CDU Tempelhof-Schöneberg

Beiträge zum Thema CDU Tempelhof-Schöneberg

Politik

BVV-Beschluss für Notfalldosen

Tempelhof-Schöneberg. Die CDU-Fraktion in der BVV zeigt sich erfreut darüber, dass ihr Antrag zur Förderung von Notfalldosen bei den anderen Parteien Unterstützung findet. Notfalldosen sind etwa zehn Zentimeter groß, grün-weiß gefärbt, und in vielen Apotheken erhältlich. Sie enthalten wichtige Informationen über einen Patienten, zum Beispiel über Vorerkrankungen, Operationen, eingenommene Medikamente und den Gesundheitszustand. Aufbewahrt werden sollen sie an einem schnell zu findenden Ort,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 05.06.20
  • 18× gelesen
Politik
Waschbecken des Schreckens: Dieses Foto entstand im Mai 2019 in einer Toilette der Schule am Berlinickeplatz.

Dreck in Schulen muss weg
Grüne wollen Hygienestandards erhöhen, CDU gegen Fremdfirmen

Ein Jahr ist es her, dass Mädchen und Jungen der Schule am Berlinickeplatz wegen des unzumutbaren Zustands ihrer Toiletten einen Streik organisierten. Keine Seifenspender, alte, verschmutzte Waschbecken und abgebrochene Klobrillen prägten das Erscheinungsbild. So weit sollte es in Zukunft in keiner Schule im Bezirk mehr kommen. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, in der sich überall Menschen Gedanken über Hygienekonzepte machen, messen die Grünen in der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 04.06.20
  • 33× gelesen
Verkehr
Der Radfahrer dürfte diesen Moment der freien Fahrt in der Manfred-von-Richthofen-Straße genießen. Im Berufsverkehr ist daran nicht zu denken.

„Am Ende nur ein Dialogdisplay“
Weiterhin Unklarheit über Verkehrsberuhigung in der Gartenstadt

Seit Jahren schon wird heiß darüber diskutiert, wie eine Verkehrsberuhigung in der Gartenstadt Neu-Tempelhof herbeigeführt werden kann. Die Ideen reichten von veränderten Ampelschaltungen über großflächige Tempo-30-Zonen bis hin zu versenkbaren Pollern. Vom Durchgangsverkehr in der Siedlung, die oft als Umfahrungsmöglichkeit für Staus auf dem Tempelhofer Damm herhalten muss, sind viele Anwohner genervt. Es gab schon mehrmals Demonstrationen. Auch Einwohnerversammlungen wurden abgehalten,...

  • Tempelhof
  • 04.06.20
  • 57× gelesen
Wirtschaft

Gastronomische Vielfalt sichern
SPD, CDU und AfD wollen Außenbewirtung im Bezirk ausweiten

Gastronomiebetriebe zählen zu den großen Verlierern der Corona-Krise. Dessen ist sich die Politik bewusst und diskutiert über mögliche Lösungen. Auch in Tempelhof-Schöneberg ist die Rettung von Restaurants und Bars ein wichtiges Thema. Vor der ersten BVV-Sitzung nach der pandemiebedingt mehr als zweimonatigen Pause haben gleich drei Parteien Anträge mit Vorschlägen eingebracht. Einer kommt von der CDU-Fraktion. Sie möchte, dass das Bezirksamt sowohl für den Rest dieses Jahres als auch 2021...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 25.05.20
  • 50× gelesen
Politik

Bürgerservice normalisieren

Tempelhof-Schöneberg. Die CDU hat das Bezirksamt dazu aufgefordert, die pandemiebedingten Einschränkungen bei den Serviceleistungen bis Ende September wieder auf dasselbe Niveau wie vor der Corona-Krise zu bringen. Dafür sei besonders der Ausbau der Homeoffice-Möglichkeiten für Mitarbeiter des Bezirksamts zu prüfen. Bis zur Juni-Sitzung der BVV möchte der Verordnete Ralf Olschewski ein entsprechendes Realisierungskonzept vorgelegt bekommen. „Bisher ist kein Konzept erkennbar, ab wann die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.05.20
  • 40× gelesen
Verkehr
Die Busspur auf dem Lichtenrader Damm lässt keinen Spielraum für zwei Fahrspuren.
3 Bilder

