Anzeige

Alles zum Thema Coworking

Beiträge zum Thema Coworking

Bauen
So stellt sich das Architekturbüro Tchoban Voss die Fassade des neuen Bürohauses vor.
2 Bilder

Arbeitswelt der Zukunft:  Bürohaus „Co-Factory“ an der Genthiner Straße

Im Lützowkiez drehen sich die Baukräne. Auf dem Grundstück in der Genthiner Straße 32-34 entsteht ein siebengeschossiges Bürohaus. Es geht zügig voran auf der Baustelle, seit der Berliner Projektentwickler, die Profi Partner AG von Dirk Germandi und Ralf Müller, mit dem Investor Hans Stuckart und Andreas Kirchner von der Baufirma Züblin die Grundsteinlegung gefeiert haben. Die Tiefgarage mit 25 Stellplätzen und die Bodenplatte waren Ende März fertiggestellt. Bis Ende 2018 sollen die...

  • Tiergarten
  • 30.04.18
  • 266× gelesen
Wirtschaft

rent24 Coworking

rent24 Coworking: rent24 bietet ab sofort neben flexiblen und effizienten Arbeitsplätzen auch Übernachtungsmöglichkeiten in eigenen Mikroapartments sowie Möglichkeiten zum Vernetzen mit Gleichgesinnten an. Potsdamer Straße 182, 10783 Berlin, www.rent24.com Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Schöneberg
  • 01.12.17
  • 20× gelesen
Kultur

Neue Location in Schöneberg

Unter der Rubrik "Hinter den Berlier Kulissen" werde ich über aktuelle Events, insbesondere im Sub-Bereich berichten! Neueröffnung von Lena Braun in Schöneberg. Das "Barbiche" ist ein Kunstraum, eine Bar und ein Coworking Space. Sie ist in der Potsdamer Str. 151, mitten im Kiez. Als Eröffnungsveranstaltung hatte Lena "Melitta Sundstrom" - eine der ersten Translesben, die es geschafft hat durch ihre Auftritte und Beiträge zu überleben. Lena hat eine Wohnzimmer Lounge-Atmosphäre bei Ihrem...

  • Schöneberg
  • 06.11.17
  • 125× gelesen
Anzeige
Politik
Seit 2008 eine Ruine: Das Haus der Statistik an der Kreuzung Otto-Braun-Straße und Karl-Marx-Allee.
3 Bilder

Büroruine wird Stadtlabor: Ins Haus der Statistik ziehen Beamte und Künstler

Mitte. In das seit 2008 leerstehende und völlig marode Geisterhaus an der Otto-Braun-Straße 70-72 soll bald wieder Leben einziehen. Der Senat hat den riesigen Gebäudekomplex von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) gekauft. Fenster ohne Scheiben, Graffiti auf der verwilderten Fassade, Bauzäune und Unkraut – das ehemalige Haus der Statistik (HdS) ist eine Büroruine in bester Citylage. Jetzt soll die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) den Plattenbaukomplex...

  • Mitte
  • 22.10.17
  • 1044× gelesen
Wirtschaft

Anti-Café „be’kech”

Anti-Café „be’kech”, Exerzierstraße 14, 13357 Berlin, 25 74 82 25, täglich ab 9 Uhr, www.bekech.com Im Coworking Space & Café-Bar trifft ab 23. Juni Weltoffenheit auf verschiedene Kulturen – gesellschaftlich, unternehmerisch und kulinarisch. Für 5 Cent pro Minute können sich Gäste am vegan-vegetarischen Buffet bedienen. Außerdem kann man hier im Internet surfen, in Kabinen arbeiten, in der Bücherecke entspannen, klassische Kaffeeangebote genießen und Leute kennenlernen. Gibt es in Ihrem...

  • Gesundbrunnen
  • 20.06.17
  • 218× gelesen
Bildung
Denker statt bröckelnder Decken: Eine leerstehende Halle wird künftig Platz bieten für junge Kreative. Bürgermeister Müller und Senatorin Scheeres verschafften sich ein Bild.

Platz für Geistesblitze: TU schafft Begegnungsort für Start-ups und Studenten

Charlottenburg. Heute ein brachliegendes Erdgeschoss – morgen ein „Coworking-Space“ für Kreative. Das Berliner Start-up-Fieber hat an der Technischen Universität Berlin seinen Entfaltungsort gefunden. Und Michael Müller sieht die Szene gleichauf mit der in London. Hinter quadratischen, trüben Scheiben liegt der Ernst-Reuter-Platz als Rondell des Verkehrs. Diesseits der Fenster beginnt die Zukunft in einem bröckelnden, kahlen Saal. Dies wird der Platz sein, wo Studenten der TU Berlin mit...

  • Charlottenburg
  • 27.07.15
  • 201× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Coworking-Spaces in Wedding

Wedding. Die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG) verzeichnet besonders in ihren Gewerbehöfen in Wedding eine starke Nachfrage von innovativen Start-ups. Wegen des anhaltenden Wirtschaftswachstums in Berlin hat die GSG allein zwischen April und Juni in den westlichen Bezirken über 11 000 Quadratmeter Gewerbeflächen in GSG-Höfen in Charlottenburg, Kreuzberg, Moabit, Reinickendorf und Wedding vermietet. Die meisten Neuverträge gab es an den Standorten rund um die Voltastraße. Allein hier wurden...

  • Wedding
  • 17.07.15
  • 489× gelesen