Anzeige

Alles zum Thema Biografien

Beiträge zum Thema Biografien

Politik

Erzählen und gehört werden

Marzahn-Hellersdorf. Nach dem Motto „Lebensgeschichten im Dialog“ lädt die Stiftung SPI Menschen aus dem Bezirk ein, über ihr Leben zu berichten. Von besonderem Interesse ist dabei, was Wende, Mauerfall und Wiedervereinigung bewirkt und verändert haben. Hierzu führt die Stiftung SPI voraussichtlich bis Ende des Jahres regelmäßige Treffen mit einer Gruppe von Interessierten durch, die beim Festhalten ihrer Erinnerungen professionell begleitet werden. Die Stiftung Sozialpädagogisches Institut...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.07.18
  • 22× gelesen
Leute
Angelika Schöttler, hier vor dem Rathaus Tempelhof, ist seit 2011 Bürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg. Einer Ihrer Lieblingsorte im Bezirk ist der MedienPoint in der Werderstraße.
3 Bilder

Lieblingsorte der Bürgermeisterin: Angelika Schöttler schwärmt vom MedienPoint

Bereits seit sieben Jahren ist Angelika Schöttler (SPD) Bürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg. Durch viele Jahre in der Lokalpolitik kennt sie sich hier bestens aus. Wenn es die Zeit abseits der vielen Termine zulässt, ist sie auch privat gern im Bezirk unterwegs. In Tempelhof hat sie mit dem Volkspark Mariendorf, der Naturwacht in Marienfelde und dem MedienPoint gleich drei Favoriten. Besonders wenn es um den MedienPoint in der Werderstraße geht, gerät die Bürgermeisterin regelrecht ins...

  • Tempelhof
  • 05.03.18
  • 152× gelesen
Bildung
Stefan Brandt erzählte den Schülern der Heinz-Brandt-Oberschule vom Leben mit seinem Vater.
3 Bilder

Streitbarer Intelektueller: Stefan Brandt berichtet über das Leben seines Vaters

Einen besonderen Gast konnten Schüler und Lehrer der Heinz-Brandt-Oberschule (HBO) vor wenigen Tagen begrüßen: Stefan Brandt, den Sohn des Namensgebers der Schule. Anlass für seinen Besuch war der Heinz-Brandt-Tag. Dieser werde an der Schule jedes Jahr am Todestag von Heinz Brandt (1909-1986) begangen und solle das Andenken an diesen streitbaren Intellektuellen lebendig halten, sagt Lehrer Benedikt Dominik. Über anderthalb Stunden hatten Schüler die Möglichkeit, Stefan Brandts ganz...

  • Weißensee
  • 19.01.18
  • 226× gelesen
Anzeige
Kultur
Heike Gerstenberger präsentiert die drei Bände in der Reihe „Spurensuche“.

Auf Spurensuche: Dritter Band mit Pankower Frauenporträts erschienen

Pankow. Der dritte Band „Spurensuche – Frauen in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee“ ist erschienen. Herausgegeben wurde auch dieser von der Pankower Gleichstellungsbeauftragten Heike Gerstenberger. Vorgestellt werden Frauen, die etwas bewirkten. Nach etlichen von ihnen sind Straßen oder Plätze im Bezirk benannt. Andere sind in den zurückliegenden Jahren mit Gedenktafeln an Häusern geehrt worden. „Ich bin ein Mensch, der immer wirksam werden, etwas in Bewegung setzen muss.“ So...

  • Pankow
  • 09.10.17
  • 95× gelesen
Kultur

Ulrika Zabels Biografie

Halensee. Im Schlösschen-Café des Sozialwerks Berlin, Humboldtstraße 12, wird am Sonnabend, 7. Oktober, die posthum verfasste Biografie "Wer wenn nicht wir? Die Lebensgeschichte von Ulrika Zabel. Brückenbauerin zwischen den Kulturen" vorgestellt. Anschließend ist ein Gespräch mit SPD-Politikerin Ülker Radziwill, einer Wegbegleiterin Zabels, und Mit-Initiatorin des Buchprojekts, Katrin Rohnstock, geplant. Die Veranstaltung dauert von 14 bis 16 Uhr. maz

  • Halensee
  • 29.09.17
  • 9× gelesen
Soziales
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller empfing Henning Hamann in seinem Wahlkreisbüro.

