Anzeige

Alles zum Thema Bildungsprojekt

Beiträge zum Thema Bildungsprojekt

Wirtschaft

Café Aline

Café Aline, Alt-Reinickendorf 29, 13407 Berlin, Mo-Fr 11-17 Uhr, www.dersteg.de Am 7. April eröffnet das Café, das ein Ort der Integration von sozial benachteiligten Gruppen und Treffpunkt für die Nachbarschaft sein will. Das kleine Café befindet sich im Erdgeschoss der Geschäftsstelle des Bildungsprojekts "dersteg". Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Reinickendorf
  • 05.04.17
  • 69× gelesen
Bildung
Die beiden Projektleiter Isabel Härdtle und Tilman Höffken (rechts) von querstadtein auf dem Dachgarten des Vereinssitzes in der Lenaustraße 4 mit dem ersten Stadtführer, dem ehemals Obdachlosen Uwe Tobias.
2 Bilder

Verein plant Stadtführungstour mit Flüchtlingen

Neukölln. Vor drei Jahren gründeten zwei Frauen den Verein Stadtsichten. In mehreren „querstadtein“-Führungen zeigen ehemals Obdachlose, wie und wo sie in dieser Stadt ihren Alltag bewältigen. Seit Dezember 2015 hat der Verein seinen Sitz in der Lenaustraße im Reuterkiez, seit April bietet er auch Führungen von Geflüchteten an. Jeden Tag sieht man sie, auf dem Weg ins Büro am Kiosk, auf einer Sitzbank schlafend im Park. Dennoch weiß kaum einer etwas über den Alltag der obdachlosen Menschen in...

  • Neukölln
  • 10.08.16
  • 181× gelesen
Bildung

Kunst-Koffer für Kinder

Neukölln. „Die Kunst-Koffer Kommen“ ist ein neues Projekt, das ab 12. April jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr für Kinder von drei bis zwölf Jahren direkt auf dem Hertzbergplatz läuft. Trägerverein ist das Nachbarschaftsheim Neukölln in Kooperation mit der Eduard-Mörike-Schule und dem YoungArts Neukölln. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bis August 2017 geförderten Projekt können Kinder kostenfrei verschiedene Farben und Papier, Ton und Naturmaterialien zum Gestalten aus...

  • Neukölln
  • 05.04.16
  • 54× gelesen
Anzeige
Bildung

Unterricht über linke Gewalt

Alt-Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte Hohenschönhausen startet ein Bildungsprojekt zum Thema Linksextremismus. Unterstützt durch das Bildungsministerium bietet die Gedenkstätte älteren Schülern politisch-historischen Unterricht an. Ein Teil der Seminare wird nicht nur in der Gedenkstätte in der Genslerstraße 66, sondern auch direkt an den Schulen stattfinden. "Das Lernen am historischen Ort hat sich sehr bewährt", sagt der Gedenkstättendirektor Hubertus Knabe. "Wo zu DDR-Zeiten politische...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 12.03.15
  • 59× gelesen