Anzeige

Alles zum Thema Brandgefahr

Beiträge zum Thema Brandgefahr

Bauen
Optisch nicht schön, aber intakt - die zum Teil noch genutzten Wohnungen in der Schlüterstraße 18.
7 Bilder

Leer stehende Wohnungen im Advent entkernt

Das Immobilienunternehmen Diamona & Harnisch schreitet zur Tat. Es bereitet leerstehende Wohnungen seiner drei Nachkriegsbauten im Kiez an der Schlüterstraße auf den Abriss vor. Mit den Arbeiten begann es mitten im Advent und schockte damit die wenigen verbliebenen Mieter. Die Häuser an der Pestalozzistraße 97, der Schlüterstraße 18 und der Wielandstraße 50 gingen im Oktober 2016 in den Besitz von Diamona & Harnisch über und seit März vergangenen Jahres ist es kein Geheimnis mehr: Das...

  • Charlottenburg
  • 15.01.18
  • 526× gelesen
Politik
Ein angekohlter starker Ast an dem Grillplatz im Eichepark deutet darauf hin, dass hier auch brandgefährliche Lagerfeuer veranstaltet werden.
3 Bilder

Der Grillplatz im Eichepark ist umstritten

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat mit seinem ersten öffentlichen Grillplatz am Kletterfelsen im Eichepark schlechte Erfahrungen gemacht. Es wird wohl keinen weiteren geben und ob der eine erhalten bleibt, ist fraglich. Anfang August dieses Jahres liegt der Grillplatz, wie zu erwarten, an einem Wochentag verlassen da. Nur ein paar Spaziergänger sind zu sehen. Müll ist zum großen Teil aus dem Müllbehälter herausgerissen, was auch Krähen verursacht haben können. Auf dem Boden liegt...

  • Marzahn
  • 10.08.17
  • 336× gelesen
Bauen und Wohnen

Brandschutz auf dem Dachboden

Der Dachboden ist für viele eine dankbare Lagerfläche. Und so befinden sich dort oftmals auch leicht entflammbare Gegenstände. Brennt es dann, hat die Feuerwehr schweres Durchkommen. "Am sichersten ist es aufzuräumen", sagt Silvia Darmstädter, Pressereferentin des Deutschen Feuerwehrverbandes. Wer Brennbares aufheben möchte, sollte es in Metallkisten lagern. Sie können selbst nicht in Brand geraten. Um den Inhalt zu schützen, sind wasser- und feuerfeste Kassetten empfehlenswert. mag

  • Mitte
  • 21.01.16
  • 75× gelesen
Anzeige
Bauen und Wohnen
Schönes Flammenbild, gemütliche Stimmung, kein großer Aufwand beim Einbau: Öfen, die mit Ethanol betrieben werden, sind beliebt im Wohnraum.

Für das Kaminerlebnis: Die wichtigsten Fakten zu Ethanolöfen

Nicht jeder Kamin braucht Holz. Mittlerweile setzen viele Hausbesitzer auf Öfen, die mit Ethanol oder Bioethanol betrieben werden. Allerdings: Sie sind eher für das Kaminerlebnis gedacht, denn heizen kann man damit nicht. "Bioethanolkamine sind dekorativ und können je nach Größe in praktisch jedem Raum aufgestellt werden", erklärt Nadine Petermann vom Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI). "Denn sie müssen nicht an einen Schornstein angeschlossen werden." So unkompliziert die...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 59× gelesen
Blaulicht

Erhöhte Gefahr von Waldbränden

Berlin. Wegen der derzeitigen Hitze und Trockenheit besteht erhöhte Gefahr von Waldbränden – darauf weist der Landesfeuerwehrverband hin. Es sollte dringend auf offenes Feuer in der Nähe von Wäldern und Wiesen verzichtet werden. Hier gilt es, einen Abstand von mindestens 50 Metern einzuhalten. Auch glimmende Zigarettenstummel, die aus dem Auto geworfen werden, verursachen oft gefährliche Brände. Ebenso Katalysatoren laufender Fahrzeuge. Sie können in kürzester Zeit trockenes Gras zum Brennen...

  • Lichtenberg
  • 10.08.15
  • 133× gelesen
Bauen und Wohnen

Solar-Speicher ohne aktuelle Prüfsiegel

Von Solar-Stromspeichern, denen bestimmte Prüfsiegel fehlen, geht eine erhöhte Brandgefahr aus. Darauf weisen Wissenschaftler vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hin.Es gebe eine Reihe solcher stationären Lithium-Ionen-Batterien auf dem Markt, die noch nach den veralteten Normen für Bleibatterien hergestellt und geprüft würden, erklärt KIT-Forscher Andreas Gutsch. Viele solcher Anlagen seien bei Tests im Labor schon bei kleineren Defekten in Flammen aufgegangen. "Davon geht in...

  • Mitte
  • 28.08.14
  • 22× gelesen
Anzeige