Dagmar Pohle

Beiträge zum Thema Dagmar Pohle

Politik

Breites Bündnis für die TVO

Marzahn-Hellersdorf. In der politischen Diskussion um die geplante Tangentialverbindung Ost (TVO) durch die Wuhlheide als Verbindung von Köpenick und Biesdorf hat sich ein breites Bündnis pro TVO gebildet. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und von Anwohnern fordern den Senat in einer Resolution zum zügigen Handeln auf. Das Planfeststellungsverfahren für die Straßen-TVO einschließlich Radschnellweg sei ohne weitere Verzögerungen einzuleiten, heißt es darin. Gerechnet wird damit Anfang 2022. Die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 04.06.21
  • 78× gelesen
Kultur
So werden Kulturhäuser in der Corona-Pandemie eröffnet: am Laptop in einer Videokonferenz.
2 Bilder

Ein weiterer kreativer Ankerpunkt
Kulturforum Hellersdorf wurde digital eröffnet

Ende vergangenen Jahres wurde die umfangreiche Sanierung des Hellersdorfer Kulturforums an der Carola-Neher-Straße abgeschlossen. Anfang Mai erfolgte nun die offizielle Eröffnung – allerdings nur digital. „Mit der Eröffnung des Kulturforums Hellersdorf schaffen wir in Berlin einen weiteren kreativen Ankerpunkt, an dem sich Kunst, Kultur und Wohnen verbinden. Hier vermittelt die Jugendkunstschule Lin Jaldati künstlerische Bildung für Kitagruppen, Schulklassen, Kinder und Jugendliche“, sagte...

  • Hellersdorf
  • 21.05.21
  • 50× gelesen
Bauen
Unklar ist, ob und in welcher Form den Anwohnern der Innenhof in der Luzinstraße erhalten bleibt.
3 Bilder

Kampf um die Luzinstraße 11-13
Marzahn-Hellersdorf will gegen den Willen der BVV und der Anwohner grünen Innenhof bebauen

In den Innenstadtbezirken gibt es kaum noch welche. Marzahn-Hellersdorf dagegen verfügt noch über viele grüne Innenhöfe. Aufgrund des Wohnungsmangels geraten sie jedoch zunehmend in Gefahr. An der Luzinstraße 11-13 in Hellersdorf droht eine solche grüne Oase nun bebaut zu werden. Vor einigen Jahren wurde die im Innenhof liegende, eingezäunte Baufläche der Berliner Immobilienmanagement GmbH zur Vermarktung übertragen. „Um eine verträgliche Bebauung zu gewährleisten“, wie die für die...

  • Hellersdorf
  • 20.05.21
  • 283× gelesen
Umwelt
Mehr Insektenhotels aufzustellen, ist eine von sieben Maßnahmen des Klimaaktionspakets.

Fortschritte oder nur PR-Streich?
Grüne kritisieren Klimaaktionspaket von Marzahn-Hellersdorf

Vor ein paar Wochen lud Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke) Vertreter von Fridays for Future, des Natur- und Umweltausschusses sowie von weiteren Gremien zum Gespräch ein. Thema war das im vergangenen Jahr beschlossene Klimaaktionspaket. Als Erfolg wird angesehen, dass sich 13 Schulen am Projekt „Bienenvölker/Insektenhotels an Schulen bringen“ beteiligen. Auch die Kampagne „Ökologischer Garten“ sowie der Ausbau von Wasserspendern an den Schulen im Bezirk machten „gute Fortschritte“. „Im...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 18.05.21
  • 40× gelesen
Politik
Schön anzusehen ist der Platz zwischen Luzinstraße und Feldberger Ring nicht.

Attraktiv ist anders
Namenloser Platz am Feldberger Ring bleibt weiter trist und kahl

Der namenlose Platz zwischen Luzinstraße und Feldberger Ring soll zu einem attraktiven Stadtplatz entwickelt werden. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der Linksfraktion im November 2017 beschlossen. Dreieinhalb Jahre später sind diesbezüglich noch immer keine Fortschritte erkennbar. An dieser Situation wird sich auch so schnell nichts ändern. Die Entwicklung des Platzes ist aus dem laufenden Bezirkshaushalt nicht zu realisieren, teilte das Bezirksamt auf Anfrage des...

