Christoph Götz

Beiträge zum Thema Christoph Götz

Politik
Liegt laut SPD da wie ein "versteinerter Dinosaurier": der Flughafen Tempelhof.

SPD kritisiert Verzögerungen
Flughafenplanung neu ausgerichtet

Bei der Nachnutzung des ehemaligen Tempelhofer Flughafens sollen alle mitreden dürfen. Dafür läuft bereits seit längerer Zeit ein Beteiligungsprozess. Der SPD-Fraktion in der BVV geht dies jedoch nicht schnell genug. Die Sozialdemokraten warnen vor „weiteren Verzögerungen“. Sie fordern die zuständige Senatorin Katrin Lompscher (Die Linke) auf sicherzustellen, „dass der Beteiligungsprozess zügig zum Abschluss gebracht wird, damit die Vergaben an interessierte Nutzer baldmöglichst erfolgen...

  • Tempelhof
  • 26.03.19
  • 251× gelesen
Verkehr
Das nördliche Ende der Manfred-von-Richthofen-Straße. Ab 2020 soll hier die Straßenbreite verringert und damit der Schleichverkehr reduziert werden.
3 Bilder

Widerstand gegen Poller
Verkehrsberuhigung in der Gartenstadt bleibt schwierig

Wie lässt sich die Verkehrssituation in der Gartenstadt Neu-Tempelhof verbessern? Diese Frage beschäftigt den Bezirk seit Monaten. In der BVV-Sitzung am 20. Februar hat sich die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) über die damit einhergehenden Herausforderungen geäußert. Ihre Aussagen machen deutlich, dass es ein schwieriges und langwieriges Unterfangen wird. Vorausgegangen war ein im Oktober beschlossener SPD-Antrag in der BVV. Dieser sieht vor, den Durchgangsverkehr in den...

  • Tempelhof
  • 28.02.19
  • 199× gelesen
Politik

SPD möchte den Kiezfonds erweitern
Förderung bisher auf Schöneberg begrenzt

Der Kiezfonds fördert Eigeninitiativen, Nachbarschafts- und Integrationsprojekte, Wohngebietsaufwertungen und Stadtteilkultur. Bisher gibt es ihn jedoch ausschließlich in Schöneberg. Die Sozialdemokraten wollen dies ändern. Der Bezirksverordnete Christoph Götz hat einen Antrag eingebracht, in dem er das Bezirksamt auffordert, die Förderkulisse für Maßnahmen auszuweiten. Statt lediglich Projekte aus dem Gebiet zwischen Großgörschenstraße, Potsdamer Straße, Hauptstraße, Innsbrucker Platz und...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 25.02.19
  • 73× gelesen
Verkehr

Verkehrsanlagen nicht mehr zeitgemäß
Für den Attilaplatz fehlen aber personelle Ressourcen

Im Januar 2018 hatte der SPD-Bezirksverordnete Christoph Götz in einem Antrag eine veränderte Verkehrsführung am Attilaplatz gefordert. Nun liegt eine Stellungnahme der für Straßen zuständigen Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) vor. Diese hatte die Senatsverkehrsverwaltung um eine Prüfung der Sachlage gebeten. Ergebnis: „Es ist unstrittig, dass die Verkehrsanlagen insbesondere für den Fuß- und Radverkehr nicht zeitgemäß sind und der Platz auch eine städtebauliche Aufwertung durchaus...

  • Tempelhof
  • 12.02.19
  • 87× gelesen
Verkehr

Infrastruktur wird ausgebaut
Stadträtin Heiß informiert über Radverkehrsprojekte 2019

Nach mündlichen Anfragen der Bezirksverordneten Christoph Götz (SPD) und Annabelle Wolfsturm (Grüne) hat Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) Auskunft über die 2019 anstehenden Maßnahmen zum Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur im Bezirk gegeben. Geplant ist demnach die Instandsetzung des Radwegs am Tempelhofer Damm zwischen Bayernring und Manfred-von-Richthofen-Straße stadteinwärts. In der Straße Alt-Mariendorf wird der Bezirk zwischen Großbeerenstraße und Forddamm den Neubau eines...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.01.19
  • 100× gelesen
Verkehr

Weniger Ruckeln auf der Allee

Marienfelde. Die Schachtabdeckungen der Abwasserkanalisation in der Marienfelder Allee sollen nach Wunsch des SPD-Verordneten Christoph Götz angehoben werden. Im Abschnitt zwischen Friedensfelser Straße und Stadtgrenze sollten diese so angepasst werden, dass ein erschütterungsfreies Überfahren wieder möglich ist. „Die Schachtabdeckungen im beschriebenen Straßenabschnitt sind deutlich abgesackt, was aufgrund des starken Verkehrs erhebliche Erschütterungen und Lärmbelastungen für die Anwohner zur...

