Bezirksdenkmalrat Treptow-Köpenick

Beiträge zum Thema Bezirksdenkmalrat Treptow-Köpenick

Bauen
Der markante Peter-Behrens-Turm trägt noch das Firmenschild der Vorbesitzer.
  4 Bilder

Große Pläne für das "Behrens-Ufer"
Neuer Eigentümer DIE AG will das Gelände zukunftsträchtig entwickeln

Nach der Schließung der Bildröhrenproduktion durch Samsung vor 15 Jahren war es um das ehemalige Werk für Fernsehelektronik am Spreeufer in Oberschöneweide ruhig geworden. Nun gibt es Pläne für eine Aufwertung des Areals. Im Mai 2019 hatte der damalige Eigentümer, die irische Comer Group, das zehn Hektar große Gelände verkauft. Neuer Besitzer ist die Deutsche Immobilien Entwicklung AG (DIE AG). Und die hat im Gegensatz zu den Iren, die nur auf eine Gelegenheit zum gewinnbringenden...

  • Oberschöneweide
  • 11.06.20
  • 747× gelesen
Umwelt
Im Mai 2011 wurden die über 120 Jahre alten Platanen erstmals beschnitten.
  2 Bilder

Bezirk kämpft um seine Platanen
Baumarbeiten im Gartendenkmal Treptower Park von Mitte Oktober bis Mitte Dezember

Um 1880 wurden im Treptower Park 1000 Platanen gepflanzt. Rund 600 von ihnen bilden das Gründach der Straßen Puschkinallee, Alt-Treptow und Am Treptower Park. Jetzt müssen sie erneut beschnitten werden. Seit 2011 kämpft das zuständige Bezirksamt mit erheblichem finanziellen Aufwand – rund zwei Millionen Euro – um die Zukunft der für den Treptower Park charakteristischen Bäume. Die waren inzwischen im oberen Bereich ineinander gewachsen, Pilzbefall setzte ihnen zu. Deshalb gab es 2011 bei...

  • Alt-Treptow
  • 05.10.19
  • 746× gelesen
Leute
Helmut Engel (1935-2019).

Trauer um Helmut Engel
Der frühere Landeskonservator ist verstorben

Professor Helmut Engel ist tot. Der frühere Landeskonservator und Wahlrahnsdorfer starb am 19. September. Helmut Engel stammte aus Niedersachsen. Er hatte in Göttingen Kunstgeschichte studiert und promoviert. Nach ersten Tätigkeiten als Denkmalpfleger im Regierungsbezirk Hildesheim wechselte er 1972 als Landeskonservator ins damalige West-Berlin. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2000 wirkte er 28 Jahre lang als Berlins oberster Denkmalpfleger. Nach dem Untergang der DDR zog Engel mit...

  • Rahnsdorf
  • 24.09.19
  • 319× gelesen
  •  1
Bauen
Mit einem Greifer wird das erste Obegeschoss abgerissen. Teile sollten eigentlich erhalten bleiben.
  3 Bilder

Gesellschaftshaus ist verloren
Bei Abbrucharbeiten wurden Festlegungen der Denkmalschutzbehörde ignoriert

Eine rund 100 Jahre alte Grünauer Gaststätte ist jetzt Geschichte. Beim vom Bezirk genehmigten Teilabriss an der Brandruine des Gesellschaftshauses gingen die Bauleute deutlich über das genehmigte Maß hinaus. Bereits am 23. Juli, wenige Tage nach dem Brand, bei dem ein Teil der Gaststätte stark beschädigt wurde, hatte die Untere Denkmalschutzbehörde des Bezirks einen Teilrückbau genehmigt. Darin war festgelegt worden, welche Gebäudeteile erhalten werden müssen. Unter anderem, dass die...

