Brunnen

Beiträge zum Thema Brunnen

Umwelt
Die Gitter rund um den Brunnen am Rosengarten sollen nach Reparaturen in der letzten Juli-Woche wieder abgebaut werden.
2 Bilder

Schlechte Wasserqualität
Brunnen am Rosengarten im Treptower Park vorübergehend gesperrt

Das Bezirksamt hat den Brunnen am Rosengarten im Treptower Park am 24. Juni abgeschaltet und mit Gittern abgesperrt. Hintergrund dieser Maßnahme ist die schlechte Wasserqualität, die dort festgestellt wurde. Schuld daran sind die Parkbesucher. „Aufgrund des heißen Wetters wurde der Brunnen, obwohl keine Badestelle, von einer Vielzahl von Menschen, insbesondere Kindern, zur Abkühlung und Erfrischung genutzt“, berichtete der zuständige Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) in einer E-Mail. „Dies führte in...

  • Alt-Treptow
  • 20.07.21
  • 80× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt
Gesche Grützmacher und Martin Schaefer gaben an der Kaskelstraße/ Türrschmidtstraße den Startschuss für die diesjährige Trinkwasserbrunnen-Saison.

Vier werden in diesem Jahr noch aufgebaut
Frisches Nass aus den Trinkbrunnen

Dieser Tage sind die Brunnen-Teams der Berliner Wasserbetriebe (BWB) im Bezirk unterwegs. Sie stellen bereits vorhandene Trinkbrunnen der BWB an beziehungsweise sogar vier neue auf. Am 13. Mai sollen dann alle 20 öffentlichen Trinkbrunnen der BWB in Lichtenberg wieder sprudeln. Den Startschuss für die Trinkwasserbrunnen-Saison gaben kürzlich Gesche Grützmacher, die bei den BWB für Wasserqualität zuständig ist, und Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) am Brunnen an der...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 05.05.21
  • 40× gelesen
Bauen
Charlottenburg. Der Weltkugelbrunnen auf dem Breitscheidplatz sprudelt wieder. Sofern keine Störungen auftreten, soll das Wasserspiel bis Ende September Berliner und Touristen erfreuen. Dann aber müssen die Brunnentechniker anrücken, denn der "Wasserklops" muss dringend saniert werden. Dem Bezirk fehlt für die Generalüberholung der Technik allerdings das nötig Kleingeld.

"Wasserklops" sprudelt wieder

Charlottenburg. Der Weltkugelbrunnen auf dem Breitscheidplatz sprudelt wieder. Sofern keine Störungen auftreten, soll das Wasserspiel bis Ende September Berliner und Touristen erfreuen. Dann aber müssen die Brunnentechniker anrücken, denn der "Wasserklops" muss dringend saniert werden. Dem Bezirk fehlt für die Generalüberholung der Technik allerdings das nötig Kleingeld. Der Weltkugelbrunnen steht seit 1983 in der City West. Entworfen hat ihn Joachim Schmettau.

  • Charlottenburg
  • 29.04.21
  • 68× gelesen
WirtschaftAnzeige
Neben Springbrunnen gibt es hier viele Statuen, Pflanzgefäße, Vasen, Balustraden und Reliefs, Säulen, Engel und Putten.
2 Bilder

ITAL-PARK
Über 800 Artikel für Terrasse und Garten

Seit 2007 hat der ITAL-PARK seinen Sitz in der Berliner Straße 142 in Hermsdorf, der Ende der 1976 von Daniel Coybes in Halensee gegründet wurde. Heute wird das in Berlin mit seinem Angebot einmalige Unternehmen von seinem Sohn Patric Kalkhoff und dessen Geschäftspartner Swen Günther geführt. Hier findet man alles, was den Garten, die Terrasse oder den Balkon schöner gestaltet. Ab diesem Jahr wurde das Produktsortiment um Granit- und Natursteinbrunnen erweitert. Über 800 verschiedene Artikel in...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 27.04.21
  • 396× gelesen
Umwelt
Bürgermeisterin Angelika Schöttler und Jörg Simon, Vorstandschef der Wasserbetriebe, bringen den ersten Berliner Brunnen zum Sprudeln.
3 Bilder

