Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda

Beiträge zum Thema Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda

Soziales

Wunschbaum in der Bücherei

Friedrichshain. In der Stadtbibliothek Pablo Neruda steht erstmals ein Wunschbaum. Bei der berlinweiten Wichtelaktion sammelt der Verein „Schenk doch mal ein Lächeln“ die Wünsche von Kindern, die aus finanziell benachteiligten Familien kommen, schreibt sie auf sternförmige Wunschzettel und hängt sie an Wunschbäume in der ganzen Stadt. Im Foyer der Friedrichshainer Bibliothek steht der Wunschbaum bis zum 16. Dezember. Wer will, pflückt einen Wunschzettel vom Baum, erfüllt ihn und gibt das...

  • Friedrichshain
  • 30.11.21
  • 26× gelesen
Kultur

Streifzug durch die Regale

Friedrichshain. Um "böse Bücher" geht es am Sonnabend, 27. November, bei einem nächtlichen Streifzug mit dem Theaterkollektiv Turbo Pascal in der Stadtbibliothek Pablo Neruda. Anwohner sind eingeladen, gemeinsam reinzulesen und zu kommentieren, Bücher aus- oder umzusortieren. Hintergrund ist die Debatte, was in eine öffentliche Bibliothek gehört und was nicht. Denn der Buchbestand bildet zwar ab, was aktuell erscheint und nachgefragt wird. Doch was einige Menschen lesen wollen, ist für andere...

  • Friedrichshain
  • 17.11.21
  • 12× gelesen
Kultur

Ausstellung über Pablo Neruda

Friedrichshain. Seit fast zehn Jahren heißt die Stadtbibliothek "Pablo Neruda". Nun beschäftigt sich eine Ausstellung mit dem Leben und Wirken des chilenischen Dichters, Diplomaten und Politikers. Sie umfasst das dichterische, politische und private Leben Nerudas sowie seine Rezeption in Chile, der DDR und dem wiedervereinigten Berlin. Hintergrund der Ausstellung ist, dass Neruda in seiner Autobiografie "Ich bekenne, ich habe gelebt", gesteht, eine Frau vergewaltigt zu haben. Daher stellt die...

  • Friedrichshain
  • 02.11.21
  • 17× gelesen
Bildung

Geschichte vor Ort sammeln

Friedrichshain. Vom 4. Mai bis 14. Juni richtet das Bezirksmuseum eine Dependance in der Pablo-Neruda-Bibliothek an der Frankfurter Allee 14a ein. Grund für die vor Ort-Präsens: In einem sogenannten Museumslabor Friedrichshain sollen Geschichten und Beiträge zur Geschichte dieses Ortsteils gesammelt und diskutiert werden. Das passiert zum einen bei offenen Terminen montags von 14 bis 19, mittwochs von 14 bis 18, freitags von 14 bis 16.30 und sonnabends von 11 bis 15.30 Uhr. Zum anderen gibt es...

  • Friedrichshain
  • 02.05.19
  • 101× gelesen
Bildung
Spaß in freier Natur.
3 Bilder

Initiative erhält UN-Auszeichnung
Mit Matsch einen Preis gewonnen

„Kinder brauchen Matsch“ heißt ein Freizeitprojekt, das vor zehn Jahren in der evangelischen Auferstehungskirche in der Pufendorfstraße gegründet wurde und inzwischen auch in weiteren Gemeinden in Friedrichshain existiert. Es bietet Abenteuer- und Ferienfahrten für Heranwachsende in die Natur an. Mal nur für einen Nachmittag, aber auch in Form von Ferienfahrten ins In- und Ausland. Übernachtet wird dann in Zelten, Jurten oder unter freiem Himmel. Die Natur entdecken ist ein Ziel. Ein weiteres...

