Cornelia Flader

Beiträge zum Thema Cornelia Flader

Kultur
Die Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche in der Puchanstraße 12 erinnert an die Gräueltaten der Nazis in Köpenick.

Erinnerung an die Köpenicker Blutwoche
Interventionen an sechs Stationen und eine Gedenkveranstaltung geplant

Zum Gedenken an die Opfer der Köpenicker Blutwoche werden auch in diesem Jahr Interventionen im öffentlichen Raum stattfinden. An sechs Stationen wird am 21. Juni von 14 bis 17 Uhr an die Ereignisse vor 88 Jahren erinnert. Dazu gehören der Elcknerplatz und der Stellingdamm an den beiden Ausgängen des S-Bahnhofs Köpenick, die Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche und der Verein Rabenhaus in der Puchanstraße, der Platz des 23. April und der Schlossplatz Köpenick. An diesen Orten wird über die brutale...

  • Köpenick
  • 13.06.21
  • 137× gelesen
Politik

Cornelia Flader ist jetzt bei den Freien Wählern

Treptow-Köpenick. Nach ihrem Austritt aus der CDU im Mai hat Cornelia Flader, Stadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport, eine neue politische Heimat gefunden. Anfang Juni ist sie in die Partei der Freien Wähler eingetreten. Damit ist sie die erste Stadträtin dieser Partei – jedoch nur noch bis zum Ende der Legislaturperiode. Am 26. September sind Neuwahlen. PH

  • Treptow-Köpenick
  • 08.06.21
  • 26× gelesen
Politik

AG zu sicheren Schulwegen tagt wieder

Treptow-Köpenick. Die Arbeitsgemeinschaft Schulwegsicherheit beim Bezirksamt hat ihre Arbeit wieder aufgenommen. Nachdem die Personalsituation zwischenzeitlich eine Pause erzwungen hatte, lud Schulstadträtin Cornelia Flader die Kommission am 14. Juni zu einer Videokonferenz. Daran beteiligt waren Polizei und Regionale Schulaufsicht, die Vorsitzenden des Bezirksschulbeirats sowie Eltern-, Lehrer- und Schülervertretungen. Aus dem Bezirksamt nahmen neben dem koordinierenden Schul- und Sportamt...

  • Treptow-Köpenick
  • 08.06.21
  • 10× gelesen
Bildung

Schnelles Internet für fünf Schulen

Treptow-Köpenick. Bisher befand sich lediglich das Archenhold-Gymnasium auf der Programmliste des Senats. Nun werden vier weitere Schulen im Bezirk kurzfristig per Glasfaser an das Breitbandnetz angeschlossen. „Wie mir von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie mitgeteilt wurde, sollen Anne-Frank-Gymnasium, Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Gebrüder-Montgolfier-Gymnasium und Albatros-Schule in das Pilotstandortprogramm des Senats aufgenommen werden“, so Schulstadträtin Cornelia...

  • Treptow-Köpenick
  • 01.06.21
  • 14× gelesen
Bauen
In der Johannes-Bobrowski-Bibliothek stehen rund 17 000 Medien zur Verfügung.
3 Bilder

Mehr Platz und Veranstaltungen gewünscht
Bürgerbeteiligung für Neubau der Johannes-Bobrowski-Bibliothek läuft

Die Stadtteilbibliothek in der Peter-Hille-Straße 1 ist zu klein und genügt nicht mehr den Anforderungen. Sie soll einen neuen und erweiterten Standort bekommen. Das Bezirksamt will Bürger frühzeitig daran beteiligen. Dafür gibt es seit 23. März und noch bis zum 30. Juni die Möglichkeit, Kommentare abzugeben. Auf der Online-Beteiligungsplattform „meinBerlin“ fragt das Bezirksamt nach Bedarfen, Wünschen und Erwartungen. Wie berichtet, könnte der Neubau in der Albert-Schweitzer-Straße 51...