  • Grünau
  • 07.08.19
  • 439× gelesen
Wirtschaft
Die Aufkleber dominieren die Ansicht des Luisenhains.
  3 Bilder

Streit um Müllbehälter, die Zweite
Berliner Stadtreinigung tauscht Papierkörbe im Luisenhain erneut aus

Für ein paar Tage hatte die Parkanlage Luisenhain ein paar zusätzliche Farbtupfer. Allerdings nicht durch Stiefmütterchen und andere Frühlingsblumen, sondern durch orangefarbig beklebte Papierkörbe der Berliner Stadtreinigung. „Und dabei gab es bereits 2016 nach einem ähnlichen Streit einen Kompromiss, und die BSR hatte die mit riesigen orangen Bauchbinden markierten Papierkörbe ausgetauscht und mit dezenten Aufklebern versehen. Schließlich ist der Luisenhain ein Gartendenkmal und die...

  • Köpenick
  • 29.03.19
  • 181× gelesen
  •  1
Bauen
Die Postkarte von 1938 zeigt die ursprüngliche Farbgebung.
  3 Bilder

Denkmalpflegeplan für Strandbad Müggelsee erstellt

In wenigen Wochen geht die Restaurierung des Strandbads Müggelsee in die heiße Phase. Mitte März soll es dazu eine Bürgerversammlung geben. Ein Denkmalpflegeplan liegt bereits vor. Erstellt hat ihn das Unternehmen Alexandra Restaurierungen im Auftrag des Bezirks. Bei der Tagung des Bezirksdenkmalrats Anfang Januar wurde der Plan zur Kenntnis genommen und über die künftige Farbgebung der historischen Bauten debattiert. „Eine Ansichtskarte von 1938 aus dem Heimatmuseum zeigt die historische...

  • Rahnsdorf
  • 01.02.18
  • 490× gelesen
  •  1
Bauen
Stefan Förster ist Vorsitzender des Bezirksdenkmalrats.
  2 Bilder

Bezirksdenkmalrat berufen: Interview mit dem Vorsitzendem Stefan Förster

Treptow-Köpenick. Am 21. April hat sich der neue Denkmalrat gebildet. Die zwölf vom zuständigen Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) berufenen ehrenamtlichen Mitglieder haben erneut Stefan Förster zum Vorsitzenden gewählt. Berliner-Woche-Reporter Ralf Drescher sprach mit ihm. Welche Aufgaben hat das Gremium? Stefan Förster: Wir nehmen zu Denkmalschutz und Denkmalpflege in Treptow-Köpenick Stellung und beraten den Bezirk auch in diesen Fragen. Bei uns landen aber auch Anfragen von Bürgern zum Zustand...

  • Köpenick
  • 28.04.17
  • 207× gelesen
  •  1
Bauen
Das "Gesellschaftshaus Grünau" hat schon bessere Tage gesehen.
  2 Bilder

Enteignung von „Riviera“ und „Gesellschaftshaus“ empfohlen

Grünau. Rund zehn Jahre dauert schon das Trauerspiel um die denkmalgeschützten Gaststätten „Riviera“ und „Gesellschaftshaus“. Der Landesdenkmalrat empfiehlt nun drastische Maßnahmen. In seiner letzten Sitzung hat sich das ehrenamtlich im Auftrag des Landesdenkmalamts tätige Gremium mit den beiden Gebäuden befasst. „Wir empfehlen, die verschiedenen Wege, die zur Rettung des Objekts beitragen können, weiterzuverfolgen und dabei die einzelnen Schritte verfahrensrechtlich korrekt einzuleiten. Dies...

  • Grünau
  • 29.10.16
  • 293× gelesen
Bauen
Beschmierte Informationstafel ohne Information an der Treskowallee.
  4 Bilder

Die Wuhlheide besser pflegen

Oberschöneweide. Die Wuhlheide gehört zu den bekanntesten Waldgebieten in Berlin. Ein Teil der Fläche ist als Grünanlage gewidmet und steht als Gartendenkmal unter Schutz. Ortstermin mit Stefan Förster, Vorsitzender des Bezirksdenkmalrats. Dieses den Bezirk beratende Gremium hatte sich bereits im April 2015 für eine denkmalgerechte Rekonstruktion des Volksparks eingesetzt. Gemeinsam mit Bürgern vom Verein "Lebendiges Wasser in der Wuhlheide" will sich Förster ein Bild vom Zustand des Parks...

  • Oberschöneweide
  • 26.02.16
  • 314× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.