Anzeige

Alles zum Thema Brache

Beiträge zum Thema Brache

Bauen
Die große, noch brach liegende Fläche am Hultschiner Damm soll mit Wohnhäusern bebaut werden.

Bezirk plant neues Wohngebiet zwischen Elsensee und Hultschiner Damm

Die riesige Brache zwischen Großmannstraße und Goldregenstraße soll mit Wohnungen bebaut werden. Um den Umfang der Bebauung und vor allem die Verkehrsanbindung zum Hultschiner Damm wird gestritten. Die insgesamt 72 000 Quadratmeter große Fläche zieht sich vom Hultschiner Damm bis hinunter fast zum Elsensee. Sie wird durch die Parler Straße in zwei Hälften getrennt. Das riesige Areal besteht aus mehreren Grundstücken mit unterschiedlichen Eigentümern, die sich nocht nicht auf einen...

  • Mahlsdorf
  • 14.04.18
  • 634× gelesen
  • 1
Bauen
Unschöner Anblick an der Ecke Konrad-Wolf-Straße und Weißenseer Weg: Die Ruine des Kongresszentrums wird dort wohl noch eine Weile stehen.
4 Bilder

Wann kommt der Schandfleck weg? Neue Pläne für Ruinen-Brache am Weißenseer Weg

Für das seit Langem brach liegende Grundstück an der Ecke Weißenseer Weg und Konrad-Wolf-Straße gab es schon diverse Pläne, etwa das ambitionierte Wolkenkratzerprojekt „The Square3“. Doch noch immer prägen die unschönen Ruinen des einstigen Kongresszentrums das Stadtbild an der prominenten Kreuzung. Vor einigen Jahren plante Projektentwickler Dirk Moritz auf dem Areal neben dem Sportforum Hohenschönhausen ein modernes Wohn- und Geschäftsviertel. Rund 500 Millionen Euro sollten ins kühne...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 02.04.18
  • 547× gelesen
Bauen

Gesobau bebaut Brache: Wohnungen in Planung

Immer mehr Brachflächen werden auch im Bezirk bebaut. Ein Beispiel ist das Grundstück Lion-Feuchtwanger-Straße 21. Auf den anderen Seiten wird es von der Lubminer- und der Gadebuscher Straße begrenzt. „In der Vergangenheit beschwerten sich schon Bewohner bei meiner Fraktion, dass der Platz vermüllt und fragten nach, was mit ihm geschieht“, sagt Björn Tielebein, Fraktionschef der Linken in der Bezirksverordnetenversammlung. Die Freifläche wurde im vergangenen Jahr vom Berliner...

  • Hellersdorf
  • 03.01.18
  • 491× gelesen
Anzeige
Leute
Jürgen Knaack schlägt vor, das Grundstück zu begrünen.
3 Bilder

An der Pistoriusstraße liegt ein Grundstück brach

Weißensee. Es ist eine der unattraktivsten Brachflächen im Ortsteil: das große Grundstück an der Pistoriusstraße 115/116. Eine Mauer und ein Tor versperren von der Pistoriusstraße aus den Blick auf die Fläche. Wenn Jürgen Knaack aus dem Fenster seines Wohnzimmers schaut, offenbart sich aber die Ödnis. Auf dem Grundstück liegen große Betonplatten. Aus den Fugen sprießt Unkraut. Reifenspuren zeugen von Lkw-Verkehr, den es hier einst gegeben haben muss. Familie Knaack wohnt seit 25 Jahren im...

  • Weißensee
  • 23.10.17
  • 218× gelesen
Bauen
Für die Fläche am Anger gibt es ein neues Konzept.

Mehr Wohnungen: Investor will neues Konzept für Brache am Anger vorlegen

Pankow. Für die Brachfläche am Pankower Anger gibt es neue Pläne. Der Investor nimmt von seinen bisherigen Abstand, großflächigen Einzelhandel und Gewerbe zu errichten. Stattdessen soll es auf dem Grundstück mehr Wohnungsbau als bisher geben. Laut Bezirksamt ist zur Breiten Straße hin nur noch Einzelhandel in einer Größenordnung von 1250 bis 1500 Quadratmeter geplant. Vorstellbar wäre, dass dort ein Biomarkt oder ein Drogeriemarkt einzieht. Einen großflächigen Ankermieter, wie längere Zeit...

