Christina Geib

Beiträge zum Thema Christina Geib

Wirtschaft
Das neue WBM-Führungsduo: Christina Geib und Steffen Helbig.

WBM-Chef geht
Christina Geib und Steffen Helbig sind das neue Führungsduo

Nur dreieinhalb Jahre nach seiner Bestellung verlässt Jan Robert Kowalewski den WBM-Führerstand. Der bisherige Geschäftsführer der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte hat zum 30. September das kommunale Wohnungsunternehmen verlassen. Wie die WBM mitteilt, hatte Kowalewski um eine vorzeitige Auflösung seines Anstellungsvertrages gebeten. Der Aufsichtsrat der WBM hat der Bitte entsprochen. Zu den Gründen von Kowalewskis Rückzug machte die WBM keine Angaben. „Er wird eine neue...

  • Mitte
  • 01.10.19
  • 258× gelesen
Bauen
Die Mitglieder des Gründungsrats.
3 Bilder

Ein Modell, das Vorbild werden soll
Kooperationsvereinbarung für den Rathausblock unterzeichnet

Alle waren glücklich und zufrieden. Auch wenn es, wie in manchen Zwischentönen anklang, manche Differenzen gegeben hat. Am 17. Juni unterzeichneten die Mitglieder des Gründungsrats ihre Kooperationsvereinbarung zum "Modellprojekt Rathausblock". Damit gemeint ist das Karré zwischen Rathaus Kreuzberg, Obentraustraße, Großbeerenstraße und Mehringdamm. Dessen Herzstück ist das sogenannte Dragonerareal. Jene bisher vor allem Gewerbefläche, die nach langem Hin und Her nunmehr endgültig im Besitz...

  • Kreuzberg
  • 20.06.19
  • 163× gelesen
  •  1
Bauen
HOW LONG IS NOW: Der berühmte Spruch prangt jetzt an der Fassade des WBM-Neubaus Friedenstraße 90.
4 Bilder

Tacheles-Spruch gibt's jetzt zweimal
Kunstwerk prangt am WBM-Neubau in Friedrichshain

Das riesige Wandgemälde an der Tacheles-Ruine an der Oranienburger Straße ist weltbekannt und beliebtes Fotomotiv bei Touristen seit mittlerweile 13 Jahren. HOW LONG IS NOW steht seit 2006 an der Brandwand der Tacheles-Ruine an der Oranienburger Straße. 14 mal 12 Meter groß prangt die philosophische Frage an dem berühmten Kunsthaus. Wie lange ist jetzt? Für das Wandbild am Tacheles kann man die Frage klar beantworten. Nicht mehr lange. Denn in den kommenden Monaten verschwindet der...

  • Mitte
  • 06.06.19
  • 720× gelesen
Wirtschaft
Die WBM-Zentrale in der Dircksenstraße.

Mehr Geld für WBM-Angestellte
Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und WBM einigen sich auf Tarifvertrag

Am 12. Dezember wollten die in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) organisierten Beschäftigen der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) in den Streik treten. Der konnte am 10. Dezember nach der vierten Tarifverhandlung abgeblasen werden, weil sich die Verhandlungspartner in letzter Minute auf den Flächentarifvertrag Wohnungswirtschaft geeinigt haben. Am Nikolaustag gab es bereits dreistündige Warn-Protestaktionen von ver.di vor dem Eingang des WBM-Sitzes in der...

  • Mitte
  • 12.12.18
  • 663× gelesen
Bauen
Der Grundstein wird versenkt: Regula Lüscher (Mitte) zusammen mit den beiden WBM-Geschäftsführern Christina Geib und Jan Robert Kowalewski.
4 Bilder

Grundstein für 192 Wohnungen an der Alten Mälzerei gelegt

Auf dem Gelände des ehemaligen Böhmischen Brauhauses an der Friedenstraße wurde am 24. April der Grundstein für ein neues Stadtquartier gelegt. Im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft WBM entstehen an der Alten Mälzerei 192 Mietwohnungen. Sie sind zwischen 34 und 110 Quadratmeter groß (ein bis vier Zimmer), alle mit Balkon, Loggia oder Terrasse. 68 Appartements sind barrierefrei, fünf rollstuhlgerecht. Für ein Drittel der Angebote gilt im Rahmen der kooperativen Baulandentwicklung ein...

