Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Beiträge zum Thema Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Leute

Biografien als Geschenk

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer noch ein besonderes Geschenk sucht, könnte in der fünfbändigen Edition "Charlotte & Wilma" fündig werden. Die Broschüren aus dem Bezirksamt widmen sich Frauen, die den Bezirk mitgeprägt haben, deren Wirken aber bis heute nicht ausreichend gewürdigt wurde. Erschienen ist inzwischen der sechste Band mit dem Titel "Charly & Wilma". Er nimmt Frauen und Männer in den Blick, die sich unter dem diskriminierenden Paragrafen 175 für die Akzeptanz homosexueller Liebe...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 29.11.21
  • 6× gelesen
Bauen
Am Mahnmal "Gleis 17" soll der Campus entstehen. Die drei Haupthäuser symbolisieren den Davidstern.
2 Bilder

Grünes Licht für den Else-Ury-Campus
Pläne für neues Studierendenensemble am "Gleis 17" liegen öffentlich aus / Baustart frühestens 2025

Direkt neben der Gedenkstätte „Gleis 17“ ist der Bau des Else-Ury-Campus geplant. Die Moses-Mendelssohn-Stiftung will nordöstlich des S-Bahnhofs Grunewald, hinter der Trabener Straße, ein Ensemble von insgesamt vier Gebäuden errichten. Für die Umsetzung wurde vom Bezirksamt jetzt grünes Licht gegeben und die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans beschlossen. Benannt wird der Campus nach der jüdischen Kinderbuchautorin Else Ury, die vor allem durch ihre Nesthäkchen-Reihe bekannt...

  • Grunewald
  • 25.11.21
  • 60× gelesen
Bauen

Post vom Bezirksamt
Bürgerbefragung zum Milieuschutz

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf prüft, ob für die Gebiete Wilmersdorf-West und Brabanter Platz soziale Erhaltungsverordnungen gemäß § 172 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 des Baugesetzbuches erlassen werden können, um die Bewohner des Gebiets vor Verdrängungsprozessen zu schützen. Die soziale Erhaltungsverordnung ist ein städtebauliches Instrument aus dem Baugesetzbuch. In einem sozialen Erhaltungsgebiet (Milieuschutzgebiet) soll die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung geschützt werden....

  • Wilmersdorf
  • 11.11.21
  • 36× gelesen
Bauen
Das leere Mietshaus in der Kantstraße wird zugunsten eines Hotels abgerissen. Die Eigentümerin hatte geklagt.

Vergleich zwischen Bezirksamt und Eigentümerin
Leeres Wohnhaus wird abgerissen

Das Bezirksamt hat sich mit der Eigentümerin der Kantstraße 49 über die künftige Bebauung geeignet. Das Haus wird abgerissen. Das Haus in der Kantstraße steht seit mehreren Jahren leer und ist sanierungsbedürftig, weshalb die Grundstückseigentümerin abreißen und neu bauen wollte. Das Haus liegt aber im Milieuschutzgebiet „Karl-August-Platz“, daher hat der Bezirk hier aus erhaltungsrechtlichen Gründen Bedenken gegen das Bauvorhaben angemeldet. Nach Auffassung der Eigentümerin waren diese aber...

  • Charlottenburg
  • 04.11.21
  • 288× gelesen
Bauen

Mehr Wohnungen gebaut

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Bezirk hat sich der Neubau von Wohnungen mehr als verdoppelt. Diese Bilanz zieht Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne). Demnach wurden zwischen 2017 und 2020 insgesamt 4718 neue Wohnungen gebaut, davon 96 von der öffentlichen Hand. Von 2013 bis 2016 sollen es nur 2294 Wohnungen gewesen sein, darunter keine einzige landeseigene Wohnung. Für den Baustadtrat ist der Zuwachs für den Bezirk "ein großer Erfolg", angesichts der "ursprünglichen Zielvorgabe des Landes...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.10.21
  • 68× gelesen
  • 2
Umwelt

Bäume fällen und neu pflanzen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zugunsten der Verkehrssicherung lässt das Bezirksamt ab Oktober 261 Straßenbäume fällen. 43 Prozent der Bäume sind bereits abgestorben oder absterbend, ein weiteres Drittel ist von Fäule betroffen. Nur 13 Prozent der Fällungen sind Bauvorhaben zuzurechnen. Die Fällliste ist im Internet auf der Webseite des Bezirksamts unter: https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechen/gruenflaechen/artikel.196234.php...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.10.21
  • 26× gelesen
Bauen

