Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

Verkehr
Namens der Fridays for Future-Aktivisten forderte Daniel Binder vor dem Lichtenberger Rathaus Pop-Up-Bike-Lanes und eine bessere Fahrradinfrastruktur im Bezirk.
  6 Bilder

Pop-up-Radwege gefordert
Fridays for Future-Rad-Aktivisten demonstrierten am Rathaus

Mit einer Fahrraddemonstration forderten die Mitglieder der Fridays for Future-Bezirksgruppe Lichtenberg kürzlich eine bessere Fahrrad-Infrastruktur für den Bezirk. Anlass für die Demonstration ist das Unverständnis der Teilnehmer darüber, dass im Bezirk bislang noch keine einzige Pop-up-Bike-Lane eingerichtet wurde. Dabei handelt es sich um eigens markierte und gesicherte temporäre Radwege. Wegen der Einschränkungen, die aufgrund der Corona-Pandemie erlassen wurden, gibt es merklich weniger...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 01.07.20
  • 104× gelesen
Wirtschaft
Die Transparente für eine größere Demonstration, zum Beispiel vor dem Roten Rathaus, gibt es auch schon.
  7 Bilder

Es geht um mehr als nur die Wurst und das Virus
Kneipiers und Gäste fordern Öffnung

Rund 30 Berliner Kneipen haben am 25. Mai mit jeweils bis zu 50 Unterstützern für die Wiederöffnung der Schankwirtschaften demonstriert. Der Reinickendorfer Wirt Norbert Raeder hatte die Aktion ins Leben gerufen. Es geht um die Wurst, aber viel mehr noch um Existenzen. „Ich führe jeden Tag Gespräche mit Kollegen, die nicht mehr weiter wissen und sogar an Selbstmord denken“, sagt Norbert Raeder, Inhaber des Kastanienwäldchens an der Ecke Residenzstraße und Pankower Allee. Der Lockdown gilt...

  • Reinickendorf
  • 27.05.20
  • 560× gelesen
  •  1
Verkehr
Für eine kurze Zeit gehörte die Berliner Straße am 23. Mai den Radfahrern.
  4 Bilder

Politische Mehrheit im Ausschuss ist dagegen
Demonstration für erste Pop-up-Radwege

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub, der Verkehrsclub Deutschland sowie Grüne, Linke und mehrere Bürgerinitiativen haben am 23. Mai für Pop-up-Radwege auch in Reinickendorf auf der Berliner Straße demonstriert. Unter Pop-up-Radwegen werden Fahrradstreifen verstanden, die provisorisch auf bisherigen Fahrspuren markiert werden. Hintergrund ist die Corona-Krise, die einerseits den Autoverkehr reduzierte, andererseits viele Menschen auf das Rad umsteigen ließ, weil ihnen die Enge in öffentlichen...

  • Tegel
  • 27.05.20
  • 231× gelesen
  •  3
Verkehr
600 Menschen zogen von der Eichkamp-Siedlung zum Fuße des Funkturms. Sie fürchten um ihre Lebensqualität, wenn der Bund seine Pläne für den Umbau des Autobahndreiecks nicht ändert.
  8 Bilder

"Ha Ho He! DEGES-Plan ade!"
Demonstration: Bürger und Politik fordern bessere Lösung für AD Funkturm

600 Bürger haben am 22. Februar gegen die Verkehrsplanung der DEGES am Autobahndreieck (AD) Funkturm demonstriert. CDU-Bezirksstadtrat Arne Herz, der auf der Kundgebung für das Bezirksamt sprach, wertete den großen Andrang als ein „starkes Signal“. Die Menschen aus Eichkamp und dem Klausenerplatz-Kiez versammelten sich dort, wo die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) im Auftrag des Bundes den neuen Knotenpunkt vorsieht. Sie zogen dann in Begleitung der Polizei und...

  • Westend
  • 25.02.20
  • 80× gelesen
Verkehr
Zahlreiche Anwohner und Unterstützer beteiligten sich an der Sitzblockade der Ossietzkystraße. Sie fordern eine baldige Verkehrsberuhigung im Kiezes.
  5 Bilder

Anwohner legen Verkehr lahm
Erneute Demonstration auf der Ossietzkystraße gegen die Blechlawinen im Kiez

Mit einer Blockade auf der Ossietzkystraße machte die Bürgerinitiative Verkehrsberuhigung Niederschönhausen nachdrücklich auf ihr Anliegen aufmerksam. Bereits vor einigen Wochen sorgten die Anwohner mit einer Fahrrad-Demonstration auf der Ossietzkystraße für Aufmerksamkeit. Etwa 200 Radfahrer fuhren durch ihren Kiez. Unter dem Motto „Voll-Rad statt Voll-Autos. Vollrad, tu was“ forderten sie vom Bezirksamt, vor allem von Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), endlich...

