Alles zum Thema DDR-Flüchtlinge

Beiträge zum Thema DDR-Flüchtlinge

KulturAnzeige
Kunstwerk Verkauft: Kathleen van Sterge: Porträt mit Blatt im Mund, Ölfarbe auf Leinwand, 50 x 40 cm, 2019, signiert, Galerie-Stempel, Unikat und Original. Online Kunst kaufen, Achtzig-Galerie

Berliner Achtzig-Galerie verkauft Kunst an Sammler in Belgien
Ein Kunstsammler der ersten Stunde berichtet ausführlich über die Achtzig-Galerie Im Prenzlauer Berg

Text: Redakteurin Elke Bösendorf Welche Künstler kauft ein internationaler Kunstsammler aus Belgien in der Achtzig-Galerie ein?  Der Kunstsammler und Immobilienmakler G. aus Belgien berichtet mir lachend im Interview, er sei ein Sammler der ersten Stunde, er hatte schon in der Amsterdamer Galerie Kunst von der Galeristin Diana Achtzig gekauft. Damals sammelte er noch abstrakte Gemälde vom Künstler Van de Amoste. Er kaufte das ganze abstrakte Œuvre des Künstlers für seine Kunstsammlung auf....

  • Prenzlauer Berg
  • 14.05.19
  • 69× gelesen
Leute
Bettina Effner ist seit 2003 für die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde tätig. Seit 2006 - mit einer vierjährigen Unterbrechung - als Chefin der Einrichtung.

Bettina Effner meldet sich als Leiterin der Erinnerungsstätte zurück

Marienfelde. Die Chefin ist zurück: Nach einem „Seitensprung“ in die Forschung hat die Historikerin Bettina Effner Anfang des Monats wieder die Leitung der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde übernommen. Damit hat Effner ihre zeitweilige Vertreterin Maria Nooke wieder abgelöst. Nooke hatte Effner in dieser Funktion vier Jahre lang vertreten. Bettina Effner war Mitte 2013 von ihrem Arbeitgeber, der Stiftung Berliner Mauer, vorübergehend von der Leitungsfunktion in der...

  • Marienfelde
  • 05.07.17
  • 364× gelesen
Bildung
Einige der Dokumente, Fotos und private Erinnerungsstücke von DDR-Flüchtlingen, die den 1950er- und 1960er-Jahren im Notaufnahmelager ankamen.
2 Bilder

Fluchtgeschichten in Tüten

Marienfelde. Bei Recherchen für eine Ausstellung in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde wurden bereits 2004 in einem Keller des ehemaligen Notaufnahmelagers stapelweise alte Papiertüten gefunden. Jetzt wurden die Tüten erstmals geöffnet. Die Tüten geöffnet und nachgeguckt haben 15- und 16-jährige Schüler, die die Dauerausstellung „Flucht im geteilten Deutschland“ im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs für zeitgenössische Lyrik „lyrix“ besucht hatten. Gefunden haben die Schüler...

  • Marienfelde
  • 18.04.16
  • 117× gelesen
Bildung
Die Flüchtlingsfrage ist an der Marienfelder Allee aktueller denn je. Das einstige Notaufnahmelager heißt heute Übergangswohnheim und beherbergt Kriegsflüchtlinge.
3 Bilder

Grenzen und ihre Opfer als zentrales Thema

Marienfelde. Die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde hat die Bilanz für 2015 gezogen und meldet einen konstanten Besucherzuspruch. Im vergangenen Jahr besuchten mehr als 12 000 Interessierte die Ausstellung mit dem Themenschwerpunkt Flucht und Ausreise aus der DDR. In diesem Jahr, anlässlich des 55. Jahrestags des Mauerbaus vom 13. August 1961, kündigt die Stiftung Berliner Mauer als Betreiber der Erinnerungsstätte die Grenzen und ihre Opfer als das zentrale Thema ihres Programms...

  • Marienfelde
  • 11.01.16
  • 86× gelesen