BVV Pankow

Beiträge zum Thema BVV Pankow

Verkehr

Pendlerproblem anderswo lösen
Die Mehrheit der Verordneten lehnt ein Mobilitätshub an der Bucher Straße ab

An der Bucher Straße wird es keinen sogenannten Mobilitätshub geben. Eine Mehrheit der Verordneten lehnte den Antrag der CDU-Fraktion ab. Diesen hatte sie namens eines Netzwerks aus 17 Pankower Bürgerinitiativen und Vereinen gestellt. Dieses Netzwerk gründete sich im Sommer angesichts der zahlreichen Bauvorhaben in Buch, Karow, Französisch Buchholz und Blankenburg. Gemeinsam erarbeiteten die Initiativen einen Antrag, in dem sie einen Mobilitätshub an der Bucher Straße vorschlagen. Dieses...

  • Buch
  • 13.01.20
  • 700× gelesen
  •  1
Bauen

Unzufrieden mit der Werkstatt
Bürgerinitiative Karow sieht drei ihrer Kernforderungen nicht berücksichtigt

Mit einer fünften und letzten Planungswerkstatt ist die Bürgerbeteiligung zur Rahmenplanung Anfang November abgeschlossen worden. Doch mit den Ergebnissen sind die beteiligten Karower nicht zufrieden. Ihre drei zentralen Forderungen seien entweder ignoriert worden oder das Bezirksamt erklärte sich für nicht zuständig, meint Anke Benndorf von der Bürgerinitiative Karow. Karow soll sich in den nächsten Jahren stark verändern. Vom Bau von bis zu 3000 Wohnungen ist die Rede. Bevor damit begonnen...

  • Karow
  • 21.11.19
  • 203× gelesen
Verkehr

Wohin mit dem Rad?
Seit fünf Jahren fordern Verordnete zusätzliche Abstellmöglichkeiten am Karower Bahnhof

Bisher ergebnislos bemühen sich die Pankower Verordneten seit fünf Jahren darum, dass endlich am S-Bahnhof Karow mehr Fahrradabstellplätze eingerichtet werden. Doch nun soll endlich Bewegung in die Sache kommen. Nach einem entsprechenden Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im Sommer 2014 informierte das Bezirksamt, dass auf öffentlichem Straßenland um den S-Bahnhof Karow nicht ausreichend Platz für weitere Fahrradabstellplätze zur Verfügung stehe. Deshalb schlug das Bezirksamt...

  • Karow
  • 05.11.19
  • 95× gelesen
Verkehr
Der Infrastrukturbeauftragte in der Senatskanzlei, Jens-Holger Kirchner (links), konnte sich mit etlichen Vorschlägen, die der CDU-Verkehrsexperte Johannes Kraft (rechts) präsentierte, anfreunden.
7 Bilder

Mit der U-Bahn nach Buch
CDU-Politiker und Bürgerinitiativen präsentieren ihr Konzept für eine zukunftsfähige Verkehrsinfrastruktur

Die Verkehrsinfrastruktur im Pankower Norden ist desaströs: Dauerstaus, volle Busse und Bahnen. Das ist der Status quo. Aber bis 2030 könnten im Norden des Bezirks weitere 21 000 Wohnungen entstehen, in die circa 38 000 Menschen einziehen werden. Deshalb fordern die Bewohner von Karow, Blankenburg, Buch und Französisch Buchholz bereits seit Längerem die Lösung der aktuellen Verkehrsprobleme. Um einen Masterplan für die Verkehrsinfrastruktur im Pankower Norden erstellen zu können, gab die...

  • Karow
  • 30.10.19
  • 722× gelesen
Umwelt

Platz für Blumen und Gemüse
Bezirk soll in der Karower Rahmenplanung Flächen für Kleingärten berücksichtigen

Weil es in Karow drei große Potenzialflächen für Wohnungsbau gibt, lässt das Bezirksamt seit einigen Monaten eine Rahmenplanung für Karow erstellen. Im Zuge dieser Rahmenplanung werden die verkehrliche, die grüne und die soziale Infrastruktur in den Fokus genommen. Nur wenig Beachtung finden bisher allerdings mögliche Kleingartenflächen, obwohl dafür im Bezirk und darüber hinaus erheblicher Bedarf besteht. Deshalb stellte die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Anfang...

