Computerspielemuseum

Beiträge zum Thema Computerspielemuseum

Bildung

Zeitreise per Spielautomaten

Friedrichshain. 20 inzwischen historische und restaurierte Spielautomaten-Exemplare zeigt das Computerspielemuseum in den kommenden Wochen in einer Sonderausstellung. Sie stehen für eine Zeitreise durch das digitale Gaming. Angefangen vom Weltraumabenteuer "Asteroids" von 1979 bis zum Doppelsitz Rennautomaten "Sega Rally" (1994). Ebenfalls vertreten ist der PolyPlay von 1985, der einzige Videospielautomat der DDR. Zu sehen ist die Ausstellung in der Karl-Marx-Allee 93a. Geöffnet täglich von 10...

  • Friedrichshain
  • 27.06.20
  • 65× gelesen
Kultur

In die digitale Küche

Friedrichshain. Dem Stellenwert des Essens in der Gaming-Geschichte widmet sich das Computerspielemuseum, Karl-Marx-Allee 93a, in einer aktuellen Sonderausstellung. Zu sehen, sprich mindestens haltbar, noch bis 27. September. In „Die digitale Küche – Mit Essen spielt man (nicht)“ geht es an zehn Stationen um verschiedene Facetten der Beziehung zwischen Videospiel und Verköstigung. Lebensmittel, die bei Geschicklichkeitsprüfungen eine Rolle spielen, Management-Simulationen für den Ausbau eines...

  • Friedrichshain
  • 13.06.20
  • 70× gelesen
Kultur
Umbo steht für Otto Umbehr (1902-1980), einen der wichtigsten Wegbereiter der Modernen Fotografie. Diese Aufnahme Ohne Titel (Ruth. Die Hand) entstand um das Jahr 1926. Sie ist jetzt wieder in der Berlinischen Galerie zu sehen.
5 Bilder

Wann und wie die Museen in Friedrichshain-Kreuzberg geöffnet haben
Einlass mit Einschränkungen

Langsam geht es heraus aus dem Lockdown. Für die Museen gilt das ab 11. Mai. Allerdings nicht für alle. Zudem gibt es an jedem Ort bestimmte Vorgaben. Hier ein Überblick. Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128. Ab 11. Mai wieder geöffnet. Die aktuellen Sonderausstellungen, die acht Wochen nicht zu sehen waren, konnten alle verlängert werden. Zum Beispiel „Umbo. Fotograf. Werke 1926-1956“ bis 20. Juli. Der Zugang ist begrenzt. Eine Maßgabe dafür ist das ständige Einhalten des...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.05.20
  • 227× gelesen
Soziales

Ferienprogramm in der Tietzia

Borsigwalde. Noch bis zum 10. Januar können sich Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren für das Winterferienprogramm im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Tietzia, Tietzstraße 12, unter 432 30 02 anmelden. Dort können sie vom 3. bis 7. Februar jeweils in der Zeit von 8.30 bis 16 Uhr Spiele ausprobieren oder selber bauen. Am Nachmittag steht Bewegung in der Turnhalle an. Neben dem Besuch des Computerspielemuseums gibt es für die Schüler einen Filmabend und als Höhepunkt zum...

  • Borsigwalde
  • 02.01.20
  • 71× gelesen
Kultur
Roboter "Tim" ist ebenfalls im Technikmuseum anzutreffen.

Von Trabi bis Eisenbahn
Lange Nacht der Museen an acht Orten

Am Sonnabend, 31. August, findet die nächste "Lange Nacht der Museen" statt. In Friedrichshain-Kreuzberg beteiligen sich acht Einrichtungen daran. Im einzelnen sind das: der Martin-Gropius-Bau, Niederkirchner Straße 7, die Topographie des Terrors, Niederkirchner Straße 8, das Jüdische Museum, Lindenstraße 9-14, die Ladestraße und das Science Center Spectrum des Deutschen Technikmuseums, Möckernstraße 26, das Computerspielemuseum, Karl-Marx-Allee 93a, das Museum Haus am Checkpoint Charlie,...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 27.08.19
  • 306× gelesen
Sport
"Schland-Fans", die – entsprechend eingekleidet – die EM gemeinsam mit vielen Gleichgesinnten verfolgen. Diese Bilder wird es ab 10. Juni wieder häufig geben.

