Cornelia Gerner

Beiträge zum Thema Cornelia Gerner

Kultur

Führung durch die Ausstellung

Hermsdorf. Im Rahmen der Ausstellung "Linie auf Fläche - Zeichnen 1" in der GalerieEtage des Museums, Alt-Hermsdorf 35, bietet die Leiterin des Museums Reinickendorf, Dr. Cornelia Gerner, am Sonntag, 23. Januar, von 13 bis 13.45 Uhr eine Kuratorinnenführung an. In der Ausstellung sind noch bis zum 13. Februar Zeichnungen von neun Berliner Künstlerinnen und Künstlern zu sehen. Die Schau macht an ihren Beispielen deutlich, welche verschiedenen Ausdrucksformen sich unter dem Begriff Zeichnung...

  • Hermsdorf
  • 09.01.22
  • 13× gelesen
Kultur
Beginn der Gartenstadt Frohnau. Blick auf den Zeltinger Platz, 1910.
8 Bilder

Buch zur Jubiläumsausstellung
Was es bedeutet, wenn die Mitte fehlt?

Noch bis zum 18. Oktober ist im Bezirksmuseum, Alt-Hermsdorf 35, die Ausstellung „Mitten in Reinickendorf“, anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Groß-Berlin“, zu sehen. Ergänzend dazu gibt es jetzt ein Buch. Es enthält neben Texten und Fotos aus der Schau Aufsätze unterschiedlicher Autoren oder Interviews mit Bewohnerinnen und Bewohnern. „Mitten in Reinickendorf“ heißt auch dieses knapp 250 Seiten starke Werk. Und es arbeitet akribisch heraus, was damit gemeint ist. Der Bezirk hat bis heute...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 26.08.20
  • 255× gelesen
  • 1
Politik
Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU, rechts) und Dr. Cornelia Gerner, Leiterin des Fachbereichs Kunst und Geschichte, bei der Einweihung der Gedenkstele.

Gedenkstele in der Flottenstraße eingeweiht
Erinnerung an Zwangsarbeit in Argus-Motorenwerken

Vor dem Betriebsgelände der ehemaligen Argus-Motorenwerke in der Flottenstraße wurde am 2. Juli eine Gedenk- und Informationsstele eingeweiht. Sie erinnert an das Schicksal mehrerer tausend Zwangsarbeiter, die dort zwischen 1942 und 1945 unter unmenschlichen Bedingungen in der Rüstungsproduktion eingesetzt waren. Bei den Argus-Werken handelte es sich um einen Zulieferbetrieb für die Luftwaffe. Sie gehörten während der Nazizeit zu den größten Industrieunternehmen im Deutschen Reich. Die...

  • Reinickendorf
  • 13.07.20
  • 279× gelesen
Kultur
Dieses Selbstporträt Dieter Ruckhaberles stammt aus dem Jahr 1986.

Atelier im Künstlerhof ausgeschrieben
Bewerben für Dieter-Ruckhaberle-Preis

Der Künstlerhof Frohnau und der Bezirk Reinickendorf schreiben erstmalig den Dieter-Ruckhaberle-Förderpreis aus. Bewerbungen müssen bis zum 30. April eingereicht werden. Der Dieter-Ruckhaberle-Förderpreis erinnert an das Leben und Wirken des Künstlers, Kurators und Kulturpolitikers Dieter Ruckhaberle, dessen malerisches Werk zurzeit in einer Ausstellung in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, zu sehen ist. Mit dem Förderpreis verbindet sich ein Angebot an Künstler, in der...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 31.03.19
  • 280× gelesen
Kultur
Dieses großformatige Bild erinnert an die im Zweiten Weltkrieg vergewaltigten Frauen.

Erinnerung an Gewaltopfer: Tatiana Zwiezinski zeigt "Märtyrerinnen"

Hermsdorf. Noch bis zum 3. September ist im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, die Ausstellung "Tatiana Zwiezinski. In memoriam - Märtyrerinnen" zu sehen.Auf den ersten Blick sind die großen Räume der Galerieetage im Rückgebäude des Museums Reinickendorf mit farbenfrohen, abstrakten Gemälden gefüllt. Farben treffen wellenförmig aufeinander, überlappen sich. Darüber legen sich durchsichtige Schleier. Erst der Blick auf die zu den Arbeiten von Tatiana Zwiezinski gehörenden Texttafeln...

  • Hermsdorf
  • 03.06.15
  • 162× gelesen
Kultur
Der ehemalige Kripobeamte Burkhard Schulz sortiert im Archiv des Museums Nachlässe - hier mit einem Konfirmanden-Foto von 1917.

Das Archiv des Heimatmuseums ist wieder zugänglich

Hermsdorf. Das Archiv des Heimatmuseums, Alt-Hermsdorf 35, ist ein verborgener Schatz. Rund 5000 Bücher, 400 Kunstwerke, zahlreiche Nachlässe und unzählige Fotos sind auf mehrere Räume verteilt und nur bedingt zugänglich. Der März war die Zeit des Renovierens. Ab 10. April ist das Archiv wieder nutzbar. Dass dieser Schatz zumindest ein bisschen gehoben werden kann, dafür sorgt seit sieben Jahren eine Gruppe von ehrenamtlichen Helfern. Die war im März vor allem damit beschäftigt, die Schätze für...

  • Hermsdorf
  • 03.04.14
  • 108× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.