„Das Chaos ist vorprogrammiert“
CDU kritisiert die Umsetzung der Busspur am Lichtenrader Damm

„Die erste Busspur Berlins, die zu einer Verlängerung statt zu einer Verkürzung der Fahrzeit der Busse führen wird.“ So kritisiert die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung die neue Busspur am Lichtenrader Damm vor der Kreuzung Marienfelder Chaussee. Im Februar 2019 hatten die Christdemokraten die Busspur selbst gefordert und bekamen dafür Unterstützung aus den anderen Parteien. Angedacht war, stadteinwärts vor der benannten Kreuzung eine zeitlich auf 6 bis 9 Uhr begrenzte...

  • Lichtenrade
  • 21.05.20
  • 412× gelesen
Politik
Auf Bundesebene steht der Beweis noch aus, dass Schwarz-Grün funktioniert. Dass es privat geht, zeigen Martina Zander-Rade und Christian Zander.

Schwarz-Grünes Ehepaar mischt in der Politik mit
Martina Zander-Rade und Christian Zander sind in verschiedenen Parteien aktiv

Diese Kombination ist ungewöhnlich. Martina Zander-Rade und Christian Zander sind seit neun Jahren verheiratet, aber in unterschiedlichen Parteien aktiv. Als Bezirksverordnete treffen sie außerdem regelmäßig in BVV- und Ausschusssitzungen aufeinander. Sie vertritt dann die Interessen der Grünen, er die Interessen der CDU. Verbale Zurückhaltung gibt es dabei nicht. Privat sind sie dennoch ein „super Team“. Dass sie politisch unterschiedliche Ansichten haben, war ihnen bereits klar, als sie...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.05.20
  • 73× gelesen
Leute
Hagen Kliem desinfiziert sein Taxi regelmäßig. Wer in diesen Wochen bei ihm mitfahren will, muss eine Schutzmaske tragen.
2 Bilder

„Meine Stammkunden retten mich“
Taxiunternehmer und BVV-Mitglied Hagen Kliem und sein Umgang mit der Corona-Krise

Trotz der angekündigten Milliardenhilfen von Bund und Ländern befürchten viele Unternehmen infolge der Corona-Pandemie die Pleite. Große Sorgen machen sich außerdem Selbstständige. Direkt betroffen ist zum Beispiel auch der Bezirksverordnete Hagen Kliem aus Lichtenrade. Der CDU-Politiker und zugleich Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung ist seit 40 Jahren hauptberuflich als Taxiunternehmer tätig. Ursprünglich sei das Taxifahren nur ein Job zur Finanzierung...

  • Lichtenrade
  • 10.04.20
  • 337× gelesen
  •  1
Verkehr

Corona als Chance für Radfahrer?
SPD und Grüne fordern temporäre Radspuren, CDU ist dagegen

SPD und Grüne in der BVV wollen die Corona-Krise nutzen, um den Fahrradverkehr zu fördern. Beide Parteien haben unabhängig voneinander Vorschläge für „Sofort-Radspuren“ (SPD) beziehungsweise „temporäre Radfahrstreifen“ (Grüne) gemacht. Viele Bürger scheuten sich derzeit, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Sie würden stattdessen aufs Rad umsteigen, haben die Sozialdemokraten beobachtet. Auch der Autoverkehr sei deutlich zurückgegangen. „Damit eröffnen sich Chancen zum vorläufigen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.04.20
  • 78× gelesen
Verkehr

„Pragmatische Lösung“ für U6

Mariendorf. Die CDU-Fraktion in der BVV hat die Entscheidung der BVG zur Umplanung des Gleichrichterwerks am U-Bahnhof Alt-Mariendorf begrüßt. „Dass die BVG so eine Streckenverlängerung möglich macht, halten wir für eine sehr pragmatische, vorausschauende Lösung“, erklärte der Bezirksverordnete Hagen Kliem aus Lichtenrade. Ein Gleichrichterwerk dient der Fahrstromversorgung für die U-Bahn und ist laut BVG für die Linie 6 dringend erforderlich, um in Zukunft die vom Senat angedachte...

