Bildungsprojekt

Beiträge zum Thema Bildungsprojekt

Bildung
Katzen hören gern zu, wenn ihnen Kinder im Tierheim etwas vorlesen.
4 Bilder

Wenn Kinder Katzen etwas vorlesen
Auszeichnung für ein ungewöhnliches Projekt

Das Lesehilfeprojekt „Kinder lesen Katzen vor“ des Tierschutzvereins für Berlin wird mit dem Primus-Preis 2020 ausgezeichnet. Der Preis wird von der Stiftung Bildung und Gesellschaft für zivilgesellschaftliche Initiativen mit Vorbildcharakter verliehen. Ziel ist es, nachahmenswerte Bildungsprojekte überregional bekannt zu machen. „Kinder lesen Katzen vor“ ist eine Initiative, bei der Kinder mit Leseschwäche im Tierheim den Katzen etwas vorlesen. Die Kinder können ohne Druck in Ruhe üben. Die...

  • Falkenberg
  • 29.03.21
  • 43× gelesen
Bildung

U18-Wahl wieder mitfinanzieren

Lichtenberg. Im kommenden Jahr findet nicht nur die Bundestagswahl statt, sondern auch Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zur Bezirksverordnetenversammlung. Im Rahmen der politischen Bildung wird es erneut das Projekt U18-Wahlen geben. In dessen Rahmen fand zur Bundestagswahl 2017 sowie zur Europawahl 2019 das Begleitprojekt „Deine Stimme zählt“ in Lichtenberg statt. Mit einem Karaoke-Mobil und einer Demokratielounge konnten jeweils mehr als 1000 Jugendliche mit politischer Bildungsarbeit erreicht...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 23.11.20
  • 26× gelesen
Bildung

Orientierung für Quereinsteiger

Lichtenberg. „Lichtenberger Aufsteiger*innen“ heißt ein Projekt, das Arbeitssuchenden die Möglichkeit bietet, einen Einblick in Berufsfelder der frühkindlichen Bildung zu erhalten. Es enthält eine zwei- bis dreiwöchige Orientierungsphase, anschließend folgen zehn Wochen Praxis mit Workshops und Hospitationen in einer Fachschule im Bezirk. Die Projektdauer beträgt insgesamt etwa drei Monate. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ende Januar startet eine zweite Runde. Mehr Informationen erhalten...

  • Lichtenberg
  • 02.01.20
  • 71× gelesen
Kultur

Konzert für Bildungsprojekt

Tiergarten. Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) veranstaltet am 12. Oktober, 19 Uhr, im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, ein Benefizkonzert. Die Einnahmen kommen direkt dem sozialen Bildungsprojekt „CJD Panorama“ zugute. Es eröffnet Kindern aus unterschiedlichen sozialen Verhältnissen durch das Erlernen eines Instruments im Orchester neue Wege und Möglichkeiten, ihre Persönlichkeit zu bilden. Beim Konzert im Oktober wird die norwegische...

  • Tiergarten
  • 04.10.19
  • 66× gelesen
Soziales
Die Thermometersiedlung gilt als sozialer Brennpunkt. Das Stadtteilzentrum Steglitz möchte Kindern und Jugendlichen in einem Projekt einen spielerischen Zugang zur Bildung bieten.

Mit Spendenergebnis auf Platz drei
Bildungsprojekt in der Thermometersiedlung braucht weiter Unterstützung

Bei der „Spendenmeisterschaft für liebenswerte Nachbarschaften“ belegte das Bildungsprojekt „ExperiDay!“ des Kinder-, Jugend- und Nachbarschaftszentrums (KiJuNa) den dritten Platz. Dafür wird das Projekt vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin mit 2000 Euro belohnt. Anfang September hatte das KiJuNa, eine Einrichtung des Stadtteilzentrums Steglitz, einen Spendenaufruf für „ExperiDay!“ gestartet (wir berichteten) und sich an der Berliner Spendenmeisterschaft der Online-Spendenplattform...

