert die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne). Sollte also dieser Sommer wieder zu heiß und zu trocken werden, sieht es mit der Bewässerung auf dem Platz schlecht aus. Derzeit verhandelt das Bezirksamt mit den...

  • Schöneberg
  • 05.06.20
  • 41× gelesen
Umwelt

Pro Baum ein Eimer Wasser

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt bittet die Bewohner des Bezirks, bei der Bewässerung von Bäumen an Straßen und Plätzen zu helfen. Die Situation sei nach zwei trockenen Sommern schon jetzt wieder dramatisch. Sollte sich die Situation nicht bessern, schaffe es das Straßen- und Grünflächenamt nicht, das an jeder Stelle auszugleichen. Einige Eimer Wasser pro Baum und Woche könnten laut Nadja Zivkovic (CDU), Stadträtin für Straßen und Grünflächen, schon ausreichen. Sie empfiehlt langsames...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 02.05.20
  • 74× gelesen
Umwelt

Bäume brauchen jetzt viel Wasser

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt bittet Bürger um Unterstützung beim Gießen der Straßenbäume. Aufgrund der vergangenen Wochen, in denen es kaum geregnet hat, müssen sie bereits zu diesem frühen Zeitpunkt vor dem Vertrocknen geschützt werden. Besonders viel Wasser benötigen neu gepflanzte Bäume. Ihre Wurzeln ragen noch nicht so tief in den Boden, um sich selbst zu versorgen. Optimal sind laut Bezirksamt täglich zwei bis vier Eimer (20-40 Liter) Wasser pro Baum, wöchentlich insgesamt 150...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 24.04.20
  • 24× gelesen
  • 1
Umwelt
Auch auf der Falkenseer Chaussee müssen die nachgepflanzten  Jungbäume wieder getränkt werden.

Grünpfleger gehen jetzt schon auf "Spritztour"
„Trockenstress“ setzt Spandauer Bäumen zu

Der Winter war wieder viel zu trocken und die Straßenbäume dürsten nach Wasser. Darum gehen die Grünpfleger aus dem Rathaus jetzt schon auf „Spritztour“. Kein Schnee im Winter, kaum Regen im Frühjahr: Der Wassermangel macht der Spandauer Vegetation zu schaffen. Besonders viel Wasser aber brauchen vor allem neu gepflanzte Straßenbäume, die bereits austreiben. Deshalb beginnt das Straßen- und Grünflächenamt schon jetzt damit, die Mittelstreifen mit Straßenbäumen und nachgepflanzten Jungbäumen...

  • Bezirk Spandau
  • 20.04.20
  • 288× gelesen
Umwelt

Bäume im Kleistpark wässern

Schöneberg. Im Kleistpark sollen die Hydranten fitgemacht werden, um wenigstens die als Naturdenkmale ausgewiesenen Bäume ausreichend zu wässern, sollte es erneut einen Sommer mit Hitze und Dürre geben. So lautete der Antrag der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und so hat es die BVV beschlossen. Die für Grünflächen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) aber teilt mit, dass die Beregnungsanlage aus den 80er-Jahren irreparabel defekt und eine Reparatur zu kostspielig sei....

  • Schöneberg
  • 27.02.20
  • 25× gelesen
Umwelt

SPD will Bewässerung von Jungbäumen sicherstellen

Steglitz-Zehlendorf. Die SPD-Fraktion fordert vom Bezirksamt, bei Pflanzungen von Jungbäumen auch die Bewässerung sicherzustellen. Dazu hat sie in der Bezirksverordnetenversammlung einen Antrag gestellt. Die Verträge mit den Firmen, die mit den Baumpflanzungen beauftragt werden, sollten entsprechend angepasst und unter anderem Bewässerungsintervalle bei Hitzesommern festgelegt werden. Gleichzeitig soll geprüft werden, ob die Pflege der neugepflanzten Jungbäume von derzeit drei auf fünf Jahre...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 11.01.20
  • 31× gelesen
Umwelt

