Alles zum Thema Boxhagener Platz

Beiträge zum Thema Boxhagener Platz

Bauen

Geheimsache Milieuschutz
Der Bezirk plant den Status für weitere Gebiete

Das Thema Ausweisen weiterer Milieuschutzgebiete war ein nichtöffentlicher Tagesordnungspunkt bei der Sitzung des Stadtplanungsausschuss im September. Der Bezirk will sich bei diesem Thema nicht in die Karten schauen lassen. Schon damit es in milieuschutzfreien Zonen zu keinen umfassenden Modernisierungen kommt. Denn der Status bedeutet einige Einschränkungen. Das Umwandeln von Miet- in Eigentumswohnungen ist dann beispielsweise untersagt oder zumindest erschwert. In solchen Gebieten gilt...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 01.10.18
  • 76× gelesen
Blaulicht

Polizisten attackiert

Friedrichshain. Zwei Beamte des Abschnitts 51 sind am 4. September auf dem Boxhagener Platz angegriffen worden. Sie waren gegen 18 Uhr dorthin gerufen worden, weil ein Mann Passanten bepöbelt haben soll. Als die Polizisten seine Personalien feststellen wollten, wurden sie von ihm mit Fäusten attackiert. Auch nachdem er überwältigt und gefesselt worden war, leistete der 42-Jährige mit Tritten weiter Widerstand. Er wurde nach einer Blutentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung zunächst...

  • Friedrichshain
  • 06.09.18
  • 69× gelesen
Bildung
Die Langhans-Gedenkstätte auf den Friedhöfen vor dem Halleschen Tor.
2 Bilder

Auch Einlass, wo sonst geschlossen ist
Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals

Am 8. und 9. September findet der Tag des offenen Denkmals statt. Er bietet seltene Einblicke in manche Gebäude und verweist auf Denkwürdiges im öffentlichen Raum, auch in Friedrichshain-Kreuzberg an mehr als 30 Orten.  Industriegeschichte: Aus dem ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerk wurde das als Partymeile bekannte RAW-Gelände. Mehr über diesen Werdegang ist an beiden Denkmaltagen zu erfahren. Außerdem gibt es eine Ausstellung im ehemaligen Beamtenwohnhaus. Öffnungszeiten: jeweils 13...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 03.09.18
  • 150× gelesen
Verkehr
Fahrrad trifft Auto trifft Bus...Der alltägliche Wahnsinn in der Oranienstraße.

Weniger Autos – aber wie?
Bürgermeisterin lässt Sperrung der Oranienstraße prüfen

Die Linken waren sauer wegen Aussagen der Bürgermeisterin. Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) hatte öffentlich über eine mögliche Sperre für Autos in der Oranienstraße nachgedacht und will das von der Senatsverwaltung für Umwelt und Verkehr prüfen lassen. Die Linkspartei ärgerte vor allem das Vorpreschen der Rathauschefin. So ein Thema gehöre in den Gremien der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) erörtert, fand ihr Fraktionsvorsitzender Oliver Nöll. Monika Herrmann sah ihr Verhalten dagegen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 11.06.18
  • 202× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Blick auf die Boxhagener Straße in Berlin Friedrichshain. In diese Straße ist Viacom umgezogen. Zum Unternehmen gehört auch der Musiksender MTV.
2 Bilder

Viacom Umzug: MTV sitzt jetzt mitten im Kiez!

BERLIN - Viacom verlässt das Spreeufer an der Stralauer Allee. Zum Medienkonzern gehören auch die TV-Kanäle MTV, VIVA sowie Nickelodeon. Das Unternehmen bleibt aber dem Szenebezirk Friedrichshain treu. Raten Sie mal, von wo die Sender nun funken und warum der Chef die neue Terrasse so toll findet.  Ups, einen Musiksender als Nachbar?! Mitten im Kiez bezog vor wenigen Tagen Viacom International Media Networks seine Büros. MTV und Co. sitzen jetzt ab sofort an der Boxhagener Straße 80 in...

  • Friedrichshain
  • 01.05.18
  • 1.382× gelesen
Leute

Dienstältester Markthändler

Friedrichshain. Horst Pawlak (64) ist seit 1990 mit seinem Obst- und Gemüsestand auf Friedrichshainer Wochenmärkten vertreten. So lange wie wahrscheinlich kein anderer Anbieter. Er ist regelmäßig am Boxhagener Platz, war zuletzt am Kosmos und an der Koppenstraße und jetzt auch am neuen Standort an der Karl-Marx-Allee 93, der seit 24. April diese beiden Märkte ersetzt. Der Umzug wäre eine gute Entscheidung gewesen, sagt Pawlak.