  • Mariendorf
  • 26.03.20
  • 157× gelesen
  •  2
Verkehr

CDU für mehr E-Ladestationen

Tempelhof-Schöneberg. „Wenn die Mobilitätswende hin zur E-Mobilität erreicht werden soll, muss auch eine erhebliche Anzahl von Ladestationen im ganzen Bezirk vorhanden sein“, erklären die Christdemokraten in der BVV. Damit immer mehr Bürger auf Elektroautos umsteigen, müssten entsprechende Anreize geschaffen werden. Die CDU-Fraktion fordert daher vom Bezirksamt bis Ende Juni ein Konzept, wo und in welcher Form öffentliche Ladestellen eingerichtet werden können. Der Verordnete Harald Sielaff...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.03.20
  • 47× gelesen
Politik

Neues Leben für das Pumpwerk

Lichtenrade. Um dem ehemaligen Pumpwerk Lichtenrade in der John-Locke-Straße endlich neues Leben einzuhauchen, haben CDU und SPD einen gemeinsamen Antrag in die BVV eingereicht. Darin fordern sie die Durchführung eines Interessenbekundungsverfahrens für eine Nachnutzung als Werkstatt eines freien sozialen Trägers. 2015 wurde das Gebäude an die Berliner Immobilienmanagement GmbH abgegeben, die jedoch Ende 2019 die Vermarktung eingestellt hat. „Der jetzige Zustand des Pumpwerks darf kein...

  • Lichtenrade
  • 23.02.20
  • 46× gelesen
Bauen
Das Gemeinschaftshaus vom Eingang Barnetstraße aus betrachtet. Die Innenausstattung ist in die Jahre gekommen.

Gemeinschaftshaus mit einigen Macken
CDU will Sanierung des Kulturzentrums vorantreiben

Wer in Lichtenrade Konzerte, Theater und Kabarett erleben will, geht ins Gemeinschaftshaus am Lichtenrader Damm. Weil dort die Innenausstattung jedoch zunehmend marode wird, muss Geld für Sanierungsarbeiten in die Hand genommen werden. Dafür machen sich seit Längerem die Christdemokraten in der BVV stark, bisher allerdings nur mit mäßigem Erfolg. „Der Berichtsauftrag der CDU-Fraktion bei den Haushaltsberatungen im vergangenen Spätsommer stellt zwar Maßnahmen in Aussicht, denen es aber an...

  • Lichtenrade
  • 15.02.20
  • 80× gelesen
Verkehr

Viele Wege führen zum BER
Planungen über Flughafen-Anbindung des Bezirks laufen

Am 31. Oktober soll der neue Hauptstadtflughafen BER endlich eröffnen. Für Tempelhof-Schöneberg ergeben sich damit neue Herausforderungen, unter anderem durch die prognostizierte Verkehrszunahme. Geplant werden aktuell verschiedene Anbindungen mit Bussen und U-Bahnen. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) hat mithilfe von Informationen der BVG und der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Dialogforum Airport Berlin-Brandenburg konkrete Einblicke gegeben. Demnach nehmen die „ein- und ausstrahlenden...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 31.01.20
  • 512× gelesen
  •  1
Kultur
Der viermotorige Rosinenbomber vom Typ Douglas C-54 Skymaster auf dem Flughafenvorfeld könnte 2026 weitere historische Transportmittel als Nachbarn bekommen.

