Brunnen

Beiträge zum Thema Brunnen

Bauen

Finanzspritze für die Großsiedlung
Am Lipschitzbrunnen wird gebaut und erneuert

Neukölln hat den dritten Zuschlag aus dem Landesprogramm „Zukunft Stadtgrün“ bekommen und kann mit dem Geld die Gropiusstadt grüner und familienfreundlicher machen. Bis 2023 werden 7,5 Millionen Euro in das Quartier geflossen sein. Das teilt das Bezirksamt mit. Mit den nun zugesagten Mitteln können die Planungen umgesetzt und der zentrale Grünzug zwischen Lipschitzallee und Wutzkyallee ertüchtigt werden. Auf dem Campus Efeuweg sind Arbeiten im Gange, um die ersten Freiflächen umzugestalten...

  • Gropiusstadt
  • 12.11.19
  • 50× gelesen
Politik

Zu viele Brunnen sind defekt

Tempelhof-Schöneberg. „Nach Auskunft der Wasserbetriebe wurden bei einer Überprüfung der Straßenbrunnen festgestellt, dass von den Brunnen nur gut 50 Prozent funktionieren, die andere Hälfte ist defekt. Im Not- oder Katastrophenfall ist das nicht genug“, schreibt André Stammen (FDP) in einem BVV-Antrag. Das Bezirksamt solle daher mindestens drei Viertel der Straßen- und Notfallbrunnen in den nächsten zwei Jahren ertüchtigen. Defekte Ventile und Frosthähne seien zu ersetzen. „Ferner sollte eine...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.10.19
  • 57× gelesen
Politik

Spenden für defekte Brunnen?

Steglitz-Zehlendorf. Die SPD-Fraktion möchte mithilfe von Spenden die defekten Brunnen im Bezirk wieder zum Plätschern bringen. In einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung ersucht sie das Bezirksamt, diese Möglichkeit zu prüfen. Zwar hätten die Berliner Wasserbetriebe die Wartung und den Betrieb von zehn Brunnen übernommen, andere aber wie die Brunnenplastik hinter dem Rathaus Zehlendorf sind außer Betrieb. „Parkbänke und Bäume können gespendet werden. Warum sollte es nicht möglich...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 25.10.19
  • 39× gelesen
Umwelt

Brunnen sind versandet

Prenzlauer Berg. Man findet Pumpen nur noch selten am Straßenrand in Prenzlauer Berg. Anwohner nutzen sie vor allem, um im Sommer Wasser für die Straßenbäume zu holen. Dass jetzt die Pumpen an der Gethsemanekirche und vor der Stargarder Straße 55 abgebaut wurden, darauf wiesen Leser der Berliner Woche hin. Sind die historischen Pumpen vielleicht gestohlen worden? Oder werden sie repariert? Die Brunnen, aus denen die Pumpen gespeist werden, seien versandet, lässt Stadtentwicklungsstadtrat...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.10.19
  • 29× gelesen
Umwelt
Zur Wiedereröffnung kamen die Gropiusstädter in Scharen.

Vandalismus am Lipschitzbrunnen

Gropiusstadt. Erst am 10. Juli wurde der große Brunnen gegenüber dem Lipschitzplatz nach fast 20 Jahren Trockenzeit feierlich in Betrieb genommen, doch schon nach rund zwei Wochen war wieder Schluss mit dem angenehmen Geplätscher. Unbekannte hatten erst das Sieb verstopft und später die Düse verbogen, so dass kein Wasser mehr laufen konnte, so Bezirksamtssprecher Christian Berg. Die Düse musste neu bestellt werden und konnte am 27. August montiert werden. Der Brunnen läuft wieder. „Wir...

  • Gropiusstadt
  • 28.08.19
  • 115× gelesen
Soziales
Weit verbreitet: das Modell "Kaiser-Brunnen", aus Bronze gegossen und meistens in einem leuchtendem Blau lackiert.

