BVV Treptow-Köpenick

Beiträge zum Thema BVV Treptow-Köpenick

Wirtschaft
Derzeit wird geprüft, ob in der kleinen Straße hinter dem Denkmal an Markttagen Händlerfahrzeuge mit Kühlanlage direkt auf der Straße angeordnet werden können.

Mögliche Lösung in Sachen Wochenmarkt
Am 30. Mai beginnen die Bauarbeiten

Ende Mai beginnen die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Marktplatzes an der Bölschestraße. Der seit fast 40 Jahren bestehende Wochenmarkt ist gesichert. Am 9. Mai hat der BVV-Ausschuss für Straßen, Grünflächen und Ordnungsangelegenheiten einen Kompromiss beschlossen. Hintergrund ist ein Bürgerantrag, der mit 2000 Unterschriften von Marktnutzern hinterlegt war. Darin war der Bezirk aufgefordert worden, die Pläne zur Umgestaltung anzupassen. „Derzeit wird geprüft, ob in der kleinen Straße hinter...

  • Friedrichshagen
  • 12.05.22
  • 300× gelesen
Soziales
Das Begegnungszentrum des Trägervereins BIK im Kölner Viertel wird ersatzlos geschlossen. Für das Gelände liegt ein Bebauungsplan mit dem Zweck der Schulnutzung vor.
3 Bilder

Schulbau verdrängt Begegnungszentrum
Einrichtung im Kölner Viertel wird geschlossen

Das Begegnungszentrum des Trägervereins BIK im Kölner Viertel wird ersatzlos geschlossen. Dem Träger sei zum 30. September gekündigt worden, teilte das Bezirksamt auf Nachfrage der Berliner Woche mit. Für das Gelände in der Chorweiler- und Kalker Straße liegt demnach ein Bebauungsplan mit dem Zweck der Schulnutzung vor. „Die Integration von Flächen des Vereins auf dem Schulgelände ist weder inhaltlich noch von der Flächengröße her möglich“, heißt es in der Stellungnahme. Der Trägerverein habe...

  • Altglienicke
  • 19.04.22
  • 49× gelesen
Politik
Im Bezirk finden verschiedene Demonstrationen gegen die Maßnahmen der Politik in der Corona-Pandemie statt. Regelmäßig geht es auf einer der Routen auch Richtung Altstadt zum Rathaus Köpenick.

Wer läuft bei den Corona-Demos mit?
Gegensätzliche Bewertungen über Teilnehmer der Montagsspaziergänge in Treptow-Köpenick

Seit Ende 2021 finden in Treptow-Köpenick wie an vielen anderen Orten in Deutschland Montagsspaziergänge statt. Deren Teilnehmer kritisieren die Maßnahmen der Politik in der Corona-Pandemie. Doch welche Gesinnung haben die Menschen, die sich im Bezirk daran beteiligen? Im Februar sahen sich die Fraktionen von SPD, Linken und Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung dazu veranlasst, gemeinsam Position gegen die Spaziergänge zu beziehen. Die BVV beschloss daraufhin eine Resolution, welche die...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.04.22
  • 549× gelesen
Politik
Die Angebote der Musikschule sollen unbedingt erhalten werden.

Das Geld ist verteilt
BVV Treptow-Köpenick hat den Bezirkshaushalt für 2022 und 2023 beschlossen

In der Sitzung der Bezirksverordneten am 17. März ist der Haushaltsplan für 2022/2023 mehrheitlich verabschiedet worden. Zuvor hatten die Fachausschüsse der BVV darüber beraten und den Entwurf mehrheitlich einstimmig zur Annahme empfohlen. Darüber, wie das Geld in Treptow-Köpenick verteilt werden soll, gingen die Meinungen der einzelnen Fraktionen jedoch auseinander. Die SPD erklärte, dass in Zeiten einer Krise ein Kompromiss unter den demokratischen Kräften gefunden werden konnte. „Die...