  • Karow
  • 12.10.19
  • 75× gelesen
Bauen

Alibi oder echte Mitsprache?
Karower Bürgervertreter im Projektbeirat fühlen sich von den Planern übergangen

Das Bezirksamt lässt seit einigen Monaten eine Rahmenplanung für Karow erstellen. Doch mit den bisherigen Ergebnissen sind die Karower alles andere als zufrieden. In den Gebieten Karow-Süd, Am Teichberg und Straße 52 machten Bezirksamt und Senat Flächen für Wohnungsbau aus. Was dort gebaut werden kann, soll in einer Rahmenplanung festgelegt werden. Um möglichst viele Interessengruppen bei der Planung mit ins Boot zu holen, wurde ein Beirat gegründet. In diesen konnten auch die Karower ihre...

  • Karow
  • 09.09.19
  • 199× gelesen
Verkehr

Immer noch stark frequentiert

Karow. Das Bezirksamt soll erneut prüfen, wie das Überqueren der Bucher Chaussee an der Ecke Hofzeichendamm für Fußgänger und Radfahrer sicherer werden kann. Diesen Antrag stellte die CDU-Fraktion in der BVV. Die Senatsverkehrsverwaltung lehnte vor zweieinhalb Jahren wegen der zu erwartenden hohen Kosten die Anordnung eines Fußgängerüberwegs an dieser Stelle ab. Denn dafür müsste zusätzlich eine Mittelinsel gebaut werden. Doch man überließ dem Bezirksamt, andere Vorschläge zu machen, damit es...

  • Karow
  • 06.09.19
  • 119× gelesen
Verkehr

Keine Reflektoren am Radfernweg

Karow. Auf dem Radfernweg Berlin-Usedom wird es im Streckenabschnitt zwischen Pankgrafenstraße und Schönerlinder Weg keine Reflektoren geben. Das teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) den Verordneten mit. Diese hatten beschlossen, dass das Bezirksamt das Anbringen von Reflektoren prüfen lassen solle, damit bei Dunkelheit der Verlauf des Radweges markiert ist. Aber der Streckenabschnitt verläuft dort durch das Naturschutzgebiet Karower Teiche. Die Trasse ist...

  • Karow
  • 24.06.19
  • 133× gelesen
Verkehr

Regionalbahnhof Buch abgelehnt
Deutsche Bahn und Senat halten am Bau des Turmbahnhofs am Karower Kreuz fest

Die Position der Pankower Bezirkspolitik ist klar und deutlich: Sie fordert einen Regionalbahnhof am S-Bahnhof Buch und spricht sich gegen einen Turmbahnhof am Karower Kreuz aus. Doch Senat und Deutsche Bahn AG werden es genau andersherum machen. Das musste Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) den Pankower Verordneten vor der Sommerpause mitteilen. Die BVV hatte sich zwar per Beschluss für einen Regionalbahnhof Buch ausgesprochen und das Bezirksamt hatte sich in...

  • Buch
  • 20.06.19
  • 1.164× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit in der Straße 73

Karow. Mit welchen Maßnahmen lässt sich eine Reduzierung des Durchgangsverkehrs in der Straße 73 erreichen? Das soll das Bezirksamt demnächst prüfen. Einen entsprechenden Antrag stellte die CDU-Fraktion in der BVV. Die Straße 73 verbindet die Strömannstraße mit der Straße Am Hohen Feld und dem Ingwäonenweg. Sie hat damit eine wichtige Erschließungsfunktion für das Wohngebiet. Sie erfreut sich aber auch bei Autofahrern als Durchgangsstraße großer Beliebtheit. Aufgrund ihrer Beschaffenheit erhält...

  • Karow
  • 12.06.19
  • 82× gelesen
Sport

Sportplatz an der Röländer Straße schnell sanieren

Karow. Die BVV beschloss einstimmig, dass der bisher weitgehend ungenutzte Sportplatz an der Röländer Straße schnellstmöglich umgebaut und in Betrieb genommen werden soll. Damit soll das Sportflächenangebot im Ortsteil erweitert werden. Aufgrund baulicher Mängel werden derzeit lediglich kleine Teile der 1990 errichteten Sportanlage zum einen als Personalunterkunft vom Straßen-und Grünflächenamt, zum anderen vom Sportverein SV Karow 96 genutzt. Das soll sich nun sobald wie möglich ändern. „Wir...

  • Karow
  • 02.06.19
  • 149× gelesen
Verkehr

Kreuzung soll sicherer werden

Karow. Das Bezirksamt soll prüfen, wie sich die Verkehrssicherheit an der Kreuzung Hubertusdamm/Schönerlinder Weg verbessern lässt. Der Hubertusdamm kreuzt den Schönerlinder Weg im Bereich einer Kurve. Dadurch sind die Sichtbeziehungen der Verkehrsteilnehmer, die sich auf dem Schönerlinder Weg Richtung Westen und auf dem Hubertusdamm Richtung Norden bewegen, stark eingeschränkt. Während auf dem Hubertusdamm überwiegend motorisierte Verkehrsteilnehmer unterwegs sind, wird der Schönerlinder Weg...

