Alles zum Thema Bildergalerie

Beiträge zum Thema Bildergalerie

Sonstiges
Schüler, deren Eltern und Lehrer der Peter-Witte-Grundschule demonstrieren vor dem Rathaus für den Erhalt der Schule.
3 Bilder

Die Berliner Woche blickt zurück

Reinickendorf. Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu. Über die interessanten Ereignisse im Bezirk hat die Berliner Woche regelmäßig berichtet. Hier ein Rückblick auf Spannendes, Aufregendes und Kurioses.Januar: Der Bezirk bereitet sich auf eine große Veränderung vor. Im Rathaus liegt der Bebauungsplan für einen Teil des Flughafens Tegel aus. Senat und Bezirk sind sich weitgehend einig, dass nach dem Ende des Flugbetriebes das Gelände rund um das Terminal für Forschung und Technologie gesichert...

  • Reinickendorf
  • 19.12.12
  • 196× gelesen
Sonstiges
Brotfabrik-Geschäftsführer Jörg Fügmann setzte sich vor zehn Jahren für die Benennung des Caligariplatzes ein.
3 Bilder

Die vergangenen zwölf Monate im Rückblick (I)

Pankow. Das Jahr 2012 geht zu Ende. In der Berliner Woche haben wir Sie über Ereignisse in den Weißenseer Ortsteilen informiert, Probleme aufgegriffen und Menschen vorgestellt. Jetzt ist es Zeit für einen Rückblick.Januar: In den vergangenen Jahren wurde viel gestritten: Soll die Region Karow/Buch eine neue Autobahnanschlussstelle bekommen? Soll die Verbindungstraße zur B2 in Karow gebaut werden? Ist ein Turmbahnhof Karow nötig? Damit endlich Fakten auf den Tisch kommen, gab der Senat Anfang...

  • Pankow
  • 19.12.12
  • 150× gelesen
Sonstiges
Ende August wurde am Fuß des Bunkerberg im Volkspark eine Gedenk- und Informationstafel eingeweiht, die über die Geschichte der Anhöhe unterrichtet.
4 Bilder

Das war das Jahr 2012 in Friedrichshain

Friedrichshain. Es sind nur noch wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Zeit also, zurückzuschauen auf die wichtigsten, interessantesten und ärgerlichsten Begebenheiten der vergangenen zwölf Monate in Friedrichshain.Januar: Mehr als ein Fünftel der Bewohner von Friedrichshain-Kreuzberg sind arm. Das sagt der Sozialbericht Berlin-Brandenburg. Am 23. Januar kann die Modersohn-Grundschule endlich ihre neue Etage einweihen. Sie sollte eigentlich bereits Ende 2010 fertig sein. Februar: Am 23. Februar...

  • Friedrichshain
  • 18.12.12
  • 46× gelesen
Sonstiges
Baustadtrat Thomas Blesing, Bürgermeister Heinz Buschkowsky und Staatssekretär Ephraim Gothe auf dem Platz der Stadt Hof.
3 Bilder

Die Berliner Woche blickt zurück

Neukölln. Vor 100 Jahren wurde Neukölln in Rixdorf umbenannt. Gefeiert wurde auch die Ansiedlung der ersten böhmischen Einwanderer vor 275 Jahren in Rixdorf. Die Großsiedlung Gropiusstadt beging ihren 50. Geburtstag und die Musikschule Paul Hindemith ist 85 Jahre alt geworden. Das waren aber bei weitem nicht alle Jubilare im Jahr 2012.Januar: Am 18. Januar 1912 beschlossen die Rixdorfer Stadtväter, gegen den Willen der Sozialdemokraten und des größten Teils der Bevölkerung, Rixdorf in Neukölln...

  • Neukölln
  • 18.12.12
  • 169× gelesen
Sonstiges
Das Bündnis für Wohnen verpflichtet auch die WGLi, deren Vorstandsmitglied Clemens Thurmann (links) die Vereinbarung unterschreibt.
4 Bilder

In den vergangenen zwölf Monaten ist viel passiert im Bezirk (I)

Lichtenberg. 2012 war ein bewegtes Jahr. Die wichtigsten Ereignisse in Ihrem Kiez und im Bezirk haben wir für Sie in diesem Jahresrückblick festgehalten.Januar: Das Jahr beginnt mit einer angespannten Haushaltslage im Bezirk. Denn wie viel Geld für die Haushaltsplanung 2012/2013 den Bezirken durch den neu gebildeten Senat zugewiesen werden wird, ist unklar. Deshalb kann der Bezirk notwendige Baumaßnahmen, etwa an Schulen, nicht angehen.An der Bahnbrücke in Karlshorst sind die Bauarbeiten im...