  • Friedrichshain
  • 26.04.18
  • 94× gelesen
Bildung

Vom RAW zur Rigaer Straße

Friedrichshain. Das Bezirksmuseum bietet auf Nachfrage eine Führung zu den wichtigsten Brennpunkten in Friedrichshain von den 1990er-Jahren bis zur Gegenwart an. Die Tour beginnt am RAW-Gelände, Treffpunkt Ecke Warschauer- und Revaler Straße, und verläuft über die Simon-Dach-Straße, den Boxhagener Platz, Mainzer und Silvio-Meier-Straße zur Rigaer Straße. Den etwa zweistündigen Spaziergang können Gruppen mit bis zu 25 Teilnehmern buchen. Gesamtpreis: 75 Euro. Anmeldung unter...

  • Friedrichshain
  • 17.04.18
  • 29× gelesen
Soziales
3 Bilder

Der Boxhagener Platz - ein Verwandlungskünstler im Herzen der Stadt

Wenn wir (aus den unterschiedlichsten Gründen) für längere Zeit Nichten Weg aus unserem Kiez heraus finden, dann bleibt uns als einzige Ausflugsaktivität nur noch der tägliche Gang zum sozialen und kulturellen Treffpunkt unserer Quartiers übrig, zum Boxhagener Platz. Kurz „der Boxi“ genannt. Der Boxi ist eine Herzensangelegenheit. Hier paart sich für uns Vertrautes: immer wieder der gleiche rappelige Spielplatz, runtergetretene Rasenfläche, alkoholisierte Bevölkerung auf Parkbänken –...

  • Friedrichshain
  • 23.03.18
  • 273× gelesen
Bauen
Wasser findet sich auch bisher schon im Viktoriapark. Aber der Wasserfall ist natürlich kein Trinkwasserreservoir.
2 Bilder

Wenn 18 Brünnlein fließen: Friedrichshain-Kreuzberg setzt auf Trinkwasser aus der Leitung

Bei der Erfrischung auf Berliner Leitungswasser zurückgreifen, dieser Trend wird derzeit allgemein in der Stadt propagiert. Speziell in Friedrichshain-Kreuzberg. Dort startete jetzt ein Vorstoß für ein nahezu flächendeckendes Netz öffentlicher Trinkwasserbrunnen im Bezirk. 18 Standorte sind auf der Vorschlagsliste aufgeführt, die an die Senatorinnen Regine Günther (für Bündnis 90/Grüne, Umwelt) und Ramona Pop (Grüne, Wirtschaft) sowie die Berliner Wasserbetriebe übermittelt wurde. Sie...

  • Friedrichshain
  • 28.02.18
  • 476× gelesen
Leute
Es wurde schon einiges versucht, um die Situation in der Simon-Dach-Straße etwas zu beruhigen. Auch mit Hilfe von Pantomimen.
2 Bilder

Was Simon Dach dazu sagen würde: Ein gläubiger Dichter als Namensgeber einer Feiermeile

Der Mann verfasste Verse wie folgende: "Oh wie selig seid ihr doch, ihr Frommen, da ihr durch den Tod zu Gott gekommen! Ihr seid entgangen aller Not, die uns noch hält gefangen." Sie gehören zu einem Lied mit sechs Strophen, das auch Eingang in manche Kirchengesangbücher fand. Gereimt hat sie der Dichter und Universitätsprofessor Simon Dach (1605-1659). Mehr als 1200 geistliche und weltliche Gedichte soll er geschrieben haben. Die meisten sind heute vergessen. Zu den Ausnahmen gehört das...

  • Friedrichshain
  • 30.12.17
  • 192× gelesen
Blaulicht

Haftbefehl nach Laserattacke

Märkisches Viertel. Einsatzkräfte des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt haben am 17. Juli am Wilhelmsruher Damm einen Haftbefehl gegen einen 22-Jährigen vollstreckt, der in der Nacht vom 16. auf den 17. Juni in der Rigaer Straße in Friedrichshain an Angriffen auf Polizeibeamte beteiligt gewesen sein soll. Gegen 0.50 Uhr soll der Tatverdächtige vom Boxhagener Platz aus einen Laserpointer auf die Kanzel eines Polizeihubschraubers gerichtet haben. Der grüne Laserstrahl traf rund...