130 neue Bänke
Bezirksamt erneuert Bänke in Grünanlagen

Im Bezirk sind in den vergangenen 18 Monaten insgesamt 130 Bänke in Grünanlagen erneuert worden. Weitere 23 Bänke werden bis Jahresende folgen. Ab dem nächsten Jahr wird dann auch im öffentlichen Straßenland mit der Erneuerung und Bestandsergänzung von Bänken begonnen. Aufgrund fehlender personeller und finanzieller Ressourcen hatte das Grünflächenamt jahrelang keine Bänke in den Grünanlagen mehr repariert oder ersetzt. Sie wurden lediglich abgebaut. Jetzt wurde der seit zehn Jahren andauernde...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.10.21
  • 35× gelesen
Wirtschaft
Auch in diesem Jahr gibt es keinen Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg. Tommy Erbe hat ihn wegen der strengen Corona-Auflagen und unkalkulierbarer wirtschaftlicher Risiken abgesagt.
2 Bilder

Kein Glühwein vorm Schloss
Wegen Corona-Auflagen: Veranstalter sagt Weihnachtsmarkt ab

Wegen der strengen Corona-Regeln des Senats zieht Betreiber Tommy Erbe die Notbremse und sagt seinen beliebten Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg ab. Die anderen Weihnachtsmärkte machen wohl trotzdem auf. Einen Glühwein vor der prächtigen Kulisse vorm Schloss Charlottenburg genießen, lecker Stollen knabbern und besinnlichen Bläserklängen lauschen: Nach dem Corona-Aus aller Weihnachtsmärkte im vergangenen Jahr wird es den Budenzauber auch in diesem Jahr nicht geben – zumindest nicht...

  • Charlottenburg
  • 08.10.21
  • 354× gelesen
  • 1
Politik

Es bleibt bei der Sitzverteilung
Wahlamt zählt Stimmen zur BVV-Wahl nach

Nach dem Chaos beim Superwahltag am 26. September hat das Bezirkswahlamt die Stimmbezirke für die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung geprüft. Das Ergebnis bestätigt demnach das vorläufige Wahlergebnis. Berlin hat sich am Superwahltag durch teils chaotische Zustände blamiert. Unstimmigkeiten bei den Wahlergebnissen gab es auch in Charlottenburg-Wilmersdorf. Dort hatte das Wahlamt für die Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung (BVV) für mehrere Urnen- und Briefwahlbezirke identische...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 07.10.21
  • 85× gelesen
  • 1
Politik

Parkraumbewirtschaftung
Was nutzt den Bürgern eigentlich das Ordnungsamt im Alltag? – Teil 3*

Das Gespräch mit dem für das Ordnungsamt zuständigen Bezirksstadtrat A. Herz (CDU) zu Beginn seiner Tätigkeit am 13.2.2017 schloß so: Der Wunsch des Senats an die Bezirke, die „Parkraumbewirtschaftung“ auf den gesamten Innenbereich des S-Bahn-Rings auszudehnen, soll jedenfalls hier nicht stattfinden, denn im September 2007 hatten fast 87 % in einem Bürgerentscheid gegen eine Ausweitung gestimmt (Berliner Zeitung 24.9.2007). Stadtrat Herz: „Ich fühle mich heute, zehn Jahre später, nicht weniger...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 21.09.21
  • 267× gelesen
Bauen

31 Gehwege saniert
Bezirk wird fußgängerfreundlicher

In diesem Jahr hat das Tiefbauamt die Ausbesserung und Sanierung von insgesamt 31 Gehwegbereichen im Bezirk ausgeführt. Ein Teil davon ist noch in der Umsetzung. Damit werde die Gehwegsanierung als kontinuierlicher Arbeitsschwerpunkt auch nach Abschaffung des entsprechenden Sonderprogramms des Landes voll aufrechterhalten, teilt das Tiefbauamt mit. In den nächsten Jahren gibt es zusätzliche Mittel, um die Fußgängerfreundlichkeit zu erhöhen. Einer der Schwerpunkte ist die Grolmannstraße....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 08.09.21
  • 43× gelesen
Soziales

Preise verliehen fürs Ehrenamt

Charlottenburg. Gleich drei Mierendorff-Insulaner sind mit dem diesjährigen Ehrenamtspreis des Bezirks ausgezeichnet worden. Es sind Ursula Lohmann, die im Nachbarschaftstreff Haus am Mierendorffplatz (HaM) Flüchtlingen Deutsch beibringt, Uwe Feld, ebenfalls Ehrenamtlicher im HaM, und Wolfgang Krüger, der im Kleingartenverein Habsburg-Gaußstraße eine "Obst-für-alle-Allee" initiiert hat. Als Anerkennung für so viel Engagement bekam jeder ein Preisgeld von mehreren Hundert Euro. uk

