Bildergalerie

Beiträge zum Thema Bildergalerie

Bauen
Die meisten der Wohnhäuser befinden sich bereits im Ausbau.
7 Bilder

Wohnraum für mehr als 1000 Menschen
Richtfest am neuen Quartier „Wohnen am Campus“ der Howoge gefeiert

Auf einer Fläche von rund 2,7 Hektar am Rand des Technologieparks Adlershof entsteht das autofreie Quartier „Wohnen am Campus“. Im Juli kommenden Jahres sollen die ersten Mieter einziehen. Für November 2022 plant die Howoge die Fertigstellung des gesamten Projekts. Mehr als 1000 Menschen sollen dort ein Zuhause finden. Vor Kurzem wurde Richtfest gefeiert. Nach Plänen des Architekturbüros „Blocher Partners“ entstehen elf Wohnhäuser, eine Kita für 75 Kinder sowie Einzelhandelsflächen für den...

  • Adlershof
  • 08.11.21
  • 444× gelesen
Bauen
Im Quartier Heidestraße feierten Projektentwickler, Architekten und Bauarbeiter kürzlich Richtfest.
3 Bilder

In der "Europacity" wird geklotzt
Richtfest im Quartier Heidestraße

Nördlich des Hauptbahnhofs liegt eines der größten Entwicklungsgebiete der Hauptstadt. Das riesige Baufeld trägt den Namen „Europacity“ – und die wandelt sich täglich. So wurde kürzlich im Quartier Heidestraße der Rohbau vom „QH Crown" fertig. Das Projekt “Europacity” ist 61 Hektar groß. Dort, wo bis vor wenigen Jahren noch ein Containerbahnhof stand, entstehen rund 3000 Wohnungen und Büroflächen für rund 16 000 Menschen. Aber auch Einzelhandel, Kunst und öffentliche Stadtplätze soll das...

  • Moabit
  • 29.10.21
  • 417× gelesen
Kultur
Im Berliner Volksmund ist das achteckige Kirchenschiff auch als "Puderdose“ bekannt.
3 Bilder

Eine Ruine mit Weltruf
Neue Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche feiert Jubiläum

Die neue Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wird 60. Das Festprogramm mit Gottesdiensten, Musik, Vorträgen und Fotoausstellung läuft bis zum 19. Dezember. Auch Zeitzeugen wie Eberhard Diepgen kommen zu Wort. Mit einem enttäuschten Architekten beginnt vor 60 Jahren der Neubau der im Krieg zerstörten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Egon Eiermann hatte 1957 zwar den Architektur-Wettbewerb gewonnen. Doch seine Freude über den Auftrag aus Berlin währte nicht lange. Zu viele Entscheidungsträger...

  • Charlottenburg
  • 25.10.21
  • 89× gelesen
  • 2
Bauen
Karsten Göwecke, Ständiger Vertreter des Landesbranddirektors, Innensenator Andreas Geisel und BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss beim Spatenstich.
5 Bilder

Moderne Wache ab Ende 2022
Spatenstich für den Neubau der Freiwilligen Feuerwehr Schmöckwitz erfolgt

Nach zweijähriger Planungszeit ist jetzt der Startschuss für den Neubau der Freiwilligen Feuerwehr Schmöckwitz gefallen. Der Standort in der Godbersenstraße 31 wird bis Dezember 2022 fertiggestellt. Dafür stehen 6,1 Millionen Euro aus dem Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds (SIWANA) zur Verfügung. „Heute setzen wir einen weiteren Meilenstein für eine moderne Berliner Feuerwehr. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schmöckwitz blicken...

  • Schmöckwitz
  • 05.09.21
  • 180× gelesen
Bauen
Enthüllung des neuen Eingangstores zum Himalaya-Areal mit Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem (rechts).
6 Bilder

Das „Dach der Welt“ in Berlin
Im Tierpark entsteht die Himalaya-Gebirgsregion

Im Tierpark Berlin soll bis zum Frühjahr 2022 auf einer Fläche von rund 60 000 Quadratmetern eine Himalaya-Gebirgsregion gestaltet werden. Bei der feierlichen Enthüllung des neuen Eingangstores und dem anschließenden Rundgang stellten Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) und Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem gemeinsam das Projekt und den Stand der Bauarbeiten vor. Die ersten Planungen zur Schaffung des Himalaya-Areals mit den Landschaftsarchitekten von Hager Partner AG begannen...