Durstlöscher am Straßenrand
Drei neue Trinkwasserbrunnen für Neukölln / Standortvorschläge erwünscht

Im Britzer Garten gibt es gleich zwei und auch in Alt-Rudow können Passanten im Vorbeigehen trinken oder Flaschen auffüllen – die Rede ist von Trinkbrunnen. Drei neue Wasserspender sind derzeit im Bau. Betreut werden alle 96 Berliner Trinksäulen von den Wasserbetrieben. Knapp 50 sollen in den nächsten Monaten dazukommen, 100 weitere in den kommenden zwei Jahren. Allein für den Zeitraum 2018/19 hat der Senat eine Millionen Euro dafür zur Verfügung gestellt. Das teilte Ingmar Streese,...

  • Neukölln
  • 03.08.19
  • 182× gelesen
Soziales
Renate Amine (vorne) mit einem Vereinsmitglied und einem Dorfmädchen, dass sich gerade Wasser aus einer der vielen Pumpen holt, die Al Samar finanziert hat.

Benefizveranstaltung in der Nikodemuskirche
"Da musst du was machen, Renate" : Ein Projekt für den Tschad

Seit fast 30 Jahren unterstützt der gemeinnützige Verein Al Samar Menschen im mittelafrikanischen Tschad. Um Wasserpumpen kaufen zu können, gibt es am Sonnabend, 17. August, die Benefizveranstaltung „Tanz und Trommeln“ in der Kulturkirche Nikodemus, Nansenstraße 12. Der Verein hat bereits zwei Grundschulen und eine Realschule gegründet, Frauenkooperativen ins Leben gerufen, mit Hand betriebene Pumpen installiert, eine Krankenstation aufgebaut und junge Tschader bei der Existenzgründung und...

  • Neukölln
  • 01.08.19
  • 84× gelesen
Kultur
Der Brunnen auf dem Rathausvorplatz ist schon seit vielen Wochen in Betrieb.

Neuköllner Bezirksamt fehlt Geld für Reparaturen
Die Brunnen sprudeln – doch nicht überall

In der Sonne sitzen und dem Plätschern des Wassers lauschen, das ist entspanntes Sommervergnügen. Wer keinen Fluss oder Kanal vor der Haustür hat, begnügt sich mit einem Brunnen. Doch das ist im Bezirk nicht so einfach, denn fünf der elf größeren Anlagen funktionieren nicht. Doch die guten Nachrichten zuerst. Dieses Jahr in Betrieb gegangen sind die Kaskade im Körnerpark, die Brunnen vor dem Rathaus und auf dem Wildenbruchplatz, die Fontäne am Schloss Britz, der Märchenbrunnen im...

  • Neukölln
  • 27.07.19
  • 151× gelesen
Umwelt
Vor allem die Kinder waren begeistert, als die Fontäne sich erhob.

Die Trockenzeit ist vorbei
Lipschitz-Brunnen geht in Betrieb / Arbeiten schneller beendet als erwartet

Für die Kinder und Jugendlichen bot sich ein noch nie dagewesener Anblick: Am 11. Juni sprudelte der Brunnen an der Lipschitzallee. Zum ersten Mal seit fast 20 Jahren. „Das ist ein ganz, ganz besonderer Tag“, sagte Kulturstadträtin Karin Korte (SPD). Für sie sei der Brunnen ein Symbol für vieles, was in der Gropiusstadt nicht funktioniert habe. „Obwohl es auch immer Dinge gab, die sehr gut liefen.“ Sie muss es wissen, denn sie ist mit dem Ortsteil eng verbunden. Von 2006 bis 2018 leitete sie...

  • Gropiusstadt
  • 13.07.19
  • 128× gelesen
Bauen

Sanierter Brunnen geht in Betrieb

Gropiusstadt. Viele Jahre lang lag er trocken, jetzt soll er wieder sprudeln: Am Donnerstag, 11. Juli, wird der sanierte große Brunnen an der Lipschitzallee 67 in Betrieb genommen. Dazu sind alle Anwohner ab 16 Uhr eingeladen. Es wird sommerliche Leckereien und Getränke und Spiele geben. sus

  • Gropiusstadt
  • 09.07.19
  • 39× gelesen
  •  1
Umwelt
Mit dem Fontanebrunnen auf dem Heinrich-Dathe-Platz stimmt etwas nicht, die Anlage hat in zu kurzer Zeit viel Wasser verloren.

