Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Beiträge zum Thema Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Blaulicht
Monika Herrmann, Michael Müller und Andreas Geisel lauschen den Ausführungen der Polizei.

Kotti als Vorbild für den Görli
Mehr Polizei in den Kriminalitätshochburgen zugesagt

Friedrichshain-Kreuzberg war am 22. Oktober das Ziel eines ganztägigen Vor-Ort-Termins des Senats. Ein Programmpunkt: der Besuch des Polizeiabschnitts 53 an der Friedrichstraße. Thema war die Kriminalität im Bezirk, festgemacht an den Brennpunkten Warschauer Brücke, Görlitzer Park und Kottbusser Tor. Am Kotti habe sich die Lage spürbar verbessert, erklärte Polizeidirektor Sascha Eisengräber. Erreicht worden sei das durch konsequentes Vorgehen seiner Beamten, aber auch im Zusammenspiel mit...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 23.10.19
  • 140× gelesen
  •  1
  •  1
Soziales

Sachmittel bei freiwilligem Einsatz
Bezirk fördert Engagement

Wer durch ehrenamtliche Arbeit zur besseren öffentlichen Infrastruktur beiträgt, kann dafür finanzielle Unterstützung beantragen. Der Bezirk vergibt bei solchen Initiativen einen Kostenzuschuss für Sachmittel. Er beträgt voraussichtlich maximal 2000 Euro für ein Projekt. Insgesamt stehen knapp 60 000 Euro zur Verfügung. Sie kommen von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Gefördert werden zum Beispiel Renovierungsarbeiten, die Jugendliche in ihrer Freizeiteinrichtung...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 20.02.19
  • 59× gelesen
Verkehr

Ist die Radbahn machbar?

Kreuzberg. Für ein Teilstück des Projekts Radbahn will die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im kommenden Jahr eine Machbarkeitsstudie ausschreiben. Konkret untersucht werde dabei der Abschnitt zwischen Kottbusser- und Schlesischem Tor, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei der Radbahn handelt es sich um eine Initiative des Vereins „paper planes“. Er hat bereits im Sommer 2017 sein Konzept einer durchgehenden Fahrradverbindung zwischen Bahnhof Zoo und Warschauer Straße...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.12.18
  • 47× gelesen
Sport

"Heimfall" für das Baerwaldbad

Kreuzberg. Das Baerwaldbad wird in den Besitz der öffentlichen Hand zurückgehen. Bisher gehörte es per Erbbaurechtsvertrag dem TSB Berlin. Der Verein ist seit Anfang 2017 insolvent, seitdem ist das Bad in der Baerwaldstraße geschlossen. Die Rückgabe erfolgt, möglicherweise nach einer kurzen Zwischenstation beim Bezirk, an den Senat. Denn die Verantwortlichen in Friedrichshain-Kreuzberg hatten wenig Interesse, die an vielen Stellen marode Immobilie wieder in ihr Eigentum zu nehmen. Erst die...

  • Kreuzberg
  • 19.09.18
  • 557× gelesen
Blaulicht
Rund um den Moritzplatz hat sich schon länger ein weiterer Drogen-Hotspot entwickelt.

Gefahr in der Grünanlage
Kind verletzte sich an HIV-Spritze

Ein fünfjähriger Junge kam am 3. September auf einer Grünfläche an der Stallschreiberstraße mit einer durch das HI-Virus infizierten Drogenspritze in Berührung und hat sich dabei verletzt. Ob er sich auch angesteckt hat, darüber gibt es erst in etwa sechs Wochen Klarheit. Experten verneinen das zwar eher, aber es bleibt zunächst die Ungewissheit und Sorge. Abgesehen von dieser besonderen Gefahr ist das Problem groß genug. Auch weil es nicht das erste Mal ist, dass Kinder mit Drogen oder...

  • Kreuzberg
  • 13.09.18
  • 261× gelesen
Wirtschaft

Liegt Wettbewerbsverzerrung vor?
Kritik an finanzieller Hilfe für das Café Sibylle

Wie berichtet, steuert der Bezirk künftig monatlich 2000 Euro für den Weiterbetrieb des Café Sibylle in der Karl-Marx-Allee bei. Eine Hilfe, die Stadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke) nicht als Subvention, sondern als Obolus für eine Gegenleistung verstanden wissen wollte. Doch es gibt Gegenwind. In den Räumen des Cafés befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte der Allee, die jetzt vom Bezirksmuseum betreut werden soll. Außerdem werde es dort künftig Informationen und Veranstaltungen zum...