Die Brunnensaison hat begonnen
Auftakt für ganz Berlin im Rudolph-Wilde-Park am Rathaus

„Wasser marsch“ hieß es am 26. März im Rudolph-Wilde-Park. Kurz nach 11 Uhr schossen die Fontänen rund um den Goldenen Hirschen in die Höhe. Damit war die Berliner Brunnensaison offiziell eröffnet. Auf den roten Startknopf drückten Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Jörg Simon, Vorstandschef der Berliner Wasserbetriebe. Er nannte das Wasserspiel in Sichtweite des Schöneberger Rathauses den „schönsten Brunnen Berlins“. Bis zum 23. April sollen weitere 19 Zierbrunnen in...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 30.03.21
  • 69× gelesen
Umwelt

Grundwasser wird bald gereinigt
Pegel des Weißen Sees soll in diesem Jahr wieder steigen

Vor einem Jahr war es für jeden, der am Weißen See entlangspazierte, augenscheinlich: Der Pegelstand des Gewässers war wegen der anhaltenden Trockenheit noch weiter gesunken. Doch dass der Wasserstand des Sees in den vergangen Jahren merklich sank, lag nicht nur an der Dürre. Er hat auch keine größeren natürlichen Zuflüsse. Der Weiße See speist sich aus Regenwasser und Grundwasser, das ihm viele Jahre aus zwei Tiefbrunnen zugeführt wurde. Wegen der Trockenheit in den vergangenen Jahren und weil...

  • Bezirk Pankow
  • 26.03.21
  • 47× gelesen
Bauen

Brunnenanlage vorerst verfüllen?

Karow. Das Bezirksamt soll mit geeigneten Maßnahmen dafür sorgen, dass die Verkehrssicherheit auf dem Schmiedebankplatz wieder hergestellt wird. Das fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag in der BVV. Insbesondere solle die seit Jahren defekte Brunnenanlage mit ihren scharfkantigen Kanälen bis zu ihrer Sanierung entsprechend abgesichert werden. Hierfür kommen beispielsweise das Auffüllen mit Muttererde und eine Bepflanzung in Betracht. Bereits vor drei Jahren hatten sich die Verordneten mit...

  • Karow
  • 11.11.20
  • 70× gelesen
Umwelt
Harald Gülzow analysierte die Wasserproben aus dem Norden des Bezirks Pankow.
3 Bilder

Zu viel Nitrat im Brunnenwasser
Verein stellt seine Analyseergebnisse vor

Der gemeinnützige Verein VSR-Gewässerschutz bot im Sommer auf dem Hugenottenplatz eine Untersuchung des Brunnenwassers von Eigenheimbesitzern an. An einem Labormobil konnten Wasserproben abgegeben werden. Nun liegen die Ergebnisse vor. „Der VSR-Gewässerschutz musste leider wieder vielen Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält“, berichtet der Pressesprecher des Vereins, Harald Gülzow. „Das frustriert gerade die Familien, die ihren Garten gerne nutzen.“ Im Sommer werde...

  • Französisch Buchholz
  • 02.10.20
  • 159× gelesen
Umwelt
Alexander Wieberneit (Zweiter von links) reinigte mit Unterstützern den Brunnen im Schlosspark.
5 Bilder

Müll aus dem Brunnen gefischt
Etwa 400 Kilogramm kamen zusammen

In den vergangenen Wochen vermüllte er immer mehr: der Brunnen im Garten des Schlossparks Schönhausen. Als er darauf aufmerksam wurde, rief das Pankower Abgeordnetenhausmitglied Alexander Wieberneit (FDP) zu einer Brunnen-Reinigungsaktion im Schlosspark Schönhausen auf. Als Mitglied im Ausschuss für Bürgerliches Engagement und Partizipation im Abgeordnetenhaus lag ihm diese Aktion besonders am Herzen. „Der Brunnen war in den letzten Monaten zusehends vermüllt, verunreinigt und unansehnlich...