  • Lichtenberg
  • 18.12.12
  • 69× gelesen
Sonstiges
Noch liegt die Wartenberger Straße brach, doch bald sollen hier 48 Millionen Euro investiert werden.
6 Bilder

In den vergangenen zwölf Monaten ist viel passiert im Bezirk (II)

Lichtenberg. 2012 war ein bewegtes Jahr. Die wichtigsten Ereignisse in Ihrem Kiez und im Bezirk haben wir für Sie in diesem Jahresrückblick festgehalten.Januar: Das Jahr beginnt mit einer angespannten Haushaltslage im Bezirk. Denn wie viel Geld den Bezirken durch den neu gebildeten Senat zugewiesen werden wird, ist unklar. Deshalb kann der Bezirk notwendige Baumaßnahmen nicht angehen. Der Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU) richtet eine Bürgerplattform ein, die die...

  • Lichtenberg
  • 18.12.12
  • 77× gelesen
Sonstiges
September: Björn Lindner als Naturranger gerettet.
3 Bilder

Darüber berichtete die Berliner Woche 2012 (I)

Tempelhof-Schöneberg. Das Jahr geht zu Ende. Wie immer blicken wir noch einmal kurz auf einige Berliner-Woche-Schlagzeilen der vergangenen zwölf Monate zurück.Januar: Nach knapp zweijähriger Bauzeit wird am Kirchhainer Damm die erste Hälfte der neuen Fahrspur samt Fuß- und Radweg für den Verkehr freigegeben. Das zuvor zweispurige Teilstück der B 96 zwischen Lichtenrader Damm (Kreuzung Goltzstraße) und Landesgrenze wird vierspurig ausgebaut und ist voraussichtlich in wenigen Wochen fertig....

  • Tempelhof
  • 18.12.12
  • 18× gelesen
Sonstiges
Vor fast 30 Jahren engagierten sich die Bürger für den Wiederaufbau des Bahnhofes und setzten sich für eine Nutzung als Bürgertreff ein.
3 Bilder

Bahnhof Lichterfelde West ist Denkmal des Monats

Lichterfelde. Vor fast 140 Jahren, am 15. Dezember 1872, ist der Bahnhof Lichterfelde West eröffnet worden. Aus diesem Anlass steht der Bahnhof in diesem Monat im Mittelpunkt des Interesses: als Denkmal des Monats, Schauplatz des großen Jubiläumsfestes und Hauptgegenstand eines neuen Buches.Das gelbe Backsteingebäude an der Hans-Sachs-Straße ließ der Hamburger Unternehmer Wilhelm Carstenn in den 1870er-Jahren im Stil einer toskanischen Villa bauen. Als Carstenn 1865 nach Berlin kam und die...

  • Lichterfelde
  • 14.12.12
  • 57× gelesen
Sonstiges
Ein Blickfang im Vorgarten des Weihnachtshauses in der Biesdorfer Oberfeldstraße ist auch der geschmückte Weihnachtsbaum mit Eisenbahn im Vorgarten.
3 Bilder

Bei Krajewskis leuchten Haus und Garten besonders stilvoll

Biesdorf. Besonders in der Adventszeit richten Passanten ihren Blick gern auf das Grundstück in der Oberfeldstraße 67. Ein Meer von Lichtern verbreitet im Vorgarten und am Haus romantische Weihnachtsstimmung."Es macht mir Freude und deshalb mache ich das jedes Jahr", sagt Dietmar Krajewski. Gern hört er auch, wie sich Nachbarn und Passanten über den Lichterglanz am Haus und andere Blickpunkte der kleinen Weihnachtslandschaft freuen. Ein Blickfang ist in jedem Fall auch der geschmückte...