  • Hellersdorf
  • 14.05.21
  • 54× gelesen
Politik

24 Vorschläge können finanziert werden
Das Bezirksamt hat den Bürgerhaushalt 2022 und 2023 beschlossen

Das Bezirksamt hat über die Vorschläge zum Bürgerbudget entschieden. 24 der insgesamt 63 Vorschläge können demnach finanziert werden, jeweils zwölf in den Haushaltsjahren 2022 und 2023. Zum inzwischen dritten Mal stellt das Bezirksamt damit ein Bürgerbudget in Höhe von 200 000 Euro pro Haushaltsjahr für kleinere Vorschläge mit Kosten von bis zu je 20 000 Euro zur Verfügung. Bei der diesjährigen Online-Abstimmung kristallisierten sich folgende Favoriten bei den Bürgern heraus, die nun auch...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 09.05.21
  • 49× gelesen
Wirtschaft
Björn Budack (Kiez Büro), Dirk Steinbach (Deutsche Wohnen) und Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) vor dem Co-Working-Space.
3 Bilder

Deutsche Wohnen vermietet Co-Working-Space
Im Kiez-Büro statt im Homeoffice an der Hellersdorfer Promenade

Die Deutsche Wohnen hat sich für ihre Mieter und für Anwohner der Hellersdorfer Promenade etwas Besonderes einfallen lassen. Eine ehemalige Bankfiliale hat die Immobiliengesellschaft zu einem Co-Working-Space umgebaut. Dort kann jeder einen Arbeitsplatz mieten, der in den eigenen vier Wänden nicht die besten Voraussetzungen vorfindet. Die Wohnungsgesellschaft reagiert damit auf die Veränderungen des Arbeitsalltags in der Corona-Pandemie. Laut einer vom Unternehmen in Auftrag gegebenen Umfrage...

  • Hellersdorf
  • 08.05.21
  • 499× gelesen
Bauen
Blick von der Märkischen Allee auf die Brache, auf der ein XXXLutz-Möbelhaus direkt neben den Wohnungen der Bonava  gebaut werden soll.
2 Bilder

Sorge um Lärm und Verkehrschaos
XXXLutz will Möbelmarkt im Wohngebiet an der Märkischen Allee bauen

Jahrzehntelang war die sogenannte „Allkauf-Fläche“ an der Märkischen Allee, Wuhletal- und Trusetaler Straße eine Brache. Inzwischen baut der private Projektentwickler Bonava Deutschland GmbH dort sechs Wohngebäude mit Miet- und Eigentumswohnungen. Auch ein Hochhaus mit 21 Stockwerken soll noch entstehen. Dass direkt daneben ein Möbelmarkt gebaut werden soll, sorgt für Diskussionen. Die Linksfraktion lehnt die Pläne zum Bau des Möbelmarktes entschieden ab. „Ein weiterer Möbelmarkt, zumal in...

  • Marzahn
  • 03.05.21
  • 3.950× gelesen
Politik

Bezirksamt setzt Zeichen für Respekt und Gleichberechtigung
Roma-Flagge erstmals vor dem Rathaus Hellersdorf

Am 8. April wurde zum 50. Mal der Internationale Tag der Roma begangen. Vor dem Rathaus Hellersdorf hissten Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) und Merdjan Jakupov, Vorstandsvorsitzender des Vereins Amaro Foro, der Jugendorganisation von Roma und Nicht-Roma, erstmals die Roma-Flagge. Pohle erklärte, mit der Aktion ein Zeichen für Respekt und Gleichberechtigung sowie gegen Ausgrenzung und Herabsetzung setzen zu wollen. Der weltweite Aktionstag dient dazu, sowohl auf die jahrhundertealte...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.04.21
  • 21× gelesen
Politik

Hier geht’s zum kostenlosen Schnelltest
Eine Übersicht über die Corona-Teststellen in Marzahn-Hellersdorf

