BVV Neukölln

Beiträge zum Thema BVV Neukölln

Politik

Liberale stellen Kandidaten auf

Neukölln. Die Neuköllner FDP hat ihre Kandidaten für die diesjährigen Wahlen aufgestellt. Spitzenkandidatin für den Bundestag ist die 32-jährige Wirtschaftsjuristin Janine Falkenberg. Eines ihrer vorrangigen Ziele ist die Schaffung gleicher Bildungs- und Aufstiegschancen. Die Liste für das Abgeordnetenhaus wird von dem 45-jährigen Diplom-Psychologen Florian Kluckert angeführt, der dort bereits seit 2016 einen Sitz hat. Roland Leppek, 53-jähriger Geschäftsführer eines Sozialträgers, will seine...

  • Bezirk Neukölln
  • 22.01.21
  • 43× gelesen
Verkehr

Parkplätze im Herzen Rudows

Rudow. Der Flughafen ist eröffnet. Rudow erwartet wesentlich mehr Verkehr und eine höhere Nachfrage nach Parkplätzen, wenn die Menschen wieder reisen dürfen. Deshalb soll das Bezirksamt prüfen, ob es möglich ist, kostenpflichtige Stellflächen einzurichten. Kurzfristig käme es nach Meinung der Bezirksverordneten auch infrage, Plätze auszuweisen, für die Parkscheiben vorgeschrieben sind. sus

  • Rudow
  • 18.01.21
  • 21× gelesen
Politik

Rote Karte für schwarze Schafe

Neukölln. Rund um die Weserstraße, am Herrfurth- und Richardplatz ist bei schönem Wetter normalerweise jede Menge los. Das wird auch in diesem Jahr so sein, falls die Corona-Beschränkungen gelockert werden, die Kneipen öffnen und Tische draußen stehen. Für die Anwohner ist das muntere Treiben jedoch oft eine Belastung, sie klagen über Lärm – manchmal bis tief in die Nacht hinein. Auch Passanten beschweren sich, weil für sie manchmal kaum noch Platz auf den Gehwegen bleibt. Deshalb fordern die...

  • Neukölln
  • 17.01.21
  • 40× gelesen
Verkehr

Standortsuche für Micro-Hubs

Neukölln. Die Bezirksverordneten möchten, dass Standorte für sogenannte Micro-Hubs gesucht und gefunden werden. Der Begriff „Hub“ kommt aus der Telekommunikation und bedeutet so viel wie „Knotenpunkt“. Das Prinzip: In kleinen Depots werden von Lastkraftwagen angelieferte Pakete gelagert und von dort aus mit umweltfreundlichen Lastenrädern oder Elektro-Kleintransportern an ihre Empfänger verteilt. Untersuchungen zufolge könnte ein Netz von Micro-Hubs rund ein Viertel der heutigen...

  • Bezirk Neukölln
  • 13.01.21
  • 40× gelesen
Verkehr

Geeignete Stellplätze für Leihfahrzeuge

Neukölln. Weil Leihfahrzeuge oft kreuz und quer auf den Bürgersteigen stehen und Fußgänger behindern, wünscht sich der Bezirksverordnete Bernd Szczepanski (Bündnis 90/Die Grünen) feste Abstellflächen für E-Scooter, Roller und Fahrräder. Der Verkehrsausschuss votierte einstimmig für seinen Antrag, die Zustimmung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gilt als sicher. Damit wird das Bezirksamt aufgefordert, sich mit den Anbietern von Leihfahrzeugen zusammenzusetzen, um geeignete Flächen zu...