  • Biesdorf
  • 13.12.12
  • 490× gelesen
Sonstiges
Dennis und Chris-Darren mit ihrer Mutter Maria Bading und Sirin-Jasmyn mit ihrer Mutter Nicole Tetzlaff formen Weihnachtsplätzchen.
3 Bilder

Eltern-AG der Metrum Berlin unterstützt junge Familien

Hellersdorf. Im vergangenen Jahr haben die sechs Kinder-, Jugend- und Familienzentren im Bezirk erstmals eine Eltern-AG angeboten. Diese Arbeitsgemeinschaften laufen über fünf Monate. Im Oktober hat eine neuer "Durchlauf" begonnen.Eine Eltern-AG wird 20 Wochen von den KJF gefördert - nicht länger. "Dann muss die Eltern-AG so weit gefestigt sein, dass sie allein weiterläuft", sagt Benedikt Griese-Supplie von der Metrum Berlin gGmbH. Die AG im KJF Hellersdorf-Süd in der Peter-Huchel-Straße...

  • Hellersdorf
  • 13.12.12
  • 297× gelesen
Sonstiges
3 Bilder

Neuer Investor fürs Ku’dammkarree steht auf der Matte

Charlottenburg. In der City-West herrscht rege Bautätigkeit. Nur am Ku’dammkarree regt sich seit Jahren nichts. Dafür tagt der Ausschuss für Bauleitplanung zu diesem Thema seit Wochen im Geheimen.Die Bezirksverordneten mussten Verpflichtungen unterschreiben, worin ihnen Strafen angedroht wurde, sollten sie etwas über die Besprechungen verlauten lassen. Daran halten sich sogar die Piraten, die erst jüngst die Transparenz erfunden hatten. Die Politiker folgen damit dem Wunsch des Investors, dem...

  • Charlottenburg
  • 10.12.12
  • 6× gelesen
Sonstiges
An der Chausseestraße entsteht ein Miethaus, das die Townhouses in den Wohnhöfen etwas abschirmt.
3 Bilder

Am früheren Grenzübergang entstehen Wohnungen

Mitte. Nach jahrelangen Planungen geht es im kommenden Jahr los. Auf der Freifläche des früheren Todesstreifens an der Chausseestraße werden 283 Wohnungen gebaut.Es gibt eine kleine Infotafel genau vor der Tankstelle an der Kreuzung Chaussee- und Liesenstaße und auf der Brache noch ein paar Reste der Grenzanlagen, Lampenmasten und eine kleine Mauer am Friedhof. Über 23 Jahre nach dem Mauerfall wird das Niemandsland zwischen Mitte und Wedding ab Frühjahr zum Wohnquartier. Stararchitekt Eike...

  • Mitte
  • 06.12.12
  • 88× gelesen
Sonstiges
Besonderer Beliebtheit erfreute sich bei den neuen Nutzern gleich am ersten Tag der Raum mit der Tischtennisplatte.
4 Bilder

Bund übernimmt Baukosten für neuen Hort

Kladow. Das lange Warten auf ein neues Gebäude für die Hortbetreuung der Mary-Poppins-Grundschule hat ein Ende. Am 3. Dezember konnten die Schüler das neue Domizil an der Charles-Lindbergh-Straße 74 - unweit des Schulgebäudes - in Beschlag nehmen."Lange Zeit ging es für unsere Schüler bei der Betreuung nach dem Unterricht sehr beengt zu", sagte Irmgard Schadach, Rektorin der Grundschule, Am Flugplatz Gatow 20. Das neue Gebäude bietet genug Platz für rund 100 Hortkinder. Weitere 100 Hortkinder...

  • Kladow
  • 04.12.12
  • 126× gelesen
Sonstiges
Jost Traulsen mit BVV-Vorsteher Frank Bewig (links) und Bürgermeister Helmut Kleebank.
6 Bilder

Ehrennadeln für besonders Engagement verliehen

Spandau. Der Bezirk hat seit dem 29. November fünf weitere Träger der Spandauer Ehrennadel. Bei einer Feierstunde im Gotischen Saal auf der Zitadelle überreichte Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) die Auszeichnung an Jens A. Bose, Gabriele Fliegel, Lothar Lehmann, Bärbel Pasche und Jost Traulsen.Die Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung Spandaus für besondere Aktivitäten zum Wohl des Bezirks. Seit 2001 wurden mit ihr bislang 43 Persönlichkeiten ausgezeichnet. Verbunden mit der Ehrung ist die...