  • Friedrichshain
  • 10.09.18
  • 157× gelesen
  •  1
Verkehr
Die beiden Parklets liegen einander gegenüber und unweit einer Kreuzung.
4 Bilder

Pro und contra Parklets
Umfrage zeigt unterschiedliches Stimmungsbild

Seit Mitte März befinden sich zwei sogenannte Parklets in Höhe der Nostitzstraße auf der Bergmanntraße. Sie sollten ein erstes Gefühl dafür vermitteln, in welche Richtung es bei der dort geplanten Begegnungszone gehen soll. Was Anwohner und Besucher von den Parklets halten, wurde im April und Mai bei einer Befragung eruiert. Deren Ergebnisse liegen jetzt vor. Die wichtigste Erkenntnis: Befürworter und Gegner halten sich ungefähr die Waage. Insgesamt haben sich nach Angaben der Agentur...

  • Kreuzberg
  • 29.07.18
  • 315× gelesen
Politik

100 Jahre Frauenwahlrecht

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 12. November 1918 wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Daran soll anlässlich des 100-jährigen Jubiläums in diesem Jahr in Friedrichshain-Kreuzberg erinnert werden, fordert ein Antrag der Grünen-Fraktion in der BVV. Konkret zum einen mit einer Ausstellung im Rathaus Kreuzberg an der Yorckstraße. Sie soll zum Beispiel Frauen aus dem Bezirk vorstellen, die damals zu den ersten weiblichen Abgeordneten in der Berliner Stadtverordnetenversammlung gehört...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 12.07.18
  • 43× gelesen
Sport
Wiedereröffnung des Sportplatzes unter anderem durch Bernd Schultz (links), Vorsitzender des Berliner Fußball Verbandes, und Sportamtsleiterin Michaela Schulte.
3 Bilder

Saniert und im Besitz des Bezirks
Anlage in der Züllichauer Straße ist wieder in Betrieb

Am 3. Juni wurde die Sportanlage in der Züllichauer Straße wieder eröffnet. Gleich am ersten Tag gab es dort vier Punktspiele sowie ein Sommerfest des Fußballvereins Berliner Amateure. Die Anlage war jahrelang in einem desolaten Zustand. Zuletzt drohte sie vollständig gesperrt zu werden, weil ein erhöhtes Verletzungsrisiko befürchtet wurde. Für die dringenden Sanierungsarbeiten wollte der Senat aber erst Geld zur Verfügung stellen, wenn sich der Sportplatz im Besitz des Bezirks und damit...

  • Kreuzberg
  • 04.06.18
  • 279× gelesen
Politik
Erinnerung an die Geschichte hat höchstens vor dem Gebäude Fontanepromenade 15 Platz.

Fontanepromenade 15 wird nur temporärer Erinnerungsort

Die Fontanepromenade 15 sei eine "öffentliche Aufgabe", erklärte die Senatsverwaltung für Kultur. Zumindest was die "Markierung" dieses Ortes betrifft. Denn deutlich ist inzwischen: In dem Gebäude wird es keine ständige Dokumentation und Information zur Geschichte dieses Hauses geben. Der Öffentlichkeit soll der Zugang höchstens an ausgewählten Tagen im Jahr im Eingangsbereich möglich sein. Ein Ergebnis, das vor allem bei der Initiative Gedenkort Fontanepromenade 15 auf Kritik und...

  • Kreuzberg
  • 17.05.18
  • 248× gelesen
Politik
Die meisten Spenden sind zweckgebunden. So auch die insgesamt 1425 Euro zur Unterstützung der Weihnachtspäckchenaktion der Seniorenvertretung. 925 Euro kamen dafür von acht Einzelpersonen, 500 Euro von einer Firma.

Spendable Sponsoren: Friedrichshain-Kreuzberg bekam 2017 fast 200 000 Euro

Til Schweiger, beziehungsweise seine Produktionsfirma, fand sich dieses Mal zumindest nicht unter den namentlich genannten Spendern. Der Schauspieler machte zuletzt regelmäßig einen Futterzuschuss für das Tiergehege im Viktoriapark locker. Aber auch ohne diese Gabe konnte der Bezirk 2017 einen Höchststand an Sponsoringeinnahmen verbuchen. Sie summierten sich auf insgesamt 189 317 Euro und 61 Cent. Zum Vergleich: 2016 waren es nur rund 119 700 Euro. Die Zuwendungen im vergangenen Jahr...

  • Friedrichshain
  • 26.04.18
  • 78× gelesen
Politik

Friedrichshain-Kreuzberg treibt erfolgreich Geld ein

Nackte Zahlen sind die besten Fakten. Hier lauten sie 8,5 beziehungsweise 38,7 Millionen Euro. Die erste Summe steht für den Betrag, der seit 2014 durch ein besseres Forderungsmanagement in der Bezirkskasse landete. Die zweite, ungleich höhere Ziffer markiert die Einnahmen, die das erfolgreiche Geldeintreiben in Friedrichshain-Kreuzberg für die Landeskasse brachte. Forderungsmanagement bedeutet zunächst eine Binsenweisheit, nämlich dass die öffentliche Hand bei säumigen Zahlern hinterher...

