Diakonisches Werk

Beiträge zum Thema Diakonisches Werk

Soziales
Vor der Gedächtniskirche: Bischof Christian Stäblein, Elke Breitenbach, Andrea Asch, Barbara Eschen, Barbara Richstein.

Neue Chefin
Andrea Asch als Vorstandsmitglied im Diakonischen Werk eingeführt

Andrea Asch kommt aus Köln nach Berlin und ist seit 9. Oktober Vorstandsmitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg. Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche mit Bischof Christian Stäblein und Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg, wurde Andrea Asch eingeführt. Sie war zuletzt in Köln Bereichsleiterin für Kindertagesstätten. Die studierte Psychologin war zuvor als Mitbegründerin und stellvertretende...

  • Charlottenburg
  • 16.10.20
  • 45× gelesen
Soziales
Auch die Schlappohren erhalten Unterstützung aus dem Kiezfonds. Das Foto entstand vor Corona.

Im Kiezfonds blieb mehr als die Hälfte übrig
Zu wenige wollten Geld

40.000 Euro standen in diesem Jahr im Kiezfonds für Wittenau, Hermsdorf und Tegel zur Verfügung. Damit sollen lokale soziale Projekte finanziell unterstützt werden. Das Geld ist jetzt vergeben, aber nicht einmal die Hälfte der Summe. Exakt wurden 19.886 Euro und 80 Cent ausgeschüttet. Auf den restlichen 20.000 Euro blieb der Bezirk sitzen. Insgesamt nur 15 Anträge auf FörderungDer Grund: Es war zu wenig Interesse vorhanden. Obwohl die Bewerbungsfrist sogar noch einmal verlängert worden war....

  • Wittenau
  • 01.10.20
  • 51× gelesen
Soziales

Diakonie sucht junge Freiwillige

Berlin. Der Freiwilligendienst im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sucht junge Menschen, die sich nach der Schule orientieren, neue Kompetenzen entwickeln und sozial engagieren wollen. Dazu wurde ein Bewerbungsverfahren gestartet. Nähere Informationen dazu gibt es online auf https://bwurl.de/154z. Einsätze sind in Kitas, Schulen, Pflegeheimen, der Kinder- und Jugendhilfe oder Krankenhäusern möglich. Mehr Infos erhalten Sie unter Telefon 82 09 74 15. csell

  • Steglitz
  • 10.06.20
  • 24× gelesen
Soziales
Gut erhaltene Kinderbücher oder Spiele können noch viel Freude machen.

Diakonie hilft jungen Familien mit Briefen und Sachspenden
Mut machen in der Krise

Zwei Patenprojekte vom Diakonischen Werk Reinickendorf sollen Familien mit Kindern bis zu fünf Jahren in Zeiten von Corona unterstützen. Mit Beginn der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus mussten bestehende Familienpatenschaften vorübergehend eingestellt werden. Der Bedarf an Unterstützung der Familien wird aber nicht kleiner. Die beiden Koordinatorinnen der „Känguru“ und „Hand&Herz“ genannten Patenschaften, Sandra Krüger und Cornelia Otten, entwickelten aus diesem Grund die...

  • Reinickendorf
  • 02.05.20
  • 89× gelesen
Soziales
Auch der Kältebus oder die Kälteambulanz gehören zu den Hilfsangeboten im Rahmen der Kältehilfe.
2 Bilder

Weniger wäre besser
Kältehilfe ist nicht glücklich über zusätzliche Notübernachtungsplätze

Die Tabor-Kirchengemeinde ist eine von vielen Einrichtungen, die in den kommenden Monate Schlafplätze für Obdachlose zur Verfügung stellen. Mindestens 40 sind es dort ab 15. Oktober an jedem Dienstag. Aktuell gibt es schon 680, ab November 1157 Übernachtungsmöglichkeiten im Rahmen der Kältehilfe. Mehr als ein Drittel davon befindet sich in Friedrichshain-Kreuzberg. Die Zahlen stehen für einen starken Anstieg. Die Vertreter der Liga der Wohlfahrtsverbände, die die Kältehilfe organisieren,...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.10.19
  • 209× gelesen
  • 1
Soziales
Sozialstadtrat Uwe Brockhausen und Anke Petters (vorne) stellten das neue Angebot vor.