Torjubel um Mitternacht: Was Sie in den kommenden EM-Wochen beachten müssen

Friedrichshain-Kreuzberg. Für absolute Fußballmuffel kommt jetzt eine schwere Zeit. Alle anderen, und das ist wohl die große Mehrheit, freuen sich auf einen Monat Fußball-Europameisterschaft. Vom 10. Juni bis 10. Juli wird die EM in Frankreich ausgetragen. Zum ersten Mal sind bei diesem Turnier 24 Nationalmannschaften mit dabei. Bis zum Finale muss ein Team sieben Mal antreten. Nicht nur deshalb fordert die EM auch den Fans zu Hause Einiges ab. Public Viewing: Seit dem Sommermärchen 2006 in...

  • Friedrichshain
  • 06.06.16
  • 98× gelesen
Bildung

Lesen und Daddeln: Märchentage mit großem Programm

Friedrichshain-Kreuzberg. Vom 5. bis 22. November finden die diesjährigen Berliner Märchentage statt. Auch in Friedrichshain-Kreuzberg gibt viele Veranstaltungen. Dazu gehören natürlich viele Vorlese- und Erzähltermine Zum Beispiel in der Amerika-Gedenkbibliothek am Blücherplatz, in den Bezirks- sowie einigen Schulbüchereien. Im Tiyatrom-Theater, Alte Jakobstraße 12, findet am 21. November ab 19 Uhr eine lange Nacht der Märchenerzähler statt. Teil des Programms sind auch Märchenfilme in...

  • Friedrichshain
  • 31.10.15
  • 89× gelesen
Sport

Boule an der Allee: Jeder kann mitmachen

Friedrichshain. Am 27. und 28. Juni findet auf der Promenade der Karl-Marx-Allee zwischen Straße der Pariser Kommune und Kosmos das überregionale Boule-Turnier „Berlinaise 2015“ statt. Die Veranstaltung ist für alle Bouleteams offen. Eröffnet wird der Wettbewerb am Sonnabend um 10 Uhr. Gespielt wird an diesem Tag bis ungefähr 22 Uhr. Am Sonntag geht es wieder um 10 Uhr los, die Finals finden ab etwa 17.30 Uhr statt. Im Rahmenprogramm können sich Interessierte bei einem Workshop mit den...

  • Friedrichshain
  • 18.06.15
  • 248× gelesen
Kultur
Neil (15) ist amüsiert von den Aufschlag Games. Der Jugendliche aus Neuseeland war während seines Berlinbesuchs auch im Computerspielemuseum.

Wie Computerspiele die Privathaushalte eroberten

Friedrichshain. Eine Übersicht über die interaktive Game-Geschichte bietet das Computerspielemuseum. Bis zum 29. Juni auch noch in einer speziellen Sonderausstellung.Unter dem Titel "Aufschlag Games" wird gezeigt, wie Computerspiele in unser Leben traten und sich einen immer größeren Platz in unseren vier Wänden eroberten. Dargestellt wird das anhand typischer Zimmereinrichtungen von den 1970er- bis 90er-Jahren. Also aus der Urzeit der digitalen Welt. Als vor etwa 40 Jahren die ersten...

  • Friedrichshain
  • 16.04.15
  • 89× gelesen
Soziales

Rampe am Computerspielemuseum

Friedrichshain. Auch Rollstuhlfahrer kommen jetzt problemlos ins Computerspielemuseum an der Karl-Marx-Allee 93a.Seit kurzem gibt es am Eingang eine Rampe, die das Überwinden der Treppenstufe möglich macht. Initiiert wurde der barrierefreie Zugang vom Netzwerk "Die Rampenleger". Das Museum musste nicht groß überzeugt werden. "Für uns ist es wichtig, dass jeder unsere Räume besuchen kann", erklärt Direktor Andreas Lange. Eigentlich sollte so eine Rampe auch kein allzu großes Ding sein....

  • Friedrichshain
  • 16.04.14
  • 34× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.