  • Friedrichsfelde
  • 22.07.21
  • 259× gelesen
  • 1
Verkehr
Die neue Westendbrücke in einer Visualisierung.
3 Bilder

„Den Bau wird man merken“
Deges informiert über Stand der Planung für Ersatzneubau der Westendbrücke

Die Westendbrücke an der A100 muss dringend erneuert werden. Das Brückenbauwerk hat das Ende seiner Lebenszeit erreicht und die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (Deges) plant einen Ersatzneubau. Die Realisierung ist ein Herausforderung, denn sie soll unter fließendem Verkehr erfolgen. In einer Info-Veranstaltung erläuterte die Deges den aktuelle Entwurfsstand, den geplanten Bauablauf und weitere Schritte. Die Westendbrücke erstreckt sich mit 243 Metern Länge entlang der...

  • Westend
  • 10.06.21
  • 258× gelesen
Bauen
Aus Alt wird Neu: In die sanierte Sammelhalle soll ein Kinder- und Jugendtheater einziehen.
7 Bilder

Vom Armenasyl zum Stadtquartier
Die "Wiesenburg" wird bis 2023 revitalisiert

Einst ein Armenhaus, wird die „Wiesenburg“ peu a peu wiederbelebt. Geplant ist dort ein Mix aus Wohnen und Arbeiten, Kunst, Handwerk und Bildung – mit Ateliers und einem "grünen" Klassenzimmer. Wer nach verwunschenen Orten sucht, wird an der Wiesenstraße 55 fündig. Dort liegt direkt an der Panke die „Wiesenburg“, in Teilen ruinös und überwuchert, aber wildromantisch. 1896 vom Berliner Asylverein als Obdachlosenasyl eröffnet, war sie lange vergessen. Bewohnt ist heute nur noch das ehemalige...

  • Gesundbrunnen
  • 08.06.21
  • 479× gelesen
Bauen
Grußwort der Jugend- und Familiensenatorin Sandra Scheeres.
5 Bilder

Platz für 150 Kinder
Grundsteinlegung der Kindertagesstätte Wallenbergstraße

Unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln wurde am 4. Juni im Beisein von geladenen Gästen die Zeitkapsel präsentiert, die wenig später im Grundstein für die neue Kindertagesstätte in der Wallenbergstraße 3 gelegt wurde. 150 Kinder sollen dort ab dem 1. Quartal 2023 betreut werden. Träger ist der Eigenbetrieb von Berlin, Kindertagesstätten Nordwest. Diese Kita wird die 67. Einrichtung des Trägers werden. Die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sandra Scheeres (SPD), dankte dem...

  • Wilmersdorf
  • 08.06.21
  • 130× gelesen
Bauen
Mit Transparenten demonstrieren Anwohner an der Atzpodienstraße gegen das Bauvorhaben der Howoge.
3 Bilder

Anwohner lehnen Neubau ab
Runder Tisch mit der Howoge zum Projekt Atzpodienstraße

Zum im Bezirk umstrittenen Wohnungsbauprojekt an der Atzpodienstraße 22 hat auf Initiative von Stadtentwicklungssenator Sebastian Scheel (Die Linke) ein erster Runder Tisch stattgefunden. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge plant, wie berichtet, an der Atzpodienstraße eine Nachverdichtung. In diesem Bereich befinden sich bereits fünfgeschossige Plattenbauten aus DDR-Zeiten. Die Mieter dieser Wohnungen haben bisher freien Blick auf eine Grünfläche an ihren Häusern, auf der sich auch ein...

  • Lichtenberg
  • 08.05.21
  • 240× gelesen
Bauen
Auf einer zwölf Hektar großen Fläche am Blockdammweg entsteht in den nächsten Jahren die Parkstadt Karlshorst. Über den Baufortschritt ließen sich Berlins SPD-Vorsitzende Franziska Giffey (links), Innensenator Andreas Geisel (rechts) und Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke von Bonava-Geschäftsführerin Sabine Helterhoff informieren.
10 Bilder

Zu Besuch in der "Parkstadt Karlshorst"
Neben 1000 Wohnungen entstehen Schule und Kita

Es ist eines der größten Bauvorhaben im Bezirk. Aber bis es begonnen werden konnte, hatte es viele Jahre Planungsvorlauf: das neue Wohnquartier "Parkstadt Karlshorst" nimmt Gestalt an. Nachdem die Lichtenberger BVV Ende 2019 nach langwieriger Diskussion den entsprechenden Beschluss fasste, konnte die Bonava Wohnbau GmbH am Blockdammweg endlich mit dem Bauen beginnen. Und in welchem rasanten Tempo seit der Grundsteinlegung im vergangenen Sommer die neuen Wohnhäuser entstehen, davon machte sich...