  • Friedrichshain
  • 18.02.19
  • 167× gelesen
Politik

Keine Sprechzeiten

Friedrichshain-Kreuzberg. Während der Osterfeiertage sind die Dienststellen des Bezirksamtes geschlossen. In den Bürgerämtern gibt es am Gründonnerstag, 29. März, normalen Betrieb und dann wieder am Dienstag nach Ostern, 3. April. In der Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Frankfurter Allee 14a, entfällt die Öffnungszeit am Sonnabend vor Ostern, 31. März. tf

  • Friedrichshain
  • 26.03.18
  • 34× gelesen
Bildung
Gekonnter Vortrag einer nicht ganz einfachen Lektüre: Ida Schwärsky liest Joachim Meyerhoff.
2 Bilder

Ida Schwärsky gewann Bezirksentscheid im Vorlesewettbewerb

Joachim Meyerhoff ist Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller. Als Verfasser von Kinderliteratur ist er bisher nicht unbedingt bekannt geworden. In seinem 2013 veröffentlichten Buch "Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war" schildert er seine autobiographischen Erlebnisse mit Patienten einer psychiatrischen Klinik, die von seinem Vater geleitet wurde. Mit dieser tragikkomischen Lektüre ging Ida Schwärsky (11) vom Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium am 13. März in die Bezirksausscheidung...

  • Friedrichshain
  • 17.03.18
  • 513× gelesen
Leute
Keine Büste mehr, aber noch eine Erinnerungstafel an Alfred Döblin gibt es an der Karl-Marx-Allee 129/130.
4 Bilder

Der schreibende Arzt: Alfred Döblin und seine Spuren im Bezirk

2010 gab es einige Aufregung um Alfred Döblin. Genauer gesagt um seine Büste. Sie befand sich bis dahin fast 20 Jahre an der heutigen Karl-Marx-Allee 129/130. Dort hat der Schriftsteller und Arzt lange gelebt, auch seine Praxis unterhalten. Die Büste war weg, wurde wahrscheinlich das Opfer von Metalldieben. Die Betroffenheit über den Raub zeigte, dass zwischen Alfred Döblin (1878-1957) und dem Bezirk eine besondere Beziehung besteht. Kein anderer Literat mit Weltruhm hat dort so viele Spuren...

  • Friedrichshain
  • 13.01.18
  • 745× gelesen
Kultur
Foto: Frey

Kultur-Tour des Senators

Friedrichshain-Kreuzberg. Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) besuchte am 30. August verschiedene Kultureinrichtungen im Bezirk. Den Anfang machte die Bezirkszentralbibliothek an der Frankfurter Allee (Foto). Bei den einzelnen Stationen ging es um die Arbeit und die Angebote, Publikumsresonanz und natürlich auch um Geld und Personal. Er nehme die Hinweise und Einschätzungen auf, erklärte Klaus Lederer gleich zu Beginn. Auch wenn er nicht für alles sofort eine Lösung anbieten könne....

  • Friedrichshain
  • 31.08.17
  • 56× gelesen
Bildung
Symbolische Schlüsselübergabe. Von links: Monika Herrmann, Schulleiterin Meike Klee, Katrin Lompscher, Architekt Arthur Numrich und Florian Pronold.
5 Bilder

Die "Bezirksphilharmonie": Konzertsaal des Händel-Gymnasiums eingeweiht

Friedrichshain. Die Redner kamen ins Schwärmen. Ein tolles Bauwerk sei hier gelungen. Sogar von einer Philharmonie für den Bezirk war die Rede. Richtig ist: Mit der am 27. März eröffneten Konzert-Aula des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums hat Friedrichshain-Kreuzberg jetzt einen neuen Aufführungs- und Veranstaltungsort, der vor allem, aber nicht nur, von der Musik betonten Oberschule bespielt werden soll. Die Außenhülle erinnert wirklich ein wenig an die Berliner Philharmonie. Gefeiert wurde...

  • Friedrichshain
  • 29.03.17
  • 1.169× gelesen
Bildung
Bestseller sind in den Bibliotheken besonders nachgefragt. Deshalb können sie auch nur 14 Tage ausgeliehen werden und kosten zwei Euro.