  • Friedrichshagen
  • 31.05.21
  • 102× gelesen
Verkehr
Agathe Conradi und Cornelia Flader bei der Einweihung der Tafel.
4 Bilder

Spreeunterquerung wurde am 25. Mai 1927 eingeweiht
Tafel erinnert an den Bau des Spreetunnels

In alten Karten steht er als Fußgängertunnel in Friedrichshagen. Jetzt erinnert eine Tafel an den Bau der Spreeunterquerung zwischen dem Müggelpark in Friedrichshagen und dem Köpenicker Forst. Der Tunnel wurde ab 1926 errichtet, weil eine alte Kettenfähre den Besucheransturm auf die Ausflugslokale wie das „Müggelschlößchen“, „Neu-Ahlbeck“ und „Neu-Heringsdorf“ nicht mehr bewältigen konnte. In 16monatiger Bauzeit wurde der Tunnel in Senkkastenbauweise errichtet. Die Übergabe erfolgte am 25. Mai...

  • Friedrichshagen
  • 25.05.21
  • 371× gelesen
  • 1
Politik
Seit 2016 ist Cornelia Flader Stadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport in Treptow-Köpenick. Nach Ablauf der Legislaturperiode wird sie das Bezirksamt verlassen.

Abrechnung mit der CDU
Stadträtin Cornelia Flader tritt nach 15 Jahren aus der Partei aus und will nach der Legislaturperiode zurück in den Schuldienst

Cornelia Flader (57), seit Oktober 2016 Stadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport, ist mit sofortiger Wirkung aus der CDU ausgetreten. „Dieser Schritt ist mir nach 15 Jahren Mitgliedschaft in der CDU nicht leichtgefallen. Er ist der Abschluss eines langen Weges des Auseinanderlebens auf allen Ebenen“, teilte sie mit. Ihre Erklärung am 16. Mai liest sich wie eine Abrechnung mit der Partei. „Das Fass zum Überlaufen gebracht hat die Nominierung des Kanzlerkandidaten ohne Beteiligung...

  • Treptow-Köpenick
  • 18.05.21
  • 855× gelesen
Kultur
An der Joseph-Schmidt-Musikschule, hier der Standort in der Altstadt Köpenick, werden rund 3000 Musikschüler unterrichtet.

Musikalisch vielseitig aufgestellt
Joseph-Schmidt-Musikschule feiert 70-jähriges Bestehen

Die Joseph-Schmidt-Musikschule ist 70 Jahre alt. Dieses Jubiläum möchte der Bezirk trotz der Pandemie feiern und plant dazu verschiedene Veranstaltungen. Es dürfe auf keinen Fall von der Öffentlichkeit unbemerkt verstreichen, ließ das Bezirksamt verlauten. Für den 28. Mai ist im Hof der Musikschule in der Freiheit 15 in Köpenick ein Lehrerkonzert angesetzt. Dieses soll den Auftakt einer Reihe von Präsenzveranstaltungen bilden. Nach der Sommerpause soll es mehrere Jubiläumskonzerte geben, die...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.05.21
  • 42× gelesen
Bildung

Martha Offe ist beste Vorleserin

Treptow-Köpenick. Der regionale Vorlesewettbewerb in Treptow-Köpenick wurde dieses Jahr in digitaler Form durchgeführt. Platz eins belegte Martha Offe aus der sechsten Klasse der Bouché-Grundschule in Alt-Treptow. Sie entschied sich, aus dem Buch „Das Mädchen Wadjda“ von Hayfa Al Mansour vorzulesen. Am 26. Mai wird sie den Bezirk damit beim Landesentscheid vertreten. Das Finale wird voraussichtlich im Juni durchgeführt. PH

  • Treptow-Köpenick
  • 05.05.21
  • 14× gelesen
Kultur
Die S-Bahn, der Müggelturm, der Alte Fritz, ein Wildschwein und verschiedene Sportarten schafften es auf die große Fassade.
3 Bilder

Graffiti schützen vor Graffiti
Künstler gestaltete Fassaden der Sportstätte in der Hämmerlingstraße

Mit großformatigen Wand-Graffitis will das Bezirksamt die Sportstätte in der Hämmerlingstraße 80-88 künftig vor Schmierereien und Schäden schützen. Die Sporthalle hatte aus dem Sportstätten-Sanierungsprogramm des Senats eine neue Wärmedämmfassade erhalten. Weil noch während der Bauarbeiten mehrere Schmierereien durch Graffiti erfolgten, reagierte der Bezirk. In Zusammenarbeit mit dem Graffitikünstler Julius S. konnte mit rund 11 700 Euro aus dem Sanierungsbudget die künstlerische Gestaltung der...

