BUND

Beiträge zum Thema BUND

Umwelt

Wie weiter mit dem Kohleheizkraftwerk?

Moabit. Der Runde Tisch Sprengelkiez lädt am 20. Januar zur Online-Diskussion "Wie weiter mit dem Kohleheizkraftwerk Moabit?". Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) diskutiert mit dem Kraftwerksbetreiber Vattenfall über den Kohleausstieg. Wer zuhören will, meldet sich für die Zugangsdaten an unter info@gisev.de oder unter der Rufnummer 45 02 85 24. Der Livestream beginnt um 18.30 Uhr. uk

  • Moabit
  • 12.01.21
  • 32× gelesen
Umwelt

Mehr wilde Natur erwünscht

Britz. Im Britzer Garten sollte es mehr Raum für die freie Entwicklung von Flora und Fauna geben, dieser Meinung ist der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Bund). In seinem Blog stellt er drei Orte vor, die demnach Schule machen sollten. So hat sich im Freizeitpark Marienfelde am Diedersdorfer Weg nicht nur eine einmalige Kräuter- und Strauchvegetation entwickelt, sondern auch Berlins größter Schlehenbestand. Weitere „unterbewertete Attraktionen“: der wilde Wald auf dem...

  • Britz
  • 30.11.20
  • 37× gelesen
Umwelt
Nikolaus Fink, Chef des Betreiberunternehmens „diemarktplaner“, präsentierte speziell für den Markt am Maybachufer hergestellte Mehrwegtaschen.
5 Bilder

Käse im Glas, Obst und Gemüse im Netz
Einsatz für Mehrweg-Alternativen – die Kampagne „Schön wie wir“ auf dem Markt am Maybachufer

In Zukunft auf die „Hemdchentragetaschen“ verzichten und stattdessen Karotten und Orangen im Netz nach Hause tragen, das ist die Devise. Dafür machte jetzt ein Team der bezirklichen Kampagne „Schön wie wir“ auf dem Wochenmarkt am Maybachufer Werbung. Unterstützung gab es vom Betreiberunternehmen „diemarktplaner“ und Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Für die, die sich jetzt fragen, was Hemdchentaschen sind: Es handelt sich um die dünnen Plastiktüten mit zwei Henkeln, die auseinander gefaltet an...

  • Neukölln
  • 04.10.20
  • 125× gelesen
Umwelt

Ausflug in die Naturoase Schöneberger Südgelände

Schöneberg. Auf dem Schöneberger Südgelände hat sich aus dem einst tristen Rangierbahnhof eine echte Naturoase entwickelt. Einzigarte Tiere und Pflanzen leben und wachsen hier. Allein 95 Wildbienenarten sind in dem urwüchsigen Naturpark beheimatet, ebenso wie die exotische Südfranzösische Höhlenspinne, der Zilpzalp, die Apfel-Rose oder das Täuschende Habichtskraut. Wer die üppige Flora und Fauna nicht allein erkunden will, den lädt der BUND regelmäßig zur Führung „Bahnbrechende Natur“ ein. Die...

  • Schöneberg
  • 06.07.20
  • 56× gelesen
Umwelt
In vielen Bezirken haben sich Anwohner zu Gießgruppen zusammengeschlossen und versorgen die Straßenbäume mit Wasser.
3 Bilder

Weil jeder Tropfen zählt
Der BUND ruft die Berliner zum Gießen der dürregeplagten Straßenbäume auf

Die Berliner Straßenbäume leiden unter der extremen Trockenheit der zurückliegenden Sommer. Doch es gibt auch Hoffnung: Viele Vereine, Organisationen und Nachbarschaftsinitiativen rufen verstärkt dazu auf, vor der eigenen Haustür für Bäume aktiv zu werden – allen voran der BUND Berlin. „In Berlin gibt es momentan rund 431 000 Straßenbäume und vielen geht es tatsächlich nicht gut“, sagt Christian Hönig, Forstwirtschaftler und Referent für Baumschutz beim BUND Landesverband Berlin. Auf seinen...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.06.20
  • 158× gelesen
Verkehr
Die neue Variante für die Anschlussstelle Messedamm: Zufahrt in Höhe Messe über den ehemaligen Avus-Parkplatz. Der Eichkamp-Siedlung im Westen bleibt ein Auffahrtsmonstrum in Höhe Jaffèstraße erspart.