  • Marienfelde
  • 10.01.19
  • 31× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit für Radfahrer
Einmündung am Lichtenrader Damm soll umgebaut werden

Wer mit dem Rad aus Alt-Lichtenrade in Richtung Norden auf den Lichtenrader Damm fährt, kennt die Situation. Sich in den schnell fließenden Verkehr einzufädeln, kann zu gefährlichen Momenten führen. Auf Initiative der SPD-Fraktion hat die Bezirksverordnetenversammlung nun den Umbau dieser Stelle beschlossen. Die nördliche Einmündung der Straße Alt-Lichtenrade in den Lichtenrader Damm soll demnach neugestaltet und fahrradfreundlicher werden. „Als Problem erkannt wurde die für Radfahrer höchst...

  • Lichtenrade
  • 07.01.19
  • 56× gelesen
Politik

Trabrennbahn vor Spekulation schützen

Mariendorf. Die Bezirksverordneten Oliver Fey und Christoph Götz (beide SPD) sehen das Bezirksamt in der Verantwortung, das Areal Mariendorfer Damm 224-290 mit der Trabrennbahn langfristig als Sportfläche zu sichern. „Aktuelle Entwicklungen geben Anlass zu der Sorge, dass die Trabrennbahn Objekt von Spekulation werden könnte. Einer solchen Entwicklung gilt es frühzeitig zu begegnen und die Interessen des Bezirkes zu sichern“, heißt es von Seiten der Sozialdemokraten. PH

  • Mariendorf
  • 16.12.18
  • 92× gelesen
Bauen
Am Schultze-Seehof-Brunnen wird gearbeitet, um ihn als Bestandteil der Dorfaue wieder attraktiver zu machen.

Aufwertung für die Dorfaue
Brunnen wird besser in Szene gesetzt

Der Schultze-Seehof-Brunnen in der Dorfaue am U-Bahnhof Alt-Tempelhof bekommt ein hübscheres Aussehen. Auf Initiative der SPD-Fraktion in der BVV haben Ende November die Bauarbeiten begonnen. Dabei werden die verwahrlosten Wandscheiben abgebrochen und die gesamte Gartenanlage in offener Form wiederhergestellt. Über die Aufräumarbeiten erfreut zeigt sich der stellvertretende SPD-Vorsitzende Christoph Götz. „Der bisherige Zustand rund um den Brunnen war desolat und völlig unangemessen. Wir...

  • Tempelhof
  • 06.12.18
  • 45× gelesen
Politik

Antrag zum S-Bahnhof fertig

Tempelhof. Wie im Gespräch mit unserer Redaktion vor Kurzem angekündigt, hat der SPD-Bezirksverordnete Christoph Götz nun in der BVV einen Antrag aufgrund der von ihm kritisierten Verwahrlosung am S-Bahnhof Tempelhof eingereicht. Um dort die Ordnung und Sicherheit wieder zu gewährleisten, soll das Bezirksamt demzufolge eine Arbeitsgruppe einberufen. Darin sollten aufgrund des „Dschungels der zahlreichen Zuständigkeiten“ unter anderem BVG, S-Bahn Berlin GmbH, Deutsche Bahn, Bundespolizei,...

  • Tempelhof
  • 06.12.18
  • 28× gelesen
Verkehr
Wochenlang fanden im S-Bahnhof Bauarbeiten statt. Hier sind Arbeiter gerade dabei, ihr Equipment zu verstauen. Der Vorplatz wird für Gastronomie genutzt.
2 Bilder

„In der Summe unerträglich“:
Verwahrlost der S-Bahnhof Tempelhof?

Campierende Obdachlose, pöbelnde Trinkergruppen, Drogenhandel und ein schmutziger Vorplatz. Die SPD-Fraktion hat einiges aufgelistet, was ihr am S-Bahnhof Tempelhof nicht gefällt. Ihr stellvertretender Vorsitzender Christoph Götz spricht von einer Verwahrlosung des wichtigen Verkehrsknotenpunkts. „Mich haben Beschwerden aus der Nachbarschaft erreicht. Ich bin mal hingefahren, zehn Minuten stehen geblieben und habe mir das angesehen“, erzählt Götz unserer Redaktion. Er wohnt seit 25 Jahren in...