Wo ist das Wasser hin?
Trockenzeit am Dathe-Platz Fontanebrunnen musste außer Betrieb genommen werden

Ausgerechnet in der größten Hitze bleibt das erfrischende Sprudeln aus: Der Fontanebrunnen auf dem Heinrich-Dathe-Platz vor dem Tierpark-Center ist defekt, wie lange die Reparatur dauert, ist noch schwer zu sagen. Das zuständige Straßen- und Grünflächenamt hat das beliebte Wasserspiel außer Betrieb nehmen müssen. Aus zunächst ungeklärten Gründen hatte der Brunnen binnen sehr kurzer Zeit viel Wasser verloren, sodass klar war: Da stimmt etwas nicht. „Wir wissen, dass der Fontanebrunnen mit...

  • Friedrichsfelde
  • 02.07.19
  • 78× gelesen
Umwelt

Abkühlen am Wasser

Friedrichshain-Kreuzberg. Was hilft bei Temperaturen von teilweise nahe der 40 Grad-Marke? Eine nasse Erfrischung. Wo sich die schnell finden lässt, zeigt eine interaktive Karte, die das Bezirksamt erstellt hat. Darauf zu finden sind die Brunnen, Planschen, Spielplätze mit Wasserpumpe und Trinkwasseranlagen in Friedrichshain-Kreuzberg. Die Karte ist unter https://bwurl.de/14eg abrufbar.

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 25.06.19
  • 95× gelesen
Umwelt
An der Karl-Marx-Allee sprudelt es wieder.
5 Bilder

„Wasser marsch“ nach Vierteljahrhundert
Brunnen an der Karl-Marx-Allee ist wieder in Betrieb

Die ursprüngliche Brunnenanlage stammt aus dem Jahr 1961. 1992 wurde sie stillgelegt und war seither nur noch als Trockendock, eher Torso, vorhanden. Bis zum 18. Juni. An diesem Tag drückten gegen 15.30 Uhr Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke), Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne), Wasserbetriebe-Chef Jörg Simon und Hilmar Schädel, scheidender Leiter des Grünflächenamtes, auf einen roten Knopf. Danach sprudelten die Fontänen an der Karl-Marx-Allee 70 nach mehr als...

  • Friedrichshain
  • 19.06.19
  • 244× gelesen
  •  1
Kultur
Immer der Blume nach: die rote Gerbera ist Reinhold Steinles Markenzeichen, wenn er durch den Kiez führt.
2 Bilder

Fluchttunnel, Leni Riefenstahl und eine Diva in der Grotte
Neue Stadtführung östlich der Karl-Marx-Straße

Wenn es um Neukölln geht, gibt der gebürtige Schwabe Reinhold Steinle alles: Er wühlt sich monatelang durch Archive, stöbert in Antiquariaten, durchsucht Hunderte alter Postkarten und plaudert mit Zeitzeugen – immer auf der Suche nach spannenden, außergewöhnlichen Geschichten aus den Kiezen Neuköllns. Und er findet erstaunlich viel: Seine neueste 90-minütige Stadtführung „Östlich der Karl-Marx-Straße“ ist schon die achte ihrer Art aus Neukölln, die Reinhold Steinle seit 2008 konzipiert und...