Michael Müller unterstützt den MedienPoint

Tempelhof. Da staunte Henning Hamann nicht schlecht: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hatte den Manager vom MedienPoint Tempelhof zu einem Kennenlerngespräch in sein Wahlkreisbüro eingeladen. Natürlich ging Hamann hin – und staunte gleich ein weiteres Mal: Michael Müller war bestens informiert, worum es beim MedienPoint, ein Projekt vom Verein „KulturRing in Berlin“, geht – hauptsächlich um Lesestoff aus zweiter Hand – und hatte sogar schon einige Bücher für Hamann zum...

  • Tempelhof
  • 03.08.17
  • 72× gelesen
Anzeige
Leute
5 Bilder

Thorsten Küster, genannt Totti schreibt an seiner Biografie

In Deutschland bekannt und in Berlin Zuhause. Thorsten Küster, der von allen nur Totti genannt wird schreibt gerade an seiner Biografie. Diese Biografie soll dieses Jahr noch herauskommen. Anfangs sehr schwer da seine direkte Art nicht bei jedem Einklang findet, so auch nicht bei den Verlagen. Er selbst hat eine Vergangenheit aus der er aber auch keinen Hehl macht. Er ist bekannt für seine Ziele zu kämpfen und das wird er mit Sicherheit auch hier tun. Er unterstützt sehr viele Projekte. Auch...

  • Charlottenburg
  • 08.07.17
  • 827× gelesen
Kultur
Helga Lüsebrink mit ihren gerade erschienenen Lebenserinnerungen.

Helga Lüsebrink erzählt aus ihrem turbulenten Leben

Prenzlauer Berg. Helga Lüsebrink wohnt seit einigen Jahren im Kiez unweit des S-Bahnhofs Greifswalder Straße, aber in ihrem Leben kam sie viel herum und hat viel erlebt. Einen Einblick in ihre turbulente Vergangenheit gibt sie in einem neuen Buch. Schon dessen Titel „Mein Leben – erzählt anhand der Männer, die es prägten“ lässt ahnen, dass dort keine der üblichen Biografien erzählt wird. Sie war in den 60er-Jahren zum Beispiel mit einem Griechen verheiratet. „Damals hatten wir noch ein...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.05.17
  • 144× gelesen
  • 1
Kultur
Mitarbeiterin Stefanie Matz und Jörn Runge präsentieren die Fallada-Biographie im Büro am Antonplatz.

Steffen Verlag gibt zum 70. Todestag Falladas neue Biographie heraus

Weißensee. Der Schriftsteller Hans Fallada verbrachte die letzten Jahre seines Lebens in Pankow. Vor 70 Jahren starb er. Aus diesem Anlass brachte der Steffen Verlag eine neue „Biographie Hans Fallada“ heraus. Wer war jener Mann, der sich Hans Fallada nannte? Was zeichnet das Leben des Autors von „Kleiner Mann – was nun?“ oder „Wer einmal aus dem Blechnapf frisst“ aus? Diesen Fragen geht Dr. André Uzulis in der neuen Biographie nach.Auf der Grundlage neu entdeckter Dokumente und bislang wenig...

  • Weißensee
  • 01.03.17
  • 49× gelesen
Wirtschaft Anzeige
Alexander Ellmer

Berliner Texter mit dem Herzen auf der Zunge

Intelligent kommunizieren und brutal direkt sein: Der Satz bringt auf den Punkt, was mit der berühmten „Berliner Schnauze“ gemeint ist. Texter und Kommunikationstrainer Alexander Ellmer ist Berliner durch und durch. Er trägt sein Herz auf der Zunge und ist überzeugt: Sein Unternehmenserfolg hängt mit dieser Einstellung eng zusammen. Kommunikation gilt für den Texter als gelungen, wenn sie den Kunden aufrichtig und authentisch erreicht. Der Erfolg gibt ihm Recht: Vom Querdenker-Club Deutschland...