  • Treptow-Köpenick
  • 10.04.22
  • 129× gelesen
Politik

Wird Parken kostenpflichtig?
SPD, Grüne und Linke plädieren für die Einführung von Parkzonen

Die Fraktionen von SPD, Grünen und Linken in der Bezirksverordnetenversammlung wollen bewirtschaftete Parkzonen im Bezirk einführen. In einem gemeinsamen Antrag fordern sie das Bezirksamt zur Prüfung dieses Vorhabens auf. Im Visier der drei Parteien sind dabei vorrangig die Ortsteile Adlershof, Altglienicke, Alt-Treptow, Baumschulenweg, Plänterwald, Bohnsdorf, Friedrichshagen, Nieder- und Oberschöneweide. Eine zahlungspflichtige Parkraumbewirtschaftung könne demnach in Verwirklichung der...

  • Treptow-Köpenick
  • 03.04.22
  • 137× gelesen
Politik

CDU will Hunde ins Büro holen

Treptow-Köpenick. In anderen Bezirken ist es den Mitarbeitern des Bezirksamts bereits gestattet, ihren Hund mit ins Büro zu nehmen. Den Anfang machte Steglitz-Zehlendorf bereits 2019. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung drängt nun darauf, dass dies zukünftig auch in Treptow-Köpenick möglich wird. In einem Antrag fordert die Partei das Bezirksamt auf zu prüfen, ob das Pilotprojekt Bürohunde in den Räumlichkeiten des Bezirksamts ohne Publikumsverkehr eingerichtet werden kann....

  • Treptow-Köpenick
  • 26.03.22
  • 15× gelesen
Politik

Mehr Cajamarca in Schöneweide

Niederschöneweide. Bei der anstehenden Umgestaltung des nördlichen Vorplatzes am Bahnhof Schöneweide wollen Grüne, SPD und Linke die namensgebende Stadt Cajamarca mehr in den Vordergrund rücken. Die langjährige Partnerstadt Treptow-Köpenicks aus Peru könnte beispielsweise durch das Zeigen des Stadtwappens und eine mehrsprachige Informationstafel gewürdigt werden, bringen die drei Parteien als Idee in einem Antrag ein. Seit dem 4. Januar 2010 trägt der Bahnhofsplatz den Namen Cajamarca-Platz....

  • Niederschöneweide
  • 24.03.22
  • 41× gelesen
Politik

Strategien gegen Personalnot gefordert
300 offene Stellen im Bezirksamt Treptow-Köpenick

Die Linke- und die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung haben sich zusammengetan, um das Bezirksamt in einem Antrag zu umfangreichen Maßnahmen zur Personalgewinnung aufzufordern. Stellenausschreibungen des Bezirksamts sollten demnach öffentlichkeitswirksamer beworben werden, unter anderem durch eine erhöhte Präsenz in sozialen Medien und Printmedien. Gesetzt werden sollte außerdem verstärkt auch auf EU-weite Ausschreibungen. „Hierbei sollten auch attraktive Angebote hinsichtlich...

  • Treptow-Köpenick
  • 24.03.22
  • 19× gelesen
Politik

Klare Kante gegen Protestler
BVV beschloss Resolution gegen Rechtsextremismus bei Demonstrationen

Auf einen gemeinsamen Antrag von SPD, Linken und Grünen hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eine Resolution beschlossen. Darin heißt es, dass die antisemitischen, holocaustrelativierenden Äußerungen, Drohungen und der Vandalismus im Rahmen der derzeit wöchentlich stattfindenden Demonstrationen im Bezirk auf das Schärfste verurteilt werden. Die Teilnehmer werden aufgefordert, „sich nicht mit Rechtsextremen gemein zu machen und andere Formen der politischen Partizipation zu wählen“. In...

  • Treptow-Köpenick
  • 25.02.22
  • 33× gelesen
Politik
Ana-Maria Trăsnea in ihrem Büro im Roten Rathaus.

Von der Bezirkspolitik in die Senatskanzlei
Ana-Maria Trăsnea aus Köpenick ist jetzt Staatssekretärin

Bis Ende Dezember war Ana-Maria Trăsnea für die SPD in der Bezirksverordnetenversammlung aktiv. Als Vorsitzende ihrer Fraktion handelte sie dort sogar noch die rot-rot-grüne Kooperationsvereinbarung aus. Doch statt weitere fünf Jahre in der Kommunalpolitik zu verbringen, kam plötzlich alles ganz anders. Seit dem 23. Dezember ist die erst 27-Jährige Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Engagement-, Demokratieförderung und Internationales. Von der Bezirkspolitik...