  • Neukölln
  • 07.06.19
  • 155× gelesen
Bauen

Umfangreicher Sanierungsbedarf
Bezirk will Mängel an Brunnen beseitigen

Im Februar 2018 hatte die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion das Bezirksamt beauftragt, den Aufwand zur Instandsetzung der Wasserspiele im Bezirk zu prüfen. Nun äußerte sich die zuständige Stadträtin zu den Ergebnissen. Laut Christiane Heiß (Grüne) sei im Zuge der Übernahme der öffentlichen Brunnen durch die Berliner Wasserbetriebe „ein umfangreicher Sanierungsbedarf“ festgestellt worden. Die Mängel beziehen sich demnach auf die Elektrik, Wassertechnik sowie bauliche Schwächen. Während der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 28.05.19
  • 72× gelesen
Umwelt
Die Brunnenanlage hat sich in eine Baustelle verwandelt.
4 Bilder

Ein Treffpunkt wird saniert
Brunnen soll im Sommer fertig sein / Barrierefreiheit am Ideal-Hochhaus

Bis 2021 bekommt die Gropiusstadt rund 4,9 Millionen Euro aus dem „Städtebauförderprogramm Zukunft Stadtgrün“. Das größte Einzelvorhaben, das derzeit verwirklicht wird, ist die Wiederinbetriebnahme des großen Brunnens an der Lipschitzallee. Mehr als 15 Jahre lang lag er trocken, im Spätsommer soll er wieder sprudeln. „Der Brunnen ist ein wichtiger Treffpunkt und bildet das Entrée zum zentralen Grünzug des Quartiers zwischen Lipschitzallee und Wutzkyallee“, erklärt Thorsten Vorberg vom...

  • Gropiusstadt
  • 18.05.19
  • 161× gelesen
Umwelt
Der Kugelbrunnen in Friedrichsfelde ist einer der ersten, die wieder sprudeln.
2 Bilder

Wasser marsch!
Die ersten Lichtenberger Brunnen sprudeln wieder

Der Startschuss fiel am Brunnen der Jugend nahe dem Linden-Center – die Lichtenberger Brunnen gehen mit dem Ende der Winterpause nach und nach wieder in Betrieb. Die Kosten fürs Sprudeln und Springen teilen sich der Bezirk und die Firma Ströer. Ströer übernimmt mit rund 53 000 Euro die jährlichen Betriebskosten, das Geld für Pflege und Wartung der Lichtenberger Brunnen kommt aus dem Etat des bezirklichen Straßen- und Grünflächenamtes. Als erstes Wasserspiel im Bezirk ging am 18. April der...

  • Lichtenberg
  • 26.04.19
  • 96× gelesen
Umwelt
 Frank Geßner von der Ströer GmbH und Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) gaben im Bürgerpark mit einem Knopfdruck den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow.
2 Bilder

Das Unternehmen Ströer sponsert erneut alles
Brunnen und die Fontäne sprudeln

Mit der Inbetriebnahme des Brunnens im Eingangsbereich des Pankower Bürgerparks gaben Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) und Ströer-Regionalleiter Frank Geßner den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow. Neben dem Brunnen am Tor wurde auch der Brunnen im Rosengarten des Bürgerparks angestellt. Außerdem sorgt die Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH dafür, dass der Tröpfelbrunnen an der Ecke Berliner Straße und Breite Straße, der Brunnen auf dem...

  • Bezirk Pankow
  • 24.04.19
  • 355× gelesen
Umwelt

Wegen Schäden außer Betrieb
Unvollständiger Start in die Brunnensaison

Die Brunnen im Bezirk sprudeln wieder. Aber nicht alle. Bei einigen stehen Sanierungs- und Reparaturarbeiten an. Vorerst wird unter anderem die Fontäne im Schlosspark Biesdorf stillstehen. Der Schlossteich muss saniert werden. Hier gibt es starke Verunreinigungen durch Algen. Sie haben die Pumpe verstopft. „Wir werden den Teich reinigen und so gestalten, dass die Algenvermehrung nicht mehr so stark ist und die Pumpe nicht mehr verstopft“, erklärt Umweltstadträtin Nadja Zivkovic (CDU)....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 18.04.19
  • 78× gelesen
Umwelt

