Alles zum Thema BVG-Busse

Beiträge zum Thema BVG-Busse

Blaulicht

Steine gegen BVG-Busse

Kreuzberg. Am 31. Oktober wurden in der Urbanstraße mehrere Busse durch Steinwürfe angegriffen. Eine Gruppe von 20 bis 25 Personen attackierte kurz vor 21 Uhr ein BVG-Fahrzeug, das in Richtung Hermannplatz unterwegs war. Durch den Geschosshagel wurden zwei Fenster durchschlagen, die Windschutzscheibe und mehrere Seitenscheiben beschädigt. Der Fahrer erlitt einen Schock. Die teilweise maskierten Steinewerfer flüchteten in Richtung Urban-Krankenhaus. Zwei Jugendliche konnten von alarmierten...

  • Kreuzberg
  • 02.11.18
  • 14× gelesen
Verkehr
Marianne Bosse zeigt ihr Auto, das von einem BVG-Bus beschädigt wurde.

BVG-Fahrer wünschen sich Anwohnerparken in der Holtheimer Straße

Lichterfelde. Die Anwohner des Holtheimer Weges in Lichterfelde Süd kommen nicht zur Ruhe. Seit Jahren klagen sie über die Buslinie M85, die durch die kleine Anwohnerstraße führt. Weil die Straße nur sechs Meter breit ist, kommt es immer wieder zu dramatischen Fahrmanövern, wenn sich zwei große Gelbe begegnen. Dass die Busse parkende Autos beschädigen, gehört schon fast zum Alltäglichen. Abgefahrene Spiegel sind noch die geringsten Schäden. Seit 2008 fahren die Busse durch die Straße zum...

  • Lichterfelde
  • 12.10.17
  • 592× gelesen
  •  2
Verkehr
Außer Bussen und Radfahrern sowie Lieferverkehr sollen künftig keine Fahrzeuge mehr auf der Zossener Straße unterwegs sein.
2 Bilder

Pro und contra Fußgängerzone: Zossener Straße soll weitgehend autofrei werden

Kreuzberg. Die Zossener Straße wird zwischen Bergmann- und Gneise-naustraße zur Fußgängerzone. Diesem Antrag der Grünen-Fraktion hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mit großer Mehrheit zugestimmt. Die genauen Modalitäten sollen im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens zur Begegnungszone Bergmannstraße besprochen werden. In diesem Zusammenhang wurde die Forderung nach einer weitgehenden Autofreiheit in der Zossener Straße erneut erhoben. Auch wenn sie schon weitaus älter ist. Schon...

  • Kreuzberg
  • 30.07.17
  • 330× gelesen
Soziales
Die Spandauer Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Annuka Ahonen vor einem der sechs BVG-Busse.

Zeichen gegen Gewalt: Busse mit Notfallhotline in der Stadt unterwegs

Spandau. Seit dem 25. November fahren sie durch die Hauptstadt – und eben auch durch Spandau: BVG-Busse mit der Notfallhotline der Berliner Initiative gegen Gewalt (BIG). Es ist die neueste Kampagne der Landesarbeitsgemeinschaft der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten: „Für ein Zuhause ohne Gewalt“ prangt wirklich riesengroß auf der Seitenwand, darunter steht die Notfallnummer der BIG. Bis Weihnachten rollen sechs der großen gelben BVG-Busse mit diesem „Aufkleber“ auch durch Spandau. Die...

  • Spandau
  • 07.12.15
  • 161× gelesen