  • Treptow-Köpenick
  • 24.02.22
  • 128× gelesen
Politik
Jennifer Schrodt (links) und Pia Voltz, hier vor dem Rathaus Treptow, sind die ersten Bezirksverordneten der Tierschutzpartei in Treptow-Köpenick.

Zwei Newcomer in der Bezirkspolitik
Jennifer Schrodt und Pia Voltz vertreten bis 2026 die Tierschutzpartei in der BVV Treptow-Köpenick

Die Mehrheit der politischen Konkurrenz hatte sie vor der Wahl im September nicht wirklich auf dem Zettel. Dann aber schaffte es die Tierschutzpartei in gleich vier Bezirken über die Drei-Prozent-Hürde und somit den Einzug in die Bezirksverordnetenversammlung. Neben Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Spandau ist die kleine Partei auch in Treptow-Köpenick vertreten. Hier kam sie auf 3,7 Prozent. Das reichte, um zwei Verordnete in der 55-köpfigen BVV stellen zu dürfen. Ein toller Erfolg, doch...

  • Treptow-Köpenick
  • 16.02.22
  • 322× gelesen
Politik

AfD-Stadtrat doch noch gewählt

Treptow-Köpenick. Das Bezirksamtskollegium ist seit Mittwoch, 2. Februar, komplett. Nach zuvor mehreren gescheiterten Versuchen wurde Bernd Geschanowski von der AfD doch noch zum Stadtrat für öffentliche Ordnung ernannt. Er erhielt 14 Ja- und zwölf Nein-Stimmen. In der vergangenen Legislaturperiode gehörte Geschanowski dem Bezirksamt als Stadtrat für Gesundheit und Umwelt an. „Mit der heutigen Ernennung des sechsten Bezirksamtsmitglieds übergebe ich auch die Leitung der Abteilung für...

  • Treptow-Köpenick
  • 03.02.22
  • 127× gelesen
Verkehr
Am 30. Oktober wurde der Tram-Lückenschluss zwischen der Haltestelle Karl-Ziegler-Straße in Adlershof und dem S-Bahnhof Schöneweide eröffnet. Seitdem gab es immer wieder Lärmbeschwerden.

Anwohnern ist die Tram zu laut
Lärmbeschwerden an der Neubaustrecke brachten die BVG zum Handeln

Für viele Menschen in Adlershof brachte der Tram-Lückenschluss zwischen Karl-Ziegler-Straße und S-Bahnhof Schöneweide eine große Erleichterung. Seit Eröffnung Ende Oktober ist die 2,7 Kilometer lange Strecke, genutzt von den Linien 61, M17 und zum Teil 63, freigegeben. Mehr als 200 Fahrten sind im Betriebsprogramm der BVG für den Abschnitt täglich vorgesehen. Der Lärm jedoch ist für manche seitdem unerträglich. Entlang der Strecke befinden sich etliche Wohnhäuser, etwa an der...

  • Adlershof
  • 31.01.22
  • 740× gelesen
  • 1
Leute
Wenn es nach der FDP geht, wird die Straße nach Fichtenau im Herbst nach Helga Hahnemann benannt.

Eine Straße für „Big Helga“
FDP drängt auf schnelle Entscheidung für einen Standort

Bereits im September, zu ihrem 85. Geburtstag, könnte die Sängerin und Entertainerin Helga Hahnemann (1937-1991) durch die Benennung einer Straße geehrt werden. Weil im Vorfeld ihres 30. Todestags im November 2021 in Berliner Tageszeitungen Vorwürfe aufgetaucht waren, dass in ihrer Heimatstadt bisher keine Straße an die beliebte Künstlerin erinnert, hatten die FDP-Vertreter in der Bezirksverordnetenversammlung den Antrag eingebracht, Helga Hahnemann durch eine Straßenbenennung zu ehren. „Wir...

  • Rahnsdorf
  • 22.01.22
  • 102× gelesen
  • 1
Verkehr
Der S-Bahnhof Johannisthal ist endlich auch von Johannisthaler Seite aus erreichbar. Die Treppe zur Fußgängerbrücke wurde freigegeben. Auf einen Aufzug müssen Fahrgäste aber noch bis 2024 warten.

