Deutsche Wohnen AG

Beiträge zum Thema Deutsche Wohnen AG

LeuteAnzeige

Deutsche Wohnen übernimmt Verantwortung im Umgang mit der Corona-Krise

Es ist für alle eine Ausnahmesituation, die es in dieser Form noch nicht gab. Die Verbreitung von Covid-19 greift in alle Lebensbereiche ein und hat somit auf jeden Auswirkungen in seinen Handlungen. Jeder trägt damit auch eine Verantwortung, für sich und für seine Mitmenschen. Dieser stellen sich auch die Unternehmen. Die Deutsche Wohnen, der größte private Vermieter in Berlin, hat nun verschiedene Maßnahmen angekündigt, um Sicherheit und Gesundheit der Mieter, Dienstleister und Mitarbeiter zu...

  • Schmargendorf
  • 20.03.20
  • 604× gelesen
Bauen

Ein Quartier befindet sich in Wilhelmstadt
Degewo übernimmt drei Wohnquartiere von Deutscher Wohnen

Die Degewo hat von der Deutschen Wohnen drei Wohnquartiere erworben. Es handelt sich um 2142 Wohnungen und 33 Gewerbeeinheiten in Spandau, Lichterfelde und Schöneberg. Kaufsumme: 360 Millionen Euro. In Spandau übernimmt die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft knapp 650 Wohnungen in der Wilhelmstadt mit über 1000 Mietern sowie drei Gewerbeeinheiten. Alle Wohnungen wurden von 1975 bis 1993 erbaut, rund 80 Prozent davon sind geförderter Wohnungsbau, also Sozialwohnungen. Der Ankauf...

  • Spandau
  • 01.01.20
  • 201× gelesen
Bauen
So soll das neue Wohnviertel der Degewo in der Dessauerstraße einmal aussehen.

Startschuss für neue Wohnanlage
Die Degewo errichtet in der Dessauerstraße 260 Wohnungen

Die Degewo als Berlins größtes kommunales Wohnungsbauunternehmen ist weiter auf Wachstumskurs. Gerade haben die Bauarbeiten an der Dessauerstraße für 260 neue Wohnungen begonnen und im Dezember hat die Degewo Wohnungen in Lichterfelde von der Deutsche Wohnen AG erworben. Die Wohnungen in der Dessauerstraße sind überwiegend mietpreisgebunden. Damit schafft die Degewo mehr bezahlbaren Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen. Nach langwierigem Bebauungsplanverfahren entsteht eine Wohnanlage mit...

  • Steglitz
  • 01.01.20
  • 276× gelesen
Bauen

Straßenleuchten defekt

Hellersdorf. Das Bezirksamt soll sich für eine zügige Reparatur der defekten Straßenleuchten am Boulevard Kastanienallee einsetzen. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen. Die Leuchten gehören der Deutsche Wohnen AG. Der Boulevard sei eine wichtige Verbindung zwischen dem Zentrum Helle Mitte und anliegenden Wohngebieten, heißt es in der Begründung. Doch schon seit Oktober seien einige Straßenleuchten defekt. hari

  • Hellersdorf
  • 16.12.19
  • 45× gelesen
Bauen
Sichtbarer Protest: Gegen den zunächst geplanten Verkauf an die Deutsche Wohnen machten Mieter an der Karl-Marx-Allee auch auf diese Weise mobil.

Verkauf ist jetzt offiziell
Gewobag übernimmt Wohnungen an der Karl-Marx-Allee

Seit dem 1. November verwaltet die Gewobag beziehungsweise ihre Tochtergesellschaft Gewobag VB Vermögensverwaltungs- und Betriebsgesellschaft mbH 673 Wohnungen und 59 Gewerbeeinheiten in der Karl-Marx-Allee 71-103b. Dabei handelt es sich um jene Immobilien, bei denen Anfang des Jahres zunächst durch einen sogenannten "gestreckten Erwerb" zugunsten der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft die geplante Veräußerung an die Deutsche Wohnen verhindert werden sollte. Das wurde später hinfällig,...