Eine "Variante für die Stadt"
Deges überrascht mit Kompromiss für den Anschluss Messedamm

Die Deges hat überraschend eine alternative Planungsvariante für den Umbau des Autobahndreiecks (AD) Funkturm vorgestellt. Demnach soll die neue Anschlussstelle Messedamm auf der Avus deutlich weiter nördlich gebaut werden – also nicht direkt an der Eichkamp-Siedlung. Die bisherige Vorzugsvariante der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau Gesellschaft (Deges) hatte das Bild einer Anschlussstelle direkt an der Jaffèstraße gezeichnet – nur einen kräftigen Steinwurf von der...

  • Charlottenburg
  • 15.05.20
  • 319× gelesen
Umwelt
Die Schönheit des Frühlings lässt sich gerade jetzt direkt vor der eigenen Haustür finden und genießen.

Stadtnatur entdecken
BUND zeigt, was jetzt draußen blüht und grünt

All diejenigen, die keinen eigenen Garten oder eine Wiese nebenan zur Verfügung haben, sind schnell im Lagerkoller durch die eigenen vier Wände gefangen. Das gilt besonders für die Menschen in den Städten. Grünflächen sind zwar vorhanden, doch ist gleichzeitig Abstandhalten gefordert. „Aktuell wird bewusst, wie wertvoll unser Stadtgrün ist“, sagt Afra Heil, Expertin für Stadtnatur beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Der BUND empfiehlt, die Natur auch vor der eigenen Haustür...

  • Prenzlauer Berg
  • 03.04.20
  • 455× gelesen
Verkehr
Wer mit dem Kraftfahrzeug aus Richtung Schöneberg nach Steglitz möchte, muss sich spätestens mit Beginn 2021 einen anderen Weg suchen als den durch den Tunnel Schlangenbader Straße. Er muss saniert und deshalb geschlossen werden.

Kommt der Dauerstau?
Tunnel unter der "Schlange" muss saniert werden und wird für drei Jahre gesperrt

Der Tunnel Schlangenbader Straße muss saniert werden und wird deshalb für drei Jahre komplett gesperrt. Schon im dritten Quartal dieses Jahres starten die ersten Maßnahmen des 23,5 Millionen Euro teuren Projekts. „Zu den ersten Bauarbeiten zählt die Verbreiterung des Mittelstreifens nördlich des Tunnels“, erklärte Jan Thomsen, Sprecher der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Dabei ist vermutlich schon mit der Sperrung einzelner Fahrstreifen zu rechnen. Vollständig dicht...

  • Wilmersdorf
  • 02.03.20
  • 806× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Ausschnitt vom Titel des Handbuches
2 Bilder

Rezension
Handbuch OECKL - die Kontaktmanufaktur - DEUTSCHLAND 2020 -

Der 69. Jahrgang des Handbuches OECKL. Die Kontaktmanufaktur ist im FESTLANDVERLAG BONN erschienen: DEUTSCHLAND 2020 | 70 Jahre im Dienste der öffentlichen Kommunikation. Das Handbuch liegt - nach Rücksprache mit der Ortschronistin - in der ehrenamtlich geführten Ortschronik von Französisch Buchholz für Interessenten (Anmeldung erforderlich!) aus. „Wir leben in einer schnelllebigen Zeit!“ – wie oft hören oder lesen wir diesen Satz. Doch ist er wirklich richtig? Die Zeit ist seit...

  • Französisch Buchholz
  • 27.02.20
  • 242× gelesen
Umwelt
Unbeliebt, weil unbequem: Die Sammel-Iglus kommen nicht bei jedem an. Vor allem Älteren ist der Weg oft zu weit.
6 Bilder

Spandau soll 44 neue Sammel-Iglus bekommen
Glas-Iglu versus Hinterhoftonne

Zu weit weg, zu wenige Standorte: Der Unmut über die Sammel-Iglus für Altglas am Straßenrand ist vielerorts groß. Für Spandau hat der Betreiber „Berlin Recycling“ derweil 44 neue Sammelstellen beim Bezirksamt beantragt. Genehmigt sind die aber noch nicht. Anfang August 2019 verschwanden die ersten Altglas-Tonnen aus den Innenhöfen. Die Senatsumweltverwaltung ließ sie durch Sammel-Iglus ersetzen. Dort sollen jetzt leere Flaschen und Gläser entsorgt werden. Neun Bezirke waren betroffen, darunter...