Ohne einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest kann in Berlin in vielen Geschäften nicht mehr eingekauft sowie ein Friseur oder ein Kosmetikstudio besucht werden. Seit dem 8. März ermöglicht die Bundesregierung, dass sich alle Bürger zumindest einmal pro Woche kostenlos testen lassen dürfen. Problematisch hierbei ist, dass es vor allem in den Ortsteilen am Stadtrand bisher kaum Möglichkeiten dazu gibt, während sich in den Innenstadtbezirken die Anlaufstellen häufen. Auch in...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.04.21
  • 11.357× gelesen
Politik

Mehr Wohnraum für Studenten

Marzahn-Hellersdorf. Bürgermeisterin Dagmar Pohle (die Linke) will darauf achten, dass bei Wohnungsneubauprojekten mehr bezahlbarer Wohnraum für Studenten geschaffen wird. Sie kommt damit einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach. Das Bezirksamt werde sich in Gesprächen mit Investoren „für die Errichtung von besonders günstigem Wohnraum für Studierende einsetzen“, erklärte Pohle. Bereits jetzt seien Abstimmungen dazu im Gange. Die SPD-Fraktion in der BVV hatte in einem Antrag...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 01.04.21
  • 27× gelesen
Politik

„Er ist ungeeignet“
BVV Marzahn-Hellersdorf will Altersgrenze für AfD-Stadtrat Thomas Braun nicht aufheben

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat einen Antrag der AfD auf Amtszeitverlängerung ihres Stadtrats Thomas Braun abgelehnt. Braun wird am 8. September 65 Jahre alt und erreicht somit die gesetzliche Altersgrenze. Die Zeitspanne vom Erreichen der Altersgrenze bis zum Ende der Legislaturperiode beträgt nur wenige Wochen. Doch für die Ausübung seines Amts hätte Braun die Zustimmung der BVV benötigt. Seine Fraktion zeigte sich empört über den Beschluss der BVV-Mehrheit. „Die Altparteien...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 20.03.21
  • 273× gelesen
Politik

AfD-Erfolg gegen Bürgermeisterin

Marzahn-Hellersdorf. Vor einigen Wochen hatte das Bezirksamt auf seiner Internetseite einen Aufruf des Bündnisses für Demokratie und Toleranz veröffentlicht. Darin machte das Bündnis, dessen Schirmherrin Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke) ist, auf Spaziergänge und Autokorsos im Bezirk aufmerksam, wobei sich laut eigener Bewertung „Pandemie-Leugner aus dem rechten Spektrum“ versammeln würden. Die AfD-Fraktion sah dadurch „einen Missbrauch der Homepage des Bezirksamts durch die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 08.03.21
  • 106× gelesen
  • 1
Bauen

Die größte Bautätigkeit seit 30 Jahren
Neubauboom in Marzahn-Hellersdorf setzt sich fort

Marzahn-Hellersdorf ist eine der attraktivsten Gegenden Berlins, wenn es um den Bau neuer Wohnungen geht. Aktuell erlebt der Bezirk, so informierte Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke), eine Bautätigkeit wie seit drei Jahrzehnten nicht mehr. Nach Auskunft des Fachbereichs Bauaufsicht, Wohnungsaufsicht und Denkmalschutz wurde im Jahr 2020 mit einem Zuwachs von rund 1400 Wohneinheiten erstmals wieder die Grenze von 140 000 überschritten. Zum Vergleich: 2011 wurden lediglich 21 Wohneinheiten...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 03.03.21
  • 239× gelesen
  • 1
Politik

Gedenktafel erhält die meisten Stimmen
Die Sieger im Bürgerhaushalt 2022/2023 stehen fest

Insgesamt 25 Vorschläge können über das Bürgerbudget in den beiden Haushaltsjahren 2022/2023 umgesetzt werden.Dies hat die Auswertung der Abstimmung zum Marzahn-Hellersdorfer Bürgerhaushalt ergeben. Jeweils 200 000 Euro stehen jährlich zur Verfügung. Mit 215 Stimmen erreichte der Vorschlag zur Anbringung einer Gedenktafel für Nguyễn Văn Tú in der Nähe des Brodowiner Rings die meisten Stimmen. Nguyễn Văn Tú stammte aus Vietnam, kam als Vertragsarbeiter 1987 in die DDR und starb nach einem...