Brunnen gehen bald in Betrieb

Treptow-Köpenick. Am 1. Mai gehen die Springbrunnen auf öffentlichen Plätzen und Grünanlagen des Bezirks in Betrieb. Das wurde jetzt zwischen Straßen- und Grünflächenamt und den Berliner Wasserbetrieben vereinbart. Durch einen Rahmenvertrag mit dem Land Berlin übernehmen die Wasserbetriebe auch in Treptow-Köpenick Betrieb und Wartung der Springbrunnen. Nicht in Betrieb gehen der Kugelbrunnen in der Venusstraße und der Fischerbrunnen am Treptower Rathaus. Bei letzterem wird gerade die Grünanlage...

  • Treptow-Köpenick
  • 17.04.19
  • 48× gelesen
Bauen

Kein Geld für den Brunnen

Karow. Der Schmiedebankplatz wird in absehbarer Zeit nicht neu gestaltet. Das ist die Antwort von Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf eine Anfrage des Verordneten Johannes Kraft (CDU). Die Brunnenanlage Schmiedebankplatz sei seit mehreren Jahren defekt und irreparabel durch zahlreiche Risse beschädigt, so Kuhn. Deshalb ist sie vom Bezirksamt im vergangenen Jahr bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz als Brunnen abgemeldet worden. Sie müsste...

  • Karow
  • 28.03.19
  • 122× gelesen
Kultur
Seit 2002 schmückt der Brunnen der Jugend den Stadtplatz und wirkt dort trotzdem etwas verloren.
3 Bilder

Wie aus Zeit und Raum gefallen
Der Brunnen der Jugend auf dem Stadtplatz wirkt antik – und hat eine kleine Odyssee hinter sich

Die nackten Kinderfiguren erinnern an Putten - überhaupt wirkt das Wasserspiel, als sei es einem längst vergangenen Jahrhundert entsprungen. Tatsächlich ist der Brunnen der Jugend auf dem Stadtplatz an der Wartenberger Straße aber noch keine 20 Jahre alt. Ringsum Platten, Beton und viel Leere, ein paar Bäumchen ändern wenig am öden Eindruck. Der Stadtplatz zwischen Multiplexkino und Linden-Center wirkt derzeit noch ziemlich trostlos. So scheint das Schmuckstück mittendrin wie aus Raum und...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 27.03.19
  • 155× gelesen
Soziales
Der Vier-Winde-Brunnen auf dem Hanna-Renata-Laurien-Platz wird ab April wieder sprudeln.

Wasserbetriebe übernehmen zehn Wasseranlagen
Bis Ostern sprudeln die Brunnen in Steglitz-Zehlendorf wieder

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) übernehmen die Bewirtschaftung und Pflege von 146 Zier- und Tiefbrunnen in Berlin – zehn davon in Steglitz-Zehlendorf. Dazu schlossen die Wasserbetriebe mit dem Land eine Vereinbarung ab. Am 1. April, spätestens bis Ostern, sollen unter anderem die Brunnen am Mexikoplatz, am Hermann-Ehlers-Platz und auf dem Bernkasteler Platz sowie der Brunnen im Stadtpark Steglitz sprudeln. Auch der Vier-Winde-Brunnen auf dem Hanna-Renate Laurien-Platz, der Märchenbrunnen...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 25.03.19
  • 123× gelesen
  •  1
Umwelt

Schadhafte Brunnen

Schöneberg. Der Sommer 2018 war auch für Brunnen eine Herausforderung. Der Brunnen in der Nollendorfstraßeß kurz vor der Einmündung in die Maaßenstraße lag trocken. Unbekannte hatten den dazugehörigen Stromkasten umgefahren. Die Firma Wall, die im vergangenen Jahr noch für die Wartung der Brunnenanlagen zuständig war, hat den Stromkasten wieder aufgestellt. Von den drei Auslässen des Brunnens in der Schwerinstraße war einer trocken gelaufen. Die beiden anderen sprudelten spärlich. Der Brunnen...

  • Schöneberg
  • 23.01.19
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.