  • Friedrichshain
  • 23.03.18
  • 446× gelesen
Soziales

Ein Platz für Wildvögel

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bezirk unterstützt weiter finanziell die Wildvogelstation des Naturschutzbundes Nabu im Forsthaus Wuhletal. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ist jetzt für die Jahre 2018 bis 2020 abgeschlossen worden. In der Station werden verletzte und hilflose Wildvögel gepflegt und so schnell wie möglich wieder gesund in die Natur entlassen. Außerdem können sich dort Bürger und Behörden informieren. Von der Arbeit profitiere auch der Bezirk, sagt Umweltstadträtin...

  • Friedrichshain
  • 08.02.18
  • 20× gelesen
Politik

Am 11. Januar wird geräumt

Kreuzberg. Der Südflügel der Gerhart-Hauptmann-Schule soll am 11. Januar geräumt werden. Das hat das Berliner Landgericht laut mehreren Medienberichten bekannt gegeben. Demnach soll der Gerichtsvollzieher um 8 Uhr an diesem Tag vorstellig werden. In diesem Bereich der ehemaligen Schule halten sich noch knapp 20 Personen auf. Sie hatten sich im Sommer 2014 geweigert, das Gebäude zu verlassen. Im Juli 2017 hatte der Bezirk einen Räumungstitel erwirkt. Parallel dazu gab es Angebote, auch in...

  • Kreuzberg
  • 18.12.17
  • 47× gelesen
Kultur

Mitmachen im Kulturerbejahr

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bezirk soll für das im kommenden Jahr stattfindende Europäische Kulturerbejahr werben und sich daran auch selbst beteiligen. Die BVV stimmte einem entsprechenden Antrag des CDU-Fraktionsvorsitzenden Timur Husein zu, der das gefordert hatte. Aufgerufen zur Teilnahme ist nicht nur die Verwaltung, auch private Träger sowie die gesamte Bevölkerung sollen sich beteiligen. Gewünscht werden Projekte und Aktivitäten, die zum Beispiel einen Bezug zum baulichen oder...

  • Friedrichshain
  • 07.11.17
  • 11× gelesen
Bauen

Bezirk und Senat ringen mit der Bahn um Grundstücke am Markgrafendamm

Friedrichshain. Viel Kohle oder kommunale Daseinsvorsorge? Darum geht es gerade bei der Auseinandersetzung zwischen dem Land Berlin und der Deutschen Bahn. Sie betrifft die Zukunft zweier Grundstücke am Markgrafendamm 24. Die Flächen gehören bisher dem Eisenbahnunternehmen, das sie aber verkaufen will. Und zwar im Rahmen eines Höchstbieterverfahrens. Das hat inzwischen wohl ein Ergebnis zugunsten eines Investors gebracht, der dafür einen kolportierten Betrag um die 14 Millionen Euro auf...

  • Friedrichshain
  • 12.10.17
  • 735× gelesen
Bauen
Das Haus Zossener Straße 18 ist ein aktuelles Beispiel, für das der Bezirk sein Vorkaufsrecht ausgeübt hat.
2 Bilder

Friedrichshain-Kreuzberg als Vorreiter: Senat forciert Vorkaufsrecht

Friedrichshain-Kreuzberg. Zum Erwerb stehende Häuser in Milieuschutzgebieten mit Hilfe des Vorkaufsrechts für die öffentliche Hand zu sichern – das praktiziert der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg seit mehr als einem Jahr. Immer wieder wurde dabei vor allem finanzielle Hilfe der Landesebene eingefordert. Die soll es jetzt geben. Mitte August stellte der Senat ein Konzept für die Regularien solcher Vorkäufe auf und stellt dafür 100 Millionen Euro zur Verfügung. Mit diesem Topf sollen vor allem...

  • Friedrichshain
  • 30.08.17
  • 305× gelesen
  •  1
Sport

Sportplatzkauf perfekt

Kreuzberg. Der Erwerb des Sportplatzes an der Züllichauer Straße durch den Bezirk ist unter Dach und Fach. Wie mehrfach berichtet, gehörte die Anlage bisher der bundeseigenen Immobilienverwaltung BImA. Friedrichshain-Kreuzberg bezahlte dafür knapp 500 000 Euro. Durch den Kauf soll nicht nur der langfristige Bestand der Sportfläche gesichert werden. Er war auch Voraussetzung dafür, um für die dringend nötige Sanierung Geld aus dem Schul- und Sportstättenprogramm des Senats zu bekommen, denn...