Zwei Besuche pro Einwohner: Eine Übersicht über die Bibliotheken

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es vier kommunale Bibliotheksstandorte. Adressen: Die größte öffentliche Bücherei in Friedrichshain-Kreuzberg ist die Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda in der Frankfurter Allee 14a. Dazu kommen die Mittelpunktbibliothek, Wilhelm-Liebknecht-/Namik-Kemal-Bibliothek, Adalbertstraße 2, die Else-Ury-Familienbibliothek, Glogauer Straße 13, sowie die Stadtteilbibliothek in der Dudenstraße 18-20. Bis Sommer 2015 existierte außerdem die Bona-Peiser-Bibliothek...

  • Friedrichshain
  • 21.05.16
  • 150× gelesen
Bildung
Andrea Lindow-Bahl

Bestseller und Tip Toi: Welche Bücher angesagt sind

Friedrichshain-Kreuzberg. Andrea Lindow-Bahl ist Leiterin des Kinder- und Jugendbereichs in der Bezirkszentralbibliothek "Pablo Neruda". Berliner-Woche-Reporter Thomas Frey sprach mit ihr über das Leseverhalten und Leseinteresse nicht nur von Heranwachsenden. Wie viele Besucher kamen 2015 in Ihre Bibliothek? Lindow-Bahl: Exakt 263 285. Wie viele davon Kinder oder Jugendliche waren, darüber haben wir keine Zahlen. Sie machten aber einen großen Teil der 7386 Gäste bei unseren Veranstaltungen aus....

  • Friedrichshain
  • 20.05.16
  • 342× gelesen
Leute
Bela Regnery, der Beste aus Friedrichshain-Kreuzberg beim Vorlesewettbewerb.
3 Bilder

Faible für Fantasy: Bela Regnery ist Bezirkssieger im Vorlesewettbewerb

Friedrichshain-Kreuzberg. Bela Regnery ist selbstbewusst. Hinter seinem Auftreten verbirgt sich aber keine heiße Luft. Souverän trägt er zunächst Auszüge aus seinem ausgewählten Buch vor und bewältigt in der Endrunde auch gekonnt einen fremden Text. Mit dieser Vorstellung wurde der Zwölfjährige aus dem Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium am 15. März in der Zentralbibliothek Pablo Neruda an der Frankfurter Allee Sieger bei der Bezirksausscheidung im Vorlesewettbewerb. Der vom Börsenverein des...

  • Friedrichshain
  • 17.03.16
  • 449× gelesen
Kultur

Kreativer Markt zur Weihnacht

Friedrichshain-Kreuzberg. In der Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Frankfurter Allee 14A, wird am 28. November ein Kreativ-Weihnachtsmarkt stattfinden. Dafür werden Teilnehmer gesucht, die dort ihre besonderen Produkte anbieten. Möglich sind alle Artikel außer Lebensmittel. Kreative, die mitmachen wollen, können sich bis zum 9. November anmelden. Das entsprechende Formular gibt es auf www.stadtbibliothek-fk.berlin.de. tf

  • Friedrichshain
  • 31.10.15
  • 38× gelesen
Bildung
Wer liest, hat den Durchblick. Das wissen die Nutzer der Bibliotheken.

60 Prozent der Befragten fordern längere Öffnungszeiten der Bibliotheken

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Besucher der Bibliotheken im Bezirk sind insgesamt mit dem Angebot einverstanden. Das ergab eine Studie zu den Berliner Büchereien, die Ende August vorgestellt wurde.Demnach zeigten sich 90 Prozent der Nutzer in Friedrichshain-Kreuzberg zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Gute Noten gab es sowohl für die Medienauswahl, die Räumlichkeiten sowie die Betreuung durch das Fachpersonal. Insbesondere die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz der Mitarbeiter...

  • Friedrichshain
  • 04.09.14
  • 53× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.