  • Bezirk Spandau
  • 30.01.20
  • 449× gelesen
  • 3
  • 1
Umwelt
Ein Abfallberg nach einem Sommerwochenende im Volkspark Friedrichshain.
4 Bilder

Abbau des Kaffebecherturms
Friedrichshain-Kreuzberg auf dem Weg zum Zero-Waste-Bezirk

Kaum etwas regt viele Menschen so sehr auf, wie abgestellter oder einfach weggeworfener Müll. Solche Dreckecken finden sich in Parks, Touristen- und Partymeilen, am Straßenrand. Dem Unrat hat der Bezirk jetzt den Kampf angesagt – mit einem Zero-Waste-Konzept für den öffentlichen Raum. Übersetzt heißt Zero Waste "null Abfall". Das lässt sich wahrscheinlich nicht erreichen, aber zumindest eine deutliche Verringerung ist das Ziel. Den Weg dazu, genannt "Road Map", haben Circular Berlin sowie die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.01.20
  • 148× gelesen
Verkehr
Aus Sorge um die Zukunft ihrer Siedlung versammelten sich etwa 300 Bewohner, um gegen die offenbar geplante neue Anschlussstelle Jaffèstraße zu demonstrieren. Der veranstaltende Siedlerverein Eichkamp hatte mit der Hälfte gerechnet.
4 Bilder

Über die Köpfe von Eichkamp hinweg
Siedler demonstrieren gegen Aus- und Umbau der A 100

Fast 300 Anwohner aus der Eichkamp-Siedlung und ihrer unmittelbaren Umgebung haben am 28. September gegen den Ausbau des Autobahndreiecks Funkturm demonstriert. Sie fürchten mehr Verkehrs- und Lärmbelästigung. Falk von Moers ist im Vorstand des Siedlervereins Eichkamp für Umwelt- und Verkehrsangelegenheiten zuständig. Als im Frühjahr Mitarbeiter der bundeseigenen Gesellschaft Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau (Deges) in der Siedlung mit Vermessungen beschäftigt waren, wurde er...

  • Westend
  • 02.10.19
  • 459× gelesen
  • 1
Umwelt
Auch an Kinder richtet sich Mekki. Hier waren Kinder zum Abfalltrenn-Spiel in den Stadtpark Steglitz eingeladen.

Verlängerung für den Klimaschutz
Projekt Mekki in der Markusgemeinde geht weiter

Seit November 2017 gibt es im Kiez rund um die Albrechtstraße das Projekt Mekki. Darin macht der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) den Anwohner Angebote, wie sie in ihrem Kiez zu mehr Klimaschutz und Abfallvermeidung beitragen können. Mit Näh- und Repair Cafés, Infoständen, Kleidertausch und Workshops bot das Projekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative bis Juni Klimaschutz und Abfallvermeidung zum Mitmachen. Eine Anschlussförderung war eigentlich nicht vorgesehen. Doch jetzt...

  • Steglitz
  • 29.09.19
  • 89× gelesen
Umwelt
Brit Ismer, Kaufmännische Direktorin des Jüdisches Krankenhauses Berlin, Verena Graichen, Vorstandsvorsitzende des BUND Berlin, und Volker Sporleder, Technischer Leiter  des Jüdischen Krankenhauses bei der Übergabe des Gütesiegels.

Weniger Strom und Wärme je Bett
Jüdisches Krankenhaus Berlin mit dem BUND-Gütesiegel ausgezeichnet

Das über 100 Jahre alte Jüdische Krankenhaus Berlin in der Heinz-Galinski-Straße 1 ist vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erstmals mit dem BUND-Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ ausgezeichnet worden. Seit 2001 verleiht der BUND das Gütesiegel an Krankenhäuser und Reha-Kliniken, die sich unter anderem durch erhebliche Energieeinsparungen aktiv für den Klimaschutz einsetzen. Beim 13. BUND-Netzwerktreffen zum Thema Klimaschutz im Krankenhaus war das Jüdische...

