Demokratie

Beiträge zum Thema Demokratie

Politik

Live dabei
"Eroberung" der Stasi-zentrale am 15. Januar, Fragen, Antworten, Theater, Interviews

So was gabs nur einmal, das kommt so schnell nicht wieder. Ab 15 Uhr: Der Jahrestag der 15. Januar wird von uns auf dem ehemaligen Stasi-Gelände gefeiert und gewürdigt. Mitte Januar 1990 wurde die ehemalige Stasi-Zentrale in Berlin Lichtenberg "erobert". Das Leben dreht sich nicht nur um die Pandemie, sondern auch um viele weitere geistige, kulturelle und wirtschaftliche Aspekte. Wir kümmern uns auch um Ihr mentales, geistigen und physisches Wohlbefinden. Programm garantiert umsonst, drinnen...

  • Lichtenberg
  • 12.01.21
  • 105× gelesen
Blaulicht

Opfer fordern Untersuchungsausschuss
Rechte Straftäter von Neukölln verhaftet

Die Polizei kann endlich einen Erfolg melden: Am 23. Dezember hat sie Sebastian T. und Tilo P. verhaftet. Die 37 und 34 Jahre alten Männer gelten als Hauptakteure der rechtsextremen Straftaten, die Neukölln seit Jahren erschüttern. Seit 2016 hat es rund 70 Anschläge gegeben, vor allem im Süden des Bezirks. Sie galten Menschen, die sich gegen Rechtsradikalismus engagieren, linke Politik machen oder Geflüchtete unterstützen. Autos gingen in Flammen auf, es gab Morddrohungen, Sachbeschädigungen,...

  • Neukölln
  • 30.12.20
  • 86× gelesen
  • 1
Soziales

Ihre Lebensgeschichte steht im Mittelpunkt
Zugewanderte tauschen sich aus

Das Projekt „Erzählt & Zugehört! Lebensgeschichten im Dialog“ beginnt Anfang kommenden Jahres im Bezirk Pankow. Damit es gleich gut starten kann, werden bereits jetzt Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht, die sich mit anderen über ihre Lebensgeschichten austauschen möchten. Willkommen sind Pankower, die selbst oder deren Eltern aus einem anderen Land in die DDR eingewandert sind. Sie haben die Möglichkeit, sich unter professioneller Anleitung mit der eigenen Lebensgeschichte zu beschäftigen....

  • Bezirk Pankow
  • 04.12.20
  • 37× gelesen
Umwelt

Bei Planungen mitreden
Büro für Bürgerbeteilung in Neukölln

Ein Wörtchen bei der Stadtentwicklung mitreden – das soll für die Neuköllner einfacher werden. Im kommenden Jahr eröffnet nämlich eine Anlaufstelle für Bürgerbeteiligung an der Hertzbergstraße 22. Betreiber ist die Bürgerstiftung Neukölln. Ziel ist es, die Bevölkerung über Beteiligungsprozesse zu informieren und ebenso über die konkreten Schritte, in denen man sich bei Stadtentwicklungsfragen einbringen kann. Es werden Weiterbildungen für Initiativen und Einzelpersonen organisiert und der...

  • Neukölln
  • 14.11.20
  • 44× gelesen
Politik

Demokratien brauchen mehr politische Bildung in der Krise
Digitale Konferenz NECE der Bundeszentrale für politische Bildung erfolgreich abgeschlossen

NECE-Konferenz 2020 zum Thema "Reconnecting in a post-pandemic world - Citizenship education for democracy and sustainability" Demokratien brauchen mehr politische Bildung in der Krise "Um eine lebendige und widerstandsfähige Demokratie in einer komplexen und vernetzten Welt zu stärken, ist es dringend erforderlich, neue Prioritäten für eine qualitativ hochwertige politische Bildung in Europa zu setzen." Mit dieser Empfehlung endete die NECE Konferenz 2020 der Bundeszentrale für politische...

  • Mitte
  • 11.11.20
  • 80× gelesen
Soziales

Wettbewerb „Mitwirken“ gestartet
Hertie-Stiftung fördert Demokratieprojekte

Bis zum 8. Dezember läuft der Crowdfunding-Wettbewerb „Mitwirken“. Die gemeinnützige Hertie-Stiftung fördert Projekte, „die selbst anpacken und gelebte Demokratie stärken, indem sie Dialog anregen oder Partizipation gestalten, Vielfalt stärken oder Teilhabe ermöglichen, Transparenz schaffen oder Demokratie vermitteln“, heißt es. Social Start-ups, private Initiativen und Vereine können sich mit ihren Demokratieprojekten bis 8. Dezember auf www.jetzt-mitwirken.de bewerben. „Das können...

