Buchveröffentlichung

Beiträge zum Thema Buchveröffentlichung

Wirtschaft

300 Jahre in einem Buch zusammengefasst
Späth’sche Baumschulen blicken auf ihre Geschichte zurück

Seit 300 Jahren versorgen die am 11. September 1720 von Christoph Späth gegründeten Späth’schen Baumschulen die Menschen mit Pflanzen. Damit sind sie das älteste produzierende Unternehmen Berlins. Anlässlich dieses großen Jubiläums ist kürzlich ein neues Buch veröffentlicht worden. Das historische Späth-Buch, das 1920 zum 200. Geburtstag des Unternehmens erschienen war, hatte auf rund 100 Seiten die Geschichte der Späth’schen Baumschulen vor dem Hintergrund der Entwicklung Preußens und der...

  • Baumschulenweg
  • 26.09.20
  • 70× gelesen
Kultur
Stefka Ammon hat zusammen mit Katharina Lottner in den Archiven gewühlt und interessante Geschichten zum Steinplatz gefunden. Die temporäre Installation "Steinplatz reloaded" ist nun als Buch erschienen.

Ein Quadratkilometer Weltgeschichte
Künstler-Duo bringt Buch zum Steinplatz heraus

Die Bedeutung des Gebietes vom Ernst-Reuter-Platz bis zum Bahnhof Zoo, mit dem Steinplatz als Zentrum, den Menschen bewusst zu machen, ist der Plan des Bezirks. Der Startschuss fiel im Sommer 2018 mit dem Wettbewerb „Kunst am Bau“, dessen Siegerinnen die Ergebnisse ihres Entwurfs „Steinplatz reloaded“ nun zu einem Buch binden ließen. 133 Jahre existierte der Steinplatz, als der Wettbewerb ausgerufen wurde. „Für uns war sofort klar, dass wir die Geschichte dieses Ortes aufarbeiten“, sagte die...

  • Charlottenburg
  • 29.01.20
  • 191× gelesen
KulturAnzeige
Kurzgeschichte – Gefangen in der Folterkammer des Serienkillers von Aaronia Sundström, "Der beste Krimi aller Zeiten, als Kurzgeschichte! So gut wie Jussi Adler Olsen, schreibt die Chefredakteurin Elke Bösendorf über dieses Taschenbuch." Für die Firma Achtzig-Galerie, diese fördert und unterstützt Autoren und Literatur!

Die spannende Kurzgeschichte von Aaronia Sundström – Gefangen in der Folterkammer des Serienkillers gibt es als Ebook oder Taschenbuch
Der beste Krimi! Wie in einem sehr guten Thriller führ uns die Autorin Aaronia Sundström in die inneren Abgründe der Hölle

"Der beste Krimi aller Zeiten, als Kurzgeschichte! So gut wie Jussi Adler Olsen, schreibt die Chefredakteurin Elke Bösendorf über dieses Taschenbuch."Nur knapp ist die zurückhaltende Annabella ihrem gewalttätigen Ex-Freund Achim mit dem Leben entkommen. Nach diesem schweren Trauma beginnt sie gerade erst, sich etwas Neues aufzubauen und zum ersten Mal ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Unterstützt wird sie dabei von ihrer besten Freundin, der Transfrau Liv, und dem Therapeuten Dr. Sander....

  • Prenzlauer Berg
  • 28.03.19
  • 338× gelesen
Bauen

Einblicke in 30 Jahre Stadtentwicklung
Neues Buch über den Bezirk erschienen

Eine neue Publikation mit dem Namen „Zwischen City West und Dorfanger“ zeigt urbane Strategien, Konzepte und Projekte anhand der Stadtentwicklungsplanung in Tempelhof-Schöneberg. Grundlage ist der Zeitraum von 1990 bis 2020. Die Idee dazu hatte der ehemalige Amtsleiter Siegmund Kroll, der seit 1993 in Schöneberg und bis Oktober 2017 für die Stadtentwicklungsplanung im Gesamtbezirk verantwortlich war. Er verfasste neun der 48 Beiträge im Buch selbst und koordinierte die Produktion. Sein Ziel ist...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 25.07.18
  • 264× gelesen
Kultur
Regina Liedtke erzählt in einem Buch ihr künstlerisches Leben in Bildern.

Künstlerischer Weg in Bildern: Regina Liedtkes Autobiographie

Schöneberg. Eine Autobiographie ganz eigener Art hat jetzt die Schönebergerin Regina Liedtke vorgestellt. In ihrem Buch „Mein künstlerischer Weg – Werke und Projekte“ zeigt die bildende Künstlerin und Kunsttherapeutin Werke und Projekte aus den vergangenen vier Jahrzehnten, beginnend im Studium an der Hochschule der Künste, der heutigen Universität der Künste, bis zum „Work in Progress“ der Gegenwart. Ihr Schaffen, das sich mit formalen und philosophischen Themen auseinandersetzt, drückt sich...

  • Schöneberg
  • 17.08.17
  • 34× gelesen
  • 1
Kultur

Buch: 50 Jahre Berliner Theaterclub

Charlottenburg. „50 Jahre Berliner Theaterclub e. V.“ heißt das neueste Buch des Berliner Theaterclubs. Es ist ein Spiegelbild der Inszenierungen der vergangenen 50 Jahre aus Oper, Ballett, Musical, Operette, Theater, Konzert und Kabarett. Breiten Raum wurde den Kulturtalkshows eingeräumt und es gibt Fotos von Persönlichkeiten, die die Arbeit des Theaterclubs unterstützten, wie Edith Hancke, Boleslaw Barlog, Boy Gobert, Brigitte Grothum, Walter Plathe, Judy Winter, Achim Wolff, Hans-Jürgen...

  • Charlottenburg
  • 11.06.17
  • 365× gelesen
Bildung

Neues Buch, neue Führung

Friedrichshain. Der SPD-Abgeordnete Sven Heinemann lädt am Sonntag, 26. Juli, zu einer Führung durch den Boxhagener Kiez. Aufhänger ist das soeben von ihm und seinen Mitarbeitern verfasste Buch zur Geschichte des Boxhagener Platzes und seines Wochenmarkts (wir berichteten). Die Tour beginnt um 11 Uhr an der Neue Bahnhof-/Ecke Sonntagstraße und dauert zweieinhalb Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Am Sonnabend, 25. Juli, wird das Buch zwischen 9 und 15 Uhr auf dem Boxi-Markt zum Preis von...

  • Friedrichshain
  • 16.07.15
  • 44× gelesen
Sonstiges
Michael Bienert (links) gab das Buch "Die Entdeckung Berlins" neu heraus. Dafür konnte er den Pankower Verleger André Förster begeistern.

Michael Bienert gab alten Bestseller "Die Entdeckung Berlins" neu heraus

Pankow. "Die Entdeckung Berlins" heißt ein Buch, das dieser Tage im Verlag Berlin Brandenburg erscheint. Der Pankower Verlag hat sich in den vergangenen Jahren darauf konzentriert, Literatur mit lokalem Bezug herauszugeben. So passt dieses Buch wunderbar ins Verlagsprogramm.Das Besondere ist allerdings: Es erschien zum ersten Mal 1911. Seinerzeit war es ein großer Erfolg. Geschrieben hatte es der in Deutschland geborenen und in die USA ausgewanderten Journalist und Erzähler Henry F. Urban. Das...

  • Pankow
  • 04.06.14
  • 392× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.