  • Friedrichshain
  • 25.04.18
  • 1.444× gelesen
Bauen
Lückenschluss im Scheunenviertel: der Neubau in der Almstadtstraße.
2 Bilder

Wohnen an der Volksbühne: Richtfest für WBM-Neubau im Scheunenviertel

Mitte. Die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) hat in der Almstadtstraße 45/47 Richtfest für einen Neubau gefeiert. Perfekte Lage, ruhig und doch mittendrin: Der WBM-Neubau in der Almstadtstraße hinter dem Schendelpark ist keine schlechte Wohnadresse. Wenige Meter von der Volksbühne entfernt steht der Neubau in einer Wohnstraße. Das Haus im Scheunenviertel ist ein Lückenschluss zwischen einem DDR-Plattenbau und einem Altbau. An der Stelle stand ein zweigeschossiges Heizhaus mir riesigem...

  • Mitte
  • 16.02.17
  • 554× gelesen
Bauen
Die Bäume, die an der Krautstraße gefällt werden sollen, haben Anwohneraktivisten markiert. Einige der Kennzeichen sind in der Nacht zum 5. Dezember verschwunden.
2 Bilder

Was macht Frau Lompscher mit der Krautstraße?

Friedrichshain. Am 5. Dezember sollten eigentlich erste Vorarbeiten für den Bau der beiden geplanten Punkthochhäuser an der Krautstraße beginnen. Sie fanden aber nicht statt. Nach Auskunft des Bauträgers, der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM), lag das an einer noch nicht erteilten Fällgenehmigungen vom Bezirk. Das Abholzen von Bäumen war, neben dem Freimachen von Parkplätzen, eigentlich als erster Schritt geplant. Verzögerung hin oder her, auf das Vorhaben habe das keinen Einfluss, betont...

  • Friedrichshain
  • 09.12.16
  • 343× gelesen
Bauen
Protest, mal größer, mal kleiner. Hier demonstrieren die Anwohnerinnen Sylvia Dornbusch (links) und Gisela Wendrock, zusammen mit dem Linken-Bezirksverordneten Reza Amiri (hinten links) und Holger Werner vom Netzwerk CLOF gegen das Bauvorhaben an der Krautstraße.
2 Bilder

Bauanträge für die Krautstraße gestellt

Friedrichshain. Die Nachverdichtung in Friedrichshain-West wird zum ersten Mal konkret. Mitte Oktober hat die Wohnungsbaugesellschaft WBM den Antrag auf Baugenehmigung für zwei sogenannte Punkthochhäuser an der Krautstraße eingereicht. Sie müssen innerhalb von vier Wochen bearbeitet werden. Wie mehrfach berichtet, gibt es gegen diese Neubauten wie insgesamt gegen die WBM-Vorhaben im westlichen Friedrichshain massiven Protest. Die Nachbarn fürchten wegen der Nachverdichtung um Licht, Luft und...

  • Friedrichshain
  • 27.10.16
  • 700× gelesen
Bauen
Bauplatz für Punkthochhäuser. Der bisherige Parkplatz unter diesen Bäumen an der Krautstraße.

"Die Krautstraße ist in Aufruhr": WBM will Bauanträge für die ersten Hochhäuser stellen

Friedrichshain. Es dauerte lange, bis die Antwort auf die wichtigste Frage kam. Und sie fiel bei der Bürgerversammlung zur Nachverdichtung in Friedrichshain-West nicht zur Zufriedenheit der meisten Besucher aus. Denn die wollten bei der vom Stadtteilbüro Friedrichshain organisierten Veranstaltung am 25. August vor allem wissen, ob die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) bald mit dem Bau der ersten Punkthochhäuser an der Krautstraße beginnen wolle. Einige Anzeichen würden darauf hindeuten. So...

  • Friedrichshain
  • 02.09.16
  • 583× gelesen
Bauen
Die Aktivisten des Einwohnerantrags, hier bei der Abgabe Ende Februar mit Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne) haben erreicht, dass der Bezirk an mehreren Bebauungsplänen für das Gebiet Friedrichshain-West arbeitet.

Bebauungspläne gegen Bauanträge in Friedrichshain-West

Friedrichshain. Für das Gebiet Friedrichshain-West hat der Bezirk Ende April ein Bebauungsplanverfahren angekündigt (wir berichteten). Der Vorstoß richtete sich gegen die Nachverdichtungspläne der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM), die damit bestimmten Zielsetzungen unterliegen sollen. Allerdings hatte die WBM bereits zuvor für mehrere Grundstücke einen positiven Bauvorbescheid erhalten. Damit kann sie jetzt Bauanträge stellen. Und genau das hat die Wohnungsbaugesellschaft für ihre beiden...