  • Friedrichshain
  • 05.11.19
  • 332× gelesen
BildungAnzeige

Eröffnung einer neuen KITA im Falkenhagener Feld
Die Schatzkiste öffnet ihre Pforten – neue KITA für das Falkenhagener Feld

KITA-Plätze sind derzeit noch Mangelware im Falkenhagener Feld. Viele junge Familien wünschen sich daher dringend eine KITA. Nun kommt endlich Verstärkung: die KITA Schatzkiste in der Westerwaldstraße 22, gegenüber der Siegerland-Grundschule, öffnet ihre Pforten. Zukünftig werden hier insgesamt 55 Kinder Platz zum Spielen und Lernen finden. Auf insgesamt 800 Quadratmetern Fläche hat der künftige Betreiber, die „World Kids gUG“ die Aufenthaltsräume, Küche und Sanitärräume hergerichtet. Auch die...

  • Schmargendorf
  • 02.09.19
  • 123× gelesen
Kultur
Die Litfaßsäule in Höhe der Kopenhagener Straße bleibt stehen.
8 Bilder

Drei Mal Erinnerung an Ernst Litfaß im Bezirk
Werbesäulen unter Denkmalschutz

Sie sind nicht unbedingt Schönheiten, aber sie sind spezielle Zeugnisse Berliner Geschichte: Im Bezirk stehen ab sofort drei Litfaßsäulen unter Denkmalschutz. Von den einst 2548 Litfaßsäulen in der deutschen Hauptstadt hat das Landesdenkmalamt 24 unter Denkmalschutz gestellt. Drei davon stehen in Reinickendorf. Der Abbau von mehr als 2500 Litfaß-Säulen hat mit einem Betreiberwechsel der Außenwerbung in Berlin zu tun. Bei einer Ausschreibung zog das bisher hier tätige Unternehmen Wall den...

  • Reinickendorf
  • 17.07.19
  • 158× gelesen
Wirtschaft

Maximal zehn Euro netto kalt
Für die 1100 BImA-Wohnungen soll künftig das untere Ende des Mietspiegels gelten

von Ulrike Martin Mieter, die in Häusern der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) wohnen, sollen sich künftig weniger über Mieterhöhungen sorgen müssen. Nach einem Kabinettsbeschluss der Bundesregierung soll für die Anstalt jetzt das untere Ende des Mietspiegels richtungsweisend sein. In Steglitz-Zehlendorf verwaltet die BImA rund 1100 Wohnungen, 850 davon im Altbezirk Zehlendorf. Bisher war die BImA angewiesen, das Liegenschaftsvermögen des Bundes nach kaufmännischen Grundsätzen...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 06.07.19
  • 397× gelesen
Politik
Deutsche Wohnen in Fritz-Reuter-Allee
2 Bilder

Eskalation
Anschlag auf Büro der Deutsche Wohnen in Fritz-Reuter-Allee

In der Nacht zu Montag beobachtete ein Zeuge wie zwei Unbekannte die Fensterscheiben vom Büro der Deutsche Wohnen beschädigten. Danach beschmierten die Täter vier Autos der Wohnungsgesellschaft mit roter Farbe. Daraufhin alarmierte der Zeuge die Polizei. Inzwischen hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen .

  • Bezirk Neukölln
  • 24.06.19
  • 255× gelesen
Politik
Wohnungsmangel und steigende  Mieten – in Berlin tobt ein Kampf auf dem Wohnungsmarkt.

Berliner Morgenpost Leserforum
Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse?

Wohnungsmangel und stetig steigende Mieten – das sind zurzeit die Topthemen in Berlin. Für besonders kontrovers geführte Diskussionen sorgt dabei das Bündnis „Deutsche Wohnen & Co enteignen“. Das Bündnis aus mehreren Mieterinitiativen sammelt Stimmen für ein Volksbegehren. Sein Ziel: die Vergesellschaftung großer privater Immobilienunternehmen. Die Debatte um Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse stehen im Zentrum einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner...