  • Bezirk Neukölln
  • 12.01.21
  • 32× gelesen
Verkehr

Warnhinweise an der Kita

Rudow. Mehr Sicherheit für die Jüngsten: Vor und hinter der Kurve an der Kita Grashüpferchen, Selgenauer Straße 1, sollen Warnhinweise mit der Aufschrift „Achtung Kinder“ angebracht werden. Dafür haben sich die Mitglieder des Verkehrsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einstimmig ausgesprochen. sus

  • Rudow
  • 12.01.21
  • 20× gelesen
Politik

Tagen in Zeiten der Not
Abgeordnetenhaus will Rechtssicherheit für digitale BVV-Sitzungen schaffen

Corona hat auch die parlamentarische Arbeit verändert. In einigen Bezirken werden die Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) bereits als Videokonferenz durchgeführt und per Livestream übertragen. In Reinickendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf hat es im November und Dezember bereits reine Videokonferenzen gegeben. Mitte räumt bei den Präsenzsitzungen – wenn möglich – eine „digitale Zuschaltung“ der Verordneten ein. Eine solche Hybridsitzung scheiterte im Dezember in Friedrichshain-Kreuzberg an...

  • Mitte
  • 11.01.21
  • 175× gelesen
  • 1
Umwelt
Der Sasarsteig führt in Richtung Reuterstraße abwärts. Zwischen den Findlingen, die den schmalen Grünstreifen schützen sollten, haben sich inzwischen Fahrradfahrer ihren Weg gebahnt.
3 Bilder

Hundeklo, Müllplatz und Fahrradparcours
Neuköllner Bezirksverordnete denken über eine erneute Umgestaltung des Sasarsteigs nach

Könnten Gemüsebeete die Situation am Sasarsteig verbessern? Diese Frage hat kürzlich der Bezirksverordnete Christian Hoffmann (Bündnis 90/Die Grünen) zur Diskussion gestellt. Wer im Flughafenkiez wohnt und einen Hund besitzt, den führt die Gassirunde garantiert häufig über die rund 100 Meter lange Anlage, die die Mainzer und Reuterstraße verbindet. Der Weg zählt gut 20 Stufen, daneben verläuft ein kleiner Grünstreifen. Der sei momentan „eine Mischung aus Downhill-Fahrradparcours, Hundetoilette,...

  • Neukölln
  • 07.01.21
  • 62× gelesen
  • 1
Politik
5 Bilder

Kiez-Entdecker Beobachtung
Neuköllner Akazienwald verrohrt, Vögel in Gefahr

Nach nicht enden wollenden Hinweisen nach denen die Zustände im Akazienwald nicht mehr in Worte zu fassen sind, ist der Autor dort selbst hinein gegangen. Die Zustände sind zu sehen, nehmen in der Tat zu und die Bevölkerung resigniert stillschweigend. Niemand hat mehr Achtung vor der Natur, vor der Grünanlage die dem Grünflächenamt Neukölln gehört und ebenso nicht vor den Vögeln die hier sind. Offenkundig sind die hier aufgestellten Mülleimer zu klein, die Behälter überfüllt und Holzsitzbänke...

  • Bezirk Neukölln
  • 18.05.20
  • 221× gelesen
Politik
Mitstreiter der Bürgerinitiative "Schule in Not" protestieren vor dem Neuköllner Rathaus.

Über 11 500 Unterschriften für saubere Schulen
„Schule in Not“ übergibt Bürgerbegehren an Bezirksverordnete

Eltern, Lehrkräfte, Schulleiter und Hausmeister kritisieren seit Anfang 2019 gemeinsam lautstark den schlechten Reinigungszustand in öffentlichen Schulen in Neukölln – über die Bürgerinitiative „Schule in Not“. Jetzt haben sie einen wichtigen Erfolg erzielt. Das von der Initiative im März 2019 gestartete Bürgerbegehren „Saubere Schulen“ bekam die nötige Rückendeckung der Neuköllner: Über 11 500 Menschen unterschrieben das Begehren in der vorgeschriebenen Zeit. Die Hauptforderung lautet: Alle...