  • Charlottenburg
  • 03.09.21
  • 11× gelesen
Umwelt

Gesund essen – Klima schützen
BioTag am Steinplatz

Mit Workshops, einem regionalen Biomarkt, Musik und Talk können sich Groß und Klein beim BioTag am Steinplatz am 2. September 2021 von 9 bis 16 Uhr über regionale, klimaschonende und ökologische Ernährung informieren. Wie kann ich mit meiner Ernährung das Klima schützen? Wie stellen Bienen Honig her und was hat mein Schnitzel mit dem Regenwald zu tun? Verschiedene Initiativen, Vereine und Erzeuger laden beim BioTag am Steinplatz zu Workshops unter dem Motto „Gesund essen – Klima schützen“ ein....

  • Charlottenburg
  • 01.09.21
  • 18× gelesen
Politik

Solidarisch gegen Hass

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Bezirksamt unterstützt die Berliner Kampagne „Solidarisch gegen Hass“. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) hat dafür im Namen des Bezirksamtes eine Berliner Erklärung unterzeichnet. Darin wird für eine bürgerschaftliche Solidarität im Sinne der freiheitlichen Demokratie, die sich auf die Werte, Prinzipien und rechtlichen Normen der freiheitlichen demokratischen Grundordnung stützt, geworben. Naumann betont, dass das Bezirksamt diese Kampagne gern unterstütze und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.08.21
  • 15× gelesen
  • 1
Politik

Vorkaufsrecht ausgeübt

Charlottenburg. Für 33 Wohnungen in der Mindener Straße/Tegeler Weg wurde das kommunale Vorkaufsrecht zugunsten des städtischen Wohnungsunternehmens Gesobau ausgeübt. „Nach zähen Jahren kaum ohne Bewegung kommt langsam auch Charlottenburg-Wilmersdorf in Schwung. Die Ausübung des Vorkaufsrechts ist eine gute Nachricht für die Mieter, denn für die landeseigenen Wohnungsunternehmen gilt ja weiterhin der Berliner Mietendeckel. Damit sind die Mieter dauerhaft vor Mietenwahnsinn und Verdrängung...

  • Charlottenburg
  • 23.08.21
  • 65× gelesen
Politik

Bezirkswahlen 2021
Wünsch dir was! Vier BVV-Parteien lieben die Wilhelmsaue

Wow! Bürger wünschen sich was – und gleich vier Parteien setzen sich dafür ein! Und das kam so: Am 6.5.2019 trafen sich Anwohner von Wilhelmsaue und Schoelerpark, um einige Anliegen zu besprechen, die sie im Hinblick auf ihre nächste Umgebung hatten. Es ging um nächtlichen Lärm, Radfahrer auf Gehwegen, Blockierung von Straßenübergängen durch Autos sowie deren Abkürzungsverkehr durch die Straße und um den ungepflegten Zustand der Grünanlage. Das teilten sie in einem Schreiben den sechs Parteien...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 18.08.21
  • 212× gelesen
  • 2
  • 2
Umwelt

Müllmengen nehmen zu
Sauberkeit ist teuer

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Bezirk unterhält rund 3,3 Millionen Quadratmeter öffentliche Grünflächen und rund 194.000 Quadratmeter öffentliche Spielplätze. Der Aufwand nur für die Beseitigung von Müll und Unrat (auch Sperrmüll) von diesen Flächen hat bis Ende Mai 2021 den Fachbereich Grünflächen schon über 1.144.000 Euro gekostet. Darin sind die Kosten für die Müllbeseitigung, welche durch die BSR in einigen Parkanlagen geleistet werden, nicht enthalten. Ein Rückgang dieser Vermüllung ist...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 17.08.21
  • 21× gelesen
  • 1
Bauen

Infoabend zum Städtebau

Charlottenburg-Nord. Das Bezirksamt lädt am 24. August zum Infoabend im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Nachhaltige Erneuerung Charlottenburger Norden“ ein, und zwar von 17.30 bis 19.30 Uhr in die Helmuth-James-von-Moltke-Grundschule am Heckerdamm 221. Mitarbeiter der Verwaltung geben Antworten auf Fragen wie: Wie kommt der Bau der Grünverbindung zwischen Halemweg und Popitzweg voran? Wann wird der Spiel- und Bolzplatz am Klausingring fertiggestellt und welche Projekte werden im nächsten...

  • Charlottenburg-Nord
  • 13.08.21
  • 17× gelesen
Wirtschaft
Diese "wilden" Zeiten sind nun vorbei. So sah der alte Thaimarkt im Preußenpark aus.