  • Mahlsdorf
  • 20.02.21
  • 79× gelesen
Politik

Bündnis für Demokratie warnt
Pandemie-Leugner versammeln sich im Bezirk zu Spaziergängen

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz hat in den vergangenen Wochen im Bezirk mehrere Zusammenkünfte aus dem rechten Spektrum der Pandemie-Leugner beobachtet. Das Bündnis, dessen Schirmherrin Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) ist, zeigt sich besorgt über diese Entwicklung. Nach Angaben der Bündnissprecher Henny Engels und Steven Kelz finden in Marzahn seit Ende Dezember sogenannte „Montagslichterspaziergänge“ statt. Organisiert werden diese demnach von Gunnar Lindemann, der für die AfD...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.02.21
  • 395× gelesen
Bauen

Bebauungspläne geändert
Marzahn-Hellersdorf sichert Standorte für künftige Feuerwache und Jugendclub

Das Bezirksamt hat die Bebauungspläne für die zukünftigen Standorte der neuen Feuerwache und einer Jugendfreizeiteinrichtung in Mahlsdorf geändert und damit die Bauvorhaben gesichert. Im Gebiet zwischen der Straße An der Schule und der Landsberger Straße soll die neue Wache der Freiwilligen Feuerwehr Mahlsdorf gebaut werden. Hier wurde bei der Änderung der Bebauungsplanes der genaue Standort der Wache festgelegt. Zugleich wurde das denkmalgeschützte Gebäude „Scheune“ als...

  • Mahlsdorf
  • 02.02.21
  • 80× gelesen
Politik

Parteien setzen bei der Wahl im September auf ihre Stadträte
Wer wird neuer Bürgermeister von Marzahn-Hellersdorf?

Am 26. September ist Wahltag in Berlin. Nicht nur Bundestag und Abgeordnetenhaus werden gewählt. Die Berliner stimmen auch über die Zusammensetzung neuer Bezirksverordnetenversammlungen ab. Fest steht, dass Marzahn-Hellersdorf einen neuen Bürgermeister bekommt wird. Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) verabschiedet sich in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin könnte Parteikollegin Juliane Witt werden. Sie ist seit 2011 Mitglied des Bezirksamtes und derzeit 2016 Stadträtin für Weiterbildung,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.01.21
  • 382× gelesen
Bauen
Blick vom S-Bahnhof Kaulsdorf auf den früheren Kohleumschlagplatz.
4 Bilder

Bebauungsplan „nicht mehr zeitgemäß“
SPD fordert Mischbebauung auf früherem Kohleumschlagplatz am S-Bahnhof Kaulsdorf

Wie geht es mit dem ehemaligen Kohleumschlagplatz Kaulsdorf weiter? Über die zum Teil zugemüllte Brache wird derzeit wieder diskutiert. Die Sozialdemokraten fordern für das südlich vom S-Bahnhof Kaulsdorf gelegene Areal zwischen Bahnstrecke und Wilhelmsmühlenweg eine gemischte Nutzung. Ein reines Gewerbehochhaus sei zu einseitig. Stattdessen müssten dort auch Wohnungen entstehen. „Man muss erkennen: Der Bebauungsplan aus dem Jahr 2008 für den Kohleumschlagplatz Kaulsdorf ist nicht mehr...

  • Kaulsdorf
  • 08.01.21
  • 321× gelesen
Leute
Bürgermeisterin Dagmar Pohle überreichte Gisela Peter die Urkunde für das Bundesverdienstkreuz.

Bücher sind ihr Lebensinhalt
Gisela Peter wurde das Bundesverdienstkreuz verliehen

Insbesondere durch ihr vielfältiges Engagement wurde die heutige Peter-Weiß-Bibliothek in mehr als 30 Jahren zu einem ehrenamtlich betriebenen Kultur- und Bildungs- sowie nachbarschaftlichen Begegnungsort entwickelt. Dafür erhielt Gisela Anna Dora Peter nun das Bundesverdienstkreuz. „Es ist mir eine besondere Ehre, Frau Peter für ihr jahrzehntelanges kulturpolitisches Engagement im Bezirk diese hohe Auszeichnung überreichen zu dürfen. Bücher sind ihr Lebensinhalt, den sie mit Freude und...