  • Neukölln
  • 18.01.20
  • 264× gelesen
Politik
Das Akazienwäldchen, eine öffentliche Parkanlage in Neukölln Britz, lebenswert für jeden zu machen ist die Herzensangelegenheit der "Britzer Baumgießer" (Anwohnende im Hufeisenkiez)
4 Bilder

Kiez-Courage
"Wir Anwohnenden im Hufeisenkiez engagieren uns auch 2020: In unserer Parkanlage wässern wir privat alle Parkbäume"

Die Anwohnenden im Hufeisenkiez geben keine Ruhe: Das Akazienwäldchen, unsere öffentliche Parkanlage in Neukölln Britz, lebenswert für jeden zu machen ist die Herzensangelegenheit von uns "Britzer Baumgießern" (Anwohnende im Hufeisenkiez). Wir wässerten im September 2019 alle Bäume gemeinsam mit Bertil Wewer (Bezirksverordneter der Grünen im Rathaus Neukölln) bei herrlichem Sonnenschein - wegen der herrschenden Personalnot im Grünflächenamt Neukölln-. Die Botschaft der Aktion ist im Bezirksamt...

  • Bezirk Neukölln
  • 05.10.19
  • 268× gelesen
Politik

Sozialpolitik, Schulmöbel, Klimaschutz
Doppelaushalt in Neukölln beschlossen

Der neue Neuköllner Doppelhaushalt ist beschlossene Sache. Der Bildungsbereich wird auch 2020 und 2021, wie in den letzten 20 Jahren, stabil versorgt. Zwei große Schulen mit modernen Energiekonzepten entstehen. Die Grünen freuen sich über mehr Geld für eine nachhaltige Stadtentwicklung und einen stärkeren Klimaschutz in Neukölln. Die Stimmen der Zählgemeinschaft von SPD und Grünen reichten in der BVV für den Haushaltsbeschluss aus, die CDU schloss sich dem Votum an. Linke und AfD stimmten gegen...

  • Neukölln
  • 04.10.19
  • 96× gelesen
Soziales
Während wieder über zu lange Wartezeiten auf Termine in Bürgerämtern diskutiert wird, meldet Stadtrat Biedermann: Auch die Berliner haben einen Anteil am Problem.

23 800 Ungenutzte Amtstermine in Neukölln
Bürger vergeuden Steuergeld

Wie Stadtrat Jochen Biedermann die Neuköllner BVV kürzlich informierte, gehen Bürger immer lapidarer mit ihren gebuchten Terminen in den Bürgerämtern um: In diesem Jahr erschienen bereits über 23 800 Bürger nicht, obwohl sie einen Termin vereinbart hatten. Die Tendenz ist stark steigend: 2014 waren es in zwölf Monaten lediglich 14 460 nicht genutzte Termine gewesen. Das Problem ist: So entstehen in den Ämtern unnötige Leerlaufzeiten – pro nicht erschienener Person rund zwei Minuten, bis klar...

  • Neukölln
  • 26.09.19
  • 261× gelesen
Politik

Antisemitische Vorfälle verurteilt

Neukölln. Auf ihrer jüngsten Versammlung verurteilten die Bezirksverordneten von Neukölln mit 46 Ja-Stimmen, 6 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen mehrheitlich die antisemitischen Vorfälle auf dem Hermannplatz am 4. Mai als „absolut inakzeptabel“. Passiert waren diese im Rahmen einer letztlich politischen Veranstaltung, die als palästinensische Folkloreveranstaltung deklariert worden war. Im Einzelnen verurteilte die BVV Neukölln, dass das Existenzrecht Israels auf der Veranstaltung in Zweifel...

  • Neukölln
  • 04.06.19
  • 67× gelesen
Politik
Der Akazienwald vertrocknet!
2 Bilder

Anwohnerengagement
Anwohner schlägt Alarm: Akazienwald und Straßenbäume auf Mittelstreifen müssen gewässert werden! Aktion ab 05. Mai immer sonntags 10 Uhr

Eine öffentliche Grünanlage verwahrlost durch Vertrocknung! Die Aktionstage dagegen sind ab sofort jeden Sonntag ab10 Uhr an der Blaschkoallee Ecke Fritz-Reuter-Allee. Alle Gießkannen sind willkommen, es gibt vor Ort eine offizielle grüne Wasserpumpe. Alle Anwohner sind dazu eingeladen, mitzuhelfen im Hufeisenkiez die Straßen,- und Parkbäume vor der eigenen Haustür zu wässern. So vertrocknet nix und blüht schön. Und dem Grünflächenamt ist auch ausgeholfen.