  • Mitte
  • 10.11.20
  • 90× gelesen
Politik
Bisher dürfen Jugendliche in Berlin nur die Bezirksverordnetenversammlungen mitwählen.

Die wählen lassen, die Corona-Kosten tragen
Geht's auf, Berlin? Landesjugendring fordert für 2021 ein Wahlalter ab 16 Jahren

52 Jugendorganisationen fordern bundesweit, dass Menschen ab 16 Jahren die Möglichkeit haben sollten zu wählen – und zwar bereits 2021. Der Berliner Landesjugendring unterstützt den Vorstoß mit der Kampagne „Auf geht’s Berlin: #wahlaltersenken“. Nicht nur der Bundestag, sondern auch das Berliner Parlament wird nächstes Jahr gewählt. Gemeinsam mit sieben anderen Landesjugendringen haben die Berliner einen Antrag in die Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings eingebracht, der die...

  • Mitte
  • 04.11.20
  • 135× gelesen
  • 1
Politik
Hakan Demir gehört zum linken Flügel seiner Partei.

Geht es direkt in den Bundestag?
Neuköllner SPD hat sich für einen Spitzenkandidaten entschieden

Hakan Demir (35) tritt im Herbst 2021 als SPD-Direktkandidat für den Bundestag an. Bei einer Neuköllner Mitgliederbefragung haben sich knapp 52 Prozent für ihn ausgesprochen. Auf seinen Konkurrenten Tim Renner entfielen gut 45 Prozent. Die Christdemokraten haben Christina Schwarzer nominiert. Es war das erste Mal, dass sich die Basis an der Entscheidung, wer für die Partei in den Bundestag ziehen soll, beteiligen konnte. Die beiden Kandidaten hatten sich zuvor bei mehreren Sitzungen...

  • Neukölln
  • 29.10.20
  • 193× gelesen
Kultur

Festival-Team sucht Mitstreiter

Neukölln. In diesem Jahr fand das Festival „Offenes Neukölln“ online statt, wie 2021 gefeiert wird, ist noch unklar. Auf jeden Fall aber soll erneut ein Zeichen gegen rechte Gewalt und für Freiheit und Toleranz gesetzt werden. Deshalb trifft sich das Organisationsteam zum ersten Mal am Mittwoch, 21. Oktober, um 18.30 Uhr in der RigoRosa, Schierker Straße 26. Interessierte und Mitstreiter sind willkommen und sollten sich bis Montag, 19. Oktober, unter offenes-neukoelln@buendnis-neukoelln.de...

  • Neukölln
  • 11.10.20
  • 29× gelesen
Kultur
Claudia Max hat mit ihrer Kollegin Katja Sternberger im Zentrum für Demokratie ein Radioprogramm entwickelt.
3 Bilder

Eine Woche lang auf Sendung
Im Zentrum für Demokratie wird ein Bürgerradio ausgestrahlt

„Das Schöne am Freien Radio ist: Du musst nicht perfekt sein“, sagt Claudia Max. Professionelle Moderatoren braucht es dafür nicht. Prinzipiell jeder kann mitmachen und seine eigene Sendung auf die Beine stellen. Vom 5. bis 9. Oktober bekommt nun Schöneweide für eine Woche eine eigene Radiostation. Claudia Max arbeitet in der Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick im Zentrum für Demokratie Treptow-Köpenick (ZfD). Gefördert wird das ZfD im Rahmen des...

  • Oberschöneweide
  • 27.09.20
  • 267× gelesen
  • 1
Soziales

Rückblick auf das Offene Neukölln

Neukölln. In diesem Jahr kann „Neukölln Open“, das Festival für Demokratie und Vielfalt, nicht auf dem Gutshof Britz stattfinden. Es ist aber möglich, virtuell auf die Veranstaltung im vergangenen Jahr zurückzublicken. Zusammenschnitte der Diskussionen über Freiheit, Solidargemeinschaft, Teilhabe, Kommunal- , Friedens- und Europapolitik sind zu finden unter www.museum-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 04.09.20
  • 23× gelesen
Kultur
Ensemble JTW-Spandau

copyright Patryk Witt
10 Bilder

Der "Herr der Krähen" - eine surreale Polit-Parabel in der JTW-Spandau
"Wer das Recht hat, hat die Macht!"

