Deutsch-Israelische Gesellschaft

Beiträge zum Thema Deutsch-Israelische Gesellschaft

Politik
Michaela Engelmeier, Generalsekretärin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, und Bürgermeister Reinhard Naumann hissen die israelische Flagge.
3 Bilder

Zeichen der Verbundenheit
Bezirk hisst israelische Flagge

Vor dem Rathaus von Charlottenburg-Wilmersdorf an der Otto-Suhr-Allee ist die israelische Flagge gehisst worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg und dem damit verbundenen nationalsozialistischen Völkermord an den Juden Europas haben die Bundesrepublik Deutschland und Israel am 12. Mai 1965 wieder diplomatische Beziehungen aufgenommen. Die Deutsch-Israelische Gesellschaft hatte alle Städte Deutschlands, die eine Partnerschaft zu einer Kommune in Israel pflegen, im Vorfeld des Jahrestages gebeten,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.05.20
  • 376× gelesen
  • 1
Soziales

Lesung aus Anlass der KZ-Befreiung

Charlottenburg. Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers in Auschwitz stellt der Verein Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg am Montag, 27. Januar, das neue Buch von Andrea von Treuenfeld vor. Auszüge aus „Leben mit Auschwitz – Momente der Geschichte und Erfahrungen der Dritten Generation“ werden ab 19 Uhr im kleinen Saal des Jüdischen Gemeindehauses, Fasanenstraße 79-80, vorgetragen. Der Leser erfährt nicht nur etwas über die unvorstellbaren...

  • Charlottenburg
  • 19.01.20
  • 68× gelesen
Soziales
Ein Zeichen der Freundschaft setzten Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (Mitte) sowie die beiden Stadträte Oliver Schruoffeneger (li.) und Arne Herz.

Bezirk zeigt Flagge

Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) hat am Montag, 14. Mai, zusammen mit den beiden Stadträten Arne Herz (CDU) und Oliver Schruoffeneger (Grüne) vor dem Rathaus Charlottenburg die israelische Flagge gehisst. Das Bezirksamt ist damit dem Aufruf des Präsidenten der Deutsch-Israelischen Gesellschaft gefolgt, anlässlich des Jahrestages am 14. Mai an die Gründung des Staates Israels vor 70 Jahren zu erinnern. Naumann „Zugleich bringen wir damit die langjährige Verbundenheit mit...

  • Charlottenburg
  • 18.05.18
  • 181× gelesen
Bildung
Auf dem Sderot-Platz am Märchenbrunnen wird am Sonntag, 5. Juli, gefeiert.
2 Bilder

Sommerfest am Sderotplatz: Deutsch-Israelische Gesellschaft lädt ein

Steglitz-Zehlendorf. Seit 50 Jahren gibt es deutsch-israelische Beziehungen, seit 40 Jahren besteht die Partnerschaft zur nahe des Gazastreifens gelegenen Wüstenstadt Sderot. Die Jubiläen sind Anlass für die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG), am gleichnamigen Platz mit dem Märchenbrunnen am Sonntag, 5. Juli, um 15 Uhr ein Sommerfest zu feiern. Erste Kontakte zwischen Sderot und dem damaligen Bezirk Zehlendorf entstanden 1968. Der offizielle Partnerschaftsvertrag wurde am 9. Juni 1975...

  • Zehlendorf
  • 25.06.15
  • 273× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.