Alles zum Thema Bienensterben

Beiträge zum Thema Bienensterben

Umwelt

Wissenswertes über Wildbienen erfahren

Grunewald. Die artenreiche Gruppe der Wildbienen wird am Sonnabend, 13. Juli, in Vorträgen zu ihrer Biologie, in praktischen Bestimmungsübungen von verbreiteten Arten und in einer kleinen Exkursion auf dem Gelände des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, erkundet. Anmeldungen nimmt das Ökowerk unter der Rufnummer 30 00 05-0 entgegen, maximal 15 Teilnehmer können mitmachen. Ein Ticket kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro. maz

  • Grunewald
  • 10.07.19
  • 4× gelesen
Politik

Müllbehälter mit Insektenklappen
Sporen in Honiggläsern gefährlich für Bienen

Das Bezirksamt soll sich bei Herstellern und Verantwortlichen dafür einsetzen, dass Altglas-Sammelbehälter mit insektensicheren Verschlussklappen ausgerüstet werden. Diesen Auftrag erhielt es in der Juni-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Initiator des Antrags, auf den sich die Verordneten ohne Aussprache einigten, waren die Grünen. Sie hoffen, mit ihrem Vorstoß einen Beitrag gegen das Bienensterben zu leisten: In den Altglas-Sammelbehältern würden auch Honiggläser entsorgt,...

  • Lichtenberg
  • 01.07.19
  • 45× gelesen
UmweltAnzeige

Bienenblumen-Saatmischung gratis
Gemeinsam mit ROLLER die Bienen retten

Bienen spielen eine zentrale Rolle beim Erhalt unseres Ökosystems. Seit Jahren aber stirbt weltweit ein Großteil der Bienenpopulationen. Der Grund dafür ist simpel und traurig: Sie finden einfach nicht genügend Nahrung. Diese Tatsache hat ROLLER zum Anlass genommen und sich etwas Simples, aber doch Effektives einfallen lassen: Zu jedem Einkauf bei ROLLER im Aktionszeitraum vom 17. bis 22. Juni 2019 gibt es eine Bienenblumen-Saatmischung gratis dazu. Und diese bringt gleich zwei...

  • 13.06.19
  • 26× gelesen
Umwelt
So eine Umsiedelung erfordert ein wenig Zeit, gründliche Vorbereitungen und Ruhe. Behutsam "schüttet" der Spandauer Imker Andreas Bauer den Rest der Bienen in ihr neues Zuhause. Mit dem Einzug beginnen die Insekten auch schon mit der Honigproduktion.
5 Bilder

40 000 neue Mieter
Olympiastadion GmbH siedelt zwei Bienenvölker an

Wohnungen für alle! 40 000 sind am 3. Juni in ein neues Quartier eingezogen, direkt neben dem Olympiastadion. Fake News? Mitnichten! Allerdings handelt es sich bei den Mietern nicht um Menschen, sondern um Bienen. Andreas Bauer hat alles vorbereitet. Er hat die zwei Unterkünfte für die beiden Bienenvölker innen noch schnell gestrichen. Nicht mit Farbe aus dem Baumarkt, sondern mit Propolis, einer Art Harz, das die neuen Bewohner selber produzieren können und mit dem sie nach ihrem Einzug...

  • Westend
  • 05.06.19
  • 29× gelesen
WirtschaftAnzeige
Pflanzen-Kölle hat sich schon immer für die Umwelt engagiert. Alles für den Garten und den Balkon finden Kunden in fünf Märkten im Berliner Umkreis. Hier die Filiale in Hoppegarten.
16 Bilder

Für die Natur von morgen
Pflanzen Kölle fördert umweltbewussten Gartenbau

Für eine gesunde Umwelt hat sich Pflanzen-Kölle schon immer engagiert. Ab sofort hat sich das Familienunternehmen zum Ziel gesetzt, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln drastisch zu reduzieren. Dazu startet der Gartencenter-Betreiber mit GLOBAL 2000 eine Initiative für pestizidreduziertes Gärtnern – und bezieht dabei die Lieferanten ein. Verbindliche Grenzwerte und Richtlinien beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sollen für Transparenz sorgen, den ökologischen Gartenbau fördern und somit...

  • Hoppegarten
  • 05.04.19
  • 173× gelesen
Umwelt

Mehr Bienen für Lichtenberg

Lichtenberg. Die CDU-Fraktion Lichtenberg will, dass sich der Bezirk am Landesprojekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ beteiligt. Einen entsprechenden Antrag hat die Bezirksverordnetenversammlung in ihrer jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit angenommen. „Auch unser Bezirk muss seinen Beitrag zum Erhalt heimischer Wildbienenarten leisten“, sagt der umweltpolitische Sprecher Benjamin Hudler. „Eine Bewerbung bei dem aus Landesmitteln finanzierten Projekt ist ein erster Schritt für mehr...