  • Spandau
  • 04.12.12
  • 134× gelesen
Sonstiges
Am 15. Dezember lassen wieder hunderte Biker im Weihnachtsmannkostüm ihre Maschinen an, um auf Christmas-Biketour zu gehen.
4 Bilder

15. Christmas-Biketour startet in Steglitz

Steglitz. Biker, verkleidet als Weihnachtsmänner, Engel, Rentiere gehen am Sonnabend, 15. Dezember, wieder auf Christmas-Biketour. Start ist um 15 Uhr vom Steglitzer Damm 23. Zuvor gibt es ab 10 Uhr ein buntes Programm.Die Christmas-Biker machen sich in diesem Jahr auf ihre 15. Tour. Mit weihnachtlich geschmückten Motorrädern und kostümierten Fahrern und Beifahrern wollen sie die Berliner darauf aufmerksam machen, dass nicht alle Menschen ein sorgenfreies Weihnachtsfest verleben können und dass...

  • Steglitz
  • 04.12.12
  • 98× gelesen
Sonstiges
Sowjetische Soldaten im Volkspark Friedrichshain im Jahr 1983.
4 Bilder

Das Leben der Alliierten in Berlin

Wittenau. Noch bis Ende Februar kommenden Jahres gewährt das Landesarchiv Berlin "Sektoren(ein)blicke" in das Leben von Angehörigen der Alliierten in Berlin.Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Wiedervereinigung 1990 war Berlin geprägt von der Präsenz der drei West-Alliierten England, Frankreich und der USA sowie der Sowjetunion im Ost-Teil der Stadt. Im Auftrag der ehemaligen Landesbildstelle Berlin, die Aufnahmen mit Berlin-Bezug sammelte, machten Fotografen auch die Vertreter der...

  • Wittenau
  • 30.11.12
  • 159× gelesen
Sonstiges
Auf dem heutigen Borsiggelände an der Egellsstraße erinnert eine Büste an den Firmengründer.
3 Bilder

Buch zum 175. Firmen-Jubiläum erschienen

Tegel. Der Bezirk Reinickendorf wurde durch die Borsigwerke einst zu einem der wichtigsten Industriestandorte Berlins. Zum 175-jährigen Bestehen der Firma Borsig ist im Verlag Hanseatischer Merkur ein Buch über die Unternehmensgeschichte erschienen. Außerdem gibt es zum Jubiläum eine Ausstellung im Rathaus.Es war ein kurzes Leben, das August Borsig vergönnt war. Doch der Begründer und Namensgeber des Unternehmens, das wie kaum ein anderes für die Industrialisierung im 19. Jahrhundert und die...

  • Tegel
  • 30.11.12
  • 116× gelesen
Sonstiges
Maibritt Hoppe führt als Maus verkleidet durch die musikalisch-szenische Inszenierung "Die Bühne des Lebens".
4 Bilder

Musikschüler treten mit eigenem Stück auf

Marzahn. Schüler der Musikschule führen in der Wilhelm-von-Siemens-Oberschule ein Marzahner Märchen auf. Einige von ihnen bereitet sich mit der Inszenierung auf ein Studium vor."Die Bühne des Lebens" heißt die neue Inszenierung des Kurses musikalisch-szenisches Arbeiten der Musikschule des Bezirks. Kursleiterin Tillma Meyer spricht von einem "Marzahner Märchen", das auf die Bühne der Aula Wilhelm-von-Siemens-Oberschule kommt. "Es geht um Alltagserlebnisse, wie sie jeder im Bezirk haben kann,...

  • Marzahn
  • 30.11.12
  • 214× gelesen
Sonstiges
Die englische Sopranistin Claire Booth.
3 Bilder

Drei Debütanten auf der Bühne der Philharmonie

Tiergarten. Gleich drei Debütanten stehen am 18. Dezember auf der Bühne der Philharmonie. In der Reihe "Debüt im Deutschlandradio Kultur" präsentieren sie unter anderem Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Mozart und Debussy.Der junge englische Dirigent und Komponist Ryan Wigglesworth wird bei diesem Konzert die Leitung des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin und den Klavierpart übernehmen. Außerdem stellt der 33-jährige Komponist seine "Augenlieder" für Sopran und Orchester vor, die von...

