Brunnen

Beiträge zum Thema Brunnen

Kultur
Der Indische Brunnen
3 Bilder

Im Luisenstädtischen Kanal
Der Indische Brunnen am Engelbecken

Kreuzberg.Wasser speiende Löwenköpfe zieren seit 1995 den exotischen indischen Brunnen inmitten des Rosengartens am Engelbecken in Berlin-Kreuzberg. Teile des Brunnens wurden bei Ausgrabungen im ehemaligen Luisenstädtischen Kanal 1993 gefunden. Sie gehörten zu einer Brunnenanlage, die hier schon vor dem Zweiten Weltkrieg gestanden hat und später im Grenzgebiet zwischen Ost- und Westberlin zugeschüttet wurde und in Vergessenheit geriet. Der Berliner Künstler Gerald Matzner baute den aus fünf...

  • Kreuzberg
  • 02.08.20
  • 209× gelesen
  • 3
  • 1
Bauen
12 Bilder

Drachenbrunnen auf dem Oranienplatz - Update

11 Monate später... die Lage Tja, der Drachenbrunnen... Dieser Tage wurde er - schmutzig wie er war -  wieder in Betrieb genommen und plätschert vor sich hin. Kinder spielen mit der Fontäne, Hunde sind drin und dran, Pflastersteine und Dreck sind auch drin. Und er läuft... Undicht, insbesondere auf der Seite des Luisenstädtischen Kanals. Nach Auskunft des Bezirksstadtrates kein Trinkwasser. Hoffentlich bekommen das alle mit, dass das Wasser da sicher für eine Magenverstimmung sorgt....

  • Kreuzberg
  • 13.04.18
  • 504× gelesen
Leute
Neue Herausforderung. Axel Koller wechselt vom Straßen- und Grünflächenamt Friedrichshain-Kreuzberg zur Verkehrslenkung Berlin.

"Die Mitarbeiter sind besser als ihr Ruf": Axel Koller wird neuer Chef der Verkehrslenkung Berlin

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Verkehrslenkung Berlin (VLB) ist wahrscheinlich die Verwaltung, um die es den meisten Ärger in der Stadt gibt: Unkoordinierte Baustellen, gesperrte Straßenzüge, ohne dass sich dort etwas tut, sind zwei Beispiele, die zu diesem Ruf beigetragen haben. Lange Zeit wurde das Amt kommissarisch geleitet. Zumindest das ändert sich am 15. August. Neuer Chef wird Axel Koller. Der 55-Jährige war bisher Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes in Friedrichshain-Kreuzberg....

  • Friedrichshain
  • 09.08.17
  • 1.413× gelesen
  • 1
Bauen
Eigentlich sollte die Plansche am Boxhagener Platz als Beispiel für eine noch nicht reaktivierte Brunnenanlage fotografiert werden. Aber just in dem Moment gab es dort einen Wasserstrahl.

Es sprudelt noch nicht überall: Rund ein Dutzend Brunnen außer Betrieb

Friedrichshain-Kreuzberg. Eigentlich ist die Brunnensaison im Bezirk bereits vor einigen Wochen gestartet. Aber nicht an allen Stellen. 14 der insgesamt 35 Anlagen konnten noch nicht in Betrieb genommen werden, teilte das Straßen- und Grünflächenamt auf eine entsprechende Anfrage der SPD-Bezirksverordneten Anja Möbus mit. Begründet wurde das zum Beispiel mit defekten Pumpen sowie neuen Wasseranschlüssen. Denn viele der bisherigen würden den aktuellen Trinkwasservorschriften nicht mehr genügen...

  • Friedrichshain
  • 30.06.17
  • 282× gelesen
Bauen
30.04.17 braune ekelhafte Brühe
3 Bilder

Drachenbrunnen auf dem Oranienplatz

Der Drachenbrunnen auf dem Oranienplatz ist seit kurzem wieder in Betrieb. Doch leider scheint er über den Winter Schaden genommen zu haben. Jedenfalls führen von ihm einige kleinere und größere Rinnsale in Richtung Luisenstädtischen Kanal (den zu fluten wird er leider nicht schaffen). Der Blick in den Brunnen verursacht - zumindest bei mir - Übelkeit. Eine bräunliche Brühe mit vereinzelnden Abfallinseln. Sicher auch Rost dabei, doch so kann und darf es m.E. nicht bleiben. Vor allem gruselt mir...

  • Kreuzberg
  • 04.05.17
  • 496× gelesen
  • 1
Bauen
Andreas Geisel (Mitte) und Jörg Simon (links) unterschreiben die Absichtserklärung. Rechts: Baustadtrat Hans Panhoff.
3 Bilder

Wasserbetriebe übernehmen Unterhalt der Brunnen im Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Berliner Wasserbetriebe sollen künftig für alle öffentlichen Springbrunnen, Fontänen und Planschen in der Stadt verantwortlich sein. Flächendeckend ist das zum 1. Januar 2019 geplant. In Friedrichshain-Kreuzberg beginnt der Einstieg aber schon Anfang 2017. Denn der Bezirk erhält den Status eines Pilotprojekts für dieses Vorhaben. Die entsprechende Absichtserklärung wurde am 7. September zwischen Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) und...

