Alles zum Thema Christopher Street Day

Beiträge zum Thema Christopher Street Day

Blaulicht

Taschendiebe erwischt

Schöneberg. Zivilfahnder aus Berlin und München haben beim 40. Christopher-Street-Day-Demonstrationszug am Nollendorfplatz drei Taschendiebe vorläufig festgenommen. Die Fahnder hatten das Trio zuvor beim Stehlen beobachtet. Zwei Täter griffen zu und gaben das Diebesgut an einen dritten weiter. In dessen Rucksack entdeckten die Fahnder sieben Handys und zwei hochwertige Kameraobjektive. Gegen die 23, 33 und 35 Jahre alten Diebe wurden Haftbefehle erlassen. KEN

  • Schöneberg
  • 01.08.18
  • 34× gelesen
Politik

CSD ehrt Anwältin Seyran Ates

Moabit. Der Berliner Christopher Street Day (CSD) hat Mitte Juli Seyran Ates mit dem „Soul of Stonewall“-Preis, dem früheren „Zivilcourage-Preis“ geehrt. Die Menschenrechtsanwältin erhielt die Auszeichnung bei einer Gala. Die liberale Muslimin Seyran Ates ist Gründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Alt-Moabit 25. Ates engagiert sich für einen aufgeklärten Islam. KEN

  • Moabit
  • 19.07.18
  • 104× gelesen
Blaulicht

Prävention im Regenbogenkiez

Schöneberg. Am 21. und 22. Juli ist das lesbisch-schwule Stadtfest, eine Woche später, am 28. Juli, der Berliner Christopher Street Day (CSD). Anlässlich dessen haben die stellvertretende Kreisvorsitzende der Tempelhof-Schöneberger Bündnisgrünen, Santina Wey, und der Sprecher für Queerpolitik der Partei im Berliner Abgeordnetenhaus, Sebastian Walter, gefordert, im Schöneberger Homosexuellenviertel, dem sogenannten Regenbogenkiez, mehr für die Prävention zu tun. Die Einrichtung einer mobilen...

  • Schöneberg
  • 19.07.18
  • 105× gelesen
Politik
Mit der Regenbogenfahne ein Zeichen setzen.
2 Bilder

Ein Regenbogen für Respekt: Fahne am Rathaus gehisst

Vor dem Rathaus weht wieder die Regenbogenfahne. Der Bezirk setzt damit ein Zeichen gegen Homophobie und Intoleranz. Seit dem 6. Juli hängt die Regenbogenflagge wieder als Zeichen der Solidarität und Toleranz mit der Emanzipationsbewegung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern vor dem Rathaus Spandau. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) hat sie zusammen mit Stefanie Wall vom LSVVD-Kuratorium, „Cathrinsche“ von den FAB Sisters und der Grünen Abgeordneten Bettina Jarasch...

  • Spandau
  • 11.07.18
  • 223× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Franziska Giffey hisst gemeinsam mit dem LSVD-Geschäftsführer Jörg Steinert und Abgeordneten die Regenbogenfahne vor dem Rathaus.

Ein Lächeln für den Regenbogen

Neukölln. Seit dem 1. Juli weht vor dem Rathaus Neukölln die Regenbogenfahne. Sie soll ein Zeichen setzen für mehr Toleranz und Demokratie. „Vor 20 Jahren wurde das erste Mal in Berlin die Regenbogenfahne vor einem öffentlichen Gebäude gehisst“, weiß der Geschäftsführer des Lesben und Schwulenverbandes Jörg Steinert. „In diesem Jahr weht die Fahne vor 80 öffentlichen Gebäuden in Berlin.“ Anlass ist der Christopher Street Day (CSD) am 23. Juli, bei dem junge und alte Leute mit einem Berliner...

  • Neukölln
  • 11.07.16
  • 137× gelesen
Kultur
Impressionen vom Christopher Street Day am 27. Juni 2015.
32 Bilder

Christopher Street Day: Berlin erstrahlte in allen Farben des Regenbogens

Berlin. Bunt, schrill und politisch: Der diesjährige CSD am vergangenen Sonnabend, 27. Juni 2015, war nicht nur eine große bunte Party, sondern auch eine Demonstration für die Gleichberechtigung von Homo- und Transsexuellen.1600 Menschen nahmen an der schrillen Parade unter dem Motto "Wir sind alle anders. Wir sind alle gleich" teil und ließen die Straßen zwischen Kurfürstendamm und Brandenburger Tor in allen Farben des Regenbogens erstrahlen. Hunderttausende Schaulustige sammelten sich entlang...

  • Charlottenburg
  • 29.06.15
  • 540× gelesen
Kultur

Regenbogen überm Rathaus

Moabit. Der Bezirk setzt seine Tradition fort und hat zum 17. Mal die Regenbogenfahne vor dem Rathaus Tiergarten gehisst. Anlass sind die sogenannten „Pride Weeks“. Lesben und Schwule gehen in den kommenden Wochen auf die Straße. Höhepunkt ist am 27. Juni der große Umzug zum „Christopher Street Day“ (CSD). KEN

  • Moabit
  • 12.06.15
  • 55× gelesen
Politik

Bezirk zeigt Flagge

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt lässt am Sonnabend, 20. Juni, die Regenbogenflagge an Dienstgebäuden hissen. Es will damit ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen. Die Flagge in den Farben des Regenbogens ist hier Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung und wird im Vorfeld der Christopher Street Day Parade in Berlin aufgezogen. Die Dienstgebäude im Bezirk sind das Rathaus, Alice-Salomon-Platz 3, das alte Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, und das Jugend- und Sozialamt, Riesaer...

  • Hellersdorf
  • 11.06.15
  • 129× gelesen
  •  1
Politik

Veranstalter des Christopher Street Day fühlt sich ungleich behandelt

Tiergarten. Das Bezirksamt Mitte soll vom veranstaltenden Verein des Christopher Street Day (CSD) höhere Gebühren für den Straßenumzug 2012 verlangt haben als von anderen Veranstaltern. Das behauptet CSD-Geschäftsführer Robert Kastl.Der schwullesbische Verein hat den Gebührenbescheid angefochten. Der CSD hält eine "gesetzlich vorgeschriebene" Gebühr in Höhe von 8355 Euro für gerechtfertigt. Der Bezirk Mitte aber forderte gut 10 595 Euro. Kastl wirft dem Bezirksamt vor, eine "willkürliche...

  • Tiergarten
  • 07.04.14
  • 26× gelesen