  • Pankow
  • 06.06.19
  • 354× gelesen
Bildung
Protest bei sengender Hitze: Schüler wollen einen Neubau statt Dauerbaustelle.
  6 Bilder

"Schulbau jetzt, sofort"
Eltern und Schüler gehen auf die Straße

Eltern, Schüler und Lehrer der Carlo-Schmid-Oberschule haben gegen den desolaten Zustand ihrer Schule demonstriert und einen Neubau gefordert.  Am Tag der Zeugnisausgabe verpassten Eltern und Schüler der Carlo-Schmid-Oberschule Senat und Bezirksamt besonders schlechte Noten. „Wir fühlen uns im Stich gelassen. Wir haben die Nase voll.“ Den Eltern geht die Geduld aus, Lehrern und Schülern auch. Weshalb sie am 4. Juli alle gemeinsam auf die Straße gingen, um ihrem Ärger Luft zu machen. Mit...

  • Spandau
  • 05.07.18
  • 408× gelesen
Bildung
Die Demonstranten machten ihrem Ärger über die fehlenden Schulen lautstark Luft.
  10 Bilder

Schulen am Limit: Karlshorster Eltern protestieren gegen unzumutbare Zustände an Lernstätten

Autofahrer brauchten an diesem Nachmittag Geduld. Für den Sternmarsch der Karlshorster Schulen hatte die Polizei einen Teil der Treskowallee gesperrt, so bildeten sich lange Staus. An die 1000 Demonstranten machten am 3. Mai ihrem Ärger über die Schulsituation im Ortsteil Luft. „Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr keine Schulen baut“ lautete die Parole. Dass sie kein leeres Versprechen blieb, dafür sorgten mehrere Hundert Karlshorster Eltern, Kinder und Pädagogen mit Trillerpfeifen,...

  • Karlshorst
  • 08.05.18
  • 819× gelesen
  •  1
Bauen
Norbert Voss (graue Mütze, links) und Irene Fritsch (Bildmitte) machen ihrem Ärger auch beim RBB Luft.
  4 Bilder

Lietzensee: Bürger protestieren gegen Untätigkeit der Behörden

Die Nutzer des Lietzenseeparks sind sauer. Seit einem halben Jahr ist die Verbindung zwischen den beiden Teilen nördlich und südlich der Neuen Kantstraße unterbrochen. Zeit für eine Demonstration. "Tunnel auf! Tunnel auf!" Sie stehen vor der rot-weißen Barriere, die der Bezirk aufgestellt hat, und skandieren: „Tunnel auf! Tunnel auf!“ Gemeint ist die kleine Unterführung unter der Neuen Kantstraße hindurch, welche die beiden Teile des Lietzensee-Parks miteinander verbindet. Kiezbewohner...

  • Charlottenburg
  • 27.02.18
  • 1.015× gelesen
Soziales
Mädchen und Jungen aus sechs Lichtenberger Schulen machten bei "One Billion Rising" auf dem Anton-Saefkow-Platz mit.
  6 Bilder

Tanzen gegen Gewalt: Aktion „One Billion Rising“ auf dem Anton-Saefkow-Platz

Für die einen ist es der Tag der Verliebten, andere setzen am 14. Februar lieber ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen – öffentlich, draußen, tanzend. Seit 2012 gibt es die weltweite Aktion „One Billion Rising“. Kinder und Jugendliche aus Lichtenberg versammelten sich zur Tanzdemo auf dem Anton-Saefkow-Platz. Um die Mittagszeit ist dort normalerweise nicht viel los. Anders an diesem sonnigen, aber sehr kalten Februartag: Einige Hundert Mädchen und Jungen bevölkern das Pflaster nahe...