  • Karow
  • 30.05.19
  • 117× gelesen
Verkehr
Der Karower Johannes Kraft setzt sich für mehr Verkehrssicherheit ein.

Kreuzungen endlich entschärfen
BVV fordert wiederholt geeignete Sicherheitsmaßnahmen in Karow

Die Kreuzung Bucher Chaussee und Hofzeichendamm sowie die Ecke Blankenburger Chaussee, Beuthener Straße und Straße 43 sind kreuzgefährlich. Mit zwei Anträgen fordert die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) deshalb Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Das Bezirksamt soll an den beiden neuralgischen Punkten prüfen, welche bau- und straßenbehördlichen Maßnahmen die Verkehrssicherheit maßgeblich verbessern können, und die Verordneten...

  • Karow
  • 13.04.19
  • 241× gelesen
Bauen

Kein Geld für den Brunnen

Karow. Der Schmiedebankplatz wird in absehbarer Zeit nicht neu gestaltet. Das ist die Antwort von Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf eine Anfrage des Verordneten Johannes Kraft (CDU). Die Brunnenanlage Schmiedebankplatz sei seit mehreren Jahren defekt und irreparabel durch zahlreiche Risse beschädigt, so Kuhn. Deshalb ist sie vom Bezirksamt im vergangenen Jahr bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz als Brunnen abgemeldet worden. Sie müsste...

  • Karow
  • 28.03.19
  • 125× gelesen
Sport

Seit 20 Jahren ein Provisorium
Das Karower Sportgelände an der Röländer Straße wird nur wenig genutzt

Seit Jahren warten die Karower darauf, dass aus dem Sportgelände an der Röländer Straße endlich ein vernünftiger Sportplatz wird. Dieses Sportgelände, das vor allem vom Fußballverein SV Karow 96 genutzt wird, wurde Mitte der 90er-Jahre eingezäunt. Es entstand mehr oder weniger als Provisorium ein Fußballfeld. Ursprünglich geplant war, dass dort ein richtiger Sportplatz eingerichtet wird, aber dann hieß es jahrelang aus dem Bezirksamt, dass kein Geld für den Bau zur Verfügung stehe. Um auf...

  • Karow
  • 08.03.19
  • 257× gelesen
Umwelt

Bis 2022 verlegen
Berliner Wasserbetriebe sollen ihre aktuellen Pläne für Abwasseranschlüsse überarbeiten

Im Zuge der Entwicklung weiterer Wohngebiete in Karow und Französisch Buchholz planen die Berliner Wasserbetriebe den Ausbau des Abwassernetzes bis zum Jahr 2030. Zum Teil unberücksichtigt sind in diesen Planungen jedoch nach wie vor zahlreiche bewohnte Gebiete, in denen bis heute Abwasser in Sammelgruben entsorgt und mittels Lkw abtransportiert werden muss. „Für die Hauptstadt der größten Volkswirtschaft Europas ist das ein erbärmlicher Zustand“, findet der Vorsitzende der CDU-Fraktion in...

  • Karow
  • 04.03.19
  • 169× gelesen
Umwelt

Siedlungen ans Netz!
Die Abwassererschließung in Karow muss schneller kommen, als bisher geplant

Die schnell wachsenden Karower Siedlungsgebiete müssen rascher an das Berliner Abwassernetz angeschlossen werden, als bisher geplant. Dafür soll sich das Bezirksamt beim Senat und bei den Berliner Wasserbetrieben einsetzen. Diesen Beschluss fassten die Verordneten auf ihrer ersten Sitzung des Jahres mit seltener Einstimmigkeit. Auch wenn Karow seit 99 Jahren zur Großstadt Berlin gehört, gibt es noch viele Grundstücke, die nicht an das städtische Abwassernetz angeschlossen sind. Die...

  • Karow
  • 28.01.19
  • 107× gelesen
Bauen
Die Karower Piazza in diesem Dezember. Als Blickfang steht hier zumindest ein Weihnachtsbaum. Aber an der desolaten Platzsituation hat sich nichts geändert.
4 Bilder

Neuer BVV-Beschluss zum Stadtplatz
Seit fünf Jahren hat sich auf der Karower Piazza nichts getan

Die Karower Piazza soll endlich umgestaltet werden. Einen entsprechenden Beschluss fassten der Verordneten auf Antrag der CDU-Fraktion. Die Piazza ist der Karower Stadtplatz an der Ecke Achillesstraße und Bucher Chaussee. Angelegt wurde er vor 20 Jahren. Besonders attraktiv sieht die Fläche aber nicht mehr aus. Deshalb beauftragten die Verordneten bereits am 12. Juni 2013 das Bezirksamt, mit Anliegern ein neues Platzkonzept zu erarbeiten. Doch bislang sieht es auf dem Platz noch nicht...