  • Bezirk Neukölln
  • 04.05.19
  • 78× gelesen
Politik
Die Deutsche Wohnen findet die Müll-Aktion klasse.

Kiez-Courage
Deutsche Wohnen hilft wieder Anwohner: Müll-Aktion am Samstag, 6. April in Akazienwaldteilen

Privat-Initiator Sebastian H. verteilte  heute Abend (2. April) in den Häuser Briefkästen der Siedlung von der BSR gestellte "Kehrenbürger-Plakate. Es geht um den seit Jahren verdreckten bzw. verwahrlosten Akazienwald. Mülleimer sind falsch aufgestellt ohne Aschenbecher, die Bänke sind beschmiert laden aus zum Verweilen, der herumliegende Müll nervt. Alle Infos stehen auch zusätzlich auf www.kehrenbuerger.de, Facebook.de. Die BVV im Rathaus Neukölln (inkl. dem Bezirksbürgermeister Martin Hikel)...

  • Bezirk Neukölln
  • 02.04.19
  • 62× gelesen
Politik
Deutsche Wohnen unterstützt Britzer Anwohner Sebastian
10 Bilder

Kiez
Die Deutsche Wohnen unterstützt Anwohner Sebastian der gegen den Dreck und den Müll im Akazienwald kämpft

Die öffentlich geschützte Grünanlage Akazienwald ist zum Schandfleck im UNESCO - Welterbe geworden. Die Idylle, von der Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich noch in einer Bezirksverordnetenversammlung schwärmte, im lebenswerten, grünen Wald zur Erholung durchatmen zu können, trügt. Es reicht den Anwohnern*innen in der Hufeisensiedlung jetzt. Die Bezirksverordnetenversammlung im Rathaus Neukölln muss jetzt endlich handeln. Aktuell zerstören zum x-ten mal Unbekannte Gegner die privat...

  • Bezirk Neukölln
  • 31.03.19
  • 182× gelesen
Politik

Umweltschutz
Anwohner Engagement schlägt Hohe Politische Wellen für den Akazienwald in Hufeisensiedlung

Die Bezirksverordneten aus dem Rathaus Neukölln reden sich beim Thema Deutsche Wohnen so richtig krass in Rage! Erneut gab es eine Reaktion auf den aktuellen Presseartikel zum Akazienwald vom Grünen Bezirksverordneten Christian Hoffmann, Zitat: "Ich "heule" nicht. Dazu besteht keinerlei Anlass.  Ich bin in meiner Politik nur nicht beliebig und erfreue mich schon gar nicht am Engagement von Unternehmen, die ihr Geld auf diese Art und Weise verdienen. Vielleicht solltest Du mal schauen, ob Du...

  • Bezirk Neukölln
  • 29.03.19
  • 129× gelesen
Politik
"Mit Musik gegen Müll"

Kiez
Jetzt auf Facebook: Aktionsvideos "Mit Musik gegen Müll" mit Facilita (eine Gruppe der Deutsche Wohnen), Anwohnern aus Hufeisensiedlung und Initiator Sebastian H.

Mitarbeiter der Facilita (eine Gruppe der Deutsche Wohnen), Anwohner aus der Britzer Hufeisensiedlung, und Initiator Sebastian H. verabreden sich am 2. März 2019 für eine gute Sache. Ehrenamtlich und freiwillig holten sie in beiden Akazienwaldteilen den ganzen Müll aus den Büschen, Gehwegen und großen Wiesen mit Harken, Besen und Greifzangen. Mit einem selbst gestaltetem Aktionsbollerwagen ging es überall im Akazienwald entlang. Die BVV im Rathaus Neukölln ist zum Teil schon auf die...