  • Märkisches Viertel
  • 19.07.17
  • 84× gelesen
Wirtschaft
Um den Lärm in den Partymeilen einzudämmen, wurde schon einiges versucht. Etwa vor zwei Jahren ein Pantomine-Projekt. Die Linkspartei fordert jetzt ein Einschränken der Außengastronomie durch eine Allgemeinverfügung.

Offensive gegen Lärm: Linke verlangen Durchgreifen in Feierkiezen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das nächtliche Treiben in vielen Quartieren ist schon lange ein Ärgernis für betroffene Anwohner. Aktuell unternimmt die Linkspartei einen weitgehenden Vorstoß gegen den Lärmstress. Sie fordert das Bezirksamt auf, im Rahmen eines Modellversuchs schnellstmöglich eine Allgemeinverfügung zu erlassen, die den Betrieb der Außengastronomie in mehreren Gebieten einschränkt. Darüber beraten wird in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 12. Juli ab 18 Uhr im Rathaus...

  • Friedrichshain
  • 07.07.17
  • 1.044× gelesen
  •  3
  •  1
Bauen
Eigentlich sollte die Plansche am Boxhagener Platz als Beispiel für eine noch nicht reaktivierte Brunnenanlage fotografiert werden. Aber just in dem Moment gab es dort einen Wasserstrahl.

Es sprudelt noch nicht überall: Rund ein Dutzend Brunnen außer Betrieb

Friedrichshain-Kreuzberg. Eigentlich ist die Brunnensaison im Bezirk bereits vor einigen Wochen gestartet. Aber nicht an allen Stellen. 14 der insgesamt 35 Anlagen konnten noch nicht in Betrieb genommen werden, teilte das Straßen- und Grünflächenamt auf eine entsprechende Anfrage der SPD-Bezirksverordneten Anja Möbus mit. Begründet wurde das zum Beispiel mit defekten Pumpen sowie neuen Wasseranschlüssen. Denn viele der bisherigen würden den aktuellen Trinkwasservorschriften nicht mehr genügen...

  • Friedrichshain
  • 30.06.17
  • 118× gelesen
Leute
Christine Schreiner, Ilse-Marie Dahle, Sören Hühnlein und Andrea Sperk werben auf dem Boxhagener Platz für weitere Kirchentagsbetten.
3 Bilder

Kampf um jedes Bett: Der selbstlose Einsatz für den Kirchentag

Friedrichshain-Kreuzberg. Vom 24. bis 28. Mai findet in der Berlin und Wittenberg der evangelische Kirchentag statt. Rund 100 000 auswärtige Besucher werden zu diesem Großereignis der protestantischen Christen in der Hauptstadt erwartet. Sie alle irgendwo unterzubringen, bedeutet im Vorfeld die größte Herausforderung. Hilfe gibt es zunächst vom Land Berlin, das viele Schulen als Nachtlager für die Pilger von nah und fern zur Verfügung stellt. Es bleiben aber noch rund 15 000 Gäste, für die...

  • Friedrichshain
  • 14.04.17
  • 169× gelesen
Bauen
Im Gebiet rund um die Weberwiese gilt seit vergangenem Jahr ebenfalls der Milieuschutz. Was dieser Status für die Mieter bedeutet, erfahren sie bei den Sprechstunden der Asum.

Beratung für Milieuschutzgebiete: Asum informiert die Mieter

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es derzeit acht Erhaltungs- sprich Milieuschutzgebiete. Bei zwei weiteren läuft aktuell eine Untersuchung. Wer in einem dieser Quartiere wohnt, erhält ab sofort eine kostenlose Mieterberatung. Sie wird von der Gesellschaft Asum im Auftrag des Bezirksamtes durchgeführt. Wie mehrfach berichtet, werden in einer Milieuschutzgegend sogenannte "Luxusmodernisierungen" nicht genehmigt. Damit soll ein zu starkes Ansteigen der Mieten verhindert werden....

  • Friedrichshain
  • 20.02.17
  • 444× gelesen
Bauen

Milieuschutz hilft nur wenig: Gut 3400 Mietobjekte in Eigentum umgewandelt

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Trend zu den eigenen vier Wänden lässt sich auch in Friedrichshain-Kreuzberg feststellen. Und das bezieht sich nicht nur auf Neubauten. Im vergangenen Jahr sind im Bezirk auch 3406 bisherige Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt worden. Nur in Pankow (3749) waren es noch mehr. Diese Zahlen nannte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Karin Schmidberger. Interessant ist dabei, dass gerade diese beiden Bezirke...