  • Gesundbrunnen
  • 19.09.19
  • 207× gelesen
Umwelt
Opfer der heißen Sommer und des Personalmangels im Bezirksamt.

Schock für Umweltschützer
Bezirksamt fällt in der Vegetationsperiode etliche Bäume im Kleistpark

Ob über Christiane Heiß von den Grünen jetzt ein Shitstorm hereingebrochen ist? Baumfreunde und Akteure des Umweltschutzes sind entsetzt. Heiß, als Stadträtin auch für die Grünflächen im Bezirk zuständig, hat in der Vegetationsperiode im Kleistpark Bäume fällen lassen. Laut Norbert Prauser vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Berlin sind es „acht dicke Buchen, drei Weißdorne, sowie eine seltene schlitzblättrige Buche“, an die am 11. September die Säge angesetzt wurde. Der BUND geht davon...

  • Schöneberg
  • 16.09.19
  • 468× gelesen
Umwelt
Sammeliglus sollen die Altglastonnen auf Wohnhöfen ersetzen.

Die Tonne verschwindet
Altglas muss künftig in Sammel-Iglus an Straßen entsorgt werden

Seit Anfang August verschwinden die Altglas-Tonnen aus den Innenhöfen. Stattdessen werden mehr Sammel-Iglus an Straßen aufgestellt, in denen leere Flaschen und Gläser entsorgt werden können. Neun Berliner Bezirke sind betroffen, unter anderem auch Steglitz-Zehlendorf. Vor allem ältere Menschen empfinden die Umstellung als Zumutung. Konnten bisher leere Flaschen und Gläser bequem in die Tonnen am Haus geworfen werden, müssen Verbraucher das Altglas demnächst quer durch den Kiez zu einem...

  • Steglitz
  • 09.08.19
  • 1.009× gelesen
Umwelt

Gespräch mit BUND-Experten

Neu-Hohenschönhausen. Einen Gesprächsabend rund um Umwelt- und Klimathemen veranstaltet der Hohenschönhausener Abgeordnete Danny Freymark (CDU) am Mittwoch, 14. August, von 18 bis 20 Uhr in seinem Bürgerbüro in der Warnitzer Straße 16. Worum es geht, erklärt der Politiker selbst: „Extremwetter, Insektensterben, Anstieg des Meeresspiegels – der Klimawandel existiert und eine nahende Katastrophe muss abgewendet werden. Werden Kohleausstieg, Verkehrswende und Klimaziele dafür sorgen, dass auch...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 31.07.19
  • 101× gelesen
Politik
Naturschützer fordern den Erhalt des naturbelassenen Biotops am Dahlemer Weg 247.

Widerspruch gegen Bezirkspläne
Bürgerinitiative bekommt Rückendeckung vom BUND

Am Dahlemer Weg 247 soll eine modulare Flüchtlingsunterkunft (MUF) für etwa 500 Geflüchtete gebaut werden. Eine Bürgerinitiative kämpft für den Erhalt der geschützten Grünanlage. Jetzt unterstützt auch der BUND die Initiative. Mit der Forderung nach Schutz vor Bebauung des über 60 Jahre alten Biotops haben BUND Berlin und die Bürgerinitiative "Lebenswertes Lichterfelde" Widerspruch eingelegt. Im April hatte das Bezirksamt die Entwidmung des nördlichen Teils der geschützten Grünanlage verfügt....

  • Lichterfelde
  • 23.05.19
  • 524× gelesen
Umwelt
Bienenwohnungen auf dem Luisenstädtischen Friedhof.