  • Tempelhof
  • 14.11.18
  • 137× gelesen
Bauen

Es reicht vorn und hinten nicht
SPD fordert Konsequenzen zur Wohnungsbauprognose

Nachdem das Bezirksamt seine Wohnungsbauprognose bis 2029 vorgestellt hat, wird Kritik aus der SPD-Fraktion in der BVV laut. Kern: das Missverhältnis von Bedarf und bewilligten Neubauten. „Die Prognose stellt einen Bedarf von rund 15 100 Wohnungen in Aussicht, dem aber nur eine erwartete Neubautätigkeit von rund 6300 Wohnungen entgegensteht. Es werden damit rechnerisch rund 8800 Wohnungen bis 2029 fehlen, real vermutlich mehr“, klagt die Partei an. Bei der Sitzung des Ausschusses für...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 25.10.18
  • 116× gelesen
Verkehr

Konzept gegen Schleichverkehr
BVV beschließt Antrag im Interesse der Gartenstadt Neu-Tempelhof

Die SPD ist erfreut darüber, dass ihr Antrag zur Verkehrsberuhigung in der Gartenstadt Neu-Tempelhof bei der vergangenen Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung bestätigt wurde. Seit Langem schon protestiert eine Anwohnerinitiative gegen den enormen Durchgangsverkehr in den Nebenstraßen des Tempelhofer Damms. Ihre Wünsche sollen nun in einem neuen Konzept realisiert werden. Kern dieses Konzepts sei, das Gebiet zwischen Tempelhofer Damm und Manfred-von-Richthofen- sowie Boelckestraße an...

  • Tempelhof
  • 24.10.18
  • 119× gelesen
Verkehr

Einfädelfalle für Radfahrer

Lichtenrade. Die SPD hat am Lichtenrader Damm eine „Radfahrerfalle“ erkannt, die möglichst schnell beseitigt werden sollte. Gemeint ist der Bereich der Straße Alt-Lichtenrade, die vor den Hausnummern 93-99A in den Lichtenrader Damm in Fahrtrichtung Nord übergeht. Dort sei eine „höchst gefährliche Verkehrsführung mit dem sehr spitzwinklig einscherenden Verkehr“ festzustellen. Diese müsse so verändert werden, „dass eine für alle Verkehrsteilnehmer sichere und zeitgemäße Verkehrsführung entsteht“....

  • Lichtenrade
  • 12.10.18
  • 89× gelesen
Bauen

SPD-Kritik: „Große Chance wird vertan“
Verzicht auf direkte Bahnhofszugänge in Marienfelde

Der S-Bahnhof Marienfelde wird keine direkten Bahnhofszugänge an der Unterführung Marienfelder Allee als direkte Verbindung zu den Bushaltestellen bekommen. Das entschied nun die Senatsverkehrsverwaltung. Im Mai hatte sich die Bezirksverordnetenversammlung für eine entsprechende Lösung ausgesprochen und den Bezirk aufgefordert, sich diesbezüglich bei der Deutschen Bahn einzusetzen. Diese hat bereits eine Erneuerung und Verbreiterung der Unterführung im Zuge des Ausbaus der Dresdner Bahn...

  • Marienfelde
  • 20.09.18
  • 317× gelesen
  •  1
Kultur

Ausschuss für KZ-Gedenkort wird eingerichtet

Tempelhof. Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) hat mitgeteilt, dass ein Arbeitsausschuss mit dem Ziel der „Einrichtung eines adäquaten Gedenkorts für die Opfer des KZ Columbia-Haus am authentischen Standort“ eingerichtet wird. Der SPD-Bezirksverordnete Christoph Götz hatte dies Mitte März in einem Antrag gefordert, um das Mahnmal am Straßenrand des Columbiadamms zu ersetzen. Teilnehmer des Ausschusses sind die Stiftung Topografie des Terrors, das Bezirksamt, die Tempelhof Projekt GmbH, das...

  • Tempelhof
  • 11.09.18
  • 51× gelesen
Umwelt

Zu viel Müll auf dem Flugfeld

Tempelhof. Der SPD-Bezirksverordnete Christoph Götz stört sich an den „Vermüllungen“ auf dem Tempelhofer Feld. Diese seien insbesondere im bewaldeten Bereich „alter Flughafen“ mit seinen vielen Picknick-Ecken vorzufinden. Götz sieht den Abfall auf den Wiesen und in den Büschen als Ergebnis eines „rücksichtslosen Verhaltens von Besuchern“. Zerbrochenes Glas, Verpackungen und Lebensmittelreste würden einfach liegengelassen und die Aufenthaltsqualität deutlich mindern. In einem Antrag in der BVV...

  • Tempelhof
  • 01.09.18
  • 72× gelesen
Wirtschaft

BSR gibt Recyclinghof am Südkreuz ersatzlos auf

Die Berliner Stadtreinigung schließt 2020 den Recyclinghof am Tempelhofer Weg. An Ersatz denkt die BSR nicht. Damit gebe es zukünftig keine einzige Müllannahmestelle mehr in Tempelhof-Schöneberg. Die Entscheidung des kommunalen Stadtreinigungsunternehmens – am Ort des Recyclinghofs entsteht die neue BSR-Unternehmenszentrale – stößt im Bezirk auf Widerstand. Aus der BVV meldet sich Christoph Götz zu Wort. Das sei eine Zumutung für die Bürger. Außerdem befürchtet der SPD-Fraktionsvize,...