  • Köpenick
  • 16.03.21
  • 257× gelesen
Kultur

Kunst-Audioguide bald auch in Johannisthal

Johannisthal. 2020 sind in Schöneweide und Friedrichshagen zwei akustische Führungen zu jeweils neun Kunstwerken im öffentlichen Raum entstanden. 2021 soll ein solches Projekt auch im Ortsteil Johannisthal umgesetzt werden, wie Kulturstadträtin Cornelia Flader (CDU) ankündigte. Für die beiden bisherigen Audioguides wurden QR-Codes an die Kunstwerke geklebt, die mit einem Smartphone abfotografiert werden konnten. Dies führte direkt zu den Audiodateien und den Geschichten von...

  • Johannisthal
  • 14.03.21
  • 15× gelesen
Sport

Investitionen in Sportanlagen

Treptow-Köpenick. Dank des Sportstättensanierungsprogramms des Landes Berlin können in diesem Jahr weitere Anlagen im Bezirk saniert werden. Wie das Bezirksamt bekanntgab, fließen 645 000 Euro in die Umwandlung des Tennenplatzes am FEZ, An der Wuhlheide 161, in einen Kunststoffrasenplatz inklusive Trainingsplatzbeleuchtung. Im Haus West an der Regattastraße 211 werden für 330 000 Euro die maroden Fenster erneuert. Auf dem Sportplatz in der Odernheimer Straße 42 in Müggelheim wird für 265 000...

  • Treptow-Köpenick
  • 27.02.21
  • 19× gelesen
Politik

Jeweils 1500 Euro für vier Schulen

Treptow-Köpenick. Vier Schulen im Bezirk erhalten in diesem Jahr jeweils 1500 Euro aus dem Schülerinnen- und Schülerhaushalt. Freuen dürfen sich die Edison-Grundschule, die Schule am Altglienicker Wasserturm, die Isaac-Newton-Oberschule sowie die Schule an der Wuhlheide. Dort können die Schüler nun selbstständig entscheiden, welche Projekte mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln umgesetzt werden. Beworben hatten sich in diesem Schuljahr sieben Schulen. Eine Kommission mit Vertretern des...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.02.21
  • 12× gelesen
Blaulicht
Bürgermeister Oliver Igel (rechts) freute sich über die Rückgabe der Gedenktafel zur Köpenicker Blutwoche.

Gestohlene Gedenktafel nach 31 Jahren wieder da
Mahnmal zur Köpenicker Blutwoche kommt ins Museum

Auf Ebay werden unzählige Produkte zum Verkauf angeboten. Immer wieder tauchen dabei auch skurrile Objekte auf. Eines erregte kürzlich besondere Aufmerksamkeit und rief das Bezirksamt Treptow-Köpenick auf den Plan. Ein Händler hatte versucht, eine Gedenktafel loszuwerden, die eigentlich dem Bezirk gehört. Anlässlich des 50. Jahrestags der Köpenicker Blutwoche am 20. Juni 1983 wurde diese damals in der Wendenschloßstraße 390 angebracht. Sie sollte an die Gräueltaten der Nationalsozialisten...

  • Köpenick
  • 29.01.21
  • 241× gelesen
Bauen
So wird die Gemeinschaftsschule Adlershof vom Eisenhutweg aus betrachtet aussehen.
2 Bilder

1332 Schulplätze entstehen
Entwurf für Gemeinschaftsschule an der Hermann-Dorner-Allee fertig

Der Neubau der Gemeinschaftsschule Adlershof an der Hermann-Dorner-Allee schafft zum Schuljahr 2026/27 insgesamt 1332 neue Schulplätze. Inzwischen ist das Vergabeverfahren der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Howoge zu den Generalplanungsleistungen entschieden. Eine Jury kürte den Siegerentwurf. Die Bietergemeinschaft AFF Gesellschaft von Architekten machte unter 18 teilnehmenden Architekturbüros das Rennen. Geplant ist, die Gemeinschaftsschule nach dem Compartment-Konzept zu errichten. Das...