  • Pankow
  • 11.10.17
  • 1471× gelesen
Bauen
Seit 1990 liegt das Grundstück an der Barsekowstraße brach. Das Hochhaus, das hier stand, musste abgerissen werden. Jetzt wird ein neues gebaut.
3 Bilder

Hochhaus kommt wieder: Brache in Klingsorstraße wird wieder bebaut

Steglitz. Seit Jahrzehnten liegt das Areal an der Ecke Klingsor-und Barsekowstraße brach. Zum Ärger der Anwohner wird dort illegal Müll entsorgt, und der Wildwuchs hat das Gründstück fest im Griff. Damit soll bald Schluss sein. Auf dem Gelände ist der Bau eines Wohnhauses geplant. Das könnte schon in den nächsten Wochen und Monaten passieren. Die Genehmigung für das Bauvorhaben liegt vor. Gebaut werden soll ein sechsgeschossiges Mehrfamilienhaus. Ein langes Genehmigungsverfahren war nicht...

  • Steglitz
  • 19.08.17
  • 612× gelesen
  • 1
Anzeige
Bauen

Ausschuss empfiehlt den Bau von Einfamilienhäusern an der Lily-Braun-Straße/Am Baltenring

Hellersdorf. Die Fläche zwischen Lily-Braun-Straße und Am Baltenring kann mit Einfamilienhäusern bebaut werden. Darauf haben sich die Mitglieder im Stadtentwicklungsausschuss verständigt. Das schmale Grundstück Lily-Braun-Straße 52/Am Baltenring 1E befindet sich zwischen dem Pflegewohnzentrum Kaulsdorf-Nord und der Sporthalle Am Baltenring sowie einem Spielplatz. Es befindet sich im Eigentum des Landes Berlin und soll den Liegenschaftsfonds vermarktet werden. Im Zusammenhang damit erstellt...

  • Hellersdorf
  • 06.03.17
  • 98× gelesen
Verkehr
Natur frisst Technik: Das alte Viadukt der Siemensbahn hätte das Zeug zum Gartenkunstwerk.
2 Bilder

Siemensbahn: Studenten zeigen, wie man die brachliegende Trasse belebt

Charlottenburg-Nord. Ein Dschungel auf Ständern? Spazieren zwischen Baumwipfeln? Szenetreff vor der Wiederkehr des Bahnverkehrs? Alles möglich, wenn man Plänen von Studenten der Hochschule Anhalt Glauben schenkt. Die Siemensbahn inspiriert Kreative – wie so viele Brachen Berlins. Moos auf Stahl. Gestrüpp zwischen Schienen. Eine Szenerie wie nach der Apokalypse. Die Siemensbahn hat seit Stilllegung im Jahre 1980 ein Stadium des Verfalls erreicht, dass Anwohner der nahe gelegenen Ringsiedlung...

  • Charlottenburg-Nord
  • 22.02.17
  • 404× gelesen
Soziales
Johannes Kraft und Marcel Chartron von der Bürgerstiftung eine Teilfläche an der Achillesstraße. Sie soll ab sofort den Karowern als Parkplatz dienen.

Karower Bürgerstiftung macht Brache an der Achillesstraße wieder nutzbar

Karow. Die große Fläche in der Achillsstraße 70 ist ab sofort wieder nutzbar. Dafür sorgte die Bürgerstiftung Karow. „Der größte Teil der Fläche kann ab sofort als Parkplatz genutzt werden“, sagt Johannes Kraft von der Bürgerstiftung. „Ein weiterer Teil wird von der benachbarten Kita genutzt. Sie wird auf dieser Fläche unter anderem einen kleinen Verkehrsgarten markieren. Dort können Kinder dann zum Beispiel auf Boby-Cars das Verhalten im Straßenverkehr trainieren.“ Der restliche Teil der...