  • Friedrichshain
  • 28.05.16
  • 367× gelesen
Bauen

Flyer zum Milieuschutz

Friedrichshain-Kreuzberg. Über ihre Rechte als Mieter in einem Milieuschutzgebiet werden die Bewohner in den Quartieren Bergmannstraße-Nord, Boxhagener Platz, Chamissoplatz, Graefestraße sowie Luisenstadt durch einen Informationsflyer unterrichtet, der in den betreffenden Wohnvierteln verteilt wird. Bei einem Erhaltungs- oder Milieuschutzstatus sind manche baulichen Veränderungen an einer Wohnung untersagt oder eingeschränkt. Das betrifft zum Beispiel Grundrissveränderungen, den Anbau von...

  • Friedrichshain
  • 29.11.15
  • 207× gelesen
Blaulicht

Falsche Polizisten trafen auf Echte

Friedrichshain. Vier Männer wollten am frühen Morgen des 21. November Polizisten spielen. Dumm nur, dass sie dabei auf echte Einsatzkräfte trafen. Ausgestattet mit Blaulicht und Polizeikelle war das Quartett im Auto durch Friedrichshain unterwegs. Gegen 3.15 Uhr fuhren sie in der Silvio-Meier-Straße dicht auf einen vor ihren fahrenden Wagen auf, setzten dann zum Überholmanöver an und gestikulierten dabei wild in Richtung der Insassen. Was die Möchtegernsherriffs nicht wussten: Dort saßen...

  • Friedrichshain
  • 27.11.15
  • 43× gelesen
Kultur
Politiker und Autor. Zusammen mit weiteren Mitarbeitern hat Sven Heinemann das Buch zum Marktjubiläum verfasst.

Ringkämpfe und tote Soldaten

Friedrichshain. Trotz der Spuren zu den Wühlischs und dem afrikanischen Boxhagen handelt ein Großteil des Buchs natürlich vom Boxhagener Platz und seinem Markt. Auch da haben die Autoren manches Interessante herausgefunden. Hier einige Beispiele. Viel mehr Buden: In den 1920er und 30er Jahren boten teilweise bis zu 400 Händler auf dem Boxi ihre Waren an. Die Stände standen in Viererreihen rund um das Karree. Zum Vergleich: Heute sind es an den Markttagen am Sonnabend etwa...

  • Friedrichshain
  • 18.06.15
  • 102× gelesen
Leute
Hier geht es zur Farm Boxhagen. Sie befindet sich im Osten Namibias, rund 200 Kilometer von der Hauptstadt Windhoek entfernt.
4 Bilder

Boxhagen in Namibia

Friedrichshain. Der Markt auf dem Boxhagener Platz feiert in diesem Jahr seinen 110. Geburtstag (wir berichteten). Aus diesem Anlass gibt es auch ein Buch zur Geschichte des Marktes. Das Werk, das Anfang Juli erscheinen soll, ist allerdings weitaus mehr geworden. Verfasst hat es eine Gruppe um den SPD-Abgeordneten Sven Heinemann. Sie hat interessante Details von den Anfängen des Budenbetriebs auf dem Boxi von 1905 bis heute recherchiert. Aber die Nachforschungen beschäftigten sich auch mit...

  • Friedrichshain
  • 18.06.15
  • 963× gelesen
Kultur
Symbolische Schlüsselübergabe für das Boxi-WC. Adalbert Klees, Technischer Leiter des Grünflächenamtes, Stefan Frantz und Anstreicher Mario Kachel (von links).

Den Wochenmarkt am Boxhagener Platz gibt es seit 110 Jahren

Friedrichshain. Der Wochenmarkt am Boxhagener Platz feiert seinen 110. Geburtstag. Eine große Fete wird es zu diesem Jubiläum nicht geben. Dafür aber mehrere kleinere Aktionen.Die erste hat bereits stattgefunden. Ende Mai bekam die historische Toilettenanlage am Boxi einen neuen grünen Anstrich. Es war das erste Mal seit 20 Jahren, dass das "Café Achteck" verschönert wurde. Das Geld dafür, rund 5000 Euro, spendierten die Händler und Marktbetreiber Stefan Frantz. "Wir verstehen uns als Teil des...

  • Friedrichshain
  • 04.06.15
  • 449× gelesen