Neue Hilfsangebote
Es kann auch anonym beraten werden

Die Vorsitzende des Diakonischen Werkes Reinickendorf Anke Petters und Sozialstadtrat Uwe Brockhausen haben die allgemeine unabhängige Sozialberatung für das Märksiche Viertel vorgestellt. Die allgemeine unabhängige Sozialberatung bietet Information, Beratung und Unterstützung bei allen Problemen und Fragestellungen des Lebensalltags und soll ein niedrigschwelliges und kostenloses Angebot für Bürgerinnen und Bürger sein. Die Beratungsräume des Diakonischen Werkes befinden sich im...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.08.18
  • 141× gelesen
Soziales
Zwei Einzelbetten und ein Stockbett: das Vorzeigezimmer in der Obdachloseneinrichtung für Familien in der Wrangelststraße 12.
3 Bilder

Kinder von der Straße: Die Diakonie erweitert ihre Unterkunft für obdachlose Familien

Kreuzberg. Ein Zimmer scheint noch unbewohnt. Aber nicht mehr lange, lässt Christiane Bertelsmann durchblicken. Er sei eigentlich nur zwecks Besichtigung an diesem Tag freigehalten worden. Die Sprecherin des evangelischen Kirchenkreises Berlin Stadtmitte führt anlässlich der Eröffnung des zusätzlichen Notunterkunftsangebots des Diakonischen Werks am 8. November durch die Räume in der Wrangelstraße 12. Dort gibt es jetzt 30 Plätze für eine ganz bestimmte Zielgruppe – obdachlose Familien mit...

  • Kreuzberg
  • 11.11.17
  • 403× gelesen
Soziales
Die Aktion „Warmes Essen“ in der Pauluskirche beginnt in diesem Jahr am Montag, 9. Oktober. Neben Mahlzeiten erhalten Bedürftige auch Winterkleidung und auf Wunsch eine soziale Beratung.

Aktion Warmes Essen startet

Zehlendorf. Die Tage werden kälter, die Nächte länger. Wer keine Wohnung hat oder an der Armutsgrenze lebt, freut sich in der dunklen Jahreszeit besonders über eine kostenlose Mahlzeit. Am Montag, 9. Oktober, 12 Uhr, beginnt in der evangelischen Pauluskirche in der Kirchstraße 6 mit einer Andacht wieder die „Aktion Warmes Essen“. Bis Ende März 2018 geben ehrenamtliche Helfer jeweils montags, mittwochs und freitags von 12 bis 13.30 Uhr Mahlzeiten an Bedürftige aus. Montags ist die...

  • Zehlendorf
  • 23.09.17
  • 325× gelesen
Soziales
Sarah Müller kümmert sich um junge Azubis und bekam dafür den "Stern des Monats September".

Stern des Monats: Junge Lichtenbergerin Sarah Müller für Ehrenamt geehrt

Lichtenberg. Sarah Müller ist 29 Jahre jung, Lichtenbergerin, ehrenamtliche Patin für Azubis und aktuelle Trägerin der Auszeichnung „Stern des Monats“. Die vergibt das Sternenfischer Freiwilligenzentrum in Treptow-Köpenick seit 2008. „Ich war schon immer gern mit Menschen zusammen“, sagt Sarah Müller. „Es macht mir einfach Spaß, ihnen Wissen zu vermitteln und Sachverhalte zu erklären.“ Das hat die junge Lichtenbergerin schon unmittelbar nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau gemerkt....

  • Lichtenberg
  • 18.09.17
  • 294× gelesen
Soziales
Die kleinen Mäuse der Apostel Petrus Kita waren die ersten, die den neuen Seilklettergarten ausgiebig testen durften.
12 Bilder

Märkisches Viertel hat einen Klettergarten mit besonderer Entstehungsgeschichte

Märkisches Viertel. Heißer Kinderpunsch war im Angebot und extrem begehrt, denn der Herbst legte Winterambitionen an den Tag: Mit einem Fest für die Nachbarschaft und alle Projektpartner feierte die Apostel Petrus Gemeinde am 4. November die Eröffnung ihres Klettergartens. Viele Köche verderben den Brei? Nicht immer. Am neuen Klettergarten im Märkischen Viertel haben etliche Köpfe und Hände mitgewirkt. Und das Resultat kann sich sehen lassen. Auf dem Gelände des FACE-Familienzentrums am...