  • Fennpfuhl
  • 16.02.18
  • 238× gelesen
Politik
Lautstark verschaffen sich die Siemens-Mitarbeiter Gehör für ihren Protest.
  6 Bilder

Über 1000 Siemens-Mitarbeiter protestieren lautstark gegen die Betriebsschließung

von Ulrike Kiefert Wut, Enttäuschung, Angst: Über 1000 Siemensianer haben am 17. November vor der Siemens-Hauptverwaltung lautstark gegen den geplanten Kahlschlag demonstriert. Sie alle bangen um ihre Jobs. Die Kundgebung war eine klare Kampfansage. „Schweige nimmer, kämpfe immer“, „Ihr habt uns belogen und betrogen“, „Wir wollen Fortschritt statt Einschnitt“. Ihren Zorn hatten die rund 1300 Siemens-Mitarbeiter aber nicht nur auf Plakaten und Bannern formuliert. Mit Vuvuzelas und...

  • Siemensstadt
  • 20.11.17
  • 623× gelesen
  •  1
Verkehr
Diese Anwohnerinnen haben eine klare Meinung zum Umgang mit dem TXL.
  10 Bilder

"Tegel schließen": Bündnis rief zur Kundgebung gegen den Flughafen auf

Tegel. Mehrere hundert Bürger kamen zum Einkaufszentrum "Der Clou" am Kurt-Schumacher-Platz. Sie kamen aber nicht zum Einkaufen, sondern um gegen den Flughafen Tegel zu demonstrieren. Auf den selbstgebastelten Schildern waren Statements wie „Tegel es reicht“ oder „Endlich Ruhe im Klassenzimmer“ zu lesen. Teils prominente Unterstützer wie Ex-Senator Harald Wolf (Die Linke) griffen zum Mikrophon und versuchten die Anwesenden von der Notwendigkeit einer Tegel-Schließung zu überzeugen. Dies...

  • Tegel
  • 07.09.17
  • 356× gelesen
Verkehr
Hunderte Radfahrer kamen zur Demonstration an die Kreuzung Danziger / Ecke Greifswalder Straße.
  3 Bilder

Die Danziger Straße ist breit genug: Netzwerk fordert einen Radstreifen

Prenzlauer Berg. Auf der Danziger Straße muss endlich auf beiden Seiten der Fahrbahnen ein Radstreifen markiert werden. Das verlangt das Netzwerk Fahrradfreundliches Pankow. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, rief das Netzwerk vor wenigen Tagen zu einer Demonstration in der Danziger Straße/Ecke Greifswalder Straße auf. Unterstützung kam von der Initiative Volksentscheid Fahrrad. Als die Initiatoren die Demonstration vor Wochen bei der Polizei anmeldeten, ahnten sie nicht, welche...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.07.17
  • 413× gelesen
Bildung
Vor dem BVV-Saal demonstrierten über hundert Schüler für den Erhalt des Ökogartens an der Bornholmer Grundschule.
  4 Bilder

Schüler und Eltern demonstrieren vor der BVV-Sitzung für den Erhalt des Ökogartens

Prenzlauer Berg. Schüler, Eltern und Lehrer kämpfen weiter um den Erhalt des Ökogartens an der Bornholmer Grundschule. Vor der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) demonstrierten sie für die grüne Oase an ihrer Schule. „Ökogarten muss bleiben“, „Grün macht Schule“ und „Ich will den Ökogarten behalten“ stand auf Transparenten. Mit dieser Aktion wollten sie auf die unsichere Zukunft des Gartens aufmerksam machen. Dieser besondere Schulgarten in der Ibsenstraße 17 hat bereits...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.05.17
  • 367× gelesen
Verkehr
Die Demonstration war die erste große öffentliche Aktion des neuen „Netzwerks Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg".
  7 Bilder

Radwege statt Parkplätze am Tempelhofer Damm gefordert

Tempelhof. Ein knappe Stunde lang ging am 16. Mai auf dem Tempelhofer Damm in Richtung Süden zwischen Alt-Tempelhof und Götzstraße nichts mehr. Über 100 Radfahrer demonstrierten unter dem Motto „Radwege statt Parkplätze“. Wie berichtet haben Aktivisten des Volksentscheids Fahrrad, Mitglieder der ADFC-Stadtteilgruppen sowie weitere Teilnehmer kürzlich die neue Fahrradinitiative „Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg“ gegründet. Die Demonstration war die erste große öffentliche...

