Brand

Beiträge zum Thema Brand

Wirtschaft
Holzkohlereste und Briketts müssen vollständig erloschen sein, bevor sie entsorgt werden dürfen.

Gefahr kann mehrere Tage bestehen
IFS warnt vor Bränden durch Grillkohle und heiße Asche

Der Sommer ist Hochsaison für Grillfreunde, und ein Großteil setzt auf die Klassiker Holzkohle und Briketts. Die Sicherheit kommt bei diesem kulinarischen Freizeitspaß oft zu kurz. „Leider werden die Temperaturen und Glühzeiten von vielen weit unterschätzt“, sagt Dr. Hans-Hermann Drews, Geschäftsführer des Institutes für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS). Und so endet mancher Grillabend mit einem Feuerwehreinsatz. Ein häufiger Fehler ist die falsche Entsorgung der Kohlereste...

  • Charlottenburg
  • 17.06.20
  • 65× gelesen
Blaulicht

Neuer Anschlag auf Rudower Buchhändler: Unbekannte zünden Auto an

Am 1. Februar gegen 3 Uhr haben unbekannte Täter das Auto von Heinz Ostermann abgefackelt. Das ist bereits der dritte Anschlag gegen den engagierten Buchhändler. Der Wagen stand an der Britzer Karl-Elsasser-Straße, ganz in der Nähe von Ostermanns Wohnung. „Das Auto ist komplett ausgebrannt“, teilt der 60-Jährige mit. Für ihn steht fest, dass hier wieder Mitglieder der rechten Szene am Werk gewesen sind. Zum ersten Mal traf es ihn im Dezember 2016. Damals gab es gleich mehrere nächtliche...

  • Britz
  • 01.02.18
  • 147× gelesen
Verkehr

Weiterhin kein Regional- und Fernverkehr am Bahnhof Zoo

Der Brand in einem Technikraum im Bahnhof Zoo am Silvestertag hat große Schäden angerichtet. Bei der Begutachtung der Anlagen habe sich gezeigt, dass diverse Kabel durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurden, gibt die Deutsche Bahn AG bekannt. Das betrifft u.a. die Stromversorgung der Regional- und Fernverkehrsbahnsteige, als auch die Zugzielanzeiger und die Lautsprecheranlage im Bahnhof Zoo. Erst mit einem Maßnahmenplan, der derzeit noch erstellt wird, kann eine verlässliche...

  • Charlottenburg
  • 04.01.18
  • 468× gelesen
  •  1
Politik

Brandanschläge gehen weiter: Auto von SPD-Politikerin angesteckt / Täter in der rechtsextremen Szene vermutet

Neukölln. In der Hufeisensiedlung brannte am frühen Morgen des 14. Januar das Auto der SPD-Politikerin Mirjam Blumenthal. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus. Mirjam Blumenthal ist Bezirksverordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Sie engagiert sich seit Jahren gegen Faschismus und ist Gruppenleiterin bei den Neuköllner Falken, der Sozialistischen Jugend Deutschlands. Für sie ist klar, dass der Anschlag aus der rechten Szene kommt. Sie sagt: „Gegen die Feinde...

  • Neukölln
  • 21.01.17
  • 79× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.