Bahnhof wird jetzt seinem Namen gerecht
Zugang zum S-Bahnhof Johannisthal endlich möglich, doch nicht barrierefrei

Am zweiten Dezember-Wochenende hat die Deutsche Bahn ohne große Ankündigung den Zugang zur Fußgängerbrücke am Bahnhof Johannisthal freigegeben. Damit kommen Fahrgäste nun auch von der Johannisthaler Seite zur S-Bahn. Als der Betriebsbahnhof Schöneweide Ende 2020 in Bahnhof Johannisthal umbenannt wurde, hatte der fehlende Zugang bei vielen noch für Kopfschütteln gesorgt. Denn ein Bahnhof, der den Namen Johannisthal trägt, aber keine Verbindung zur Johannisthaler Seite ermöglicht, erschien doch...

  • Johannisthal
  • 12.01.22
  • 585× gelesen
Umwelt

FDP wünscht sich Grillplatz zurück

Alt-Treptow. In einem Antrag hat die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung das Bezirksamt ersucht, den Grillplatz im Schlesischen Busch zum kommenden Sommer wieder zu öffnen. 2020 wurde die Grillfläche geschlossen, unter anderem wegen der starken Müllbelastung. „Für die notwendige Neukonzeption und Umsetzungsplanung sollte das Bezirksamt die in der Vergangenheit gesammelten Erfahrungswerte zusammentragen und Lösungen entwickeln, wie negative Begleiterscheinungen wirksam gesteuert...

  • Alt-Treptow
  • 11.01.22
  • 21× gelesen
Politik

Alle Sitzungen der BVV für 2022 terminiert

Treptow-Köpenick. Die Bezirksverordnetenversammlung hat alle ihre Sitzungen im Jahr 2022 terminiert. Zehn Sitzungen sollen planmäßig stattfinden: am 27. Januar, 3. und 31. März, 12. Mai, 9. Juni, 7. Juli, 8. September, 6. Oktober, 17. November und 15. Dezember (alles Donnerstage). Sie finden in der Regel im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 2-6, ab 16.30 Uhr statt. Ob Publikum zugelassen ist, hängt vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab. Die Sitzungen werden allerdings online im Livestream...

  • Treptow-Köpenick
  • 07.01.22
  • 38× gelesen
Politik
Ana-Maria Trăsnea hat es aus der Bezirkspolitik in die Senatskanzlei geschafft.

Zur Staatssekretärin aufgestiegen
SPD-Politikerin Ana-Maria Trăsnea war zuletzt in der BVV Treptow-Köpenick aktiv

Unter der frisch gewählten Regierenden Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat es mit Ana-Maria Trăsnea auch eine junge Politikerin aus dem Bezirk in die Senatskanzlei geschafft. Die 27-Jährige, die 2007 aus Rumänien nach Deutschland kam und anfangs kaum Deutsch konnte, tritt die Nachfolge von Sawsan Chebli als Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und als Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales an. Trăsnea war seit 2014 bei den Jusos im Bezirk aktiv. Von...

  • Treptow-Köpenick
  • 28.12.21
  • 186× gelesen
Politik
Marco Brauchmann hat noch bis vor Kurzem als Mathe- und Physiklehrer an einem Gymnasium gearbeitet. Jetzt ist der erst in diesem Jahr in die CDU eingetretene Quereinsteiger in die Kommunalpolitik Stadtrat für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport.

„Ich finde das, was ich mache, sehr spannend“
Lehrer Marco Brauchmann (CDU) wurde als Quereinsteiger plötzlich Stadtrat

Seine Wahl hat viele überrascht. Bis vor Kurzem war Marco Brauchmann im Bezirk völlig unbekannt. Nach seinem Eintritt in die CDU in diesem Jahr ist er aber jetzt bereits Stadtrat im neuen Bezirksamt. In den kommenden fünf Jahren verantwortet der Quereinsteiger in die Kommunalpolitik die Ressorts Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport. „Nicht mal ich hatte mich auf dem Zettel“, sagt der 36-Jährige, der in Friedrichshagen wohnt. Nach einer parteiinternen Umfrage kristallisierte er sich als der...