Falkenhagener Feld. Seit zwanzig Jahren inszeniert Carlos Manuel, bekannt für seine überbordend fantasievollen Bühnenkreationen, mit einem generationsübergreifenden, internationalen Ensemble an der JTW- Spandau. Diesmal fiel die Wahl des Textes auf den 1000-Seiten-Diktatoren-Roman "Der Herr der Krähen", verfasst von einem der bedeutendsten afrikanischen Autoren der Gegenwart,  dem Kenianer Ngugi wa Thiong`o. Die surreale Polit-Parabel feiert am Freitag, den 28.08.20 um 19.00 Uhr Premiere,...

  • Spandau
  • 18.08.20
  • 384× gelesen
  • 1
Politik

FDP bemängelt neuen Modus
Kritik am Lichtenberger Bezirksparlament

Kritik am aktuell veränderten Modus, in dem die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und ihre Ausschüsse tagen, hat die FDP Lichtenberg geübt. In der ersten Sitzung nach der fast dreimonatigen Corona-Pause Ende Mai waren die sieben Besucherplätze für Gäste reserviert worden, die einen Einwohnerantrag eingebracht hatten – sodass keine weiteren Zuschauer die Debatte vor Ort verfolgen konnten. Auch die Tatsache, dass die Ausschüsse der BVV derzeit ohne Publikum in geschlossenen Telefonkonferenzen...

  • Lichtenberg
  • 24.06.20
  • 76× gelesen
Politik

Online-Diskussion mit Klaus-Dieter Gröhler

Charlottenburg-Wilmersdorf. Rechtspopulistisch motivierte Übergriffe nehmen zu, politische Verdrossenheit breitet sich aus und die AfD gewinnt an Wählergunst, sagt der CDU-Wahlkreisabgeordnete Klaus-Dieter Gröhler (MdB). Wie gestaltet sich die aktuelle politische Situation im Osten Deutschlands – gerade auch im Hinblick auf die Coronakrise – und wie kann es gelingen, demokratische Strukturen zu festigen? Darüber diskutiert er mit dem Zwickauer Bundestagsabgeordneten Carsten Körber (CDU),...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 23.06.20
  • 262× gelesen
Politik

Rassismus vorbeugen
Grüne in Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg wollen Sicherheitsbehörden unter die Lupe nehmen

Die Grünen aus Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg fordern eine parlamentarische Enquete-Kommission, die sich mit Rassismus, Diskriminierung und rechtem Terror beschäftigt. Im Mittelpunkt sollen die Berliner Verwaltung und Sicherheitsbehörden stehen. Eine Enquete-Kommission soll Strukturen untersuchen und Empfehlungen erarbeiten. Zu den Mitgliedern gehören Abgeordnete und regelmäßig externe Sachverständige. „Uns ist es wichtig, dass auch Menschen mit Rassismuserfahrungen und Experten aus der...

  • Neukölln
  • 14.06.20
  • 161× gelesen
Politik

Dokumentation aller Angriffe

Pankow. Getreu dem Motto „Jetzt erst recht. Wir lassen uns den Mund nicht verbieten!“ hat Paula Panke eine Broschüre herausgegeben. Unter dem Titel „Demokratie stärken, Zivilgesellschaft ausbauen“ dokumentieren die Frauen darin beispielhaft rechtspopulistische Angriffe gegen das Frauenzentrum. Paula Panke steht mit diesem Thema nicht allein da. Viele andere Projekte, Institutionen und Einzelpersonen, die sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Demokratiefeindlichkeit wenden, sind ebenso...

  • Pankow
  • 26.05.20
  • 64× gelesen
Politik

Viel zu bereden, wenig Zeit
Am 28. Mai kann die Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung wieder tagen

Die Lichtenberger Bezirksverordneten tagen am 28. Mai zum ersten Mal nach der dreimonatigen Corona-Auszeit. Zurück zur Normalität geht es aber noch nicht ganz. Mandatsträger und interessierte Bürger müssen sich auf einige Änderungen einstellen. Die 41. Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg dürfte in mancher Hinsicht eine besondere werden. Über elf A4-Seiten erstreckt sich die Tagungsordnung – ein Pensum, das selbst bei äußerster Disziplin nicht zu schaffen ist. Zumal eine...