  • Friedrichshain
  • 20.05.16
  • 576× gelesen
Bauen
Gisela Wendrock gehört zu den vielen Mietern, die nach Bekanntwerden der WBM-Pläne aktiv geworden sind. Vor ihrem Fenster in der Krautstraße soll ein Punkthochhaus gebaut werden. Dagegen wehrt sie sich.

Der Kampf um den Bebauungsplan: Wie es jetzt in Friedrichshain-West weitergeht

Friedrichshain. Die Ankündigung von Baustadtrat Hans Panhoff (Bündnis 90/Grüne), für das Gebiet Friedrichshain-West den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan einzubringen, hat dort eine neue Lage geschaffen. Haben die Gegner der von der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) geplanten Nachverdichtung jetzt bessere Karten? Und bleibt der Bezirk überhaupt der Herr des Verfahrens? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten. Was bedeutet ein Bebauungsplan (B-Plan)? Mit dieser Vorgabe wird,...

  • Friedrichshain
  • 05.05.16
  • 533× gelesen
Bauen
Das Hochhaus vom Mühlendamm aus gesehen. z

84 Bäume weichen Hochhaus: WBM lässt bis Februar Bäume für Wohnturm auf der Fischerinsel fällen

Mitte. Für das geplante Gebäudeensemble inklusive Hochaus mit knapp 200 Wohnungen auf dem Eckgrundstück Fischerinsel / Mühlendamm werden bis Februar 84 Bäume gefällt. Nur elf der insgesamt 95 Bäume auf dem Baugrundstück vor den DDR-Plattenbauriesen können stehen bleiben. Darunter ist ein Baum, der über 100 Jahre alt ist. Um ihn zu erhalten, wurden die Planungen überarbeitet, sagte WBM-Chefin Christina Geib bei der Vorstellung der Neubaupläne im BVV-Bauausschuss. Die Tiefgarageneinfahrt sei...

  • Mitte
  • 28.12.15
  • 580× gelesen
Bauen
Neues Haus statt Bäume. Hier an der Krautstraße soll ein Neubau entstehen.
2 Bilder

Geplante Neubauten der WBM sorgen weiter für Kritik und Widerstand

Friedrichshain. Seit die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) vor einem Jahr ihre Neubaupläne für das westliche Friedrichshain öffentlich machte, gibt es Aufregung im Kiez. Auch manches Entgegenkommen sorgte bisher für wenig Beruhigung. Dabei hat die WBM die ursprüngliche Dimension ihrer Bauvorhaben inzwischen merklich eingedampft. Statt einst mehr als 30 soll es jetzt nur noch etwa 20 neue sogenannte Punkthochhäuser geben, wie WBM-Geschäftsführerin Christina Geib Anfang November im...

  • Friedrichshain
  • 20.11.15
  • 809× gelesen
Wirtschaft
Lars Ernst.

WBM-Chef geht: Lars Ernst verlässt kommunales Wohnungsunternehmen

Mitte. Mitten in der Neubauoffensive der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM)verlässt der langjährige Geschäftsführer Lars Ernst das Unternehmen. Zu den Gründen wollte er sich nicht äußern. Christina Geib steht erst seit sieben Monaten im Führerstand der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft WBM. Sie war im April dem bisherigen zweiten WBM-Geschäftsführer Uwe Schmack gefolgt, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. In den kommenden Wochen wird sie einen neuen Co-Partner bekommen, mit dem sie das...

  • Mitte
  • 05.11.15
  • 2.134× gelesen
Bauen

WBM mit neuer Chefin

Mitte. Die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) hat eine neue Geschäftsführerin. Christina Geib leitet ab 1. April gemeinsam mit Lars Ernst das kommunale Wohnungsunternehmen. Der Aufsichtsrat hat den Vertrag mit Ernst um fünf Jahre verlängert, den Vertrag des bisherigen zweiten Geschäftsführers Uwe Schmack hingegen nicht. Wie die WBM mitteilt, verfügt Christina Geib über langjährige Erfahrungen in der Immobilien- und Finanzwirtschaft. Ihre beruflichen Stationen lagen unter anderem bei der...

  • Mitte
  • 29.01.15
  • 370× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.