  • Mitte
  • 29.11.12
  • 51× gelesen
Sonstiges
Eberhard Diepgen nahm vom Spitzenmanagement des Zoos, Gabriele Thöne, Frank Bruckmann und Dr. Bernhard Blaszkiewitz, die Kombikarte entgegen.
3 Bilder

Zoologischer Garten und Tierpark bieten neue Kombikarte an

Berlin. Die Hauptstadtzoos bieten ab sofort eine neue "3 in 1-Kombicard" an. Damit können das ganze Jahr über sowohl der Zoo, das Aquarium als auch der Tierpark zu etwa der Hälfte des Preises, den eine Jahreskarte für die einzelnen Einrichtungen kosten würde, besucht werden.Am meisten, 55 Prozent, sparen Schüler, Studenten und Sozialhilfeempfänger. Die Kombikarte gibt es in den üblichen abgestuften Kategorien für Erwachsene, Schüler, Kinder und im "kleinen" wie auch im "großen" Familienpack. Im...

  • Mitte
  • 26.11.12
  • 203× gelesen
Sonstiges
Dr. Bettina Bouresch vom Landschaftsverband Rheinland, und Kulturstadtrat Klaus-Dieter Gröhler eröffneten die Ausstellung.
3 Bilder

Ausstellung über den Lebensweg von Zwangsarbeitern

Charlottenburg. Mit bisher so gut wie gar nicht beachteten Schicksalen der Kriegsgeneration beschäftigt sich eine Ausstellung, die noch bis zum 20. Dezember in der Galerie des Rathauses in der Otto-Suhr-Allee 100 zu sehen ist.Der Zweite Weltkrieg hat in 60 Ländern einer ganzen Generation die Jugend genommen, Schicksalen eine unerwartete Wendung gegeben, Millionen von Menschen an ihnen völlig fremde Orte verschlagen und allein 63 Millionen Menschen das Leben genommen.Weder der deutsche...

  • Charlottenburg
  • 26.11.12
  • 69× gelesen
Sonstiges
Museumsleiterin Birgit Jochens mit den Historikern Kristian Ludwig, Dr. Oliver Kersten und Andreas Hagemoser, die die Vergangenheit erkundeten.
3 Bilder

Kunstmesse und Ausstellung des Kunstamtes

Wilmersdorf. Nach der "Art Forum" und ihrem Nachfolger, der Kunstmesse "Art Week", erinnert sich nun auch die Kommunale Galerie am Hohenzollerndamm 176 einer ihrer in Vergessenheit geratenen Traditionen.Vom Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember, findet dort eine Produzentenmesse statt, auf der Künstler aus dem Bezirk täglich von 12 bis 20 Uhr Kunst vielfältiger Art aus ihren Ateliers anbieten. Da der Bezirk reich an renommierten Künstlern ist, sind ausnahmslos klangvolle Namen wie...

  • Wilmersdorf
  • 26.11.12
  • 207× gelesen
Verkehr
Das Auge im gelben Quadrat zeigt es an: Die BVG überwacht alle U-Bahnhöfe und Waggons mit Kameras.
3 Bilder

Videoüberwachung soll Verbrechen aufklären

Berlin. Mensch oder Maschine? Die Sicherheitskonzepte von S-Bahn und BVG unterscheiden sich stark. Die einen setzen auf Personal, die anderen auf Videokameras. Obwohl die Kriminalitätsrate steigt, fühlen sich viele Berliner im öffentlichen Verkehr dennoch sicher.Murat S. verkauft Kaffee. Viele Becher am Tag. Dazu belegte Brötchen und Streuselschnecken. Seine Kunden sind die Fahrgäste der Berliner U-Bahn. Jeden Tag von 6 bis 11 Uhr steht er hinter dem Verkauftresen, der sich direkt neben dem...

  • Mitte
  • 26.11.12
  • 989× gelesen
  •  1
Sonstiges
Der Flower Tower an der Allee der Kosmonauten.
4 Bilder

Kunstwerk ziert Hochhaus an der Allee der Kosmonauten

Marzahn. Mit dem Flower Tower hat Marzahn ein weiteres Wahrzeichen. Die Wohnungsgenossenschaft Friedenshort gestaltete ein Hochhaus zum derzeit höchsten Fassadenkunstwerk in Europa um.Die Übergabe des Flower Tower am Mittwoch, 14. November, wurde zu einem kleinen Volksfest. Die Wohnungsgenossenschaft hatte zur Feier des Tages nicht nur Prominenz eingeladen, sondern alle Bewohner des Hauses in der Allee der Kosmonauten. Auch aus der Nachbarschaft kamen zahlreiche Gäste, um das Kunstwerk auf der...

  • Marzahn
  • 23.11.12
  • 397× gelesen