Alles zum Thema Dichter Viertel

Beiträge zum Thema Dichter Viertel

Bauen

Strassensanierung im Dichter Viertel verzögert sich weiter

Viele Anwohner kämpfen seit Jahrzehnten darum, dass endlich die maroden Strassen und Gehwege im sogenannten "Dichter Viertel" saniert werden. Die Berliner Woche berichtete hier bereits des Öfteren. Nachdem der Bundestagsabgeordneter Dr. Luczak im Januar diesen Jahres eine erneute Anfrage an die zuständige grüne Stadträtin Christiane Heiß gestellt hatte, liegt nun endlich deren Stellungnahme dazu vor. So heißt es in einer dem Autor vorliegenden E-Mail "die Bezirksstadträtin äußere...

  • Lichtenrade
  • 03.05.18
  • 78× gelesen
Bauen
Halker Zeile, teilweise asphaltiert

Bundestagsabgeordneter Luczak kämpft weiter für die Strassensanierung

Nachdem seit August 2017 einige Ausbesserungsarbeiten am Kopfsteinpflaster in  der Goethestrasse (Bezirk Lichtenrade) erfolgt sind, scheinen die Arbeiten vorerst eingestellt worden zu sein. Viele Anwohner kämpfen seit Jahrzehnten darum, dass endlich die maroden Strassen und Gehwege im sogenannten "Dichter Viertel" saniert werden. Hierzu hatte es im Sommer und Herbst 2016 bereits diverse Aktionen der Anwohner und des Bundestagsabgeordneten Dr. Luczak gegeben. Unter anderem wendeten sich...

  • Lichtenrade
  • 04.01.18
  • 500× gelesen
Bauen

Ausschreibung zur Strassenerneuerung in der Bahnhofstrasse

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin schreibt in der heutigen Ausgabe des EU-Amtsblattes die "Projektsteuerung im Straßenbau im Fördergebiet Aktives Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße" aus. Diese ist zu finden unter Dok.-Nr. 2017/S 237-492337  Als Beginn der Ausführung wird demnach der 1. März 2018 angepeilt. Es handelt sich demnach um ein Auftragsvolumen von rund 9,5 Mio. EUR. Laut der Ausschreibung seien die Baumaßnahmen im Bereich der Bahnhofstraße erforderlich, da...

  • Lichtenrade
  • 09.12.17
  • 402× gelesen
  •  1
Bauen
Ein bisschen Asphalt, viel holpriges Kopfsteinpflaster. Die Goethestr. und andere Strassen im Dichter Viertel wurde im Laufe der Zeit immer unwegbarer. Die Kopfsteine sind aus dem Jahr 1920
2 Bilder

Sanierung im Dichter Viertel: Note 6 - ungenügend

Vor einigen Tagen nun haben die angekündigten Arbeiten zunächst in der Goethestr. in Lichtenrade begonnen. Weitere Abschnitte sollen folgen, unter anderem die Grimmstrasse oder Ekensunder Platz. Wenn man dort nun aber sieht, was man im Bezirksamt offenbar unter den versprochenen "Sanierungsarbeiten" versteht, das läßt einem nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Man spricht wohl besser von Ausbesserung von Gefahrenstellen. Mehr ist es leider nicht, was dort passiert - und mehr...

  • Lichtenrade
  • 08.08.17
  • 961× gelesen
  •  2