Bäume haben Durst
Bürger sollen beim Bewässern helfen

Der Sommer hat längst nicht begonnen, da gibt es in Berlin schon wieder Probleme mit der Trockenheit. Das Bezirksamt hat nun in einer Mitteilung die Bürger um Mithilfe beim Bewässern der Bäume gebeten. Vor allem neu gepflanzte Bäume, die besonders viel Flüssigkeit benötigen, würden sonst vertrocknen. „Wir bewässern bereits mit beauftragten Firmen unsere Jungbäume. Trotzdem würde es sehr helfen, wenn Bürger beim Gießen der Straßenbäume helfen, denn sie brauchen zusätzlich Wasser!“, erklärt...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.04.19
  • 218× gelesen
  • 1
Umwelt

Bürger beim Gießen um Hilfe bitten
Bezirksamt hat Pläne für erneuten Hitzesommer

Sollte es wie im vergangenen Jahr auch im Sommer 2019 eine langanhaltende Hitzeperiode geben, wird der Bezirk die Bürger um Hilfe beim Bewässern bitten. Zahlreiche Bäume könnten sonst vertrocknen. Das Grünflächenamt plant, für diesen Fall analog zu den anderen Bezirken eine Pressemitteilung herauszugeben. „Mit dem Hilfeersuchen sind gezielt Jungbäume gemeint, die noch nicht über ein tiefgreifendes Wurzelsystem verfügen und sich somit nicht selber versorgen können“, erklärt die zuständige...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.02.19
  • 58× gelesen
  • 1
Umwelt

Bürger sollen Bäume wässern

Tempelhof-Schöneberg. „Es ist anzunehmen, dass, wie das Potsdamer Institut für Klimawandel schon seit mehreren Jahren immer wieder betont, die Sommer in Berlin und Brandenburg heißer und trockener werden. Entsprechend wäre der jetzige Sommer kein Ausnahmesommer, sondern würde nur eine Tendenz aufzeigen, auf die wir uns einstellen müssen“, erklärt Elisabeth Kiderlen von den Grünen. Die Bezirksverordnete möchte daher künftig bei lang andauernder Hitze- und Trockenheit Bürger um Unterstützung bei...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 22.08.18
  • 37× gelesen
Umwelt
Besonders von der Trockenheit gefährdet sind junge Exemplare: Dieser Straßenbaum scheint nicht zu retten zu sein.
3 Bilder

Gießen, gießen, gießen
Bürger sind zum Bewässern der Bäume aufgerufen

Nicht nur die Menschen ächzen aktuell ob der Hitze, auch Tiere und Pflanzen leiden in diesem Sommer unter hohen Temperaturen und anhaltender Trockenheit. Das Bezirksamt appelliert nun ans „grüne Herz“ der Lichtenberger. Besonders der Vegetation in Stadt und Land macht das Wetter zu schaffen - jungen Bäumen setzt die Trockenheit dabei am meisten zu. Auch wenn Akazie, Ahorn und Co an einem Hang stehen, wenn sie sehr kleine oder gar keine Baumscheiben haben oder der Boden drumherum zu stark...

  • Lichtenberg
  • 10.08.18
  • 203× gelesen
Umwelt
Täglich grüßt das Murmeltier – hier im Volkspark Wilmersdorf. Zwischen 7 und 8 Uhr ist für die Mitarbeiter des Grünflächenamtes die optimale Zeit, um junge Bäume und Staudenbeete vor dem Austrocknen zu schützen.
2 Bilder

Hoffnungsvolle Blicke gen Himmel
Hitzewelle: Bezirk kommt mit Bewässerung des Grüns kaum nach

Die Hitzewelle macht der Pflanzenwelt arg zu schaffen. Das Grünflächenamt des Bezirks kommt trotz zusätzlicher Arbeitskräfte und Finanzspritze des Senats mit dem Wässern des öffentlichen Grüns kaum nach. „Wir müssen Prioritäten setzen“, sagt Leiter Walter Schläger. Dachdecker, Bauarbeiter, Fauna und Flora, alle ächzen unter der andauernden Hitze. Doch während Mensch und Tier aktiv selbst für Abkühlung sorgen können, sind die meisten Pflanzen auf Pflege angewiesen. Die Mitarbeiter des...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.07.18
  • 192× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.