  • Karlshorst
  • 05.05.21
  • 1.708× gelesen
  • 5
Bauen
Im Innenhof der künftigen Sekundarschule an der Paul-Junius-Straße 25/27 wird auch ein Anbau errichtet, in dem unter anderem eine neue Mensa entsteht.
10 Bilder

Zwei neue Schulen an einem Standort
Die alten Gebäude an der Paul-Junius-Straße werden reaktiviert

An der Paul-Junius-Straße wird an der Reaktivierung von zwei Schulstandorten intensiv gearbeitet. Eine Grundschule und eine Integrierte Sekundarschule sind im Bau. Über den Fortschritt informierte sich kürzlich Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Die Grundschule entsteht gleich neben der Volkshochschule. An der Paul-Junius-Straße 69 befindet sich bereits ein Schulhaus. Das entstand in den 70er-Jahren in Stahlbeton-Skelettbauweise. Seit 2010 steht es leer. Seit April 2018 wird der Altbau...

  • Fennpfuhl
  • 24.04.21
  • 728× gelesen
Bauen
So sieht der Entwurf mit zwölf Stockwerken aus.
3 Bilder

Bürgerinitiative erhält Unterstützung
"Kein Koloss im Barbarossadreieck!"

Sie wollen keinen „alles überschattenden Monsterbau“: Die Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) Barbarossadreieck machen in einem Schreiben an die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gegen den geplanten Zwölfgeschosser auf dem Grundstück zwischen Martin-Luther-Straße, Hohenstaufenstraße und Barbarossastraße mobil. Der Protest ist nicht neu. Bereits im Juli 2020, kurz nachdem bekannt wurde, dass der Immobilienentwickler Rockstone Real Estate und der Wohnbestandshalter GbR Kotek Semel an der...

  • Schöneberg
  • 12.03.21
  • 635× gelesen
  • 1
Bauen
Die EUREF AG will im 78 Meter hohen Gasometer ein Bürohaus hochziehen. Neu sind die Pläne nicht.
3 Bilder

Bauherr stellt Pläne vor
Innenausbau vom Gasometer beginnt

Seit einigen Wochen wird die „Jauch-Kuppel“ demontiert. Der Innenausbau des Gasometers auf dem EUREF-Campus läuft auf Hochtouren. Was der Eigentümer vorhat, wo das Bezirksamt mitgeht und was die Anwohner dazu sagen, war Thema einer öffentlichen Videokonferenz. Größter Kritikpunkt: Gebaut werden soll 14 Meter höher als ursprünglich geplant. Talkmaster Günther Jauch ließ dort seine Gäste schwitzen. Zuletzt war sie Veranstaltungslocation. Nun heißt es: tschüss, Glaskuppel. Seit Mitte Januar wird...

  • Schöneberg
  • 19.02.21
  • 928× gelesen
  • 1
Bauen
Die Bauarbeiten am Dolgensee-Center gehen auch im Winter stetig voran. Im Sommer soll der dritte und letzte Bauabschnitt bezugsfertig sein.
3 Bilder

Endspurt am Dolgensee-Center
Zwei Drittel der Wohnungen sind bereits bezogen

Es ist eines der größten Projekte der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag im Bezirk: das Dolgensee-Center. Bis Mitte dieses Jahres sollen die Bauarbeiten am Wohnquartier abgeschlossen sein. Errichtet wird das Dolgensee-Center seit Frühjahr 2018 von der Gewobag gemeinsam mit der OFF Immobilien-Beteiligung GmbH im südlichen Bereich der Dolgenseestraße zwischen Rummelsburger Bucht und Tierpark. Gebaut werden 678 Wohnungen für rund 1200 Bewohner. Diese Wohnungen entstehen in zwei zehngeschossigen...

  • Friedrichsfelde
  • 15.01.21
  • 878× gelesen
Bauen
v.l.: Jürgen Löffler (Bereichsleiter kaufm. Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN), Madlen Richter (Regionalleiterin Berlin Mitte bei Vonovia), Robert Mantzke (Projektleiter Neubau bei Vonovia), Erik Teute (Bereichsleiter techn. Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN), Frank Pröger (Polier Hochbau Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN).
3 Bilder

Vonovia baut 432 neue Wohnungen
"Alboingärten" jetzt mit Richtkrone

Die "Alboingärten" bekamen die Richtkrone aufgesetzt. An der Bessemerstraße baut Vonovia rund 430 neue Mietwohnungen – samt Kita.  Die Halbzeit ist um, der Rohbau steht. Bis Ende nächsten Jahres will Vonovia mit ihrem aktuell größten Neubauprojekt in Berlin, den "Alboingärten", fertig sein. An der Bessemerstraße nahe dem Alboinplatz zieht der Bochumer Immobilienkonzern ein neues Stadtquartier hoch. Zum Neubauprojekt gehören 19 Wohnhäuser mit 432 Mietwohnungen, eine Tiefgarage, begrünte...