  • Niederschönhausen
  • 07.09.20
  • 185× gelesen
Umwelt

Neue Teile für Fontäne im Teich bestellt
Brunnen im Fennpfuhl könnte vielleicht im September noch angestellt werden

Ein Großteil der Brunnen im Bezirk ist in Betrieb gegangen. Leider sprudelt bisher die Fontäne im Fennpfuhl am Anton-Saefkow-Platz noch nicht. Ist damit zu rechnen, dass sie in diesem Jahr noch angestelt wird? Mit dieser Frage wandten sich Leser an die Redaktion der Berliner Woche. Zuständig für alle Brunnen sind in diesem Jahr erstmals die Berliner Wasserbetriebe (BWB). „Diese Fontäne und die dazugehörige Steuerung ist 2019, also noch vor dem Inkrafttreten unseres Vertrags mit dem Bezirk, im...

  • Fennpfuhl
  • 02.09.20
  • 40× gelesen
Umwelt
Dipl.-Physiker Harald Gülzow analysiert eine Wasserpobe.
3 Bilder

Labormobil auf dem Leopoldplatz
Umweltschützer untersuchen Brunnenwasser

Wie gut ist Ihr Brunnenwasser? Das kann man am 31. August von Experten auf dem Leopoldplatz abklären lassen. Gerade jetzt in der Coronakrise verbringen viele Familien ihre Zeit im eigenen Garten. Das selbst angebaute Gemüse und die Blumen brauchen viel Wasser, um nicht zu vertrocknen. „Wichtig ist, dass kostbares Leitungswasser gespart und geklärt wird, ob das eigene Brunnenwasser ohne Gesundheitsgefahren zum Gießen von Gemüse oder zum Befüllen des Planschbeckens geeignet ist“, so Susanne...

  • Wedding
  • 26.08.20
  • 71× gelesen
Umwelt
Wasser belebt.
5 Bilder

Siegfried, Rhein und Nahe freuen sich
Brunnen auf dem Rüdesheimer Platz sprudelt wieder

Lange genug haben Rhein und Nahe kein Wasser gehabt; keine Sorge, nicht die echten Flüsse. Die Rede ist von ihren Personifizierungen aus Sandstein, die gemeinsam mit der zentralen Figur des Rosslenkers über dem Becken des Siegfriedbrunnens auf dem Rüdesheimer Platz thronen. Zu ihren Füßen sprudelt das kühle Nass wieder. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben die Brunnenanlage dieser Tage in Betrieb genommen. Die Wasserbetriebe sind für die Zierbrunnen in der Stadt zuständig. Die Prüfprotokolle...

  • Wilmersdorf
  • 19.08.20
  • 148× gelesen
Umwelt
Was landet alles in den Brunnen der Stadt? Die Müllschwimmer tauchen ab und sehen nach.
3 Bilder

Retter der Plastikflasche
Straßentheater präsentiert interaktive Kunstaktion

„Wastewatch – Die Müllschwimmer von Berlin“ heißt die Straßenperformance der Theatergruppe „Die Ratten Kommen“. Interaktiv und auf humorvolle Weise wird auf das Thema Umweltschutz und Vermeidung von Müll im öffentlichen Raum aufmerksam gemacht. Besonderes Augenmerk wird auf die Brunnen der Stadt gelegt. Im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf nehmen die Müllschwimmer von Wastewatch den Wasserpilz auf dem Leon-Jessel-Platz unter die Lupe. Sie schauen nach, wie sauber eigentlich das Wasser ist, das...

  • Wilmersdorf
  • 19.08.20
  • 36× gelesen
Umwelt
Zum verspäteten Start in die Brunnensaison stellte Martin Schaefer das Wasser für den Brunnen „Spree und Havel“ an.