Vom Picknick zum Dauerbetrieb
Offizieller Thai-Streetfoodmarkt im Preußenpark eröffnet

Berlin hat einen festen „Thai-Streetfoodmarkt“. Eröffnet hat er jetzt im Preußenpark von Freitag bis Sonntag. Er beibt bis Ende Oktober. Angekündigt war es schon länger. Aus den provisorischen Garküchen auf der sogenannten Thai-Wiese im Preußenpark sollte ein fester Thai-Streetfoodmarkt werden. Nun hat der Markt offiziell von Freitag bis Sonntag geöffnet. Das teilte das Bezirksamt jetzt mit. Pandemiebedingt wird es zunächst nur 30 der geplanten 60 Verkaufsstände geben.Die Zahl der Besucher, die...

  • Wilmersdorf
  • 05.08.21
  • 140× gelesen
Politik

Die Berliner warten weiter
Bürgerämter 2 Stunden länger geöffnet

Seit 1. August sind die drei Bürgerämter 37 statt wie bisher 35 Stunden pro Woche geöffnet. Termine müssen aber weiterhin vereinbart werden. Für eine Sprechstunde am Sonnabend fehlt das Personal. In den Bürgerämtern ist die Nachfrage nach Terminen weiterhin hoch. Mitunter müssen die Bürger mit wochenlangen Wartezeiten für Dienstleistungen wie etwa der Verlängerung ihres Personalausweises rechnen. Im Bürgeramt am Hohenzollerndamm zum Beispiel gibt es bis September keinen freien Termin. Um das...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 02.08.21
  • 31× gelesen
Umwelt

Stadtbäume bewässern

Charlottenburg-Wilmersdorf. Dank der Aktion „Rettet unsere Bäume“ von Grüner Liga Berlin und Spreequell können Berliner ein kostenfreies Gießpaket, bestehend aus einem Gießsack und einer Gießkanne erhalten, um hitzegeplagte Bäume vor der eigenen Haustür vor Schäden zu bewahren. Das Bezirksamt unterstützt diese Aktion. Auf der Aktionswebseite (www.RettetUnsereBaeume.GrueneLiga-Berlin.de) wird erklärt, wie Stadtbäume sinnvoll bewässert werden und wie man ein Gießpaket erhalten kann. Um die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 31.07.21
  • 15× gelesen
Kultur

Spaziergänge am Steinplatz

Charlottenburg. Musik, Theater, Kunst, Politik und Wissenschaft prägen den Kiez westlich des Bahnhofs Zoo seit 150 Jahren. Sein Mittelpunkt ist der Steinplatz. Und genau den will das Bezirksamt auf Stadtspaziergängen in diesem Sommer wieder näher vorstellen und „lesbar“ machen. So geht es am 14. August um das Thema „Reformer, Rassisten, Revolutionäre – Politik um den Steinplatz“. Beginn ist um 11 Uhr. Wiederholt wird der thematische Spaziergang am 4. September ab 14 Uhr. Um Weltliteratur und...

  • Charlottenburg
  • 29.07.21
  • 18× gelesen
Bauen

Blamable Bilanz beim Neubau
Linke kritisieren Mangel an bezahlbarem Wohnraum

Im Bezirk wurden seit 2017 rund 3000 neue Wohnungen gebaut. Mehrheitlich bauten Private. „Eine blamable Bilanz“, sagen die Linken. Zwischen 2017 und 2019 bekam der Bezirk rund 3000 neue Wohnungen. Davon die meisten von privaten Unternehmen (2726). Landeseigene Unternehmen bauten 30 Wohnungen und damit nur etwas mehr als ein Prozent. Das geht aus der Antwort des Bezirksamtes auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor. „Nur jede hundertste Wohnung wurde von einem öffentlichen Unternehmen gebaut....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.07.21
  • 66× gelesen
  • 1
Politik

Keine Eigentumswohnungen
Bezirksamt gewinnt Klage um Milieuschutzgebiet

Das Verwaltungsgericht Berlin hat die Umwandlung in Eigentumswohnungen in dem Wohnhaus Schillerstraße 84 untersagt. Ein wichtiger Erfolg für das Bezirksamt, urteilt die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Haus liegt in der Nähe des Quartiers Karl-August-Platz, das neben drei weiteren – Alt-Lietzow, Jungfernheide und Richard-Wagner-Straße – seit Juni als Milieuschutzgebiet, offiziell soziales Erhaltungsgebiet, festgelegt ist. Der Eigentümer...

  • Charlottenburg
  • 15.07.21
  • 50× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.