  • Charlottenburg
  • 07.06.19
  • 436× gelesen
Politik

Mietenpolitischer Grillabend

Lichtenberg. Einen mietenpolitischen Grillabend veranstaltet am Freitag, 7. Juni, um 18 Uhr die Linksfraktion der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung in den Räumen des Sozialwerks DFB in der Hagenstraße 57. Eingeladen sind alle Interessierten, vor allem aber Menschen, die von einer Mieterhöhung oder Luxussanierung betroffen sind. Auch wer Fragen rund um den Mieterschutz hat, ist willkommen. Rechtsanwältin Jana Retiet bietet Beratungen an, als Gesprächspartner stehen der...

  • Lichtenberg
  • 30.05.19
  • 67× gelesen
Politik

Enteignung: Wie kann's gehen?

Lichtenberg. Mieten und Grundstückspreise explodieren, Immobilien-Konzerne wie die Deutsche Wohnen oder Akelius verlangen – wie zuletzt in der Egmontstraße – Mieten weit jenseits des ortsüblichen Preises. Allein in Lichtenberg hat die Deutsche Wohnen knapp 9000 Wohnungen. Zahlreiche Initiativen kämpfen gegen rasant steigende Mietpreise, Verdrängungen und spekulativen Leerstand. Die Kampagne „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ will mit einem Volksbegehren die Bestände der privaten...

  • Lichtenberg
  • 19.05.19
  • 125× gelesen
Bauen
Der Berliner Unternehmer Hamid Djadda glaubt an bezahlbaren Wohnraum für alle. Lösungen dafür stellt er in einem Buch vor. Voraussetzung: Die Politik muss sich bewegen.

Buch, Kampagne, Verein
Unternehmer Hamid Djadda sagt teuren Mieten den Kampf an

Der Berliner Unternehmer Hamid Djadda hat Luxussanierung, überhöhten Mieten, Wohnungsleerstand und Gentrifizierung den Kampf angesagt. Er hat ein Buch geschrieben, den Verein "Erste Sahne" gegründet und will über Stiftungen "Erste Hilfe" leisten. Hamid rettete einst die Blechschild-Manufaktur vor dem Aus, machte dann in Marzipan und zuletzt mit dem Kauf der Avus-Tribüne von sich Reden, die er sanieren und zu einem Business-Center umbauen möchte. Jetzt hat er sich mit seinem Buch „Teure...

  • Charlottenburg
  • 11.05.19
  • 745× gelesen
Politik

Künstlerkolonie Berlin
Mieter-Spaziergang gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung in Charlottenburg-Wilmersdorf

Stadt für alle: #Mietenwahnsinn stoppen! Mieter-Spaziergang gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung in Charlottenburg-Wilmersdorf Samstag, 11. Mai ab 14:30 Uhr Start: Ludwig-Barnay-Platz, 14197 Berlin (Nähe U Breitenbachplatz, Bus 101) Abschlusskundgebung: 17 Uhr Rüdesheimer Platz Es rufen folgende Mieten-Initiativen und Hausgemeinschaften zur Teilnahme auf: Argentinische Allee Berliner Mieterverein, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 08.05.19
  • 117× gelesen
Bauen

Volksbegehren fordert Enteignung von Deutsche Wohnen und Co.
Was bleibt unterm Strich?

Seit 6. April kann für das Anliegen unterschrieben werden. Und viele Menschen haben das bereits gemacht. „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ fordert das gleichnamige Volksbegehren in Berlin. Neben dem namentlich genannten Immobilienunternehmen soll das für weitere Firmen mit mehr als 3000 Wohnungen gelten. Klar, dass deshalb die Betroffenen aufschreien. Aber nicht nur sie. Beim Wort "enteignen" fühlen sich viele an DDR-Zeiten erinnert, als ein Großteil des private Vermögens in sogenanntes...