  • Friedrichshain
  • 08.09.16
  • 148× gelesen
Bauen
So soll der Mehringplatz aussehen. In dieser Skizze ist bereits einer der Wege zu sehen, die die Landschaftsplaner zunächst nicht vorgesehen hatten.

Umbaupläne für den Mehringplatz nachgebessert

Kreuzberg. Der Mehringplatz soll voraussichtlich 2017 umgestaltet werden. Dazu gab es einen Planungswettbewerb, aus dem das Landschaftsarchitektenbüro Lavaland/Treibhaus als Sieger hervorgegangen ist. Allerdings fanden auch dessen Vorstellungen nicht uneingeschränkt Gnade. Es gab Einwände von der Jury, sogenannten Trägern öffentlicher Belange, etwa BVG, aus dem Bezirk und auch von Anwohnern. Die werden in den Entwurf eingearbeitet. Wie der Mehringplatz künftig aussehen soll, darüber wurde bei...

  • Kreuzberg
  • 10.06.16
  • 141× gelesen
Bauen
Die Anlage am Strausberger Platz gehört zu den bekanntesten Brunnen im Bezirk.
2 Bilder

Alle Brunnen werden sprudeln: Saison beginnt am Gründonnerstag

Friedrichshain-Kreuzberg. Zu Ostern beginnt im Bezirk die Brunnensaison. Auch in diesem Jahr wird das so sein, auch wenn das Fest 2016 sehr früh im Kalender liegt. Am Gründonnerstag werden die 35 aktiven Brunnen in Betrieb gehen, heißt es beim Grünflächenamt. Davon ausgenommen sind lediglich Anlagen, die seit vielen Jahren stillliegen und wohl auch in absehbarer Zeit nicht mehr reaktiviert werden, wie beispielsweise an der Karl-Marx-Allee. Bei allen anderen soll der Start nahezu zeitgleich...

  • Friedrichshain
  • 24.03.16
  • 124× gelesen
Bauen
Wird die geplante Rasenidylle wirklich zu einem Ruhepol? Der Siegerentwurf für den neuen Mehringplatz.

Grünfläche in der Rondellmitte: Pläne für den Mehringplatz vorgestellt

Kreuzberg. Bis zum 15. März können im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, die Ergebnisse des Wettbewerbs zur Umgestaltung des Mehringplatzes besichtigt werden. Sieben Büros haben dazu ihre Arbeiten eingereicht. Zum Sieger bestimmte eine Jury den Entwurf der AG Lavaland GmbH, TH Treibhaus mit Sitz am Kottbusser Damm. Er will in der Rondellmitte eine Grünfläche anlegen. Rund um den Viktoria-Obelisk und den Brunnen sollen Bäume gepflanzt und Rasen eingesät werden. Am Rand sind Sitzgruppen statt...

  • Kreuzberg
  • 07.03.16
  • 123× gelesen
Kultur

Von 35 Brunnen sind 33 am Netz - so viele, wie lange nicht

Friedrichshain-Kreuzberg. Traditionell am Gründonnerstag beginnt im Bezirk die Brunnensaison. In diesem Jahr startet sie am 2. April mit einer Art Premiere.Zum ersten Mal seit vielen Jahren sind nahezu alle Anlagen betriebsbereit: exakt 33 von 35. Nur für die Wasserspiele an der Karl-Marx-Allee 70 sowie am Mehringplatz gilt das nicht. Erstere sind schon lange baufällig. Eine Sanierung würde rund 300.000 Euro kosten. Letzterer ist wegen der unendlichen Bauarbeiten der BVG am Tunnel der U 6...

  • Friedrichshain
  • 26.03.15
  • 54× gelesen
Bauen

Der Engel wird nicht abgebaut

Kreuzberg. Rund um den Mehringplatz machten zuletzt Gerüchte die Runde. Sie besagten, dass der Engel in der Mitte des Rondells samt Stele wieder abgebaut wird. Erst im April 2014 war die Figur nach mehrjähriger Abwesenheit wieder auf den Platz zurückgekehrt. Die Vermutung ist falsch. Engel und Statue droht kein Abtransport. Richtig ist aber, dass es Nachbesserungsarbeiten am Brunnen geben muss. Dort sind Fugen undicht. Abgesehen davon bleibt das gesamte Ensemble auch weiter abgesperrt. Ursache...

  • Kreuzberg
  • 23.03.15
  • 29× gelesen
Kultur
Der Märchenbrunnen gehört zu den ersten Anlagen, die in Betrieb gehen.

Gründonnerstag sollen die ersten Fontänen sprudeln

Friedrichshain-Kreuzberg. Kurz vor Ostern beginnt in Friedrichshain-Kreuzberg die Brunnensaison. Zumindest ist es so vorgesehen. "Wir wollen am Gründonnerstag, 17. April, die ersten Anlagen starten", sagt Axel Koller, Leiter der Abteilung Tiefbau und Landschaftsplanung. Völlig sicher war dieser Termin zwar einige Tage vor dem geplanten Start noch nicht. "Aber wir bemühen uns, das zu schaffen. Und zuletzt sah es ganz gut aus." Allerdings gilt das zunächst nur für einige Brunnen. Vor allem für...

  • Friedrichshain
  • 10.04.14
  • 64× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.