BLO-Ateliers

Beiträge zum Thema BLO-Ateliers

Kultur

Im Gespräch mit D’Andrade

Rummelsburg. „OH! Queer“ ist der Titel einer Veranstaltungsreihe in den B.L.O.-Ateliers, Kaskelstraße 55. In dieser Reihe werden queere Kunstproduzenten einmal im Monat mit ihren Arbeiten präsentieren. Die Veranstaltungen entstehen in Kooperation mit dem Künstler Ramin Parvin und der Künstlerin Irina Novarese. Am 20. August 18 bis 20 Uhr ist D’Andrade zu Gast. Er ist Musiker, Dichter und Autor, dessen konzeptioneller Ansatz sich an Afro-Futurismus und der dekolonialen Theorie orientiert. Der...

  • Rummelsburg
  • 13.08.21
  • 11× gelesen
Kultur

Performance in den B.L.O. Ateliers

Rummelsburg. „OH! Qeer“ ist der Titel einer neuen Veranstaltungsreihe. In den B.L.O.-Ateliers an der Kaskelstraße 55 werden queeren Kunstproduzenten einmal im Monat eine Performance oder ein anderes Projekt präsentieren. Die Veranstaltungen entstehen in Kooperation mit dem Künstler Ramin Parvin und der Künstlerin Irina Novarese. Am 23. Juli von 18 bis 20 Uhr ist eine Performance von Anietie Ekanem aus Großbritannien zu erleben. Die Vorstellung finden in der Kantine oder im Garten Ateliers...

  • Rummelsburg
  • 11.07.21
  • 14× gelesen
Kultur
Dieses Gebäude steht im Eingangsbereich der B.L.O.-Ateliers. Auf dem Gelände arbeiten etwa einhundert Künstler und Handwerker. Hier proben Musiker und gestalten Designer Webseiten.
4 Bilder

Seit einem Jahr verunsichert
Noch keine gesicherte Perspektive für die B.L.O. Ateliers

Die Zukunft der B.L.O. Ateliers an der Kaskelstraße 55 ist noch immer nicht gesichert. B.L.O. steht für das Bahnbetriebswerk Berlin-Lichtenberg Ost, das sich seit 1894 unweit des S-Bahnhofs Nöldnerplatz befand. Als es nach der Wende stillgelegt wurde, siedelten sich Künstler und Handwerker mit Ateliers, Werkstätten, Manufakturen sowie anderen Projekte auf dem Gelände an. Diese gründeten den Verein Lockkunst, der heute um die 100 Mitglieder hat. Der Mietvertrag, den die B.L.O.-Ateliers mit der...

  • Rummelsburg
  • 30.06.21
  • 108× gelesen
Kultur

Kunstwerke an der Fassade

Rummelsburg. Wegen der Pandemie sind Galeriebesuche derzeit nicht möglich. Stattdessen wird immer wieder Kunst open air präsentiert. Beispiel dafür ist die Aktion „Kindred Chronicles“ (verwobene Chroniken). Sie ist bis zum 12. März an der Fassade des Museums Lichtenberg im Stadthaus, Türrschmidtstraße 24, zu besichtigen. Die Gruppenausstellung wurde von der Künstlerinitiative Hier & Jetzt: Connections geschaffen. Fast alle Arbeiten verwenden Texte und Symbole, die sowohl narrativ als auch...

  • Rummelsburg
  • 04.03.21
  • 14× gelesen
Politik
Die Restauratorin Anke Hirsch arbeitete im Frühjahr und Sommer am Wandbild „Nicaraguanisches Dorf – Monimbó 1978“.
11 Bilder

Zwölf Themen aus den vergangenen zwölf Monaten
Was sich im Bezirk trotz der Pandemie 2020 so alles tat

Die Corona-Pandemie war 2020 das beherrschende Thema. Doch es gab auch noch etwas anderes. Schlaglichtartig seien hier zwölf Themen aus dem Bezirk genannt, über die die Berliner Woche berichtete. Schaffung von Schulplätzen: Im März wurde die neue Schule an der Sewanstraße 43 eingeweiht. Sie entstand in Holzmodulbauweise. Trotz Corona wurde 2020 im Bezirk auf diesem Gebiet weitergearbeitet. So begann der Neubau einer Integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe an der Wartiner Straße...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.20
  • 171× gelesen
Wirtschaft
Björn Friese ist Vorstand im Förderverein der B.L.O.-Ateliers.
6 Bilder

Ein Juwel, das bleiben soll
Alle Beteiligten wollen die B.L.O.-Ateliers erhalten

Die B.L.O.-Ateliers an der Kaskelstraße 55 verhandeln mit der Deutschen Bahn über eine Verlängerung ihres Vertrags. Denn noch ist nicht sicher, wie es auf diesem Gelände weitergeht. Die Abkürzung B.L.O. steht für Bahnbetriebswerk Berlin-Lichtenberg Ost. Das befand sich seit 1894 auf dieser Fläche unweit des S-Bahnhofs Nöldnerplatz. Mehrere tausend Leute arbeiteten in Spitzenzeiten auf dem Gelände. Als es nach der Wende stillgelegt wurde, siedelten sich nach und nach Künstler und Handwerker mit...