  • Märkisches Viertel
  • 12.11.16
  • 373× gelesen
Leute
Stadtteilmutter Remziye Bilgin vor dem Café Selig auf dem Herrfurthplatz.
2 Bilder

Mit den Augen einer Stadtteilmutter sehen

Neukölln. Im Quartier Schillerpromenade lief 2004 zum ersten Mal ein Stadtteilmütter-Projekt. Inzwischen gibt es das vielfach ausgezeichnete Projekt auch in anderen Stadt- und Landesteilen. Im dritten Teil der Serie „Unser Kiez – Rund um die Schillerpromenade“ erzählt eine heutige Stadtteilmutter von sich und ihrer Arbeit. Eingehüllt in einen roten Schal, dem Markenzeichen der Stadtteilmütter, sitzt Remziye Bilgin an einem noch etwas frischen Frühlingstag vor der Kirche auf dem Herrfurthplatz....

  • Neukölln
  • 25.04.16
  • 219× gelesen
Soziales

Sprechstunden zu Schulden und Insolvenz

Tempelhof. Das Diakonische Werk, Träger der bezirklichen Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle in der Germaniastraße 18–20, steht Hilfesuchenden für Erst- und Kurzberatungen nach telefonisch vereinbarten Sprechstunden zur Verfügung. Die Sprechstunden finden dienstags von 9 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr statt.  225 01 30 00. HDK

  • Tempelhof
  • 18.03.16
  • 20× gelesen
Soziales

Guter Rat bei Schulden

Tempelhof. Seit Anfang Januar steht der neue Träger der bezirklichen Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle, das Diakonische Werk, Hilfesuchenden in der Germaniastraße 18-20 zur Verfügung. Telefonisch vereinbarte Sprechstunden für Erst- und Kurzberatung finden Dienstag von 9 bis 12.30 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr statt,  225 01 30 00. HDK

  • Tempelhof
  • 27.01.16
  • 49× gelesen
Soziales

16 neue Stadtteilmütter

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nach viermonatiger Ausbildung machen sich im Bezirk 16 neue Stadtteilmütter ans Werk. Vor allen in Diensten der Flüchtlingshilfe werden drei von ihnen auch als Integrationslotsinnen tätig sein. Alle erhielten zum Abschluss der Ausbildungsphase beim Diakonischen Werk Berlin Stadtmitte als optisches Merkmal einen roten Schal und eine Tasche. Die angefallenen Kosten deckte man mit privaten Spenden und Geld der Stiftung Zukunft Berlin. tsc

  • Charlottenburg
  • 25.01.16
  • 81× gelesen
Soziales

Hilfe im Alltag: Projekt Känguru unterstützt junge Eltern

Märkisches Viertel. „Känguru“ heißt ein Projekt des Diakonischen Werks Reinickendorf, das überforderten jungen Eltern Hilfe im Alltag bietet. Im Januar starten wieder Kurse für die ehrenamtlichen Helfer. Unter dem Motto „Entlastung statt Überforderung“ richtet sich das Angebot an Familien mit Neugeborenen beziehungsweise Babys im Alter bis zwölf Monate, die in der ungewohnten und anstrengenden neuen Lebenssituation einfach mal ein wenig Hilfe gebrauchen können. Ob’s gemeinsam zum Kinderarzt...

  • Märkisches Viertel
  • 13.12.15
  • 114× gelesen
Politik
Bei Frost im Freien: Längst nicht alle Obdachlosen finden ein warmes Bett wie hier in der City Station.

700 Betten für 3000 Obdachlose: Kältehilfe befürchtet Zwist mit Flüchtlingen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Angst vor Konflikten: In diesen Tagen beginnt die Kältehilfe-Saison wieder mit einem Mangel an warmen Schlafplätzen. Und sie steht unter dem Vorzeichen einer neuen Bürde: dass Einrichtungen jetzt auch obdachlose Flüchtlinge versorgen müssen. Ist diese Sorge begründet? So rasch wie die Temperaturen fallen, so stark wachsen die Befürchtungen. Werden 700 Schlafplätze genügen, um 3000 Obdachlose – Skeptiker schätzen eher 5000 – vor dem Erfrieren zu retten? Immerhin habe...