  • Tempelhof
  • 17.05.17
  • 347× gelesen
  •  1
Politik
Vor dem Saal der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) machten Grundschüler auf der jüngsten BVV-Sitzung auf den schlechten Zustand ihrer Sporthalle aufmerksam.
  3 Bilder

Schulsporthalle der Grundschule am Insulaner gesperrt

Steglitz. Die Sporthalle der Grundschule am Insulaner ist in einem schlimmen Zustand. Schimmel, ein undichtes Dach, kein Wasser – und das seit Monaten. Aufgrund dieser Mängel ist die Sporthalle von einem Tag auf den anderen geschlossen worden. Die Nutzer der Halle haben dafür kein Verständnis. „Wir haben ein Recht auf Sport“ und „Sport macht schlau“ hatten die Schüler der Grundschule am Insulaner auf ihre Transparente geschrieben. Vor der Bezirksverordnetenversammlung am Mittwoch, 15. März,...

  • Steglitz
  • 24.03.17
  • 293× gelesen
Bildung
Mit solchen Transparenten wurde für den Schulleiter demonstriert.
  5 Bilder

OSZ-Schulleiter Holger Sonntag überraschend abberufen

Weißensee. Am Standort der beiden Oberstufenzentren an der Gustav-Adolf-Straße herrscht seit Monaten Unruhe. Vor wenigen Tagen erreichte das Hickhack über die Zukunft des Standorts einen neuen Höhepunkt. Der langjährige Leiter der Marcel-Breuer-Schule wurde abberufen. Holger Sonntag ist als engagierter Pädagoge bekannt. 14 Jahre leitet er nun schon das Oberstufenzentrum für Holztechnik, Glastechnik und Design. Die Marcel-Breuer-Schule erreicht bei Schulinspektionen immer wieder Bestnoten und...

  • Weißensee
  • 21.09.16
  • 1.110× gelesen
Kultur
Impressionen vom Christopher Street Day am 27. Juni 2015.
  32 Bilder

Christopher Street Day: Berlin erstrahlte in allen Farben des Regenbogens

Berlin. Bunt, schrill und politisch: Der diesjährige CSD am vergangenen Sonnabend, 27. Juni 2015, war nicht nur eine große bunte Party, sondern auch eine Demonstration für die Gleichberechtigung von Homo- und Transsexuellen.1600 Menschen nahmen an der schrillen Parade unter dem Motto "Wir sind alle anders. Wir sind alle gleich" teil und ließen die Straßen zwischen Kurfürstendamm und Brandenburger Tor in allen Farben des Regenbogens erstrahlen. Hunderttausende Schaulustige sammelten sich entlang...

  • Charlottenburg
  • 29.06.15
  • 712× gelesen
Bildung
"Der Schulhof wird zu voll". Kinder der Hunsrück-Grundschule mit ihren Demo-Plakaten.
  8 Bilder

Kreuzberger Klassenkampf: Hunsrück-Grundschule wehrt sich gegen zusätzliche Schüler

Kreuzberg. "Ohne Raum, aus der Traum", skandieren die Kinder. Ebenso wie manche Erwachsene tragen viele von ihnen Plakate. Auf einem wird darauf verwiesen, dass einem Hund gesetzlich mehr Quadratmeter zustehen als in Berlin einem Schulkind.Mit dieser Demonstration von mehr als 100 Schülern, Eltern und Lehrern wurden die Mitglieder des Schulausschusses am 22. April vor der Hunsrück-Grundschule in der Manteuffelstraße empfangen. Dort gibt es seit einigen Wochen Ärger wegen der geplanten neuen...

  • Kreuzberg
  • 04.05.15
  • 2.279× gelesen
Soziales
Franziska Brychcy von den Linken bezog klare Position: gegen Nazis und für Flüchtlinge.
  7 Bilder

Über 400 Menschen protestierten gegen ausländerfeindliche Demonstration

Lichterfelde. Über 400 Menschen solidarisierten sich am 25. April mit den Flüchtlingen der Notunterkunft an der Lippstädter Straße und protestierten gegen die Demonstration der Rechtsextremisten von "Pro Deutschland". Hieran nahm gerade eine Handvoll Bürger teil.Unter dem Deckmantel einer "Bürgeranhörung" hatten die Rechtsextremisten am Sonnabend, 25. April, ab 15 Uhr zu einer Kundgebung gegen "Asylmissbrauch" und "Wirtschaftsflüchtlinge" aufgerufen. Zwölf Teilnehmer wurden an der Ecke...

  • Lichterfelde
  • 27.04.15
  • 697× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.