Keine Zweifel aufkommen lassen
BVV-Beschluss bekräftigt Umzug des AlliiertenMuseums

Die Bezirksverordnetenversammlung will das AlliiertenMuseum 2026 unbedingt nach Tempelhof holen. Nach dem Kulturausschuss hat auch sie für einen Antrag der CDU-Fraktion votiert. Demnach soll sich das Bezirksamt „nachdrücklich auf allen politischen Ebenen“ für den geplanten Umzug in den ehemaligen Flughafen sowie für die Instandsetzung des vorgesehenen Hangars 7 einsetzen. „In unserem Antrag forderten wir, dass das Bezirksamt gegenüber den zuständigen Stellen des Landes Berlin deutlich...

  • Tempelhof
  • 23.01.20
  • 273× gelesen
  •  3
Bildung

Notstand bei den Schulplätzen
86 Plätze fehlen, Stadtrat kündigt kurzfristige Lösung an

Die Nachricht, dass in Tempelhof-Schöneberg plötzlich 86 Schulplätze für Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse fehlen, hat in der ersten Januarwoche für große Aufregung gesorgt. Laut Schulstadtrat Oliver Schworck (SPD) konnte der Bezirk jedoch erfolgreich eine Lösung finden. Der Notstand wurde durch eine Brandmail des bezirklichen Schulamts öffentlich bekannt. Darin wurde ein Hilferuf an die Leiter der Schulen im Bezirk gerichtet. Sie sollten kurzfristig prüfen, ob sie an ihrer...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.01.20
  • 201× gelesen
Verkehr

Ordnungsamt stellt Rücksichtslosigkeit und Uneinsichtigkeit fest
Anzeigenhagel wegen Elterntaxis

Der Außendienst des Ordnungsamts hat bei Kontrollen vor mehreren Schulen im Bezirk seit dem Sommer zahlreiche Verstöße von Elterntaxis festgestellt. „Leider muss eine Zunahme rücksichtlosen Parkens und Fahrens konstatiert werden, sodass neben beispielsweise Menschen mit Behinderung vor allem Kinder Schwierigkeiten haben, die Fahrbahn sicher zu überqueren und einzusehen“, lautet das Fazit von Stadträtin Christiane Heiß (Grüne). Den Bezirksverordneten, die sich nach einem gemeinsamen Antrag...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.12.19
  • 123× gelesen
Verkehr

Zweites Gleis für S-Bahnlinie 2

Lichtenrade. In der letzten Sitzung der Bezirksverordneten vor dem Jahreswechsel ist ein CDU-Antrag zum zweigleisigen Ausbau der S-Bahnlinie 2 bis nach Blankenfelde einstimmig beschlossen worden. Bislang führt die Strecke von Lichtenrade nur auf einem Gleis über Mahlow bis nach Blankenfelde. Daneben baut die Deutsche Bahn die Fernbahngleise für die Verbindung Berlin-Dresden aus. „Es ist nur folgerichtig, die vorhandene Strecke mit dem Bau eines zweiten Gleises leistungsfähiger zu machen, um...

  • Lichtenrade
  • 17.12.19
  • 313× gelesen
  •  1
  •  1
Verkehr

Scooterfreie Gehwege ab 2020
Bezirksamt will Anbieter zu einem Runden Tisch einladen

E-Scooter sorgten in diesem Jahr für große Diskussionen in Berlin. Auch in Tempelhof-Schöneberg fühlten sich viele von den wild abgestellten Rollern genervt. Inzwischen sind verschiedene Maßnahmen auf dem Weg, um die Saison 2020 kontrollierter ablaufen zu lassen. Bereits Anfang August konnten die Polizeipräsidentin Barbara Slowik, die Bürgermeister Stephan von Dassel (Mitte), Martin Hikel (Neukölln) und Monika Herrmann (Friedrichshain-Kreuzberg) sowie Vertreter der Sharing-Firmen Circ, Bird,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 10.12.19
  • 108× gelesen
Bauen

CDU befürchtet Baustellenchaos

Lichtenrade. Die CDU kritisiert eine fehlende übergeordnete Koordination der in den kommenden Jahren anstehenden Baumaßnahmen in Lichtenrade. „Niemand hat den Hut auf, jeder macht seins“, meint die Fraktion. Wie berichtet, soll neben dem Ausbau der Fernbahngleise nach Dresden durch die Deutsche Bahn auch die Bahnhofstraße durch das Bezirksamt umgebaut werden, während zugleich das Lichtenrader Revier rund um die Alte Mälzerei durch die UTB Projektmanagement GmbH errichtet wird. Speziell der...