  • 06.05.19
  • 726× gelesen
  •  6
Soziales

Landgericht Berlin hebt erstes Urteil auf
Mieter gewinnt gegen "Deutsche Wohnen"

Keine Gutachten, sondern der Mietspiegel bleibt bei Mieterhöhungsverlangen maßgeblich. Das hat Landgericht Berlin jetzt entschieden und gab damit einem Spandauer Mieter im Rechtsstreit gegen die „Deutsche Wohnen“ Recht. Die „Deutsche Wohnen“ hat den Rechtsstreit gegen Wolf-Dietrich Kniffka am Ende doch verloren. Das Berliner Landgericht hob jetzt das Urteil des Amtsgerichts Spandau auf und wies die Mieterhöhungsklage des Wohnungsunternehmens in zweiter Instanz ab. Statt auf das vom...

  • Spandau
  • 02.05.19
  • 552× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Die Deutsche Wohnen besitzt knapp 11000 Wohnungen im Bezirk, darunter auch welche in der Argentinischen Allee.

Deutsche Wohnen erzielt Erfolg
Landgericht erklärt Mieterhöhung in der Argentinischen Allee als zulässig

Das Landgericht Berlin hat in einem Urteil der Klage der Deutsche Wohnen (DW) stattgegeben. Danach kann das Immobilienunternehmen für eine Wohnung in der Argentinischen Allee jetzt eine höhere Miete verlangen. Die Mieter der Wohnung hatten gegen die von der DW-Tochter Gehag angekündigte Mieterhöhung geklagt und zunächst gewonnen. Die DW ging in Berufung. Die Zivilkammer 63 des Landgerichts hat jetzt das vorherige Urteil des Amtsgerichts abgeändert. Die Mieter müssen der Mieterhöhung...

  • Zehlendorf
  • 18.04.19
  • 506× gelesen
  •  1
Politik
Anwohner Sebastian im Akazienwald während seiner Müllaktion.
3 Bilder

Kiez-Courage
Erneute Unterstützung während Müllaktion im Akazienwald: Couragierte Facilita (ein Tochterunternehmen der Deutsche Wohnen Gruppe) und solidarische Anwohner*innen helfen Sebastian

Am 6. April 2019 trafen sich erneut couragierte Helferi*innen der Facilita (ein Tochterunternehmen der Deutsche Wohnen Gruppe) und engagierte Hufeisenanwohner*innen um mit Anwohner / Initiator Sebastian H. in beiden Akazienwaldteilen überall den Müll einzusammeln. Zur großen Überrschung für alle waren beide Akazienwaldteile insgesamt sauber. Jedoch lag in den Hecken sehr viel Müll herum. Für großen Unmut sorgten 6 benutze Drogensprtizen die gefunden wurden. Das Grünflächenamt ist bereits...

  • Bezirk Neukölln
  • 06.04.19
  • 109× gelesen
Bauen

WBM ist jetzt Eigentümer

Friedrichshain. Der Gebäudekomplex Karl-Marx-Allee 92-100 ist seit 1. April offiziell im Bestand der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM). Wie mehrfach berichtet, war die Immobilie Ende 2018 zunächst von einer Tochtergesellschaft der Deutsche Wohnen erworben worden. Dagegen machte der Bezirk sein Vorkaufsrecht zugunsten der WBM geltend, weil das Objekt im Milieuschutzgebiet Weberwiese liegt. Die Deutsche Wohnen legte zunächst Widerspruch gegen dieses Vorgehen ein, zog ihn aber vor einigen Wochen...

  • Friedrichshain
  • 02.04.19
  • 239× gelesen
  •  1
Bauen

Vereinbarung statt Vorkaufsrecht
Das Unternehmen Deutsche Wohnen erwirbt im Florakiez vier Immobilien

Für vier Wohnhäuser im Florakiez konnte das Bezirksamt eine Abwendungsvereinbarung mit der Deutschen Wohnen AG abschließen. Wenn dieses große börsennotierte Wohnungsunternehmen Immobilien erwerben möchte, werden die Mieter stets hellhörig. Immer wieder hört man von Modernisierungsmaßnahmen dieses Unternehmens, die horrende Mietsteigerungen nach sich ziehen. Deshalb waren und sind auch die Mieter der Florastraße 15, Görschstraße 41a und b, Florastraße 16 sowie Görschstraße 40 und 41...