  • Karow
  • 15.09.16
  • 179× gelesen
Bauen
Auf dieser großen, noch eingezäunten Fläche soll das Kongresszentrum entstehen.
3 Bilder

Die allerletzte Brache: Investor will Kongresszentrum auf dem Schlachthof bauen

Prenzlauer Berg. Die letzte Brache auf dem Gelände des alten Schlachthofs soll verschwinden. An der Landsberger Allee, kurz vor dem S-Bahngraben wird voraussichtlich ein Kongresszentrum entstehen. Auf dem Schlachthof an der Eldenaer Straße sollte es Anfang der 90er-Jahre rasch vorangehen. Dort war ein neuer Stadtteil geplant. Der Senat träumte noch von den olympischen Spielen 2000. Er gründete eigens die Stadtentwicklungsgesellschaft Eldenaer Straße (SES). Auf dem Areal sollte unter anderem...

  • Prenzlauer Berg
  • 20.03.16
  • 693× gelesen
Bauen
Diese Fläche am Anger wird wohl noch eine ganze Weile brach liegen.

Die Brache bleibt: "Pankower Tor" beeinflusst auch Pläne am Anger

Pankow. Auf der großen Brache am Pankower Anger wird sich in absehbarer Zeit nichts tun. Das macht Bürgermeister Matthias Köhne (SPD) in seiner Antwort auf eine Anfrage in der BVV deutlich. In der Breiten Straße 35/35a stand bis vor einigen Jahren eine Kaufhalle. Seitdem diese abgerissen ist, liegt die eingezäunte Fläche brach. Viele Pankower ärgern sich darüber, dass sich auf einem so exponierten Grundstück im Pankower Zentrum seit Jahren nichts rührt. Dabei gab es bereits Pläne für die...

  • Pankow
  • 22.02.16
  • 548× gelesen
Politik

CDU-Fraktion hofft auf viele Vorschläge, um die Brache wiederzubeleben

Karow. Dieser Tage finden 2500 Haushalte in Karow eine Postwurfsendung der CDU-Fraktion der Pankower Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in ihren Briefkästen. Mit dieser möchte die Fraktion von den Bürgern erfragen, welche künftige Nutzung sie sich für den Lossebergplatz wünschen.Auf dieser Brachfläche soll sich endlich etwas tun. Die Fläche an der Achillesstraße und Straße Zum Kappgraben wurde viele Jahre als Parkplatz genutzt, berichtet CDU-Fraktionschef Johannes Kraft. Nach 2012 wurde die...

  • Buch
  • 10.07.14
  • 22× gelesen
Sonstiges

Die Bauarbeiten in den Floragärten gehen in die Endphase

Pankow. Für das Wohnprojekt "Florahof" in den Floragärten 41 konnte vor wenigen Tagen Richtfest gefeiert werden. Das Bauunternehmen Kondor Wessels errichtet dort ein Wohnhaus, in dem ausschließlich Frauen leben werden. Baubeginn war vor sechs Monaten. Die Fertigstellung des Hauses ist für März 2015 geplant.Das neue Frauenwohnhaus entsteht nach einem Entwurf der Architektin Anne Lampen im Wohnquartier Floragärten. An diesem baut Kondor Wessels seit 2011. Alle Häuser entstanden und entstehen auf...

  • Pankow
  • 21.05.14
  • 159× gelesen
Wirtschaft

Bauarbeiten sollen Ende des Jahres fertiggestellt sein

Tegel. Die Insel im Tegeler See wird voraussichtlich am Jahresende wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Dann werden auch die ersten Bewohner in die neuen Häuser einziehen.Mit der Fertigstellung von sieben Häusern auf der Insel wäre das markanteste stadtplanerische Problem Tegels gelöst. Seit 2008 warten Anwohner, aber auch die bezirkliche Verwaltung darauf, dass die hässliche Brache zwischen Humboldt-Bibliothek und dem eigentlichen Tegeler Zentrum verschwindet. Damals hatte ein...

  • Tegel
  • 15.04.14
  • 40× gelesen