Zwischen Licht und Schatten
Langer Tag der Stadtnatur bietet mehr als 50 Veranstaltungen

Knapp 50 Veranstaltungen gibt es im Bezirk anlässlich des Langen Tags der Stadtnatur. Der findet am 25. und 26. Mai in Berlin statt. Die Naturerfahrungsangebote in Friedrichshain-Kreuzberg reichen vom Rundgang auf den Spuren des Haussperlings über Informationen zu Heilpflanzen bis Gewässerwissen für Kinder. Es gibt Führungen im Viktoriapark und Volkspark Friedrichshain, aber auch entlang der Anhalter Bahn und über den Luisenstädtischen Friedhof an der Bergmannstraße. Auch wieder im Programm ist...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.05.19
  • 84× gelesen
Umwelt

Energie sparendes Krankenhaus

Nikolassee. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat dem evangelischen Krankenhaus Hubertus am Montag, 11. Februar, zum vierten Mal das Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ verliehen. Damit ist die Klinik bundesweit die erste, deren Zertifizierung bereits zum dritten Mal in Folge um fünf Jahre verlängert wird. Das Haus verfügt unter anderem über moderne Heiztechnik, die den Kohlendioxid-Ausstoß um 50 Prozent verringert, ein eigenes Blockheizkraftwerk und einen...

  • Nikolassee
  • 14.02.19
  • 34× gelesen
Umwelt

200. Besucher erwartet
Repair Café feiert am 24. Januar seinen ersten Geburtstag

Das Repair Café des BUND in Steglitz besteht seit einem Jahr. Der Geburtstag wird am 24. Januar von 17 bis 20 Uhr gefeiert – und nebenbei werden wie immer Geräte repariert. Einmal im Monat bietet das Repair Café im Rahmen des MEKKI-Klimaschutzprojektes des BUND die Möglichkeit, defekte Geräte oder Gegenstände kostenlos und unter Anleitung von Experten flott zu machen. So verlängert sich die Lebensdauer liebgewonnener Dinge und es erspart unnötige Neukäufe. Das schont die Umwelt und den...

  • Steglitz
  • 16.01.19
  • 50× gelesen
Verkehr
E-Commerce hat den Lieferverkehr anschwellen lassen. Doch haben DHL & Co. nur einen winzigen Anteil am Wirtschaftsverkehr der Stadt.

Der Preis für den Einkaufsklick
Der Lieferverkehr stellt eine immer größere Belastung für die Innenstadt dar

Wer ärgert sich nicht über DHL, Hermes, UPS & Co., wenn deren Kleintransporter wieder einmal die Straße zustellen. Wie Lösungen für die ganze Stadt aussehen – Ausdehnung der Lieferzeiten? – und was insbesondere die Unternehmen in den Quartieren zu einer Entlastung beitragen könnten, darüber diskutierten Fachleute, Gewerbetreibende und Bürger aus Tiergarten und Schöneberg im Projektraum „Zwitschermaschine“ in der Potsdamer Straße, auch sie eine der viel befahrenen Straßen in der Stadt....

  • Tiergarten
  • 21.11.18
  • 199× gelesen
Umwelt

Eidechsen bei Munitionssuche entdeckt

Tempelhof. Bei einer Munitionssuche auf dem Tempelhofer Feld sind im Bereich der alten Gärtnerei Eidechsen entdeckt worden. Wie Norbert Prauser vom BUND mitteilt, sollte für dieses Gelände nun ein naturschutzfachliches Entwicklungskonzept erstellt werden, da die Tiere sonst Schaden nehmen könnten. Es gelte zugleich, die bahneigenen Flächen südlich des Feldes anzukaufen und ein Konzept zur Schaffung eines Biotop-Verbunds mit dem Ziel eines Naturparks zu entwickeln. PH

  • Tempelhof
  • 04.09.18
  • 35× gelesen
Politik
Kurt Pohlan wurde 88 Jahre alt.

Beharrlicher Einsatz für die Umwelt
Trauer um Kurt Pohlan

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung trauert um ihr ehemaliges Mitglied Kurt Pohlan. Der 88-Jährige starb am 10. Mai nach langer schwerer Krankheit. Bis vor wenigen Jahren war ein älterer Herr regelmäßig Gast von Ausschüssen in der Bezirksverordentenvsersammlung, in denen es um Stadtplanung und Umwelt ging. Ab und zu meldete er sich zu Wort – und dann war es, als ob sich ein in einen freundlichen Menschen verwandeltes Lexikon lokaler Eigenarten und Ereignisse äußerte. Kurt...

  • Borsigwalde
  • 22.05.18
  • 156× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.