Bodenrichtwerte

Beiträge zum Thema Bodenrichtwerte

Bauen

Grundstückspreise überall in Spandau gestiegen
Wilhelmstadt ist Spitzenreiter

Die Bodenrichtwerte sind weiter gestiegen. Besonders teuer sind Grundstücke am Grimnitzsee und Am Pichelssee. Dort kostet der Quadratmeter über 600 Euro. Die Grundstückspreise haben 2020 erneut zugelegt. Damit setzt sich in Spandau der Trend der Vorjahre auf hohem Niveau fort. Zum Stichtag 1. Januar 2020 stiegen die Bodenrichtwerte für Flächen des individuellen Wohnungsbaus (Ein- oder Zweifamilienhäuser) in offener Bauweise bezirksweit um zehn bis 40 Euro pro Quadratmeter gegenüber dem...

  • Bezirk Spandau
  • 26.03.20
  • 554× gelesen
Bauen

Erhebliche Unterschiede zwischen Ortsteilen
Grundstücke werden teurer

Die Bodenrichtwerte sind im gesamten Bezirk erneut gestiegen. Allerdings zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den Ortsteilen. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte des Landes Berlin ermittelt jeweils zum Jahresanfang die Bodenrichtwerte im Land Berlin. Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für den Boden, bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche. Sie werden für eine Mehrzahl von Grundstücken ermittelt, die in ihren Eigenschaften und rechtlichen Gegebenheiten...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 25.03.20
  • 459× gelesen
  • 1
Bauen

Stadtrat sieht „besorgniserregende Entwicklung“
Baulandpreise im Bezirk schießen weiter in die Höhe

Von 2014 bis Januar 2019 sind die Baulandpreise im Bezirk um teilweise mehr als 400 Prozent gestiegen. Das geht aus den vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin ermittelten Bodenrichtwerten (BRW) hervor. BRW sind durchschnittliche Lagewerte, bezogen auf einen Quadratmeter Grundstücksfläche. „Sie werden nicht für einzelne Grundstücke, sondern Gebiete mit vergleichbaren Verhältnissen (Bodenrichtwertzonen) ermittelt. Dabei wird auf die jeweils vorherrschende Nutzung abgestellt. BRW...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.03.19
  • 101× gelesen
  • 1
Bauen

Heiligensee und Tegel im Aufwärtstrend
Der Boden wird immer teurer

Bauen in Reinickendorf wird weiter teuer. Die Bodenrichtwerte sind im gesamten Bezirk weiter gestiegen. Somit setzt sich der Trend der Vorjahre auf hohem Niveau fort. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte des Landes Berlin ermittelt jeweils zum Jahresanfang die Bodenrichtwerte im Land Berlin. So stiegen zum Stichtag 1. Januar die Bodenrichtwerte für freistehende Wohnbauten bezirksweit zwischen 8 und 21 Prozent. Der Bodenrichtwert in Frohnau (südlich der Schönfließer Straße und...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 13.03.19
  • 242× gelesen
Bauen

Baulandpreise massiv gestiegen

Tempelhof-Schöneberg. Anhand der vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin jährlich ermittelten Bodenrichtwerte (BRW) hat Baustadtrat Jörn Oltmann Auskunft über die Entwicklung der Baulandpreise im Bezirk gegeben. BRW sind durchschnittliche Lagewerte für den Boden, bezogen auf einen Quadratmeter Grundstücksfläche. Sie werden grundsätzlich für unbebaute Flächen ermittelt. Für jeden Ortsteil wurde ein charakteristisches Wohngebiet ausgewählt. Untersucht wurde der Zeitraum vom 1....

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 09.07.18
  • 73× gelesen
Bauen

Grundstückspreise in Marzahn-Hellersdorf explodieren

Marzahn-Hellersdorf. Berlin wächst und damit steigen die Immobilienpreise. Am östlichen Stadtrand ist der Anstieg dabei besonders groß. Häuslebauer müssen hier besonders tief in die Tasche greifen. In keinem anderen Berliner Bezirk wurden 2015 so viele unbebaute Grundstücke verkauft wie in Marzahn-Hellersdorf. Die Preise sind dabei massiv gestiegen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Das geht aus dem aktuellen Immobilienmarktbericht der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hervor. In deren...

  • Marzahn
  • 12.08.16
  • 976× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.