  • Kreuzberg
  • 23.05.17
  • 20× gelesen
Soziales

Hilfe unter dieser Nummer: Zehn Jahre Hotline Kinderschutz

Kreuzberg. Am 2. Mai konnte die Hotline Kinderschutz ihren zehnten Geburtstag feiern. Seit ihrem Bestehen sind dort 15 015 Meldungen über mögliche Kindeswohlgefährdungen eingegangen. Sie betrafen 21 281 Minderjährige. In 2855 Fällen wurde umgehend das Jugendamt eingeschaltet. 482 Mal musste der Kindernotdienst selbst sofort aktiv werden. Bei einem Drittel der Anrufer handelt es sich um Nachbarn, Verwandte oder Bekannte der Familien, ein weiteres Drittel kommt von betroffenen Eltern, die sich...

  • Kreuzberg
  • 02.05.17
  • 38× gelesen
Sport

Kaufen und sanieren

Kreuzberg. Noch bis Ende März soll der Kauf des Sportplatzes an der Züllichauer Straße über die Bühne gehen. Das Gelände befindet sich bisher im Besitz der bundeseigenen Immobiliengesellschaft BImA, die es aber loswerden möchte. Friedrichshain-Kreuzberg ist schon lange an einem Erwerb interessiert, denn die Anlage kann nur mit Geld aus der Landeskasse saniert werden, wenn Berlin, beziehungsweise der Bezirk Eigentümer ist. An der Züllichauer Straße muss dringend etwas passieren, weil der...

  • Kreuzberg
  • 27.03.17
  • 29× gelesen
Politik
Monika Herrmann schickt im Sommer 2015 einen Antrag zur regulierten Abgabe von Cannabis an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Auf Landesebene sorgte diese Forderung für heftige Debatten unter den künftigen Koalitionsparteien.
2 Bilder

Beim Kiffen flogen die Fetzen: Was die bisherigen Senatsverhandlungen für den Bezirk bedeuten

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Verhandlungen für einen wohl künftigen rot-rot-grünen Senat gehen jetzt in die entscheidende Phase. Einiges, was die Dreierkoalition vorhat, ist aber bereits einigermaßen nachvollziehbar. In vielen Bereichen betrifft das Friedrichshain-Kreuzberg ganz direkt. Das gilt für das Megathema Wohnungsbau. Hier gab es mehrere, teilweise sich eher widersprechenden Signale. Einerseits sollen die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften in den kommenden fünf Jahren 30 000 neue...

  • Friedrichshain
  • 10.11.16
  • 202× gelesen
Soziales

Geld fürs Ehrenamt: 80 000 Euro sind im Topf

Friedrichshain-Kreuzberg. Bis 29. April können Anträge für die Unterstützung von ehrenamtlicher Arbeit zur Verbesserung der Infrastruktur eingereicht werden. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat dafür dem Bezirk 80 000 Euro zur Verfügung gestellt. Um möglichst viele Ideen zu fördern, liegt der Höchstsatz für ein Projekt voraussichtlich bei maximal 2000 Euro. Das Geld darf ausschließlich für Sachkosten ausgegeben werden. Unterstützt werden zum Beispiel Aktivitäten von Kindern, Eltern,...

  • Friedrichshain
  • 04.04.16
  • 28× gelesen
Politik

Schule wird nicht geräumt

Kreuzberg. Die Besetzer der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule können dort weiter bleiben. Auch das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg entschied gegen die Räumungsandrohung des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg. Dagegen hatten die Bewohner bereits vor dem Verwaltungsgericht geklagt und Recht bekommen. Der Bezirk erhob Einspruch, der jetzt ebenfalls abgewiesen wurde. Das Oberverwaltungsgericht vertrat ebenfalls die Ansicht, dass das ehemalige Schulgebäude keine öffentliche...

  • Kreuzberg
  • 06.10.15
  • 80× gelesen
Politik

Task Force für Flüchtlinge: Wie sich der Bezirk auf den weiteren Zuzug vorbereitet

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Strom von Flüchtlingen nach Deutschland reißt nicht ab. Bis zu 1000 kommen an manchen Tagen nach Berlin. Im Bezirk wurde jetzt eine Task Force gebildet, um die Aufnahme zu organisieren. Das bedeutet, es werden weitere Unterkünfte auch in Friedrichshain-Kreuzberg gebraucht. Bisher gibt es im Bezirk sechs Aufnahmestellen für Flüchtlinge, eine davon, wie berichtet, für unbegleitete Minderjährige. Weitere werden hinzukommen. Auf eine Abfrage des Senats nach...

  • Friedrichshain
  • 17.09.15
  • 272× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.