  • Adlershof
  • 28.01.21
  • 312× gelesen
Kultur
Cartoonist Achim Purwin lieferte den Entwurf für das Wandbild. Er spüre wenig Engagement des Bezirksamts für das Werk. Das mache ihn traurig, erklärt er.
5 Bilder

Im Lagerraum statt in der Altstadt
Für das Wandbild „Hauptmann von Köpenick“ findet sich kein neuer Platz

Der Hauptmann von Köpenick im Comic-Stil zwinkert dem Betrachter zu. Er trägt Uniform, Säbel und Schatztruhe. Das farbenfrohe Wandbild mit einer Größe von zwölf mal zwölfeinhalb Metern war lange in der Wendenschloßstraße direkt gegenüber vom BVG-Betriebshof Köpenick zu sehen. Inzwischen liegt es in einem Lagerraum, zerlegt in seine Einzelteile. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern, denn ein neuer Standort ist nicht in Sicht. Im Dezember 2012 wurde das Wandbild mit einer großen Feier...

  • Köpenick
  • 10.01.21
  • 559× gelesen
Politik

Stadträtin Cornelia Flader mit Coronavirus infiziert

Treptow-Köpenick. Cornelia Flader (CDU), Stadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport im Bezirk, hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. „Trotz Hygiene- und Abstandsregeln hat es mich auch erwischt“, schrieb sie am 17. November auf ihrer Facebook-Seite. Als Stadträtin sei sie viel unterwegs und treffe eine Menge Menschen. Sie habe vor dem Abstrich durch Kollegen des Gesundheitsamts Symptome wie Kopf- und Gliederschmerzen, erhöhte Temperatur, starken Husten und Schüttelfrost...

  • Treptow-Köpenick
  • 19.11.20
  • 191× gelesen
Politik

Bürgersprechstunden im November
Persönliche Anliegen den Bezirkspolitikern vortragen

Auch im November haben Bürger wieder die Möglichkeit, die Stadträte und den Bürgermeister zu sprechen. Nur der Leiter der Abteilung Soziales und Jugend, Gernot Klemm (Die Linke) steht in diesem Monat nicht zur Verfügung. Bürgermeister Oliver Igel (SPD), zuständig für Bürgerdienste, Personal, Finanzen, Immobilien und Wirtschaft, ist am 16. November von 15.30 bis 17 Uhr sowie 26. November von 15 bis 16.30 Uhr telefonisch unter der 902 97 23 00 erreichbar. Eine Anmeldung ist nicht notwendig....

  • Treptow-Köpenick
  • 28.10.20
  • 95× gelesen
Bildung

Langsame Internetverbindung
Viele Schulen in Treptow-Köpenick haben Nachholbedarf bei der Digitalisierung

In Zeiten der Corona-Krise ist die Digitalisierung in den Schulen wieder einmal ein stark diskutiertes Thema. Einen Überblick über die Situation in Treptow-Köpenick wollte sich kürzlich die Linksfraktion verschaffen und hat das Bezirksamt nach einer Bestandsaufnahme gefragt. Das Ergebnis fällt aus Sicht der Partei ernüchternd aus. „Mindestens vier Schulen in Treptow-Köpenick haben kein ausreichend schnelles Internetangebot. Einen Anschluss an das 1GBit-Glasfasernetz gibt es gar nicht“, teilte...

  • Treptow-Köpenick
  • 26.10.20
  • 178× gelesen
Kultur

Wichtige Hilfe für Kunstszene
Senatsprogramm „Draußenstadt“ fördert Kunst im öffentlichen Raum

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat ein Förderprogramm auf die Beine gestellt, um der Kunstszene in der schwierigen Zeit der Pandemie zu helfen. Bereits Ende Juli wurde beschlossen, für künstlerische Projekte im Stadtraum 7 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Unter dem Titel „Draußenstadt“ werden die bildende Kunst im öffentlichen Stadtraum sowie Performances, Konzerte und Lesungen von selbstständigen Künstlern gefördert, die unter freiem Himmel stattfinden. Auch...