  • Schöneberg
  • 14.10.20
  • 2.165× gelesen
Bauen
Andreas Statzkowski und die Laubenpieper fürchten um die Kleingärten unter der Autobahn.
4 Bilder

Kleingärtner wollen Klarheit
Rudolf-Wissell-Brücke: Wie viele Lauben müssen weichen?

Neben dem Umbau des Autobahndreiecks Funkturm steht auch der Neubau der Rudolf-Wissell-Brücke bevor. Die soll ab dem Jahr 2023 durch zwei neue Brücken ersetzt werden. Die aber brauchen Platz, weshalb die Kleingärtner um ihre Lauben unter der Autobahn fürchten. Wie viele am Ende wegfallen werden, wissen sie noch nicht. Erst kürzlich verkündete der Senat, sich vermehrt für den Erhalt des Berliner Stadtgrüns einsetzen zu wollen. Doch was geschieht mit der grünen Oase unter der...

  • Charlottenburg
  • 08.10.20
  • 1.079× gelesen
Soziales
Feierliche Schlüsselübergabe: Kaufmännischer Geschäftsleiter Andreas Hertzsprung und Kitaleitung Kirstin Wendler und Petra Sieler.
5 Bilder

Platz für 120 Kinder
Kindertagesstätte „Märkolino“ am Senftenberger Ring 96 eröffnet

Am 2. Oktober 2020 eröffneten die Kindertagesstätten Nordwest, Eigenbetrieb von Berlin, im Beisein von geladenen Gästen ihre 64. Einrichtung. Es war eine gelungene Eröffnungsfeier. Die Geschäftsleitung der Kindertagesstätten Nordwest, Andreas Hertzsprung und Katrin Gralla-Hoffmann, begrüßten zusammen mit der Kitaleitung Kirstin Wendler und Petra Sieler ihre Gäste zu einem feierlichen Rundgang. Mit dabei waren die Staatssekretärin für Jugend und Familie, Sigrid Klebba, und Jugendstadtrat Tobias...

  • Märkisches Viertel
  • 06.10.20
  • 608× gelesen
Bildung
Im Garten gibt es tolle Spielgeräte.
3 Bilder

Hier wird mit Buchstaben gespielt
Eigenbetrieb NordOst eröffnet neue Kita an der Wartenberger Straße

In die neue Kita der Kindergärten NordOst an der Wartenberger Straße 145 kommen dieser Tage die Kinder nach und nach zur Eingewöhnung. Bis zu 120 Kinder im Alter zwischen acht Monaten und sechs Jahre werden hier betreut. Mit dieser neuen Einrichtung erhöht sich der Bestand dieses Kita-Eigenbetriebs des Landes Berlin auf nunmehr 77. Die Kindertagesstätten befinden sich in Pankow, Lichtenberg sowie Marzahn-Hellersdorf. Zur offiziellen Eröffnung durchschnitten Bürgermeister Michael Grunst (Die...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 26.08.20
  • 369× gelesen
Bauen
Inmitten des Plattenbauviertels aus den 70er-Jahren entsteht die neue Kita NEO in nachhaltiger Bauweise.
3 Bilder

Natur-Erlebnis-Ort im Neubauviertel
Eine Kita aus Holz mit grünem Dach

Sie steht inmitten des Neubaukiezes an der Liebenwalder Straße bereits im Rohbau: die neue Kindertagesstätte NEO. Und im Januar 2021 soll sie bezugsfertig sein. NEO, das steht für Natur-Erlebnis-Ort. Und solch ein Ort soll diese Kita werden. Ein erstes Zeichen dafür: Die Kita entsteht in nachhaltiger Bauweise als Holzkonstruktion. „Das sorgt für eine angenehme Raumatmosphäre“, erklärt Ulli Haase. Er ist der Leiter der neuen Kita. „Außerdem erhält die Gebäude eine Pellets-Heizanlage. Das Dach...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 08.08.20
  • 733× gelesen
Bauen
Auf dem Grundstück an der Wartenberger Straße 51 hat der Bagger ganze Arbeit geleistet. Die frühere Kaufhalle wird abgerissen.
3 Bilder

Einsatz des Kiezbeirats „Lebensnetz“ hat sich gelohnt
Marode Kaufhalle weicht neuem Supermarkt