  • Lichtenberg
  • 12.12.18
  • 33× gelesen
Umwelt
Viele Wildbienenarten sind vom Aussterben bedroht. Zur Rettung planen Bezirk, Deutsche Wildtier Stiftung und Senat neue Lebensräume für die Insekten in der Stadt.
3 Bilder

Der Bezirk soll aufblühen
Bedingungen für Stadtwildbienen verbessern

Mit der Parole „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ wurde bereits im Juni der Startschuss für ein Pilotprojekt zur Verbesserung der Insektenlebensräume abgefeuert. Auch im Bezirk sollen mehrere Grünflächen "bestäuberfreundlich" gemacht werden. Kürzlich wies das Bezirksamt nochmals auf sein Engagement für die so wichtigen Insekten hin. Aus gutem Grund. Wegen Landschaftsveränderungen, Umweltgiften und anderen Stressfaktoren sind etwa die Hälfte der 590 Wildbienenarten in Deutschland...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.09.18
  • 35× gelesen
Umwelt
Fragen rund um die Honigernte, das Leben der Bienen und deren Schutz beantwortet Imker Sebastian Winkler.
2 Bilder

Aus Liebe zur Biene
Info-Nachmittag am 19. August auf dem Naturhof

Der Kampf gegen das Bienensterben zählt derzeit zu den wichtigsten Themen von Umweltschützern. Fürs Überleben der nützlichen Insekten kann jeder Einzelne einen Beitrag leisten. Wie, das erfahren Interessierte auf dem Naturhof Malchow. „Aus Liebe zur Biene“ lautet der Titel eines Info-Nachmittags am Sonntag, 19. August, von 14 bis 17 Uhr auf dem Naturhof Malchow an der Dorfstraße 35. Die Besucher der Veranstaltung können sich eingehend über die Lieblingsblüten und -pflanzen der Bienen...

  • Malchow
  • 15.08.18
  • 36× gelesen
Umwelt

Bakterien gefährden Bienenvölker
Sorge vor der Amerikanischen Faulbrut

Nachdem in Charlottenburg-Wilmersdorf und Neukölln bereits Sperrgebiete festgelegt wurden, befürchtet nun auch Tempelhof-Schöneberg den Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB). Deren Erreger ist ein Bakterium, das Bienenlarven infiziert und tötet. „Die entstehende fadenziehende Masse trocknet zu einem sogenannten Faulbrutschorf ein. Neben diesen sind löchrige, eingesunkene Zelldeckel und ein lückiges Brutnest weitere Symptome dieser Bienenseuche“, beschreibt Stadträtin Christiane Heiß...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.06.18
  • 100× gelesen
Umwelt
Noch weist nur ein Plakat darauf hin, dass auf der ehemaligen Rasenfläche an der Havensteinstraße eine Blühwiese angelegt wurde.
2 Bilder

Blühwiesen gegen Bienensterben:
Degewo startet Pilotprojekt am Zukunftshaus

In der Havensteinstraße ist ein Wohnhaus mit 64 Wohnungen von der Degewo zum ersten Eigen-Energie-Haus in Deutschland umgebaut worden – dem Zukunftshaus. Jetzt übernimmt die Degewo an dieser Stelle wieder eine Vorreiterrolle für die nachhaltige Stadtentwicklung und startet das Pilotprojekt Blühwiesen in Berlin gegen das Insektensterben. Auf eigenen Flächen vor dem Zukunftshaus in Lankwitz hat die Degewo eine 600 Quadratmeter große Blühwiese angelegt. Bis zum Herbst soll diese blühende...

  • Steglitz
  • 13.06.18
  • 297× gelesen
Bildung
Dieses bunte Kästchen ist eine Mini-Wohnung für Bienen.

Alles zur Biene : Imker luden zum Infotag

Tegel. Der Infotag des Imkervereins Reinickendorf-Mitte ist seit 15 Jahren ein fester Termin im Kalender. Auch am 5. Juli wollten wieder zahlreiche Besucher mehr über Bienen erfahren. Die neugierigen Besucher staunten nicht schlecht über das Gewimmel im Bienenvolk. Die Königin war da nur schwer auszumachen und es dauerte, bis sie dann doch entdeckt war. Denn, so verrieten die Imker, ihr Hinterleib ist deutlich länger als der von Drohnen und Arbeiterinnen. Beim Infotag des Imkervereins...

  • Konradshöhe
  • 08.07.15
  • 117× gelesen
Wirtschaft
In den Spandau Arcaden verkauft Imker Marc-Wilhelm Kohfink  Honig der Völker, die er 2014 auf dem begrünten Dach des Einkaufszentrums angesiedelt hat.
3 Bilder

Honigverkauf soll Bienen retten helfen: In den Arcaden gibt es Spandauer Nektar

Spandau. Im Erdgeschoss des Einkaufszentrums Spandau Arcaden an der Klosterstraße 3 gibt es jetzt ein besonderes Honigangebot. Der Verkauf des Spandauer Stadthonigs soll zur Rettung der Honigbienen beitragen, denn der Erlös geht an die Aktion „Berlin summt!“. Derzeit reduziert ein mysteriöses Bienensterben die summenden Völker. „Unsere österreichischen Nachbarn klagen über bis zu 50 Prozent Verlust bei Bienenvölkern und eine ausbleibende Honigernte“, schildert Dr. Marc-Wilhelm Kohfink von der...

  • Wilhelmstadt
  • 24.06.15
  • 378× gelesen
  •  1