  • Bezirk Neukölln
  • 04.03.19
  • 143× gelesen
Politik
Bezirksverordnete aus Neukölln (v.l.n.r.):
Roland Leppek (FDP), Wolfgang Hecht (SPD),               Derya Caglar (Mitglied im Abgeordnetenhaus für Britz), Franz Wittke (FDP) würdigen das Privat-Engagement von Kiezanwohner Sebastian H. (rote Jacke), halfen mit beim Müllspaziergang und stimmten überein mit dem Hilferuf: Der Akazienwald ist nicht zum Wohlfühlen und Verweilen hergerichtet.
6 Bilder

Bezirksverordneten Politik unterstützt private Anwohner-Aktion für den Sauberen Akazienwald

Derya Caglar (Mitglied im Abgeordnetenhaus für Britz), Roland Leppek, Franz Wittke (beide FDP) haben ein Gespür für den Umweltschutz. Sie folgtem dem Hilferuf aus dem Akazienwald, den der Anwohner Sebastian H. an die Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ins Rathaus Neukölln sendete. Die Grünen Verordneten Bertil Wewer, Jochen Biedermann sowie Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) konnten leider aus Termingründen nicht erscheinen. Am Samstagnachmittag, dem 12. Januar 2019...

  • Bezirk Neukölln
  • 12.01.19
  • 251× gelesen
Politik

Ein Ausschuss für Grünflächen

Neukölln. Derzeit beraten die Bezirksverordneten, ob es wieder einen eigenen Ausschuss für Grünflächen geben soll. Das teilte kürzlich Marko Preuß (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für Straßen, Grünflächen und Ordnung mit. Das Thema komme in letzter Zeit zu kurz. „Wir finden überhaupt keine Zeit mehr, einmal rauszugehen und Anlagen zu besichtigen“, sagte er. sus

  • Bezirk Neukölln
  • 20.12.18
  • 15× gelesen
Wirtschaft

Produktion statt Hotelbetten

Neukölln. Keine weiteren Hotels an der Neuköllnischen Allee – das haben die Bezirksverordneten beschlossen. Sie wollen, dass der Bereich zwischen Grenzallee und Britzer Verbindungskanal dem mittelständischen Gewerbe und seinen Produktionsbetrieben vorbehalten bleibt. Der Bedarf an Hotels sei mit dem geplanten Erweiterungsbau des Estrels gedeckt. Nun wird das Bezirksamt mittels eines „Textbebauungsplans“ weitere Beherbergungs- und Vergnügungsstätten in diesem Bereich untersagen. sus

  • Neukölln
  • 20.07.18
  • 57× gelesen
Soziales

Trinkerszene im U-Bahnhof

Neukölln. Die Bezirksverordneten möchten, dass die BVG etwas gegen die Trinkerszene im U-Bahnhof Rathaus Neukölln unternimmt. Das haben sie mehrheitlich beschlossen, gegen die Stimmen der Linken und bei Enthaltung der Grünen. Hintergrund: Wenn es draußen kalt ist, wird im Bahnhof oft Alkohol und Tabak konsumiert. Die Wartebänke sind dann von den Mitgliedern der Trinkerszene besetzt, so dass sie für Senioren und behinderte Menschen nicht zur Verfügung stehen. Das Bezirksamt ist nun aufgefordert,...

  • Neukölln
  • 15.06.18
  • 129× gelesen
Wirtschaft

Glas-Iglus sollen zurückkehren

Neukölln. Vor dem Grundstück Böhmische Straße 55 standen jahrelang Sammelcontainer für Altglas. Wegen einer Baustelle verschwanden sie. Nun sind die Arbeiten beendet und die Bezirksverordneten fordern, die Iglus wieder aufzustellen. Eine große Belästigung der Anwohner sei nicht zu erwarten, weil die Behälter nicht vor einem Mietshaus, sondern einem Garagenhof stünden, heißt es. sus

  • Neukölln
  • 07.05.18
  • 19× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.