Die Brunnen sprudeln wieder
Wasserbetriebe übernehmen 2020 die Wartung

Wegen der Corona-Pandemie startete die Brunnensaison im Bezirk nicht wie üblich im Frühjahr. Doch seit einigen Tagen sprudeln endlich wieder Brunnen im Bezirk. Zum symbolischen Start in die Brunnensaison 2020 nahm Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) den Brunnen „Spree und Havel“ an der Erich-Kurz-Straße, gegenüber des Einkaufszentrums Bärenschaufenster, in Betrieb. Damit setzte er ein „Zeichen zur Rückkehr zur Normalität, in der auch eine Brunnensaison nicht fehlen darf“, so Schaefer. In...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 03.08.20
  • 119× gelesen
Kultur
Der Indische Brunnen
3 Bilder

Im Luisenstädtischen Kanal
Der Indische Brunnen am Engelbecken

Kreuzberg.Wasser speiende Löwenköpfe zieren seit 1995 den exotischen indischen Brunnen inmitten des Rosengartens am Engelbecken in Berlin-Kreuzberg. Teile des Brunnens wurden bei Ausgrabungen im ehemaligen Luisenstädtischen Kanal 1993 gefunden. Sie gehörten zu einer Brunnenanlage, die hier schon vor dem Zweiten Weltkrieg gestanden hat und später im Grenzgebiet zwischen Ost- und Westberlin zugeschüttet wurde und in Vergessenheit geriet. Der Berliner Künstler Gerald Matzner baute den aus fünf...

  • Kreuzberg
  • 02.08.20
  • 566× gelesen
  • 3
  • 1
Bauen

Kleine Kaskade sprudelt wieder

Charlottenburg. Die Kleine Kaskade im Lietzenseepark geht in Betrieb. Sie sprudelt jetzt jeden Sonnabend und Sonntag bis 22 Uhr und zwar bis Ende September. Die Kleine Kaskade liegt in Höhe der verlängerten Sophie-Charlotten-Straße und führt bis zum Ufer des Lietzensees. Dabei überwindet das Wasser einen Höhenunterschied von immerhin sieben Metern. Erwin Barth und Heinrich Seeling haben die Kaskade von 1912 bis 1913 für den Nordteil des Parks gestaltet. Inzwischen sind 107 Jahre um, weshalb das...

  • Charlottenburg
  • 22.07.20
  • 89× gelesen
Kultur

Wann sprudeln die Brunnen?

Neukölln. Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden, sind die Brunnen noch nicht angeschaltet. Das betrifft auch die Fontäne am Lipschitzplatz, die erst im vergangenen Jahr nach langer Pause wieder in Betrieb gegangen ist, aber schnell Vandalen anlockte. Diese Schäden seien behoben, der Brunnen voll funktionstüchtig, heißt es aus dem Bezirksamt. Wann es aber endlich „Wasser marsch“ heiße, stehe noch nicht endgültig fest. sus

  • Gropiusstadt
  • 14.06.20
  • 23× gelesen
Umwelt

Alle Brunnen sprudeln wieder

Pankow. Im Bezirk sprudeln inzwischen wieder alle 24 öffentlichen Brunnen, Wasserspiele und Fontänen, kann Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) mitteilen. Vandalismusschäden an Brunnen sowie sonstige Störungen oder Ausfälle sind dem Straßen- und Grünflächenamt bisher nicht bekannt. Insgesamt 16 Brunnen im Bezirk werden in diesem Jahr durch die Berliner Wasserbetriebe gewartet und unterhalten. Weitere acht Brunnen werden gemäß einer vertraglichen Regelung vom...

  • Bezirk Pankow
  • 29.05.20
  • 19× gelesen
Umwelt
Normalerweise startet die Brunnensaison im Bezirk um Ostern. In diesem Jahr wurde der Beginn wegen der Pandemie abgesagt. Wann unter anderem der Brunnen  vor dem ehemaligen Rathaus Marzahn auf dem Helene-Weigel-Platz in Betrieb geht, weiß derzeit niemand.

Brunnensaison verschoben
Start der Wassserspiele auf unbestimmte Zeit verschoben

Die kommunalen Brunnenanlagen im Bezirk sind nicht in Betrieb. Das wird wegen der Corona-Krise voraussichtlich auch noch eine Weile so bleiben. Normalerweise sprudeln die Brunnen im Bezirk spätestens ab Ostern. In diesem Jahr hat das Grünflächenamt den Beginn der Brunnensaison auf unbestimmte Zeit verschoben. Dafür gab es zunächst technisch-organisatorische Gründe. „Im Zusammenhang mit den Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus können die vorbereitenden Maßnahmen zur Inbetriebnahme nicht...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 02.05.20
  • 393× gelesen
  • 1
Umwelt

