Alles zum Thema Diakonisches Werk Berlin-Stadtmitte

Beiträge zum Thema Diakonisches Werk Berlin-Stadtmitte

Leute

Evelyn Gülzow verabschiedet

Kreuzberg. Evelyn Gülzow, Geschäftsführerin des Diakonischen Werks Berlin Stadtmitte, ist am 30. November in den Ruhestand verabschiedet worden. Sie hat die Einrichtung 1996 gegründet und war auch durch viele Initiativen sehr präsent in der Sozialträgerstruktur in Friedrichshain-Kreuzberg. Etwa beim Projekt „Stadtteilmütter“. Auch bei der Integration von Migranten und den Hilfen für Wohnungslose war Evelyn Gülzow stark engagiert. Ihre Nachfolgerin wird Monika Lüke, ehemalige...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 05.12.18
  • 13× gelesen
Soziales

Kooperation vereinbart

Kreuzberg. Die Flüchtlingskirche St. Simeon in der Wassertorstraße 21 und das gegenüber liegende Mehrgenerationenhaus Wassertor 48 arbeiten künftig zusammen. Gemeinsam sollen nicht nur weitere Angebote gemacht, sondern auch Ressourcen gebündelt werden. Das Mehrgenerationenhaus ist eine Bildungs-, Beeratungs- und Begegnungseinrichtung für Menschen aller Altersgruppen. Die Flüchtlingskirche steht seit Ende 2015 Geflüchteten aller Konfessionen und Religionen offen. Sie ist ein Projekt der...

  • Kreuzberg
  • 02.01.18
  • 32× gelesen
Bauen
Blick von oben auf das Grundstück der Gerhart-Hauptmann-Schule. Vor dem Hauptgebäude soll der Campus Ohlauer entstehen.

Korrekturen am Campus: Kritik an der Bauplanung bleibt

Kreuzberg. Beim Bauvorhaben Campus Ohlauer auf dem Gelände der Gerhart-Hauptmann-Schule sind die Pläne noch einmal überarbeitet worden. Sie sehen jetzt unter anderem nur fünf bis sieben Stockwerke für die einzelnen Gebäudeteile vor. Zuvor waren es sechs bis acht. Das bedeutet, es gibt auch einige Wohnungen weniger, deren aktuelle Zahl mit 140 angegeben wird. Außerdem ist die Fläche im Innenhof etwas vergrößert worden. Trotz der Veränderungen war am 31. Mai im Stadtplanungsausschuss die schon...

  • Kreuzberg
  • 07.06.17
  • 122× gelesen
Soziales

Ausbildung zur Stadtteilmutter

Kreuzberg. Am 30. Januar beginnen neue Qualizierungskurse im Rahmen des Projekts Stadtteilmütter. Frauen, die daran Interesse haben, können sich noch anmelden. Vermittelt werden Kenntnisse in den Bereichen Entwicklung, Bildung und Erziehung von Kindern. Die Bewerberinnen sollten mindestens 35 Jahre alt sein und vier Jahre Leistungen über das Jobcenter bezogen haben. Weitere Informationen gibt es beim Diakonischen Werk Berlin Stadtmitte in der Wilhelmstraße 116/117;  264 44 49, E-Mail:...

  • Kreuzberg
  • 13.01.17
  • 34× gelesen
Bildung

Geld für weitere Kitaplätze: Drei Träger erhalten 211.000 Euro

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es aktuell knapp 15 000 Kitaplätze. Mindestens 75 werden in Kürze dazukommen. Diese Gesamtzahl können jetzt Kitaträger im Bezirk einrichten, nachdem sie dafür zusammen 211.000 Euro aus dem Programm "Auf die Plätze, Kitas, los" der Senatsbildungsverwaltung bekommen haben. Konkret gibt es 102.000 Euro für den Verein Pfefferwerk, der damit das Angebot in seiner Kita in der Holzmarktstraße 25/26 um 30 Plätze erweitern kann. 20 Kinder mehr können künftig...

  • Friedrichshain
  • 18.07.16
  • 59× gelesen
Soziales
Anna Bandt, Verantwortliche für Vergiss mich nicht, mit Julia Thöns, der bezirklichen Suchtkoordinatorin, und Evelyn Gülzow, Geschäftsführerin des Diakonischen Werks Berlin Stadtmitte (von links). Dazu Prof. Michael Klein von der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, der die Laudatio bei der Preisverleihung gehalten hat.
2 Bilder

Ausgezeichnete Suchtprävention: Preis für Projekt „Vergiss mich nicht“

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Initiative "Vergiss mich nicht" ist beim Wettbewerb kommunale Suchtprävention mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden. Dabei handelt es sich um ein Programm des Diakonischen Werks Berlin Stadtmitte, das ehrenamtliche Patenschaften für Kinder aus suchtbelasteten Familien vermittelt und begleitet. Auf diese Weise sollen die Kinder trotz schwierigen Umfelds Halt und Hilfe bekommen. Die derzeit 18 Patinnen und Paten verbringen in der Regel einen Nachmittag in der...

  • Friedrichshain
  • 30.06.16
  • 263× gelesen
Leute
Dorothea Schulz-Ngomane.

Eine besondere Gemeinde: Flüchtlingskirche bekam Pfarrerin

Kreuzberg. Bei einem ökumenischen Gottesdienst am 19. Juni wurde Dorothea Schulz-Ngomane als Pfarrerin der Flüchtlingskirche in der Wassertorstraße eingesetzt. Die 51-Jährige leistete 1991 ihr Vikariat an der Heilig-Kreuz-Kirche in der Zossener Straße. Zusammen mit ihrem aus Mosambik stammenden Mann war sie damals auch in der „Cabana“, einem evangelischen Begegnungszentrum für Aus- und Inländer, aktiv. Nach einer Pfarrstelle in Magdeburg lebte Dorothea Schulz-Ngomane mit ihrer Familie von 2009...

  • Kreuzberg
  • 26.06.16
  • 184× gelesen