  • Hellersdorf
  • 07.01.21
  • 118× gelesen
Leute
Bürgermeisterin Dagmar Pohle überreichte Maria-Barbara Naumann (rechts) Urkunde und Ordensinsignien.
3 Bilder

Bundesverdienstkreuz für Maria-Barbara Naumann
Ärztliche Direktorin des Klinikums Kaulsdorf geehrt

Seit fast 40 Jahren arbeitet Maria-Barbara Naumann im Vivantes-Klinikum Kaulsdorf. Die Ärztin engagierte sich unter anderem für den Erhalt des Standorts, indem sie Unterstützer aus der Klinik und der Politik mobilisierte. Ihre Arbeit und ihr Einsatz wurden nun mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt. 1981 fing Naumann im Klinikum an, wo sie 2009 Chefärztin der Rettungsstelle wurde. Seit 2012 ist sie Ärztliche Direktorin, seit Februar 2020 zudem Beauftragte für Diversity und Antidiskriminierung...

  • Kaulsdorf
  • 28.12.20
  • 172× gelesen
Soziales
Dagmar Pohle (Die Linke) ist seit 2016 Bürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf (zuvor bereits von 2006 bis 2011). 2021 geht sie in den Ruhestand.

Mit Kraft und Zuversicht die Krise bewältigen
Bürgermeisterin Dagmar Pohle dankt Bürgern und Bürgerinnen für Solidarität, Fürsorge und Verzicht

Liebe Bürgerinnen und Bürger, das gerade ablaufende Jahr 2020 hat uns alle vor viele Herausforderungen gestellt: privat und beruflich, als Bezirk und als Gesellschaft. Viele Einschränkungen, von denen wir uns vor elf Monaten noch nicht einmal vorstellen konnten, dass sie einmal nötig wären, bestimmen inzwischen unseren Alltag. Das neue Gebot der Stunde sind Maßnahmen, die einen weiteren Anstieg an Infektionen verhindern sollen. Schutz stand im Mittelpunkt Daher war es ganz sicher nicht nur...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 24.12.20
  • 211× gelesen
Bauen
So soll die Lidl-Filiale mit 26 Wohnungen am Kreisverkehr an der Hönower Straße in etwa einem Jahr aussehen. Die Computersimulation zeigt die Front zur Giesestraße.
3 Bilder

Wohnen über dem Supermarkt
Baustart für neuartige Lidl-Filiale an der Hönower Straße

Ende November ist der Spatenstich für die zukünftige Lidl-Filiale in der Hönower Straße 97-99 erfolgt. Eine Besonderheit ist, dass über dem Markt Wohnungen entstehen. „Ich begrüße es, dass wir Lidl dafür gewinnen konnten, Wohnungen über der Filiale zu errichten. Damit wird zügig neuer Wohnraum in dieser attraktiven Lage in Mahlsdorf geschaffen und gleichzeitig die Versorgung der Bevölkerung verbessert“, sagte Bürgermeisterin Dagmar Pohle. Die Firmengruppe Max Bögl baut in drei Wohngeschossen...

  • Mahlsdorf
  • 12.12.20
  • 785× gelesen
  • 1
Bauen
Der Werbemast ist noch vorhanden. Ansonsten sind die Park-Arkaden bereits abgerissen.
4 Bilder

Die Abrissbagger rollen
Auf dem Areal der ehemaligen Park-Arkaden will ein Investor 150 Wohnungen errichten

Die Park-Arkaden am Akazienwäldchen sind Geschichte. Fünf Jahre lang stand das 1995 eröffnete Einkaufscenter schon leer. Jetzt laufen die Abrissarbeiten. Eine private Immobiliengesellschaft will das Baugrundstück entwickeln, neue Wohnungen und Parkplätze errichten. Viel ist nicht mehr übrig von der ehemaligen Ladenzeile. Nur der bereits von Weitem sichtbare Werbemast ist noch vorhanden. Die alten Schilder zeigen, was sich einst in dem Center befand. Dazu gehörten unter anderem eine Spielhalle,...

  • Marzahn
  • 11.12.20
  • 619× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.