  • Steglitz
  • 28.10.18
  • 311× gelesen
Soziales
Das KiJuNa in Lichterfelde Süd bietet den Bewohnern der Thermometersiedlung ein umfassendes Freizeitangebot. Jetzt soll hier ein Bildungsprojekt für Kinder und Jugendliche starten.
2 Bilder

Chancen auf gute Bildung
Unterstützer für neues Bildungsprojekt in der Thermometersiedlung gesucht

Die Thermometersiedlung in Lichterfelde Süd gilt als sozialer Brennpunkt. Laut dem aktuellen Monitoring Soziale Stadtentwicklung hat sich die soziale Lage der Menschen in den zurückliegenden Jahren merklich verschlechtert. Das Kinder-, Jugend- und Nachbarschaftszentrum (KiJuNa) will etwas dagegen tun und startet ein Bildungsprojekt. Kristoffer Baumann hört den Begriff „sozialer Brennpunkt“ nicht gern. Dieser Begriff würde oft mit Gewalt gleichgesetzt, so der Projektleiter im Kinder- und...

  • Lichterfelde
  • 02.10.18
  • 378× gelesen
Wirtschaft

Café Aline

Café Aline, Alt-Reinickendorf 29, 13407 Berlin, Mo-Fr 11-17 Uhr, www.dersteg.de Am 7. April eröffnet das Café, das ein Ort der Integration von sozial benachteiligten Gruppen und Treffpunkt für die Nachbarschaft sein will. Das kleine Café befindet sich im Erdgeschoss der Geschäftsstelle des Bildungsprojekts "dersteg". Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Reinickendorf
  • 05.04.17
  • 599× gelesen
Bildung
Die beiden Projektleiter Isabel Härdtle und Tilman Höffken (rechts) von querstadtein auf dem Dachgarten des Vereinssitzes in der Lenaustraße 4 mit dem ersten Stadtführer, dem ehemals Obdachlosen Uwe Tobias.
2 Bilder

Verein plant Stadtführungstour mit Flüchtlingen

Neukölln. Vor drei Jahren gründeten zwei Frauen den Verein Stadtsichten. In mehreren „querstadtein“-Führungen zeigen ehemals Obdachlose, wie und wo sie in dieser Stadt ihren Alltag bewältigen. Seit Dezember 2015 hat der Verein seinen Sitz in der Lenaustraße im Reuterkiez, seit April bietet er auch Führungen von Geflüchteten an. Jeden Tag sieht man sie, auf dem Weg ins Büro am Kiosk, auf einer Sitzbank schlafend im Park. Dennoch weiß kaum einer etwas über den Alltag der obdachlosen Menschen in...

  • Neukölln
  • 10.08.16
  • 454× gelesen
Bildung

Kunst-Koffer für Kinder

Neukölln. „Die Kunst-Koffer Kommen“ ist ein neues Projekt, das ab 12. April jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr für Kinder von drei bis zwölf Jahren direkt auf dem Hertzbergplatz läuft. Trägerverein ist das Nachbarschaftsheim Neukölln in Kooperation mit der Eduard-Mörike-Schule und dem YoungArts Neukölln. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bis August 2017 geförderten Projekt können Kinder kostenfrei verschiedene Farben und Papier, Ton und Naturmaterialien zum Gestalten aus...

  • Neukölln
  • 05.04.16
  • 67× gelesen
Bildung

Unterricht über linke Gewalt

Alt-Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte Hohenschönhausen startet ein Bildungsprojekt zum Thema Linksextremismus. Unterstützt durch das Bildungsministerium bietet die Gedenkstätte älteren Schülern politisch-historischen Unterricht an. Ein Teil der Seminare wird nicht nur in der Gedenkstätte in der Genslerstraße 66, sondern auch direkt an den Schulen stattfinden. "Das Lernen am historischen Ort hat sich sehr bewährt", sagt der Gedenkstättendirektor Hubertus Knabe. "Wo zu DDR-Zeiten politische...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 12.03.15
  • 83× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.