  • Treptow-Köpenick
  • 08.10.20
  • 198× gelesen
Politik

Mit den Bezirkspolitikern im Gespräch
Telefonische und persönliche Bürgersprechstunden im August

Wer ein persönliches Anliegen mit dem Bürgermeister oder den Stadträten des Bezirks besprechen möchte, hat dazu diesen Monat mehrere Gelegenheiten. Über den August verteilt besteht bei allen die Möglichkeit, die Bürgersprechstunde zu nutzen. Bürgermeister Oliver Igel (SPD), zugleich Leiter der Abteilung Bürgerdienste, Personal, Finanzen, Immobilien und Wirtschaft, bietet dies am 12. August, 15 bis 17 Uhr, und 20. August, 10.30 bis 12 Uhr, an. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich. Kontakt...

  • Treptow-Köpenick
  • 31.07.20
  • 40× gelesen
Bauen
Elternvertreterin Johanna Hachtmann (vorne) kämpft mit Ines Lüdtke, Leiterin der Albatros-Schule (r.), um mehr Platz für die Kinder. Stadträtin Cornelia Flader (l.) sagt, der Bezirk habe alles in die Wege geleitet.
2 Bilder

Das lange Warten auf den MEB
Albatros-Schule in der Treskowallee leidet unter dramatischem Platzmangel

„Eine unhaltbare Situation“, sagt Elternvertreterin Johanna Hachtmann, wenn sie über die einzige Förderschule mit Schwerpunkt Geistige Entwicklung in Treptow-Köpenick redet. „Die Albatros-Schule platzt aus allen Nähten“, bestätigt auch deren Leiterin Ines Lüdtke. Vor Jahren schon wurde der Schule ein Modularer Ergänzungsbau (MEB) in Aussicht gestellt, doch immer wieder kam etwas dazwischen. Mängel gibt es in der Albatros-Schule schon seit Langem an allen Ecken und Enden. Aufgrund der Platznot...

  • Oberschöneweide
  • 19.07.20
  • 870× gelesen
  • 1
Sport
Sportstadträtin Cornelia Flader (Dritte von rechts) mit Vertretern der BVV, des Bezirksamts und des Abgeordnetenhauses im Sicherheitsabstand zueinander vor der neuen Videowand.
4 Bilder

Gestochen scharfe Bilder
Die Regattastrecke hat eine mobile Videowand bekommen

Wassersportler und Zuschauer dürfen sich an der Regattastrecke in Grünau ab sofort über einen neuen Komfort freuen. Dort steht jetzt eine moderne Video-LED-Wand mit einer besseren Bildqualität als Full-HD. Darauf können bei Regatten die letzten 500 Meter vor dem Ziel live verfolgt werden. Die Bilder liefern drei festinstallierte Kameras am Ufer. „Die Beschaffung wurde notwendig, weil die denkmalgerechte Reparatur der historischen Anzeigetafel mit ihrem gegenüber dem neuen Modell eingeschränkten...

  • Grünau
  • 11.07.20
  • 364× gelesen
  • 1
Umwelt
Frank Bruckmann (Berliner Wasserbetriebe), Claudia Vogt (Leiterin der Kiefholz-Grundschule), Bürgermeister Oliver Igel und Schulstadträtin Cornelia Flader haben schon probiert.

Frisches Berliner Wasser fließt
Fast alle Grundschulen in Treptow-Köpenick haben einen Trinkwasserspender

Mit Mundschutz und Wasserglas weihten Bürgermeister Oliver Igel und Schulstadträtin Cornelia Flader am 3. Juli den Trinkwasserspender in der Kiefholz-Grundschule ein. Damit ist Treptow-Köpenick der erste Bezirk, der nahezu alle Grundschulen mit den Geräten ausgestattet hat. Durch einen Vertrag mit den Berliner Wasserbetrieben, den inzwischen sechs der zwölf Bezirke abgeschlossen haben, wurden bislang mehr als 30 Wasserspender aufgestellt. Noch in diesem Jahr sollen alle 450 Berliner...

  • Treptow-Köpenick
  • 09.07.20
  • 228× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.