  • Pankow
  • 01.04.19
  • 289× gelesen
Politik
Deutsche Wohnen unterstützt Britzer Anwohner Sebastian
10 Bilder

Kiez
Die Deutsche Wohnen unterstützt Anwohner Sebastian der gegen den Dreck und den Müll im Akazienwald kämpft

Die öffentlich geschützte Grünanlage Akazienwald ist zum Schandfleck im UNESCO - Welterbe geworden. Die Idylle, von der Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich noch in einer Bezirksverordnetenversammlung schwärmte, im lebenswerten, grünen Wald zur Erholung durchatmen zu können, trügt. Es reicht den Anwohnern*innen in der Hufeisensiedlung jetzt. Die Bezirksverordnetenversammlung im Rathaus Neukölln muss jetzt endlich handeln. Aktuell zerstören zum x-ten mal Unbekannte Gegner die...

  • Bezirk Neukölln
  • 31.03.19
  • 153× gelesen
Politik
Sebastian, der Umweltschutzaktivist aus Britz, in der FabianMaierShow. Er kämpft für einen lebenstwerten Akazienwald für alle Kiezanwohner*innen in der Britzer Hufeisensiedlung.

Kiez
Die Deutsche Wohnen und Anwohner Sebastian kämpfen für einen lebenswerten Akazienwald. In der FabianMaierShow erklärt der Umweltschutzaktivist aus Britz die ganze Story.

Fabian Maier aus der "FabianMaierShow" findet Umweltschutz und das jemand etwas gegen den Kiez-Müll tut ganz wichtig. Deshalb lud er Sebastian, den Umweltschutzaktivisten aus Britz, am Samstag, dem 30. März 2019 in die Show ein und führte mit ihm ein Interview. Sobald der Sendetermin mit dem enorm wichtigem Thema Bürgerbeteiligung für ein lebenswerten Akazienwald als Pot Cast fest steht gibt's einen neuen Onlineartikel. Der Akazienwald in der Britzer Hufeisensiedlung ist verwahrlost, die...

  • Bezirk Neukölln
  • 30.03.19
  • 204× gelesen
Politik
Sebastians Umweltschutzaktion im Akazienwald das auch die Deutsche Wohnen mitunterstützt
4 Bilder

Kiez
Die Fabian Maier Show berichtet über Sebastians Umweltschutzaktion im Akazienwald die auch die Deutsche Wohnen unterstützt

Umweltschutz im Kiez ist wichtig weil richtig. Das findet auch der Radiomoderator Fabian Maier und hat Anwohner Sebastian eingeladen über sein Engagement über die Kiezvermüllung die nicht aufhören will zu berichten. Die Deutsche Wohnen steht hinter dem Anwohner und hat sein aktuelles Kehrenbürgerplakat für den 6. April im Schaufenster der Deutsche Wohnen im Servicepoint in der Fritz-Reuter-Allee befestigt.

  • Bezirk Neukölln
  • 29.03.19
  • 49× gelesen
Politik

Umweltschutz
Anwohner Engagement schlägt Hohe Politische Wellen für den Akazienwald in Hufeisensiedlung

Die Bezirksverordneten aus dem Rathaus Neukölln reden sich beim Thema Deutsche Wohnen so richtig krass in Rage! Erneut gab es eine Reaktion auf den aktuellen Presseartikel zum Akazienwald vom Grünen Bezirksverordneten Christian Hoffmann, Zitat: "Ich "heule" nicht. Dazu besteht keinerlei Anlass.  Ich bin in meiner Politik nur nicht beliebig und erfreue mich schon gar nicht am Engagement von Unternehmen, die ihr Geld auf diese Art und Weise verdienen. Vielleicht solltest Du mal schauen, ob Du...

  • Bezirk Neukölln
  • 29.03.19
  • 126× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.