  • Karow
  • 17.12.18
  • 334× gelesen
Verkehr

Die Schäden wieder beseitigen

Karow. Die Straßen- und Gehwegschäden auf den Straßen 10, 36, 39 und 40 sollen rasch beseitigt werden. Dafür soll sich das Bezirksamt bei der Deutsche Bahn und der von ihr beauftragten Arbeitsgemeinschaft einsetzen. Seit einigen Monaten finden am Karower Kreuz Bauarbeiten statt. Zur Belieferung der Baustellen mit Material und zum Abtransport der ausgehobenen Erde werden vor allem diese Nummernstraßen von Baustellenfahrzeugen genutzt. Das führte bereits zu starken Schäden. Deshalb fordert die...

  • Karow
  • 18.11.18
  • 104× gelesen
Politik

Keine Planungen für den Pfuhl

Karow. Am Kiebitzpfuhl, Ecke Schräger Weg befindet sich eine Wiese mit einem kleinen Gewässer. Dort treffen sich bei schönem Wetter die Anwohner. Aber was wird mit dieser öffentlichen Fläche in Zukunft passieren? Hat das Bezirksamt Pläne für sie? Nach Anfrage in der BVV informiert Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), dass der westliche Teil dieser Fläche von der Deutschen Bahn AG vorübergehend als Lagerplatz genutzt wird. Wenn die Bauarbeiten am Karower Kreuz beendet...

  • Karow
  • 09.11.18
  • 50× gelesen
Verkehr

Bus fährt vorerst nicht früher
Keine kurzfristige Änderung der Betriebszeiten und Streckenführung der Linie 350

Am Fahrplan der Buslinie 350 aus und nach Alt-Karow wird sich vorerst nichts ändern. Das musste Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (B’90/Grüne) den Verordneten nach einer Stellungnahme aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mitteilen. Die Verordneten hatten vor einem Jahr beschlossen, dass sich das Bezirksamt dafür einsetzen soll, dass der 350er vom Bahnhof Karow über die Bahnhofstraße und Alt-Karow bis zur Frundsbergstraße bereits ab 7 Uhr statt erst ab 8 Uhr...

  • Karow
  • 05.11.18
  • 136× gelesen
Verkehr

Stillstand am S-Bahnhof Karow
Seit Jahren wird über neue Fahrradständer diskutiert, passiert ist bisher nur wenig

Wann wird es am S-Bahnhof Karow endlich mehr Fahrradständer geben? Viele Karower fahren mit dem Fahrrad zum S-Bahnhof. Die bestehenden Fahrradständer sind aber in der Regel schon besetzt. Deshalb stehen die Räder kreuz und quer rund um den Bahnhof, meist entlang des Zaunes an der Buswendeschleife. Deshalb diskutieren die Bezirkspolitiker schon seit Jahren darüber, am Bahnhof Karow weitere Abstellplätze zu installieren. 2013 habe es einen ersten Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung...

  • Karow
  • 23.09.18
  • 165× gelesen
Bauen

Land unter
Neues Regenwassersystem kann auf der Boenkestraße erst in einem Jahr gebaut werden

Der Bau des Regenwasserkanals in der Boenkestraße lässt noch auf sich warten. Die Planungen durch die Berliner Wasserbetriebe begannen zwar schon im Juli, aber mit den Bauarbeiten sei erst von September 2019 bis Mai 2020 zu rechnen. Das teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage des CDU-Fraktionschefs in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), Johannes Kraft, mit. So kann man nur hoffen, dass es im kommenden Winter nicht allzu viel Niederschlag gibt....

  • Karow
  • 19.09.18
  • 87× gelesen
Bauen

Bauflächen mit erschließen

Karow. Die Berliner Wasserbetriebe werden in den kommenden Jahren die noch nicht erschlossenen Siedlungsgebiete in Karow an das Abwassernetz anschließen. In diesem Zusammenhang sollten gleich die geplanten Wohnungsbaustandorte WO Karow Süd, Straße 52, südlich der Laake und Teichberg bis spätestens 2022 mit erschlossen werden. Gleiches gilt für das Gebiet zwischen Straße 40, Straße 10 und Bahnanlagen. Dafür soll sich das Bezirksamt bei der zuständigen Senatsverwaltung und den Berliner...

  • Karow
  • 08.09.18
  • 224× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.