  • Charlottenburg
  • 09.11.15
  • 609× gelesen
Soziales

Beratung für Flüchtlinge

Märkisches Viertel. Das Diakonische Werk Reinickendorf (DWR) am Wilhelmsruher Damm 159 hat eine Beratungsstelle für Flüchtlinge eingerichtet. Marleen Walter, Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, hilft dort beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen, bei der Suche nach einem Deutschkurs; und sie vermittelt Kontakte zu Ehrenamtlichen. Das Angebot richtet sich an alle Flüchtlinge, die in Reinickendorf leben. Geöffnet ist die Beratungsstelle montags von 10 bis 15 Uhr, dienstags und donnerstags...

  • Märkisches Viertel
  • 23.10.15
  • 88× gelesen
Soziales

Aktion „Warmes Essen“ startet

Zehlendorf. Manche kommen jedes Jahr wieder, andere sind neu, aber für alle Bedürftigen ist die Aktion „Warmes Essen“ in der Paulus-Gemeinde eine große Hilfe im Herbst und im Winter. Am Montag, 5. Oktober, ist Auftakt für die Saison 2015/2016. Das Projekt ist bewährt, rein aus Spenden finanziert und hat eine lange Tradition. Erstmals 1993 gab es in der Paulus-Kirche schräg gegenüber dem Rathaus Zehlendorf Essen für Bedürftige. Damals war das Deutsche Rote Kreuz Kooperationspartner. Seit 14...

  • Zehlendorf
  • 24.09.15
  • 76× gelesen
Soziales
Im Flüchtlingsheim Klingsorstraße bieten Zeynep Balmum, Hanim Krimmling und Sajedeh Abu Saoud (von links nach rechts) Familien Beratung an.
2 Bilder

"Wir sind die Stadtteil-Feuerwehr"

Steglitz. Ihr Erkennungszeichen ist der rote Schal. Sajedeh Abu Saoud, Zeynep Balmum und Hanim Krimmling sind im Bezirk als Stadtteilmütter unterwegs. Ihre Mission: Eltern mit Migrationshintergrund und Flüchtlingsfamilien zu helfen, sich in ihrer neuen Heimat besser zurechtzufinden."Unsere drei Stadtteilmütter sind geschulte Ansprechpartnerinnen zu den Themen Familie, Bildung und Erziehung. Alle Frauen sind selbst Migrantinnen und sprechen die Muttersprache ihrer Klienten", erklärt Claudia...

  • Steglitz
  • 12.01.15
  • 332× gelesen
Soziales
Politik ist für Martin Matz zum Hobby geworden. Er war 2001-2006 Abgeordneter und 2006-2011 Sozialstadtrat in Spandau.

Martin Matz über Chancen und Grenzen bürgerschaftlichen Engagements

Berlin. Als Vorstandsmitglied des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. ist Martin Matz auch Vorsitzender im Landespflegeausschuss. Zur Situation in der Pflege sprach unsere Reporterin Anett Baron mit ihm.Wie ist die Situation in der Pflege? Martin Matz: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen ist es bewundernswert, mit wie viel Energie und Empathie Pflegekräfte arbeiten. Leider wird in der Pflege häufig nicht gut bezahlt. Die Wertschätzung der Gesellschaft für eine...

  • Mitte
  • 28.10.14
  • 369× gelesen
Soziales

In diesem Jahr fünf Auszeichnungen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Verleihung der Bezirksmedaille Friedrichshain-Kreuzberg findet am Donnerstag, 26. Juni ab 18 Uhr im Restaurant "Die Garbe", Frankfurter Allee 40 statt.Auch in diesem Jahr werden fünf Personen, beziehungsweise Institutionen für ihren ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet. Neben dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr als weitere Organisation auch das Diakonische Werk Berlin Stadtmitte. Es erhält die Bezirksmedaille für seine zahlreichen Projekte im Bezirk, etwa...

  • Friedrichshain
  • 20.06.14
  • 26× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.