  • Rummelsburg
  • 17.08.20
  • 583× gelesen
Politik
Katrin Lompscher (Die Linke), Michael Müller (SPD) und Klaus Lederer (Die Linke) wurden von Michael Grunst (Die Linke) durch Lichtenberg geführt.
3 Bilder

"Ehrlich beeindruckt"
Berliner Senat tourte durch Lichtenberg

Der Berliner Senat geht regelmäßig auf Tour, um sich ein Vor-Ort-Bild der Bezirke zu verschaffen. Am 11. Februar ging es nach Lichtenberg, wo Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) durch den Bezirk führte. „Ehrlich beeindruckt“ haben die Senatsmitglieder rund um Michael Müller (SPD) gewirkt, resümiert Michael Grunst den Besuch. Viele laufende und zukünftige Projekte seien besprochen wurden, der Senat habe in einigen Unterstützung versprochen, insgesamt habe eine „sehr gute Atmosphäre“...

  • Lichtenberg
  • 19.02.20
  • 540× gelesen
KulturAnzeige

Unter Palmen ein U-Boot Ausstellung von Künstlern im Exil

„Unter Palmen ein U-Boot“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung in der Villa Heike, die dort noch bis zum 22. Dezember zu sehen ist. Gezeigt werden Arbeiten von Künstlern aus aller Welt. Der neue Lichtenberger Ausstellungsort in der Freienwalder Straße 17 präsentiert sich international. Aus Syrien, aus dem Iran und Irak, aus der Türkei, aus Venezuela, Italien, Österreich und Deutschland stammen die Künstler, deren Werke dort zurzeit ausgestellt sind. Sie alle sind Teil der Initiative „Hier...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 13.12.19
  • 86× gelesen
Kultur
Die BLO-Ateliers befinden sich auf dem Gelände der Deutschen Bahn unweit des S-Bahnhofes Nöldnerplatz.
4 Bilder

Freundeskreis ist jetzt gemeinnütziger Verein
B.L.O.-Ateliers bekommen prominente Unterstützung, um Areal für Kultur zu sichern

Der im März gegründete Freundeskreis B.L.O.-Ateliers zur Unterstützung der ansässigen Künstler am S-Bahnhof Nöldnerplatz ist seit September ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Von Anfang an beteiligten sich auch bekannte Gesichter aus Politik und Kultur. Das Ziel des Vereins ist es, das riesige Gelände auch nach Auslaufen des Vertrages mit dem Eigentümer, der Deutschen Bahn, für die Künstler zu sichern. Bis 2024 sind die 100 Ateliers dort angemietet. Bisher gibt es noch keine Lösung für...

  • Lichtenberg
  • 13.10.19
  • 885× gelesen
Kultur
Die BLO-Ateliers sind Domizil vieler Kreativer und am Wochenende außerdem Schauplatz des Photo Weekends – der Plattform für alle Freunde analoger Fotografie im Lande.
3 Bilder

Workshops, Ausstellungen und mehr in den BLO-Ateliers
Ein Fest für Freunde analoger Fotografie

Von wegen "von gestern": Das Photo Weekend in den BLO-Ateliers am Nöldnerplatz zeigt, dass analoge Fotografie auch in digitalen Zeiten angesagt ist. Der Name des veranstaltenden Vereins analogueNOW! ist Programm. Es ist die Plattform für zeitgenössische analoge Fotografie im Lande – das Photo Weekend versammelt Expertinnen und Experten, Laien, Fans und alle Interessierten zum bundesweit größten Austausch. Alle Besucher erwartet vom 17. bis 19. Mai auf dem Gelände der BLO-Ateliers am...

  • Rummelsburg
  • 11.05.19
  • 246× gelesen
Kultur

Ateliers für Exilkünstler

Lichtenberg. Mit einem Residenzprojekt will die Künstlergemeinschaft des Areals BLO-Ateliers in der Kaskelstraße 55 drei Exil-Künstler fördern. Noch bis zum 19. März können sich Interessenten für das Projekt „Hier und Jetzt“ bewerben. Den Künstlern wird für den Zeitraum von sechs Monaten ein Arbeitsraum für die künstlerische Produktion zur Verfügung gestellt. Daneben werden sie bei Recherchen und kreativen Erkundungen durch die Künstlergemeinschaft unterstützt. Das Residenzprojekt findet von...

  • Rummelsburg
  • 10.03.17
  • 35× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.