Die ersten Wasserspiele sprudeln
In Steglitz-Zehlendorf hat die Brunnensaison begonnen

Anfang April hat die Brunnensaison in Steglitz-Zehlendorf begonnen. Der Märchenbrunnen am Sderotplatz und die Brunnenplastik an der Ecke Martin-Buber-Straße, Kirchstraße, sprudeln bereits. Die weiteren neun Zierbrunnen werden nach Ostern nach und nach den Betrieb aufnehmen, teilt Stadträtin Maren Schellenberg mit. Für den Betrieb und die Wartung sind die Berliner Wasserbetriebe im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zuständig.. Die Kosten für Wasser, Strom und...

  • Steglitz
  • 08.04.20
  • 204× gelesen
Bauen
Standhaft: Der Brunnen vor dem Abriss der Spandauer „Hauptpost“. Inzwischen wurde er umgesetzt.

Wohin mit dem Post-Brunnen?
Neuer Standort steht noch nicht fest

Wohin mit dem Post-Brunnen? Die Frage ist immer noch nicht abschließend geklärt. Spätestens Anfang März muss der Brunnen laut Investor aber runter vom Gelände. Die alte Post an der Klosterstraße ist längst platt gemacht. Nur der Brunnen der Bildhauerin Ursula Sax ragt einsam aus der Ebene. Die Bauarbeiter haben ihn Richtung Dischinger Brücke versetzt. Die Investoren werden derweil ungeduldig. "Laut Bezirksamt soll der Brunnen bis Ende Februar, spätestens Anfang März runter sein von unserem...

  • Spandau
  • 09.02.20
  • 350× gelesen
Umwelt
Mitarbeiter der Brunnenbaufirma bohren auf einer Wiese im Park am Weißen See das Loch für den neuen Brunnen, aus dem Grundwasser in den benachbarten See gepumpt werden soll.
5 Bilder

Wasser für den Weißen See
Neben der Freilichtbühne wird neuer Brunnen gebohrt

So niedrig wie im vergangenen Jahr war der Wasserstand im Weißen See noch nie. Doch das soll sich in diesem Jahr ändern. Ein neuer Brunnen für die Wasserversorgung entsteht. Wer den See zu Fuß umrundet, beobachtete in den vergangenen fünf Jahren, wie das Wasser überall zurückging. Inzwischen neigen sich sogar die Bäume in Richtung See. Ihnen fehlt der Gegendruck auf die Wurzeln, den bisher Wassermassen gewährleisteten. Dass der Wasserpegel um fast einen Meter sank, hat mehrere Ursachen. Der...

  • Weißensee
  • 07.02.20
  • 645× gelesen
Bauen

Finanzspritze für die Großsiedlung
Am Lipschitzbrunnen wird gebaut und erneuert

Neukölln hat den dritten Zuschlag aus dem Landesprogramm „Zukunft Stadtgrün“ bekommen und kann mit dem Geld die Gropiusstadt grüner und familienfreundlicher machen. Bis 2023 werden 7,5 Millionen Euro in das Quartier geflossen sein. Das teilt das Bezirksamt mit. Mit den nun zugesagten Mitteln können die Planungen umgesetzt und der zentrale Grünzug zwischen Lipschitzallee und Wutzkyallee ertüchtigt werden. Auf dem Campus Efeuweg sind Arbeiten im Gange, um die ersten Freiflächen umzugestalten und...

  • Gropiusstadt
  • 12.11.19
  • 72× gelesen
Politik

Zu viele Brunnen sind defekt

Tempelhof-Schöneberg. „Nach Auskunft der Wasserbetriebe wurden bei einer Überprüfung der Straßenbrunnen festgestellt, dass von den Brunnen nur gut 50 Prozent funktionieren, die andere Hälfte ist defekt. Im Not- oder Katastrophenfall ist das nicht genug“, schreibt André Stammen (FDP) in einem BVV-Antrag. Das Bezirksamt solle daher mindestens drei Viertel der Straßen- und Notfallbrunnen in den nächsten zwei Jahren ertüchtigen. Defekte Ventile und Frosthähne seien zu ersetzen. „Ferner sollte eine...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.10.19
  • 75× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.