  • Mitte
  • 07.09.15
  • 349× gelesen
Kultur

Lesung über Loki Schmidt

Wilmersdorf. Aus seiner Biografie über Helmut Schmidts verstorbene Frau Loki liest der Autor Reiner Lehberger als Gast der Wilmersdorfer SPD-Abgeordneten Franziska Becker. Bei der Veranstaltung in ihrem Kiezbüro in der Fechnerstraße 6a sind Zuhörer am Mittwoch, 10. Juni, ab 19 Uhr willkommen nach Anmeldung per E-Mail unter franziska.becker@parlament-berlin.de. Thomas Schubert / tsc

  • Wilmersdorf
  • 18.05.15
  • 26× gelesen
Kultur

Zwölf Leben aus Friedrichshain

Friedrichshain. Zum Abschluss des Projekts "12 Leben" gibt es am Dienstag, 7. April, einen Diskussionsabend im Café Sibylle, Karl-Marx-Allee 72. Im Mittelpunkt der vom Seniorenzentrum Bethel organisierten Initiative stand ein gleichnamiges Buchprojekt mit den Biografien von einem Dutzend Persönlichkeiten aus Friedrichshain. Mit ihnen sowie weiteren Gästen soll bei der Veranstaltung über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Ortsteils nachgedacht werden. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt...

  • Friedrichshain
  • 26.03.15
  • 29× gelesen
Kultur

Schreibwerkstatt startet

Zehlendorf. Im Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228, startet die neue Reihe der Schreibwerkstatt "Biographie". Die Teilnehmer können Episoden aus ihrem Leben aufschreiben oder auch ihre komplette Biographie zu Papier bringen. Beginn ist am Freitag, 13. März, 10 bis 12 Uhr. Anmeldung: 814 17 18. Ulrike Martin / uma

  • Lichterfelde
  • 09.03.15
  • 22× gelesen
Bildung
Projektleiter Alberto Herskovits und sein Mitarbeiter Hendrik Völschow hoffen auf viele private Schmalfilme für ihr Projekt Open Memory Box.

Neues Erinnerungsprojekt hofft auf die Mithilfe der Berliner

Prenzlauer Berg. Stöbern Sie in Ihren Schränken, im Keller oder auf dem Dachboden: Haben Sie noch 8mm-Filme aus DDR-Zeiten? Dann sind Sie als Partner des neuen Forschungsprojektes "Open Memory Box" willkommen."Wir suchen Filmmaterial, das das ganz normale Alltagsleben in der DDR widerspiegelt", berichtet Projektleiter Alberto Herskovits. Das können Filme von Familienfeiern, vom Urlaub, vom Leben im Kleingarten, von der Einschulung oder der Jugendweihe oder auch vom Einzug in eine neue Wohnung...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.07.14
  • 133× gelesen
Kultur
Die Dame und der Teppich: Für Adelheid Meyer, Jahrgang 1926, verkörpert das Sammlerstück an der Wand die Wahrung alter Werte.

KWA-Stift präsentiert vielsagende Bilder der Bewohner

Schmargendorf. Porträts müssen mehr zeigen als das bloße Antlitz, dachte sich die Künstlerin Synnove Duran von der Erzählstation. Und so arbeitete sie im Gespräch mit Senioren ihr Persönlichstes heraus. Das Ergebnis ist eine biografische Fotoausstellung unter dem Titel "Leben sammeln".Als der kaukasische Teppich in den Besitz von Adelheid Meyer überging, war sie noch jung, er jedoch schon reich an Geschichte. Gestickt im 18. Jahrhundert und seitdem als Dämpfer unzähliger Schritte von...

  • Schmargendorf
  • 30.06.14
  • 98× gelesen