  • Lichtenrade
  • 03.12.19
  • 183× gelesen
Sport
Die Anlage gehört seit 1913 den Pferden. Die CDU möchte sie auch dem Schul- und Vereinssport zur Verfügung stellen.

Zweibeiner neben Vierbeinern
CDU plädiert für weitere Sportanlagen auf der Trabrennbahn

Laufen auf der Trabrennbahn Mariendorf bald nicht nur Pferde, sondern auch Menschen um die Wette? Wenn es nach den Christdemokraten in der BVV geht, sollte das Bezirksamt ernsthaft darüber nachdenken. „Der Mangel an ungedeckten Sportflächen im Bezirk ist bekannt. Daher sollte eine gemeinsame Nutzung des großen Trabrennbahngeländes auch für Zweibeiner-Sport mit allen Beteiligten geklärt werden“, sagt Hagen Kliem. „Warum sollte es nicht möglich sein, auf dem Gelände beispielsweise eine...

  • Mariendorf
  • 28.11.19
  • 353× gelesen
Verkehr

Kluge Technik gegen Unfälle

Tempelhof-Schöneberg. „Bike-Flash“ ist ein präventives Dialogsystem, welches Radfahrern mehr Sicherheit bringen soll, wenn neben ihnen Lkws und Pkws rechts abbiegen. Es überwacht Kreuzungsbereiche und warnt Kraftfahrer vor dem Zusammenstoß mit einem Radler im toten Winkel mittels blinkender Warnleuchten. Das Pilotprojekt startete vor einem Jahr in Garbsen bei Hannover. Der CDU-Verordnete Patrick Liesener möchte Bike-Flash nun gern nach Tempelhof-Schöneberg holen. Es solle ihm zufolge an ein bis...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 26.11.19
  • 92× gelesen
Verkehr

An der Grenze der Kapazität
CDU will Machbarkeitsstudie für Verlängerung der U6

Die Christdemokraten in der BVV setzen sich nachdrücklich für eine Verlängerung der U-Bahnlinie 6 über Alt-Mariendorf hinaus ein. Sie empfehlen dem Bezirksamt, zeitnah eine Machbarkeitsstudie zu beauftragen. „Berlin droht zu verschlafen, die Außenbezirke und das Umland adäquat an das Netz der U- und S-Bahn anzuschließen. Bereits jetzt sind im Berufsverkehr die bestehenden Kapazitäten des ÖPNV und des Individualverkehrs an ihre Grenzen gelangt“, mahnen die Verordneten Hagen Kliem und...

  • Mariendorf
  • 20.11.19
  • 371× gelesen
  •  1
Verkehr

Kostenloses Parken vorm Lidl-Markt erwünscht
CDU sieht in Marienfelde erhöhten Bedarf durch Sportveranstaltungen

Aufgrund von Sportveranstaltungen zieht es an den Wochenenden viele Menschen nach Marienfelde. Die CDU sieht den zusätzlichen Parkplatzbedarf als unzureichend gedeckt an. Sie hat daher einen Vorschlag in die BVV eingebracht. An geschäftsfreien Sonn- und Feiertagen könnte der Parkplatz des Lidl-Markts in der Marienfelder Allee 202 für Besucher und Teilnehmer von Veranstaltungen in den nahegelegenen Sportstätten geöffnet werden. Das Bezirksamt sollte Verhandlungen mit der Geschäftsleitung der...

  • Marienfelde
  • 24.10.19
  • 107× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.