Auf dem Grundstück der früheren Kaufhalle an der Wartenberger Straße 51 tut sich endlich etwas. Im Juli begann der Abriss der alten Halle. Und sobald die Baugenehmigung aus dem Bezirksamt vorlegt, kann dort mit dem Bau eines neuen Supermarktes begonnen werden. Vorgesehen ist, dass es ein Netto Marken-Discount wird. Damit verbessert sich auch endlich die Einkaufssituation im Kiez. Dass es auf diesem Grundstück endlich vorangeht, ist dem Engagement des Kiezbeirats „Lebensnetz“ und der Ortsgruppe...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 05.08.20
  • 1.689× gelesen
  • 1
Bauen
Sagen nein zum Hochhaus im Barbarossadreieck: Antonella Schelfi, Daniela Scheins und John Webb (v.l.)
3 Bilder

"Der Riese passt nicht ins Wohnviertel"
Bürgerinitiative gegen Hochhausneubau im Barbarossadreieck

Im Barbarossadreieck soll dort, wo jetzt noch Pit Stop steht, ein Hochhaus gebaut werden – bis zu zwölf Etagen hoch. Anwohner aber wollen dieses „Ungetüm“ nicht und haben darum eine Bürgerinitiative gegründet. Noch werden auf dem Grundstück Autos repariert. Aber nicht mehr lange. Dann wird Pit Stop abgerissen und das Barbarossadreieck bebaut. Ein privater Bauherr will zwischen Speyerer Straße, Martin-Luther-Straße und Barbarossastraße ein zwölfgeschossiges Geschäfts- und Wohnhaus hochziehen....

  • Schöneberg
  • 24.07.20
  • 1.395× gelesen
Soziales
Die Koordinatoren des Stephanus-Hospizdienstes Katharina Kreuschner und André Krell in der neuen Spielecke im einstigen Pförtnerhäuschen an der Pistoriusstraße 5.
5 Bilder

Hospizdienst im Pförtnerhäuschen
Stephanus-Stiftung erweitert sich an die Pistoriusstraße

Das alte Pförtnerhäuschen an der Pistoriusstraße 5 ist nicht wiederzuerkennen. Es ist komplett restauriert und um einen Anbau ergänzt worden. Nutzer dieses schmucken Gebäudes ist jetzt der Stephanus-Hospizdienst. Büroräume, ein großer Besprechungsraum mit Teeküche, ein Spielzimmer, ausreichend Platz für individuelle Beratungen: André Krell führt sichtlich begeistert durch die neuen Räume. „Zuvor saßen wir in einem Gebäude auf dem Stiftungsgelände an der Albertinenstraße 20 unterm Dach und...

  • Weißensee
  • 11.07.20
  • 457× gelesen
Bauen
Die Baugrube für das Gesunheitshaus liegt zwischen dem Zentrum für zeitgenössische Kunst und der Cartbahn.
4 Bilder

"Spannend und herausfordernd"
Auf dem Kindl-Areal wird ein neuartiges Energie-Konzept realisiert

Ein Energiemix aus Strom, Wärme und Kühlung soll im neu entstehenden Quartier auf dem ehemaligen Kindl-Gelände an der Rollbergstraße zum Einsatz kommen. Das Motto: zirkulär erzeugen, speichern, nutzen. Hinter dem Ganzen steht die Genossenschaft TRNSFRM. Sie versteht sich als gemeinnütziger Bauträger. Sie entwickelt auf dem Gelände das CRCLR, ein Zentrum, das sich mit Kreislaufwirtschaft beschäftigt. Die alte Fassladehalle wird mit Aufbauten ergänzt und soll Wohnen und Arbeiten verbinden. Dazu...

  • Neukölln
  • 08.06.20
  • 358× gelesen
Bauen
Die Straße ist aufgerissen, aber Bauarbeiter sind nicht in Sicht: Auf der Schönstraße ruhen wieder einmal die Bauarbeiten.
5 Bilder

Schon wieder Baustopp auf der Schönstraße
Firma hat keine freien Kapazitäten für den Leitungsbau

Der Neubau der Schönstraße gestaltet sich schwieriger, als ursprünglich angenommen. Seit einigen Wochen ruhen bereits wieder die Bauarbeiten, berichten Anwohner. „Der aktuelle Baustopp hat zweierlei Ursachen“, erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage der Berliner Woche. Im Bereich des südlichen Gehwegs zwischen Mirbachplatz und Schönstraße 7 können die Arbeiten nicht fortgeführt werden, weil dort noch ein unterirdischer Leitungsbau zu erfolgen hat. Das...

  • Weißensee
  • 05.02.20
  • 443× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.