  • Schöneberg
  • 18.01.18
  • 4.260× gelesen
  •  1
Bauen
An der Ecke Mariendorfer Damm und Friedenstraße, soll ein neuer Stadtplatz entstehen und das historische Café Achteck durch ein modernes WC ersetzt werden.

Neuer Stadtplatz in Alt-Mariendorf beschlossen

Mariendorf. Im Herzen Alt-Mariendorfs, gegenüber der historischen Dorfkirche und direkt neben dem geplanten Moschee-Neubau an der Ecke Mariendorfer Damm/Friedenstraße, soll ein neuer Stadtplatz entstehen. Das historische Café Achteck soll durch „eine vernünftige öffentliche WC-Anlage“ ersetzt werden. Das hat die Mehrheit der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im Oktober auf Initiative der SPD-Fraktion beschlossen. Der Grund: „Der Ortskern Mariendorf bedarf dringend einer Aufwertung“, meint...

  • Mariendorf
  • 09.11.17
  • 1.154× gelesen
  •  1
Bauen

Wohnen auf dem Supermarkt: Bezirksverordnetenversammlung fasst Beschluss zu Neubauten auf Dächern

Tempelhof-Schöneberg. Auf Discounter-Grundstücken im Bezirk könnten bald Wohnungen gebaut werden. Viele der infrage kommenden Grundstücke befinden sich in attraktiven Wohnlagen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im September auf Antrag der SPD-Fraktion sowie auf Empfehlung des Ausschusses für Stadtentwicklung beschlossen. Nur Die Linke hat sich enthalten. Damit ist politisch der Weg frei, die üblichen Supermarkt-Flachbauten mit meist überdimensioniert großen Parkplätzen mit...

  • Tempelhof
  • 28.09.17
  • 447× gelesen
Politik

Überraschender Beschluss: Parkplätze oder Radfahrwege?

Tempelhof. Am 20. September stand der vom „Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg“ eingebrachte Einwohnerantrag für sichere Radwege am Tempelhofer Damm in der BVV auf der Tagesordnung. Am Ende gab es einen vom Ursprungsantrag etwas abweichenden Beschluss. „Auf der Grundlage dieses Einwohnerantrags wurde nun mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken ein BVV-Beschluss verabschiedet“, freuen sich die Netzwerk-Aktivisten. Die Betonung liegt allerdings auf „Grundlage“. Denn der...

  • Tempelhof
  • 25.09.17
  • 60× gelesen
Verkehr

Durchstich beschlossen: Neue Radwegverbindung in Planung

Mariendorf. Radfahren soll in Mariendorf attraktiver werden. Zu diesem Zweck plant das Bezirksamt abseits des vielbefahrenen Mariendorfer Damms und der Rathausstraße zwei sogenannte Radweg-Durchstiche. Die Durchstiche sollen von der Markgrafenstraße zur Ullsteinstraße (in Verlängerung der Machonstraße) und von der Kolonie Wildwest zum Upstallweg umgesetzt werden. So hat es die Mehrheit der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Frakion und bei Enthaltung der AfD...

  • Mariendorf
  • 05.09.17
  • 95× gelesen
Bauen

Schallschutz für Güter-Innenring: SPD fordert Gesamtlösung von Bund und Senat

Tempelhof. Im Zusammenhang mit bevorstehenden Lärmschutzmaßnahmen am Güter-Innenring sollte ein umfassender Lärmschutz an der extrem belasteten Stadtschneise entlang der A100 und der Ringbahn vorgesehen werden. Das hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im Februar beschlossen. Inzwischen hat die zuständige Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz dazu Stellung genommen und dem Bezirksamt mitgeteilt, dass sie zunächst eine Prüfung der Lärmsituation durch die Deutsche Bahn...

  • Tempelhof
  • 23.08.17
  • 116× gelesen
Verkehr

Von der Umweltsenatorin enttäuscht: Lärmschutz am Südring: SPD fordert Engagement

Schöneberg. Berlin ist mit Kuriositäten reich gesegnet. Eine davon ist, dass Ringbahn und A100 ohne Lärmschutz durch dicht bebautes Stadtgebiet führen; so auch in Schöneberg. Die Sozialdemokraten in der BVV fordern deshalb Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für die Grünen) zum Handeln auf. Auf dem Südring hat die Deutsche Bahn die Gütergleise zwischen Halensee und Neukölln wieder in Betrieb genommen und plant deren Elektrifizierung. Damit die Anwohner unter dieser noch stärker...

  • Schöneberg
  • 10.08.17
  • 95× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.