  • Treptow-Köpenick
  • 22.12.21
  • 355× gelesen
Politik

Im Interesse der Nachhaltigkeit
Ausschüsse der Bezirksverordnetenversammlung im Sinne einer modernen Stadtentwicklung umstrukturiert

Nachdem sich Anfang November die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick neu konstituiert hatte, wurde Ende November die Bildung der neuen Fachausschüsse beschlossen. Dabei kam es zu mehreren Veränderungen im Vergleich zur vergangenen Legislaturperiode. Umstrukturiert wurden die Ausschüsse für Stadtentwicklung und Bauen, für Umwelt- und Naturschutz und Grünflächen sowie für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten. Eine Änderung freut besonders die Grünen. So wurde beschlossen, dass die...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.12.21
  • 52× gelesen
Politik
Alexander Freier-Winterwerb, hier in seinem Büro am Groß-Berliner Damm 154, ist der neue Jugend- und Gesundheitsstadtrat von Treptow-Köpenick. Der 35-Jährige zögert nicht lange, sondern will Probleme schnell lösen.
2 Bilder

„Tacheles reden und Dinge machen“
Stadtrat Alexander Freier-Winterwerb (SPD) will frischen Wind ins Gesundheits- und ins Jugendamt bringen

„Ich mache Kommunalpolitik seit 15 Jahren. Aber das ist schon eine andere Nummer, jetzt die Seite zu wechseln“, sagt Alexander Freier-Winterwerb (SPD) über seine neue Aufgabe. Der 35-Jährige, der in Köpenick aufgewachsen ist und im Kungerkiez in Alt-Treptow wohnt, ist neuer Stadtrat für Jugend und Gesundheit. Zuvor war er 15 Jahre BVV-Mitglied. Ausgerechnet in der bisher dramatischsten Phase der Corona-Pandemie hat er die Verantwortung für das Gesundheitsressort übernommen. Zweifel habe er aber...

  • Treptow-Köpenick
  • 16.12.21
  • 441× gelesen
Politik

BVV-Sitzung im Internet verfolgen

Treptow-Köpenick. Am Donnerstag, 16. Dezember, kommt im Rathaus Treptow von 16.30 bis 22 Uhr die Bezirksverordnetenversammlung zu ihrer nächsten Sitzung zusammen. Sie wird im Internet übertragen und kann auf bvv.netbroadcast.de live verfolgt werden. PH

  • Treptow-Köpenick
  • 08.12.21
  • 13× gelesen
Politik
Als Stadträtin für Soziales, Arbeit und Teilhabe sowie stellvertretende Bürgermeisterin ist Carolin Weingart (36) neu im Bezirksamt – genau wie drei weitere Stadträte Mitte 30. Sie haben sich bereits kennengelernt und verstehen sich gut. "Wir duzen uns", sagt sie.
2 Bilder

Ein bisschen aufgeregt, aber entschlossen
Carolin Weingart (Die Linke) will als Stadträtin für Soziales, Arbeit und Teilhabe bürgernah sein

Die Schränke sind noch leer, die Wände trist, vor dem Büro stehen Umzugskartons herum. So richtig eingerichtet hat sich Carolin Weingart an ihrem neuen Arbeitsplatz in der Hans-Schmidt-Straße in Adlershof noch nicht. Die 36-Jährige ist in den kommenden fünf Jahren Stadträtin für Soziales, Arbeit und Teilhabe in Treptow-Köpenick. In den ersten Wochen im Amt hat die Linken-Politikerin bei einem Rundgang durchs Haus viele Gespräche geführt. Ihr Ziel sei es gewesen, sich möglichst vielen der...

  • Treptow-Köpenick
  • 08.12.21
  • 427× gelesen
Verkehr

Adlershof erhält wohl Jelbi-Station

Adlershof. An Jelbi-Stationen können Bürger schnell und einfach auf Leihräder, Leihautos und E-Scooter umsteigen, die sie per App reservieren und bezahlen. Sie befinden sich neben U- und S-Bahnhöfen und sollen Lücken im Mobilitätsnetz schließen. Zwölf dieser Stationen gibt es in Berlin bereits, doch Treptow-Köpenick ging bislang leer aus. Das wird sich jedoch ändern. In einer E-Mail an das Bezirksamt kündigte die BVG eine neue Jelbi-Station für den Wissenschaftsstandort Adlershof an. Die BVG...

  • Adlershof
  • 03.12.21
  • 100× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.