  • Lichtenberg
  • 25.05.20
  • 157× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) rief auch im vergangenen Jahr beim Fest „Schöner leben ohne Nazis“ zum Kampf gegen Rechts auf.
2 Bilder

Koordinierungsstelle legt Bericht vor
Weniger rechte Vorfälle, aber Wahlerfolg für rechte Partei in Marzahn-Hellersdorf

Die Zahl rechtsextremer Vorfälle ist im Bezirk 2019 im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Dennoch verlangt Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) mehr Engagement für die Demokratie. Das formuliert Pohle in ihrem Vorwort zum diesjährigen Bericht der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung. Sie wertet jährlich politische Entwicklungen im Bezirk im Auftag des Bezirksamts aus. Die wichtigste Grundlage ist hierbei das Verzeichnis des Registers rechtsextremer und diskriminierender Vorfälle der...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 20.05.20
  • 122× gelesen
Kultur

Campus-Stream:
„Die Daten, die ich rief“

20. Mai 2020 | 17.00 Uhr Campus-Stream: „Die Daten, die ich rief“ Dagmar Hovestädt (BStU) spricht mit der Publizistin Katharina Nocun (Autorin von „Die Daten, ich rief“) über ihr Engagement für den Datenschutz sowie Gefahren und Chancen einer digitalen Demokratie. Wie werden die Grundrechte durch die Datensammlungen großer Konzerne oder Geheimdienste eingeschränkt und wie können sie geschützt werden? Welche Gefahren birgt eine Sammlung personenbezogener Daten zur Eindämmung der...

  • Lichtenberg
  • 14.05.20
  • 195× gelesen
Politik

FDP will Online-Bürgerfragen an die BVV etablieren

Lichtenberg. Nach der Corona-Pause soll die Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 28. Mai zum ersten Mal seit Februar wieder tagen. Die FDP Lichtenberg ist selbst nicht im Bezirksparlament vertreten, sie fordert den Vorstand der BVV aber auf, die Zeit für die Einwohnerfragestunde zu verlängern – von einer halben auf eine ganze Stunde. Außerdem wollen die Liberalen, dass eine Möglichkeit geschaffen wird, die Sitzung nicht nur per Live-Übertragung im Internet zu verfolgen, sondern...

  • Lichtenberg
  • 07.05.20
  • 83× gelesen
Politik

Online-Diskussion über Demokratie

Treptow-Köpenick. Online-Sprechstunden der Partnerschaften für Demokratie Treptow-Köpenick und Schöneweide finden jeden Donnerstag um 17 Uhr im Digitalen Sprachcafè statt, um über die vielfältigen digitalen Möglichkeiten zu sprechen und wie Ideen für politische Initiativen und Projekte (online) durchgeführt werden können. Um teilzunehmen reicht es auf den jeweils aktuellen Link zu klicken. Danach wird ein kleines Programm auf dem Computer installiert und man kann an dem Meeting teilnehmen. Den...

  • Treptow-Köpenick
  • 01.05.20
  • 56× gelesen
Politik

Kein Zwist in der Krise
Lichtenberger Linke und SPD wollen weiter kooperieren und bestimmen gemeinsamen Fokus

Im Streit um die Anrechnung der Staffelgeschosse in der Karlshorster Parkstadt hatte die Kooperation nicht nur Schaden genommen, sondern sogar ausgesetzt. Nun wollen Linkspartei und SPD in der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) aber offenbar wieder an einem Strang ziehen. Gemeinsam setze man auf geschlossenes Handeln, heißt es in einer Presseerklärung, die allerdings nur die SPD verschickt hat. Die Sozialdemokraten erklären, die aktuelle Vereinbarung sei das Ergebnis mehrerer...

  • Lichtenberg
  • 07.04.20
  • 52× gelesen
Politik

Festival „Offenes Neukölln“ im digitalen Raum?

Neukölln. Zum vierten Mal sollte Anfang Juni das Festival „Offenes Neukölln“ stattfinden, das ein Zeichen gegen Intoleranz und Diskriminierung setzt. Nun überlegen die Organisatoren, das Ganze – also Konzerte, Lesungen, Diskussionen und mehr – digital stattfinden zu lassen. Deshalb haben sie einen Aufruf gestartet, um herauszufinden, ob genügend Menschen dabei mitmachen wollen. Näheres zur Idee steht unter www.offenes-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 29.03.20
  • 67× gelesen
Politik

Schülerpreis der Bürgerstiftung

Berlin. Die Bürgerstiftung Berlin unterstützt bereits seit 20 Jahren Berliner Schulen. Mit dem neuen Schülerpreis "Buddies for Peace" will sie den Nachwuchs zum gewaltfreien und lösungsorientierten Umgang mit Konflikten ermutigen und überzeugende Ansätze würdigen. Ausgezeichnet werden Aktivitäten von und mit Schülern, die sich mit ihrer konfliktträchtigen Lebenswelt auseinandersetzen. Dies kann unter anderem in Form von Theaterprojekten, Streitschlichterinitiativen, Aktivitäten gegen...

  • Mitte
  • 19.03.20
  • 38× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.