Anzeige

Alles zum Thema Burg

Beiträge zum Thema Burg

Ausflugstipps
Auf Burg Friedland soll bis heute die „Weiße Frau“ ihr Unwesen treiben.
2 Bilder

Rendezvous mit der „Weißen Frau“: Ein Besuch auf der Streleburg Friedland

Drei Sensen auf rotem Grund – das Familienwappen derer von Strehle ziert noch heute das Stadtwappen von Friedland, damals Vredeburch genannt. Markantes Wahrzeichen des Städtchens ist die Burg Friedland. Als Wasserburg erstmals 1301 urkundlich erwähnt, kam sie 1533 in Besitz des Johanniterordens und wurde um 1875 von der Stadt Friedland gekauft. Heute zählt sie zu den am besten erhaltenen Burgen in Brandenburg, beherbergt die hiesige Touristeninformation, eine Burgschänke und ein...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.04.17
  • 412× gelesen
Ausflugstipps
Die Grundsteinlegung der Burg Penzlin wird auf die Zeit um 1220 geschätzt.
2 Bilder

Mythos Hexe: In den dunklen Verließen der Burg Penzlin

Im Pakt mit dem Teufel, verantwortlich für das Unglück auf der Welt – die schaurigen Geschichten über Hexen speisen einen Mythos, der teils bis heute überdauert hat. Mit dem wird im Hexenmuseum der Burg Penzlin allerdings gründlich aufgeräumt. Hunderte Namen, Auszüge aus Prozessakten und die Beschreibung von Einzelschicksalen machen hinter vermeintlichen Dämonen und bösem Zauber die vielen gequälten Menschen, zumeist Frauen, sichtbar. Sie entlarven Brutalität und Grausamkeit der Jahrhunderte...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.04.17
  • 1122× gelesen
Ausflugstipps
Blick vom Burgturm auf die St. Marienkirche.
3 Bilder

Das Tor zur Niederlausitz: Ein reizvoller Ausflug nach Beeskow an der Spree

Beeskow gilt als Tor zur Niederlausitz und ist besonders Radlern auf dem berühmten Spreeradweg ein Begriff. Die beschauliche Kleinstadt besticht durch ihre idyllische Lage an der Spree, eine reizvolle Altstadt und eine beeindruckende Burganlage aus dem 14. Jahrhundert. Noch heute ist die erstmals 1253 erwähnte einstige Marktsiedlung von einer fast durchgehenden Stadtmauer mit Wehrgang und sechs Türmen umgeben. Spreeübergang, Knotenpunkt diverser Handelswege und eine wachsende Tuchindustrie...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.10.16
  • 336× gelesen
Anzeige
Ausflugstipps
Das Rathaus am Markt von Angermünde gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Angermünde lädt mit seinen Sehenswürdigkeiten zu einem Ausflug ein

Angermünde gab es schon vor der offiziellen Verleihung des Stadtrechts 1254 durch Markgraf Johann Otto III. Ab 1210 entstand dort an der Kreuzung mehrerer Handelsstraßen eine Burg, die den deutschen Siedlern Schutz bot.Im Mittelalter hatte Angermünde nicht den besten Ruf. Den verliehen ihr schon im 14. Jahrhundert Franziskanermönche, die 1336 einen Ketzerprozess gegen die sogenannten Waldenser betrieben, in dessen Folge 14 Menschen auf dem Angermünder Markt öffentlich verbrannt wurden. Der...

  • Mitte
  • 29.08.14
  • 372× gelesen
Ausflugstipps
Die Hubbrücke über die Elde stammt aus dem Jahr 1916 und steht heute unter Denkmalschutz.

Plau am See ist heute ein touristisches Kleinod

Schon der Name hat eine Geschichte. Plawe kommt vermutlich von "plav" - schwimmen, flößen, schwemmen. In der 1235 erstmals erwähnten slawischen Siedlung könnte demnach Holz geflößt worden sein.Seine heutige Lautform Plau erhielt der Ort im 16. Jahrhundert, den vollständigen Namen Plau am See erst 1994. Die Zeiten der Holzflößerei sind schon lange vorbei, und auch Industriebetriebe findet man kaum noch. Plau am See ist heute ein gemütlicher Luftkurort mit Flair, besitzt eine Marina, hat den...

  • Mitte
  • 25.09.12
  • 52× gelesen